SRAM GX Eagle MY2021 – Neuvorstellung & erster Test: Kassette mit 52 Zähnen, fast so groß wie ein Suppenteller!

SRAM GX Eagle MY2021 – Neuvorstellung & erster Test: Kassette mit 52 Zähnen, fast so groß wie ein Suppenteller!

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMDUvU1JBTS1HWC1FYWdsZS1IZWFkZXIuanBn.jpg
SRAM GX Eagle – MY2021: Der Schaltungsriese SRAM poliert die beliebte GX Eagle auf Hochglanz und spendiert der Kassette 52 Zähne. Wozu? Nun, dass ist ganz einfach: ein leichterer Gang ermöglicht steile Anstiege länger im Eco-Modus zu fahren und somit die Reichweite zu erhöhen. Wir haben die neue SRAM GX Eagle montiert und bereits getestet. Hier gibt's alle Infos und Preise für euch.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SRAM GX Eagle MY2021 – Neuvorstellung & erster Test: Kassette mit 52 Zähnen, fast so groß wie ein Suppenteller!
 

tib02

Bekanntes Mitglied
Das neue Chaingap Tool liest sich gut, wird vielleicht denen helfen, die bisher Probleme haben die Sram 12 fach einzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zadath

Bekanntes Mitglied
42 -> 52?
Naja, das muss dann wohl Sunrace mal wieder richten. War bei der 11-fach Kassette schon die bessere Wahl bzgl. Abstufung.
 

Lasse

Bekanntes Mitglied
Ich habe bei meinem Shimano vorne ein 32er Blatt montiert. So habe ich bergauf sehr leichte Gänge für hohe Kadenz und ideale Unterstützung des Eco-Modus. 32/10 trete ich mit 85er Kadenz bis 30 km/h, mehr geht eh nicht im Flachen und bergab lass' ichs rollen. Macht in meinen Augen mehr Sinn, als hinten immer größer zu werden.
 

Lasse

Bekanntes Mitglied
Du fährst 24 Zoll ?

Entfaltung

Ein 10 er Ritzel ist eigentlich immer oberhalb der Abriegelgrenze.
Systembedingt haben die 1x12 Schaltungen immer ordentlich Schräglauf wenn es richtig steil oder flach wird.
Da ist eventuell weniger Kettenzug besser.
Nein, aber 155er Kurbeln (cooler Kalkulator übrigens, aber diesen Wert kann man nicht eingeben?) :) Und war auch eher beispielhaft gemeint, im Sinne von ausreichend. Also ohne laborgestützte Mittelwertanalyse bei unterschiedlichen Reifendrücken und Witterungsbedingungen ;)
 

Peko

Bekanntes Mitglied
Nein, aber 155er Kurbeln (cooler Kalkulator übrigens, aber diesen Wert kann man nicht eingeben?) :)

Was sollte das bringen, wenn man die eingeben könnte? Eine theoretische Berechnung der aufzuwendenden Arbeit/Leistung mal ausgenommen. ?‍♂️

Die aus der Trittfrequenz und Übersetzung resultierenden Geschwindigkeit hat mit der Kurbellänge ja nichts zu tun.
 

Lasse

Bekanntes Mitglied
Die aus der Trittfrequenz und Übersetzung resultierenden Geschwindigkeit hat mit der Kurbellänge ja nichts zu tun.

Das habe ich anders gelernt: Mit 175 Kurbel bei 32/10 erreiche ich 30 Km/h bei niedrigerer Kadenz. Eine 85er Kadenz ergibt eine höhere Endgeschwindigkeit, als die gleiche Übersetzung mit 155er Kurbel und 85er Kadenz. Denn auch wenn die Pedalgeschwindigkeit beider Systeme gleich ist, ist die Kadenz unterschiedlich - verrückt, aber wahr. Deshalb würde die Kurbellänge im Kalkulator die Endgeschwinddigkeit verändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Peko

Bekanntes Mitglied
Dem kann ich rein mechanisch erstmal nicht folgen.

Deiner Theorie nach würde das also bedeuten, dass sich das Kettenblatt bei 155mm Kurbeln schneller als die Kurbeln selbst drehen müsste. Das Kettenblatt würde als also den Kurbeln vorauseilen?
Das glaube ich irgendwie nicht. ;)

Bei unterschiedlichen Kurbellängen ändert sich die Umfangsgeschwindigkeit der Pedale. Das hat dann auf den jeweiligen Trittfrequenz-Pedaldruck-Wohlfühlfaktor einen Einfluss hat.

Vielleicht stehe ich aber auch nur auf dem Schlauch... :coldsweat:
 

Lasse

Bekanntes Mitglied
Abgesehen davon, dass das Kettenblatt bei einem EBike der Kurbel tatsächlich vorauseilt, ist die Kadenz bei gleicher Geschwindigkeit und gleicher Übersetzung höher mit kürzeren Kurbeln. Isso.
 

Zadath

Bekanntes Mitglied
Abgesehen davon, dass das Kettenblatt bei einem EBike der Kurbel tatsächlich vorauseilt, ist die Kadenz bei gleicher Geschwindigkeit und gleicher Übersetzung höher mit kürzeren Kurbeln. Isso.

Dein Kettenblatt dreht sich mit kurzen Kurbeln genauso schnell wie mit langen Kurbeln. Ansonsten würde sich die Geschwindigkeit ändern.

Du änderst lediglich den Hebel und damit die benötigte Kraft.
 

Peko

Bekanntes Mitglied
Abgesehen davon, dass das Kettenblatt bei einem EBike der Kurbel tatsächlich vorauseilt,

Stimmt für Bosch, da hast Du recht. Das liegt aber am motorinternen Übersetzungsverhältnis von 1 : 2,5 und ändert sich nicht.
Meine Kettenblätter an den Brose laufen beide synchron mit den Kurbeln, unabhängig von der deren Länge.
 
Oben