Unterschiede zwischen den DT SWISS Hybrid Laufrädern

Dieses Thema im Forum "E-MTB-Technik und Werkstatt" wurde erstellt von HageBen, 8. Juni 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. HageBen

    HageBen Mitglied

    Hallo, weiß jemand von euch, den Unterschied zwischen Vorderrad H 1900 und H 1700?

    H 1200 Carbon Zahnscheiben
    H 1501 Alu geschweißt Zahnscheiben
    H 1700 Alu gesteckt Zahnscheiben
    H 1900 Alu gesteckt Sperrklinken
     
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    5 Gramm unterschied. Bei 130 Gesamtgewicht sind beide Kategorie 4: Einsatz in grobem Gelände und Sprünge bis zu 122 cm.
    Das Hinterrad hat Sperrklinken und Zahnscheiben, jedoch nicht das vordere Rad.
    Vorne würde ich ein E1900 verbauen und hinten ein H1900. Bisher habe ich mit der Kombo keine Probleme bei ca 60cm Sprunghöhen und 98Kg Gesamtgewicht.

    Beim H1900 habe ich sogar Einen Sram X D und einen Shimano Freilauf beiliegend gehabt :)
     
  4. HageBen

    HageBen Mitglied

    Dann ist doch das H 1700 Vorderrad total überflüssig wenn es mit dem hundert Euro günstigeren H 1900 baugleich ist. Würde vorne gerne auf 30mm Maulweite gehen. Das E 1900 gibt es nur mit 25mm? Dann wäre das H 1900 das günstigste ASTM4 mit 30mm Maulweite und 29"?

    Hinten hab ich das H 1700, bin sehr zufrieden damit. Bei den Hybriden sind immer beide Freiläufe dabei.
     
  5. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Ja, das E1900 nur mit 25mm (Fahre es jetzt seit ca 11 Monaten) 29". Das Hintere H1900 27,5" seit ca 4 Monaten. Ach und H1900 hat im Gegensatz zu E1900 keine 20mm Steckachse. Das war auch einer der Gründe wieso ich auf E vorne ausweichen mußte.

    Jepp, da wäre wohl das H1900 mit 30mm wohl die beste Option für dich :) Die halten schon was aus, auch mehrere kurz hintereinander folgende Felgenschläge. Bei mir haben die 1900er zumindest noch nicht ihre Grenze erreicht. Wüßte jetzt nicht wieso ich mir ein 1700er holen sollte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2018
  6. HageBen

    HageBen Mitglied

    Okay, vielen Dank.

    Wobei von dem Stahlfreilaufkörper bin ich doch etwas enttäuscht. Wie hält sich der bei dir?
     

    Anhänge:

  7. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    DSC_0110.JPG

    War von einem Bosch CX nach ca 10-12.000 Kilometern aus dem Jahr 2015. Glaube das war auch ein E-LRS mit einer Shimano XT Kasette.

    Derzeit fahre ich Brose mit Sram X D, ich denke der X D wird aber nicht besser sein :) Nach 4 Monaten kann ich dazu noch nicht viel sagen.
    Kommt auch immer auf die Kassette an, in welchen Gängen man den höchsten Druck ausübt etc...
     
  8. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Ist aber normal das sich die Kassetten so rein pressen mit der Zeit. Bei MTB´s ist es ja auch das selbe, bei uns nur "etwas" extremer.
     
  9. HageBen

    HageBen Mitglied

    Hatte ich so nicht gedacht bei extra e bike Komponenten. Bei dem Bild hatte der Freilauf so 6-700 km gelaufen.
     
  10. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Ja, ist ein Sport, ein Hobby und teuer. Und für mich ist ein LRS ein Verschleißteil. Da muss es nicht das leichteste, stabilste und schönste sein. Einmal ein ordentlichen Ast in die Speichen und da hilft dann auch nichts mehr, außer sich ein neues zu bestellen :) Ob ich das LRS nun 1 Monat oder 2 Jahre noch haben werde, wer weiß.
    Für die Preis/Leistung finde ich die 1900er echt gut. Muss aber jeder selber wissen. Nach 10k Kilometern kannst dir ja immer noch nen neuen Freilaufkörper kaufen der etwa 90 Euro kostet.

    EMTB´s haben halt mit die stärksten Motoren, dann noch dein eigene Leistung und es übertrifft bei weitem die gesamte Geometrie aller Bauteile für die die Industrie 20 Jahre lang für MTB´s geforscht hat :) Wir sind noch Pioniere. Es steht zwar E-MTB optimized drauf, nur sind es z.B. die selben Geometrien, Systeme die für MTB´s entwickelt wurden. Aber es wird langsam :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2018
    imun und OldMan54 gefällt das.
  11. HageBen

    HageBen Mitglied

    Verschleißteile gut und schön, aber ob ein Freilaufkörper verschleisen muss? Ein Bremssattel verschleist schließlich auch nicht.
     
  12. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Alles was sich bewegt, mit anderen Komponenten in Berührung kommt verschleißt. Beim Freilauf ist das ne ordentliche Nummer höher wie Mineralöl vs. Alu.
     
  13. eMTB-News.de Anzeige

  14. gonzo666

    gonzo666 Mitglied

    die Naben sind auch verschieden. Die 1700 hat eine 350 Nabe und die 1900 eine 370.
     
  15. HageBen

    HageBen Mitglied

    Was ist der Unterschied zwischen den beiden Naben?
     
  16. DR_Z01

    DR_Z01 Aktives Mitglied

    Da tust du DT Swiss unrecht.
    Alufreiläufe dürfen nur mit Ritzelkasetten gefahren werden, bei denen die einzelnen Ritzel auf einem Ritzelträger montiert sind und das vorgeschriebene Drehmoment beim Anziehen der Mutter beachtet wird.
    Dein Schaden passiert nur wenn die Ritzel direkt auf dem Freilauf stecken.
    Ist auch in der Gebrauchsanweisung so vorgeschrieben.
    Wer billige Ritzel kauft muss dann eben den Freilauf mittauschen :p
     
    OldMan54 gefällt das.
  17. Delete1985

    Delete1985 Aktives Mitglied

    Shimano XT Kasette... Finde dein unrecht :)
    Naja, und es war ja auch von einem 2015er Emtb, hatte da schon immer das Gefühl einen Prototypen zu fahren...
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2018
  18. DR_Z01

    DR_Z01 Aktives Mitglied

    [​IMG]
    Kannst du mir bitte erklären wie diese Ritzelaufnahme die von dir gezeigten Einkerbungen verursacht? Abgesehen davon bleibt immer noch ein mangelhaftes Drehmoment beim Anziehen der Spannmutter.
    https://www.google.de/imgres?imgurl=https://www.os-bikes-direkt.de/WebRoot/Store10/Shops/61799747/4DF2/3AFA/FBD8/923F/A22C/C0A8/28BE/1F96/cs-m771-10-11-34t-02-800.jpg&imgrefurl=https://www.os-bikes-direkt.de/Shimano-XT-M771-10-fach-Kassette-mit-11-bis-34-Zaehnen&docid=toiUiXSHnM_LSM&tbnid=hA8j1WnnrNlj5M:&vet=10ahUKEwihm_Tm7cbbAhVhYpoKHYWtBWkQMwhkKBAwEA..i&w=800&h=370&bih=831&biw=1317&q=shimano xt kassette&ved=0ahUKEwihm_Tm7cbbAhVhYpoKHYWtBWkQMwhkKBAwEA&iact=mrc&uact=8
    Und dann noch dieser Thread: https://www.pedelecforum.de/forum/i...s-eine-normale-abnützung-des-freilaufs.32476/
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2018
  19. OldMan54

    OldMan54 Bekanntes Mitglied

    Gerade die XT-Kassette gehört, weil die Ritzel eben nicht alle miteinander verbunden sind, auf einen Stahl Freilauf.
     
  20. HageBen

    HageBen Mitglied

    Gibt es Kassetten wo die Ritzel alle miteinander verbunden sind?

    Und was ist der Unterschied zwischen den beiden Naben?
    350 vs 370 vorne
     
  21. DR_Z01

    DR_Z01 Aktives Mitglied

    Wenn du so schlau bist, dann weisst du bestimmt auch welche Kassette besser ist und deswegen auf den Alufreilauf gehört.
     
  22. gonzo666

    gonzo666 Mitglied

    optisch schauen die Naben gleich aus, vermute das bessere Lager verbaut sind.