• Hallo Gast,

    Der eMTB-News.de Winterpokal ist in die erste Saison gestartet - seit Montag kannst du fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Du kannst auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab sofort möglich: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Canyon Spectral:ON 6.0 2018, nerviges Knarzen und Knirschen im Bereich des Steuerrohrs

Wissbadener

Aktives Mitglied
Hallo Gemeinde,

jetzt nach ca. 3.000 km und nach ca. 1,5 Jahren habe ich auch mal ein Problem. Und zwar ein ziemlich nerviges Knirschen und Knarzen im Bereich des Steuerrohrs. Jetzt bin ich zwar ein geübter Schrauber, habe aber Probleme heraus zu finden, ob die Geräusche vom Steuersatz oder der Gabelkrone kommen. Im Stand und auf dem Montageständer kann ich das Geräusch nicht reproduzieren. Auf Asphalt und ebenen Forstwegen auch nix. Das Geräusch tritt nur auf, wenn es ein weniger ruppiger über Stock und Stein geht. Und es wird mehr und lauter!

Hat jemand den 100% Tip oder fange ich erstmal damit an, den Steuersatz mal neu zu fetten?

Gibt es die Lager einzeln als Ersatzteil zu kaufen? Bei Canyon oder bei Acros?

Gruß
Rainer
 

the lars

Mitglied
Hallo Rainer,

ich finde du hast die Lösung schon parat. Ich würde denk Lenkbereich demontieren, reinigen, Lager kontrollieren und ggf. neu fetten. Auch ruhig mal Lenker und Vorbau demontieren, manchmal ist da Dreck drin, welcher auch Knarzgeräusche verursachen kann.

Sollten die Lager nicht mehr sauber laufen kannst du entweder bei Canyon nachfragen oder du schaust dir deine Lager mal genau an. Im Normalfall ist dort irgendwo die genaue Bezeichnung aufgeprägt (irgendwo sollten also Zahlen stehen wie Durchmesser, Winkel etc.). Dann kannst du entsprechenden Ersatz bestellen.
 

Callimatrix

Aktives Mitglied
Moin Rainer,

Steuersatz bekommst Du auch direkt bei Acros und entsprechend auch direkt über die Shops wie Bike-components.de.
Oberteil: ZS44/28,6
Unterteil: IS52/40

Alternativ habe ich bei mir bereits als Oberteil das AZ-44BL ZS44/28,6 blocklock eingebaut, damit ist ein mehrfaches verdrehen des Lenkers im Fall eines Sturzes vorbei. Somit langlebiger für alle Züge und vor allem das DI2 Kabel vom Display zum Motor.

Generell würde ich aber auch, wie the Lars bereits schrieb, erst den Lenker und den Vorbau demontieren und dort alles sauber machen. Solche Geräusche übertragen sich überall hin (ich hatte das mal im Bereich des Motors wie doof gesucht, zum Schluss war es Dreck zwischen Sattelstütze und Rahmen.....)


Viele Grüße, Christian
 

espanolito255

Aktives Mitglied
Du kannst aber auch erstmal mit kriechöl oder sogar Wasser die potenzielle Zone mal zu besprühen, so weißt du ob es sich tatsächlich um diese Bereich handelt. Nicht selten werden die Geräusche durch die Resonanz des höhle Rahmens woanders vermutet. Der Lyrik ist sehr anfällig für Gabelkrone larm, hatte ich schon mal an mein Liteville...
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
hatte ich anfangs auch, bei mir lag es an einem zu lockeren Steuersatz bzw. der Schraube oben zum Spannung einstellen.

ich hatte die so wie immer eingestellt, Bremse vorn ziehen, Hand zwischen Krone und Steuerrohr und fest ziehen bis kein Spiel mehr da ist wenn man das Bike vor und zurück wackelt

Dann hatte ich beim fahren das knacken und ich hab den Steuersatz einfach nochmal etwas fester gezogen als ich es sonst mache und seit dem ist Ruhe

man muss auch bedenken dass während Bremsungen nur mit Vorderbremse die Belastung aufs Steuerrohr und Lager enorm sind und man ggf. nach 100 odr 200km mal etwas nachziehen muss weil sich alles "gesetzt" hat
 

Wissbadener

Aktives Mitglied
Kurzer Zwischenstand:

- gestern Abend die Gabel ausgebaut (Yari).
- auf den Lagern war ausreichend gutes Shimano Fett (hab ich ja auch selbst rein gemacht)
- Lager lassen sich nicht ohne Werkzeug aus den Lagersitzen nehmen. Auf Werkzeug habe ich verzichtet, wollte die Lager nicht schrotten.

- beim reinigen des Gabelkonus ist mir aufgefallen, dass dieser schon etwas locker sitzt. Das war der erste Gabelkonus, den ich mit Hilfe eines wirklich kleinen Schraubendrehers von der Gabel lösen konnte. Und der Gabelkonus hat eine relativ dünne Materialstärke. Es geht doch nichts über Chris King :)

- egal, alles wieder zusammengebaut.
- Test ob Knarzen behoben erfolgt leider erst am Samstag.
- und ich werde mal darauf achten, ob beim erneuten Knarzen, ein Nachstellen des Steuersatz das Knarzen behebt.

Gruß
Rainer
 

Pasfella

Aktives Mitglied
. Es geht doch nichts über Chris King :)
Wenn du den Konus schlitzt, geht jeder Konus fast mit der Hand wieder ab. Auch ohne Chris King. Für das gesparte Geld macht man sich ein paar schöne Tage in der Pfalz.
Was ist das für ein Lagersitz? Integriert?

Gerade gesehen, mit eingepresster Lagerschale. Da sollten die Lager ohne Werkzeug entnehmbar sein. Wenn die festsitzen ist der Sitz unrund was zum Knacken führen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wissbadener

Aktives Mitglied
Frage: wie bekommt man beim Spectral:ON die schwarze Kunststoffhülse aus dem Sattelrohr?

Evtl. hat die auch mal Montagepaste/Fett verdient.
 
Oben