Bianchi Neuheiten 2020: E-SUV – futuristisches E-MTB vorgestellt

riCo

Redakteur
Teammitglied

the lars

Mitglied
Erkenne den Sinn solch designter Bikes nicht. Integrierte Beleuchtung ist cool, sicherlich, aber doch nicht auf einem potenten Mountainbike. Wenn ich darauf verzichten will kaufe ich mir dann die teuerste Variante? Okay o_O.

Wird sicher auch bockschwer sein die Kiste..naja, abwarten. Komponenten sind natürlich sehr gut, aber auch die Vorbaukonstruktion finde ich nicht so geil.

E-SUV passt schon ganz gut - hauptsache wuchtig, auch sinnvoll...?
 

GG71

Bekanntes Mitglied
Meine Fresse =:-O

Ist es für die angepeilten Protz-Affen auch teuer genug?
Hätte man da noch nicht paar exklusiven Extras verbauen können?
Was weiss ich, Tuninchip und Lambo-Sound mit offenen Auspuffklappen ab Sportmodus? :cool:

Da braucht man sich nicht wundern, wenn e-MTBs immer unbeliebter werden :-\
 
Zuletzt bearbeitet:

Bit

Aktives Mitglied
Jedes unserer Bikes ist, wenn man die MTB vor 20 Jahren anschaut, ein Poser und Protzer Bike.

Ich kann nicht sagen das mit das Bianchi auf dem Foto wirklich gefällt.. aber die hinteren Streben, so was ähnliches hatte auch mein altes Rocky Mountain.

Bianchi war in meiner Kindheit, also vor 40 Jahren, die Marke die man haben musste, hat leider bei mir nie gereicht ;-). Waren schon schöne Rennräder.
 

Endurafrica

Neues Mitglied
Hässlich und ueberdesigned, fur die die in der Stadt zur Eisdiele radeln perfect! Wer mit so etwas im Gelände antritt macht sich zum Gespött!
 

Maverick

Neues Mitglied
Ich muss sagen, optisch gefällt mir das Bike auch nicht, aber rein vom Konzept finde ich es sehr interessant.

Ist doch perfekt für den hippen Großstädter, der mit seinem Bike zur Arbeit fährt und danach eine Runde auf dem Trail drehen will.
Ich denke in Zukunft wird es solche Konzepte vermehrt geben, da die Preise derart hoch sind, muss ein Bike her, das alles kann.

Auch die Integration der Lichtanlage ist deutlich besser als die meisten herkömmlichen Lösungen.
 
Oben