• Hallo Gast,

    Der eMTB-News.de Winterpokal ist in die zweite Saison gestartet - du kannst wieder fleißig deine Fahrten und sonstige sportliche Aktivitäten eintragen. Es ist auch wieder möglich, mit bis zu fünf Leuten im Team teilzunehmen: eMTB-News.de Winterpokal

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

YT Industries – Wechsel beim Personal: Sam Nicols wird neuer CEO

YT Industries – Wechsel beim Personal: Sam Nicols wird neuer CEO

Bei YT Industries steht ein bedeutender Personal-Wechsel bevor: Der bisherige CEO und Gründer Markus Flossmann tritt von seiner Stelle zurück und macht Platz für Sam Nicols – einen ehemaligen Amazon-Manager und MTB-Enthusiasten.

Den vollständigen Artikel ansehen:
YT Industries – Wechsel beim Personal: Sam Nicols wird neuer CEO
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Ein ehemaliger Amazonmitarbeiter also. Das heißt der Fokus rückt noch mehr in Richtung möglichst viel Geld scheffeln, als in Richtung Kundenbindung ;)
 

rsantos

Mitglied
Für mich war es mein erstes Versand-Bike und sicher auch das letzte. YT macht gute Bikes, allerdings haben sie probleme in der Fertigung und zuletzt im Service, damit sitze ich auf meine Schäden, ein No-Go. Wird archiviert in der Schublade der schlechten Erfahrungen, aber das sicher selbstverschuldet, denn Versand-Bikes kauft man nicht!
Ansonsten fährt sich mein Decoy eigentlich ganz prima (bis auf Uphill, aber das wurde bereits festgestellt)
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Wichtig ist ein funktionierender Service - und da hat YT schon länger Defizite

der Fokus rückt noch mehr in Richtung möglichst viel Geld scheffeln, als in Richtung Kundenbindun

aben sie probleme in der Fertigung und zuletzt im Service, damit sitze ich auf meine Schäden

Nach seiner Rennkarriere kann der CEO auch heute noch die Drehmomente aller Schrauben auswendig runterbeten und den Antreibsstrang mit verbundenen Augen montieren. Der Kundendienst ist die grösste Abteilung der Firma, beim ersten Anruf nimmt der PM persönlich ab, nach dem 2. Anruf fährt der Leiferwagen mit dem Ersatzvelo vor. Und as alles für Null Geld - ein Schnäppchen eben!

SO EIN SCHWACHSINN!

Nicht der Kundendienst sondern die Velo müssen besser werden!

Dazu braucht es Industrie-Ingenieure welche den Montageprozess richtig aufsetzen können, einen Geschäftsführer, der die Branche kennt UND das betriebswirtschaftliche Rechnen auf Unternehmensebene beherrscht. Zudem braucht eine Versandfirma einen E-Commerce Experten, der die Kundenbinding mit funktionierenden Abläufen aufbauen kann.
 

rsantos

Mitglied
Obwohl ich der Meinung bin schon alle Dummheiten der Menschen gesehen zu haben, so wundere ich mich jeden Tag dann doch was ich alles noch nicht gesehen habe.
Mir völlig egal ob der CEO, CVO oder sonst wer, was besseres zu hat als sich um die Zufriedenheit der Kunden zu kümmern, so kann ich doch erwarten dass sowohl Service als auch Qualität stimmen.
DAS ist nunmal ein Entscheidungskriterium für den Kauf eines Produktes. Auch kann ich die Tatsache ignorieren dass die Abteilung für Services ZU GROSS ist, und sonstige Fachkräfte fehlen.
Am Ende entscheidet die Zufriedenheit mit dem Produkt (komisch, ein so einfaches Gesetzt dass ich sogar annahm, jeder hätte es verstanden).
Ich brauche am Telefon weder Hinz noch Kunz, sondern einen Fachkundigen mit dem Willen zu helfen.
Alternativ ginge auch einfach mal auf Service-Tickets zu reagieren, aber gar nichts ist; hmmm......wohl so ziemlicher Scheiss-Service!
Wenn vier Tickets und mehrere Anrufe ignoriert werden; hmmm......wohl gar kein Service!
Zur Info, der Lack meines Rahmens fällt einfach ab, das habe ich noch nie gesehen!
Kettenriss weil die Kette schon am Anfang nicht in Ordnung war (Glied nicht richtig gestanzt)
Dämpfer hat Öl verloren, nicht wenig sondern viel (100€)
Meine Gabel hat von Anfang an gequietscht
Ich könnte weitermachen, aaaabbbber.... keines der Kosten hat YT getragen sondern ich, die hatten ja schließlich was besseres zu tun wie ich nun erfahren habe.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Obwohl ich der Meinung bin schon alle Dummheiten der Menschen gesehen zu haben, so wundere ich mich jeden Tag dann doch was ich alles noch nicht gesehen habe.

Und es kommt noch dicker für Dich!

Die 80 : 20 Regel besagt, dass 20% der Kunden 80% der Kosten verursachen.

Was macht der clevere Geschäftsführer nun mit diesen 20% seiner Kunden?
 

rsantos

Mitglied
Tja, offenbar haben wir es hier mit dem reinkarnierten Platon zu tun. Aber lesen sollte unser netter und eifriger Denkwichtel schon können, denn dann würde er ja verstehen dass der Verkäufer meines Rades bislang ja nur Geld bekommen hat, Service hat er dafür nicht leisten müssen, denn er weigert sich.
Aber Platon ist ja in der Neuzeit wie wir wissen überfordert, und mit dem Bike-Sport sowieso, deshalb versteht er auch nicht dass 20% unzufriedene Kunden seeeehhr viiiieeel medialer Lärm machen, und bekanntlich sind viele schlechte Nachrichten eher ein Hindernis für die 80%.
Und so könnte der kleine YT sich doch in der Mathe Aufgabe verrechnet haben!!!

Also lieber Platon, heute gibt es Computer, in diesen Dingen laufen Programme, diese sind miteinander vernetzt.
Du solltest wissen, heute hat jeder Facebook, WhatsApp, Instagram, überall gibt es Foren, aus Foren werden Nachrichten genommen und in eines der Sozialen Netzwerke gepostet, dort weiter verbreitet, tja, plötzlich hat eine Einzige Person eine Erreichbarkeit von Millionen.
Jeder der sowas nicht begriffen hat, sollte doch lieber Reiskörner zählen und den Moment nicht verpassen einfach mal nichts "schlaues" zu sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

N4rcotic

Bekanntes Mitglied
Tja, offenbar haben wir es hier mit dem reinkarnierten Platon zu tun. Aber lesen sollte unser netter und eifriger Denkwichtel schon können, denn dann würde er ja verstehen dass der Verkäufer meines Rades bislang ja nur Geld bekommen hat, Service hat er dafür nicht leisten müssen, denn er weigert sich.
Aber Platon ist ja in der Neuzeit wie wir wissen überfordert, und mit dem Bike-Sport sowieso, deshalb versteht er auch nicht dass 20% unzufriedene Kunden seeeehhr viiiieeel medialer Lärm machen, und bekanntlich sind viele schlechte Nachrichten eher ein Hindernis für die 80%.
Und so könnte der kleine YT sich doch in der Mathe Aufgabe verrechnet haben!!!

Also lieber Platon, heute gibt es Computer, in diesen Dingen laufen Programme, diese sind miteinander vernetzt.
Du solltest wissen, heute hat jeder Facebook, WhatsApp, Instagram, überall gibt es Foren, aus Foren werden Nachrichten genommen und in eines der Sozialen Netzwerke gepostet, dort weiter verbreitet, tja, plötzlich hat eine Einzige Person eine Erreichbarkeit von Millionen.
Jeder der sowas nicht begriffen hat, sollte doch lieber Reiskörner zählen und den Moment nicht verpassen einfach mal nichts "schlaues" zu sagen.
Harter Tobak 😬 aber ich kann dich verstehen und genau wegen dem „medialen Lärm“ habe ich nichts von YT gekauft. Meine Meinung zu SC steht hier schon öfters in diversen Beiträgen und will es nicht überall schreiben 😂 aber ich sage dir Kauf dir das bullit (auch wenn es teuer ist, es lohnt sich) wenn du noch eins bekommst. 80% vom Kontingent meines Händlers sind schon vergriffen das Teil hat eingeschlagen wie ein Bombe bei ihm 😳
 

rsantos

Mitglied
Zwei Kumpel von mir verkaufen Santa Cruz, mit einem haben ich schon gestern telefoniert und er sagte dass das Bike eher zwischen Februar und März verfügbar sein wird. Ich hoffe auch auf % daher kann es für mich tatsächlich eine Alternative werden. Das Decoy fährt sich schon sehr gut, aber alles andere passt nicht und ein Bike ist leider nicht nur fahren. Der Rahmen hat ein paar unschöne Fertigungsmängel, ungenaue Lackierung, wo Schrauben im Rahmen eingelassen werden, ist eine Art Schwärzung die schon nach 2 Monaten abgeht (ist nicht dramatisch), die Gummis an den Zügen wandern überallhin, und auch der Rahmen selbst ist nicht sehr genau geklebt. Daher ist es klar dass YT nicht vergleichbar ist mit Specialized, Orbea oder Santa. Ist aber OK da der Preis auch niedriger ist.
Allerdings sind die Pannen auch für den Preis zu hoch, und wenn der Lack (überall am Rahmen) einfach abgeht, dann ist bei mir Schluss, denn dann ist China-Qualität nicht weit, und dafür waren die 5.600€ doch zu viel
 

TRacer70

Aktives Mitglied
Ich sehe das etwas anders. Wenn ich ein Fahrrad kaufe, egal ob vom Händler oder online, will ich anschließend von dem im besten Fall nix mehr sehen und hören. Schlicht deshalb, weil ich erwarte, dass das Radl funktioniert und außer Wartung (die ich selbst mache) kein Gesprächsbedarf besteht.

Wo bei den hier geschilderten Fällen der Service (oder wie auch immer man die Abteilung nennen will) nötig ist, ist das Problem schon da und verdirbt nachhaltig die Laune.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Wenn ich ein Fahrrad kaufe, egal ob vom Händler oder online, will ich anschließend von dem im besten Fall nix mehr sehen und hören. Schlicht deshalb, weil ich erwarte, dass das Radl funktioniert und außer Wartung (die ich selbst mache) kein Gesprächsbedarf besteht.
Ich verstehe Dich, aber eher können Schweine fliegen, als ein aktuelles E-MTB 10.000km ohne Probleme funktionieren.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Jeder der sowas nicht begriffen hat, sollte doch lieber Reiskörner zählen und den Moment nicht verpassen einfach mal nichts "schlaues" zu sagen.

Ja, das ist in der Tat Dein Problem.

Bereits bevor Du dein YT gekauft hattest war klar, dass
  • Kauf über Versandhandel das Risiko fehlender Händlerunterstüzung vor Ort birgt
  • Zahlreiche negative Erfahrungen in den Sozialen Medien genannt wurden
Dennoch hast Du gekauft. Du hast alle Warnungen in den Wind geschlagen. Dafür gibt es Gründe. Einer mag darin liegen, dass die Firma YT ganz gut läuft, weil die meisten Kunden zufrieden sind. Dies allem "Lärm", wie Du es nennst, der unzufrienden Kunden zum Trotz. Wie YT noch besser werden kann habe ich oben kurz Skizziert, ebenso in welcher Problemfalle Du dich befindest.

Es gibt die Möglichkeit der Rückabwicklung des Kaufs. Du gibst das Velo zurück und erhälst den Zeitwert ausbezahlt. Die Frage ist: Würdest Du dieses Angebot annehmen, solle YT es Dir machen?
 

rsantos

Mitglied
Ja, das ist in der Tat Dein Problem.
Bereits bevor Du dein YT gekauft hattest war klar, dass
  • Kauf über Versandhandel das Risiko fehlender Händlerunterstüzung vor Ort birgt
  • Zahlreiche negative Erfahrungen in den Sozialen Medien genannt wurden
Dennoch hast Du gekauft. Du hast alle Warnungen in den Wind geschlagen. Dafür gibt es Gründe. Einer mag darin liegen, dass die Firma YT ganz gut läuft, weil die meisten Kunden zufrieden sind. Dies allem "Lärm", wie Du es nennst, der unzufrienden Kunden zum Trotz. Wie YT noch besser werden kann habe ich oben kurz Skizziert, ebenso in welcher Problemfalle Du dich befindest.

Es gibt die Möglichkeit der Rückabwicklung des Kaufs. Du gibst das Velo zurück und erhälst den Zeitwert ausbezahlt. Die Frage ist: Würdest Du dieses Angebot annehmen, solle YT es Dir machen?
Es durfte klar sein dass beim User "bluecat" sich um eine Person aus dem Kreis der Fa. YT handelt.
Nun, die Offerte würde ich gerne annehmen sofern beim "Zeitwert" für mich ein noch vertretbares Angebot rauskommt. Ich habe sehr viel Geld in meinem Decoy invertiert:
  • Carbon Rhental Fatbar Lenker
  • Ergon Titanium Sattel
  • Fox Transfer Stattelstütze
  • Ergon Enduro Griffe
  • Titanium Schrauben (blaue Farbe) überall
  • Sram Code RSC (anstatt die R)
  • Größeres Shimano Display E8000
  • und noch einiges Mehr
Dast Thema mit dem Lesen in Foren oder sonstiges stimmt so nicht ganz, ich habe im Voraus weder gewußt wie die Service-Situation aussieht noch hatte ich Erfahrung mit Bike-Versender. Zudem dachte ich dass es für mich nicht dramatisch ist weil ich ja zwei Radläden kenne, die Leute dort sind meine Freunde und haben mir auch immer Vorrang gegeben, aber natürlich können sie die Kosten für die Teile nicht übernehmen wenn beispielsweise eine Kette reißt.
Hätte ich darüber was gelesen, würde ich ganz sicher die unsichere Entscheidung eher mit nein beenden, zumal mein Kumpel, als Besitzer des Bike-Ladens mir sagte dass dies meistens schlecht zu Ende geht (er sollte Recht behalten). Zu diesem Zeitpunkt war das Decoy alternativlos, das ist nun nicht mehr der Fall. Für dieses Konzept hätte ich damals auch 7000€ bezahlt, gab aber nichts vergleichbares am Markt.
Ich hatte vor dem Kauf eine Zwangspause von 5 Jahren wegen Knie OP, ich war also nicht mehr am Ball und wollte auf Teufel komm raus Bike fahren, also war ich blind für alle Argumente, und YT macht geile Formen und die Fahreigenschaften passten exakt zu dem was ich wollte, dazu noch der großer Akku und die Mixed Wheels.
Aber ich stimme unentwegt zu, die Qualität muss besser werden.
Allerdings würde ich mich über den Tausch meines Rahmens wegen der häßlichen Lackfehler, oder Rückkauf-Angebot freuen, ich kann auch gerne meine Daten (nicht hier) irgendwohin senden

Falls einer noch wissen möchte warum nicht gleich die teurere Variante?
Weil grau mit gelb kombiniert Augenkrebs macht!
Außerdem ist Kashima bödsinn und in schwarz sieht alles viel schicker aus.

DANKE
 
Zuletzt bearbeitet:

rsantos

Mitglied
Hi, auf deine Anfrage im Forum bezüglich des Angebots zum Rückkauf meines Bikes habe ich reagiert.
Gerne würde ich das Angebot annhemen, lass von dir hören denn das mit dem Lack ist wirklich eine nervige Geschichte.
Ich wohne im Taunus, hier ist eine Menge Kaufkraft und das Decoy zieht viele Blicke auf sich.
Das Bike sieht auch wirklich gut aus, die Geometrie und auch sonst die Zusammenstellung ist schon hübsch gemacht.
Schnell ist ein Dialog entstanden und wir kommen unweigerlich auf die Frage ob ich zufrieden bin, mit der Online-Versand-Kauf-Erfahrung, die Antwort kannst du dir denken!
Auf die Frage warum nicht, zeige ich den Lack meines Rahmens, dann versteht jeder sofort was ich meine und am Ende heißt es;
YT ist doch eine junge Firma mit vielen Problemen in der Fertigung, lieber Finger Weg bei sowas.
Tja, nach dem Kauf habe ich zusätzlich 1200€ in das Bike investiert, damit kostete das Bike über 7000€, bei sowas will man eines ganz bestimmt nicht sehen, häßliche Lackfehler die sehr deutlich sichtbar sind.
Machen wir uns nichts vor, die erste Begeisterung für ein Bike ist visuell, die zweite das Fahrerlebnis, ein grotesk lackierter Rahmen ist sowas wie eine Negativ-Werbung!!!
Zu erwähnen wäre noch dass ich im Bereich Digitalisierung unterwegs bin, also mein Beruf hat viel Berührung mit sozialen Netzen, ich werde selbstverständlich weiterhin meine Meinung überall kundtun, es sein denn, meine Erfahrung mit YT nimmt eine Wende zum Guten, derzeit würde ich eher eine 6 erteilen und jeden vom Kauf abraten.
Auch bin ich breit mit zwei großen Läden und entsprechender Community vernetzt...
Sieh es mal so, Trek hatte das Problem der Rahmenbrüche am Anfang, dieser Ruf haftet bis heute ihnen an...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben