Haibike XDuro Einstecktiefe der Sattenstütze

Dieses Thema im Forum "Haibike" wurde erstellt von Snaily, 4. Januar 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Snaily

    Snaily Aktives Mitglied

    Hier ein Tip an die Xduro Fan-Gemeinde, denen die Einstecktiefe der Sattelstütze nicht ausreicht:

    Bei meinen zwei Xduros und zwei weiteren Rädern vom Bekannten wurde der Innendurchmesser des Sattelrohrs werksseitig nachgearbeitet. Aufgrund der üblichen Bauart der Fräser wurde das Rohr aber nicht bis an den tiefsten Punkt, sondern nur bis ca 30mm über finalen Anschlag auf Maß gebracht. Um die volle Einstecktiefe zu erhalten habe ich mir aus einem Fräskopf, einem Eisenrohr und einer Stahlwelle dieses einfache Werkzeug gebaut

    [​IMG]

    Damit lassen sich auch die letzten 30mm bearbeiten und so die volle verfügbare Einstecktiefe nutzen. Bei meinem Xduro Dwnhll konnte ich so eine 125er statt der serienmäßigen 100er Teleskopstütze verbauen (vorher schaute sie 20mm zu weit heraus).

    Und ja - mir ist bekannt, dass bei Haibike nicht alles top ist. Trotzdem bin ich mit den Rädern zufrieden :)
     
    Delete1985 und Andifc gefällt das.
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. DScholty

    DScholty Mitglied

    Hi
    Ich habe meine Satteltsütze bearbeitet um die Volle Einstecktiefe zu erreichen. (Magura Vyron eLect Sattelstütze 150mm)
    Bei der Betrachtung warum die Einstecktiefe nicht voll erreicht wird, ist mir aufgefallen das die Schweißnaht das begrenzt.
    Ich fand es sicherer die Schweißnaht so zu belassen wie sie ist.......
     
  4. Snaily

    Snaily Aktives Mitglied

    ..bei den Rädern die ich bisher bearbeitet habe, war es keine Schweißnaht, sondern einfach eine Art "Absatz" im Rohr entstanden durch das nicht vollständige ausfräsen.
     
  5. DScholty

    DScholty Mitglied

    Vielleicht habe ich das auch nur falsch interpretiert, da der Verlauf der Scheißnähte und die Einstecktiefe bei meinem Sduro Nduro 7.0 exakt passen.
     
  6. Snaily

    Snaily Aktives Mitglied

    ... schade, dass ich kein Bild davon gemacht habe. Mit genügend Licht war der Absatz schön zu sehen.
     
    mikemb55 und DScholty gefällt das.
  7. mikemb55

    mikemb55 Aktives Mitglied

    Hab es auch so gemacht wie @Snaily, kann jetzt auch in meinen S-Rahmen von Sduro AllMtn und Sduro Nduro 7.0 die Sattelstützen mit 125mm Hub fahren:)
    Mal sehen, wie lange die Rahmen halten:cool:
     
  8. dualist

    dualist Neues Mitglied

    Seh das genauso wie du...
    Ich hab bei mir das gleiche Problem, und hab sie mit Schleifpapier bearbeitet. Da komme ich aber nicht weit.
    Wie hast du denn die Sattelstütze bearbeitet?
     
  9. gonzo666

    gonzo666 Aktives Mitglied

    Das habe ich bei meine Hard Seven auch. Bei Haibike halten die anscheinend nicht viel vom Entgraten.
    Es gibt ein Werkzeug mit dem man das Nachbearbeiten kann. Müsste jeder gute Händler haben.
     
  10. Snaily

    Snaily Aktives Mitglied

    Schau Dir mal den ersten Beitrag an. Und dann google mal nach einem käuflichen Werkzeug. Dann wirst Du sehen warum der Grat da ist wo er ist.
     
  11. gonzo666

    gonzo666 Aktives Mitglied

    ich glaube du hast da was falsch verstanden. Wenn Haibike nicht fähig ist sich ein Werkzeug bauen zu lassen was tief genug den Grat entfernt, dann sind sie in meinen Augen unfähig. Ein Kumpel von mir arbeitet in einem Fahrradgeschäft die haben ein Werkzeug was tief genug rein geht. Schei...auf Google das sind meine Erfahrungen.
     
  12. Snaily

    Snaily Aktives Mitglied

    Schlag mal einen anderen Ton an. Wir haben uns doch alle lieb hier - oder etwa nicht?

    Bei den Standardwerkzeugen wird der Fräskopf von unten verschraubt. Und genau diese Verschraubung ist dann im Weg wenn man bis auf den Boden / Anschlag herunterfräsen möchte. Dass Haibike das nicht hätte besser lösen können streite ich ja nicht ab. Wenn Deine Werkstatt so was hat umso besser, die Werkstätten wo ich war hatten es nicht. Daher habe ich eins gebaut.
     
    mikemb55 gefällt das.
  13. eMTB-News.de Anzeige

  14. gonzo666

    gonzo666 Aktives Mitglied

    war nicht böse gemeint.
    Aber ich komme selber aus der Konstruktion und Maschinenbau, und mich ärgern so sachen maßlos.
    Die Hersteller verlangen nicht wenig Geld für Ihr Produkt und kontrolliert nicht mal einer ob die Sattelstütze rein geht. Da frag ich mich nur noch.
    Als Konstrukteur von so einem Fahrrad muss ich doch mal nachschauen und probieren ob mein Produkt so wie ich es Konstruiert habe auch funktioniert. Und spätestens wenn er auf einem Downhill die Sattelstütze absenkt muss das auffallen. Ist ja anscheinend kein Einzelfall.
    Ich liebe mein Haibike aber ich war wirklich angepisst als ich bei meinem neuem Fahrrad die Stütze nicht mal so weit reingebracht habe das ich korrekt draufsitzen konnte.
    Darum ist mein neues Bike auch ein Giant geworden ;)