Kaufberatung E-MTB Hardtail: Cube Reaction Hybrid (oder Alternativen)

effeff

Mitglied
Liebe Leute

Nachdem anfänglicher ebike Skepsis bin ich im letzten Urlaub eines gefahren und muss sagen: das macht mächtig Laune. War damals ein Merida BigNine.

Nun bin ich auf der Suche und bin auf das Cube Reaction Hybrid gestoßen.
Meine Frau fährt ein Cube Acid Biobike mit Sram GX Eagle und ich bin von Preis/Leistung beim Biobike und der Qualität von Cube recht überzeugt.

Nun zu meinem "Problem" :
Das Einsteiger Modell "One" für 2350 Euro.
  • GABELSR Suntour XCM Coil, 100mm
  • MOTORBosch Drive Unit Performance CX GEN4 (85Nm
  • BREMSANLAGEShimano BR-MT200
  • SCHALTWERKShimano Deore, 11-42T, 1x10
Die Komponenten sind gar ein bisschen arger Mist - die Gabel 100mm mit Feder insbesondere - oder täusche ich mich da?

Nun ist meine Idee:
Schaltung Raus, für 300 Euro ein Sram NX Eagle 12 Fach Groupset verbauen und die "Feder" Gabel durch eine Rockshox Recon tauschen.

Greift man ein bisschen weiter rauf ins Regal, zur "Pro" Version bekommt man
  • GABELSR Suntour XCM34 Coil, 100mm, Lockout
  • MOTORBosch Drive Unit Performance CX GEN4 (85Nm)
  • BREMSANLAGEShimano BR-MT200
  • SCHALTWERKSram SX Eagle™, 11-50T, 1x12
Immerhin eine SX Eagle, zwar schlechter als NX aber wird schon nicht so wild sein.
Jedoch nochimmer die Krasse Gabel.

Alternativ bietet Nora in Wien ein Haibike Sduro an mit deutlich besseren Komponenten: https://norasports.at/produkte/42339/haibike-sduro-hardnine-8-0
Jedoch ist für mich nicht ersichtlich ob da ein alter oder neuer CX Motor drinnen ist.

Übertreibe ich mit den Komponenten und die Basisausstattung ist "eh OK"? Hier fehlt mir leider ein bisschen die Erfahrung im MTB Bereich.

Danke für eure Hilfe!
 

djphil

Bekanntes Mitglied
Hab ichs überlesen, oder hast Du kein Budget angegeben?

Wenn das Haibike doch alles drinne hat was Du Dir wünscht, dann nimm das doch!?
Kannst vorher anfragen wegen dem Motor, grundsätzlich sieht das mit dem kleinen Ritzel jedoch nach Gen3 aus.
 

effeff

Mitglied
Hab ichs überlesen, oder hast Du kein Budget angegeben?

Wenn das Haibike doch alles drinne hat was Du Dir wünscht, dann nimm das doch!?
Kannst vorher anfragen wegen dem Motor, grundsätzlich sieht das mit dem kleinen Ritzel jedoch nach Gen3 aus.
Nein ich habs tatsächlich nicht erwähnt.
Absolut harte obere Schmerzgrenze 3k.

Gen3 ist leider Ausschlussgrund, hab auch befürchtet es ist der Gen3.

Also zurück zum Cube.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied
Das Einsteiger Modell "One" für 2350 Euro.
Die Komponenten sind gar ein bisschen arger Mist - die Gabel 100mm mit Feder insbesondere - oder täusche ich mich da?

Nun ist meine Idee:
Schaltung Raus, für 300 Euro ein Sram NX Eagle 12 Fach Groupset verbauen und die "Feder" Gabel durch eine Rockshox Recon tauschen.
Deore 11-42, 1x10 ...ist grundsolide und muss wegen der Funktion sicher nicht getauscht werden.
Die Gabel ist sackschwer, da kann ein Austausch sehr viel Gewicht sparen.
Bei der Bremsanlage musst du sehen ob sie dir langfristig reicht.
Mich würden die schmalen Laufräder -mit Schnellspanner- mehr stören.
Aber auch da kann/sollte man -zumindest vorne- beim wechseln der Gabel auch das Laufrad tauschen und auf 15mm Steckachse gehen.
Also, erstmal kaufen und ausgiebig fahren, ...später dann Komponententausch nach Anforderung.
 
Zuletzt bearbeitet:

effeff

Mitglied
Cube reaction race, fertig
Das hatte ich ja noch garnicht am Radar. Nice!


Deore 11-42, 1x10 ...ist grundsolide und muss wegen der Funktion sicher nicht getauscht werden.
Die Gabel ist sackschwer, da kann ein Austausch sehr viel Gewicht sparen.
Bei der Bremsanlage musst du sehen ob sie dir langfristig reicht.
Was mir bei sram gefällt sind die 50 Zähne und damit echt arge Untersetzung.
Von der Serie hab ich wenig Ahnung, hab auf meinem anderen Rad mit dem ich letztes Jahr 4000km runtergespult hab eine Shimano GRX 800 und hab da echt Null Verschleißerscheinungen trotz Matsch, Schnee, Dreck, Steinen usw... Ist mir fast ein bisschen unheimlich.
Jedenfalls hab ich die Entscheidung nicht bereut in das bessere Groupset investiert zu haben.
GRX 800 liegt ungefähr gleichauf mit XT, hab ich da recht?
Also, erstmal kaufen und ausgiebig fahren, ...später dann Komponententausch nach Anforderung.
D. H. Eher eher ein Punkt für das günstigste Rad.
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
D. H. Eher eher ein Punkt für das günstigste Rad.
Wenn dir an dem Rad eh Schon die Sachen nicht gefallen und du über nen Tausch nachdenkst, würde ich mir das "probier mal aus" Geld sparen und gleich das reaction race holen. 😉
Selbst wenn du dann noch das Geld drauflegst beim none, bekommst du nicht das gleiche bike wie das race
Deine Entscheidung.
 

F-Si

Bekanntes Mitglied

effeff

Mitglied
So soll es das Race werden! Wozu geht man denn arbeiten.
Beim Cube Rechner kommt raus ich liege zwischen zwei Größen bei 188 und 88cm Beinlaenge - XL und XXL. Ist bei einem MTB eher die größere Größe oder die kleinere gut?

Das Gravelbike, mein Hauptfahrrad ist mir eine Spur zu gestreckt in Wahrheit, damals den größten Rahmen erwischt. Stack/Reach sind bei so unterschiedlichen Geometrien nicht vergleichbar nehme ich an?
 

Michel-ST

Neues Mitglied
Wenn 3k möglich sind, dann Cube Reaction hybrid Race, du wirst vermutlich mit der Suntour coil nicht glücklich.

Wenn es finanziell knapp ist, dann das Pro kaufen und bei Bedarf die Gabel gegen eine RS Recon tauschen. Hat mich incl. Verkauf der Suntour keine 100 Euro gekostet.

Die Bremse könnte man auch später updaten, dann wärst du auf Niveau des Race.
 

effeff

Mitglied
Liebe Leut, danke für eure Hilfe.
Irgendwie ist die Angelegenheit völlig eskaliert und ich hab nun ein Cube Stereo Hybrid 120 mit 625er Akku :biggrin:.
XL passt bei 188cm und 88cm Beinlaenge perfekt - falls das jemand googelt und auch ein bisschen ratlos ist.
 

effeff

Mitglied
Das nenn ich Verhandlunggeschick :coldsweat:

Viel Spaß mit dem neuen Bike
Als passionierter Radfahrer muss man manchmal Schmerzgrenzen überwinden.

Der eigentliche Grund war meine Frau die meinte "Kauf dir gleich was gscheites bevor, du jedes Jahr ein neues Radl kaufst."

Um den Haussegen nicht zu gefährden hab ichs halt gekauft...

Derweil bin ich recht zufrieden. Es ist deutlich weniger agil als mein 26er Hardtail, dafür ist es superbequem auf Schotter/Wurzelteppich im vgl. Zum 26er und garkein Vergleich zum Gravelbike.

Meine Hausrunde ( 15pct Asphalt, 50pct gravel, 15pct Wald, 20pct singletrail) ist mit dem Cube Stereo ziemlich entspannend, mit dem Gravelbike ein Höllenritt. :D

Lediglich die Sattel Klemme ist Müll. Ist ein schnellspanner zwar drauf aber man muss die schraube derartig festknallen dass es sich schon fast nichtmehr richtig anfühlt.
 
Oben