Cube Hardtail: verstellbare Sattelstütze nachrüsten

Dieses Thema im Forum "E-MTB-Technik und Werkstatt" wurde erstellt von brutzlerbrutzle, 10. September 2018.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. brutzlerbrutzle

    brutzlerbrutzle Mitglied

    Hi,

    kaum hab ich ein Bike mit verstellbarer Sattelstütze braucht die First Lady auch eine. Naja. Macht m.E. im Gelände schon Sinn. Muss sie nicht immer stehenbleiben und den Sattel per Hand reinschieben, wenn es richtig bergab geht.

    ABER: Bei dem Rad gibt es so gut wie keine Ein-Auslässe für Züge. Ist ein WLS Hybrid von 2016
    Im Sattelrohr nach unten geht nix. Da ist keine Öffnung. Und unten sitzt ja gleich der Boschmotor dran.
    Reinbohren will ich da auch nicht ;-)
    Nicht mal im Oberrohr sind Öffnungen. Also bleibt wohl nur eine Sattelstütze mit Seilzug direkt am Übergang Sattelrohr/Sattelstütze und dann den Seilzug mit Kabelbinder ans Oberrohr rantackern. Sieht bestimmt toll aus.

    Oder hat jemand eine bessere Idee? Her damit :)
    Die Magura Funkgeschichte schliess ich mal aus.
     
  2. eMTB-News.de Anzeige

  3. Delete1985

    Delete1985 Bekanntes Mitglied

  4. brutzlerbrutzle

    brutzlerbrutzle Mitglied

    Ja, so wie auf dem Bild siehts aus. Die anderen Züge gehen unter dem Akku nach vorne.
    Hätte gerne die von E-Thirteen verbaut. Aber das wird wohl nix, da bei dieser der Zug im Sattelrohr nach unten verlegt werden muss.
    Mist... kann ich wieder suchen...
     
  5. jake

    jake Neues Mitglied

    Und die Stütze muß unbedingt von vorne bedient werden können??
     
  6. brutzlerbrutzle

    brutzlerbrutzle Mitglied

    Wäre schon nicht schlecht. Mir gefällt es schon, wenn ich die Hand nicht vom Lenker nehmen muss, wenn ich schnell mal absenken will.
    Was wäre die Alternative? Ein Betätiger unterhalb des Sattels? Direkt an der Stütze?
     
  7. Gudyo

    Gudyo Aktives Mitglied

    Hope Sattelklemme als Führung, Klebehalter fürs Unterrohr und dann mit Kabelbinder.....
    oder Magura Funkgeschichte :)
     
  8. jake

    jake Neues Mitglied

    Ich fahr an meinem normalen Rad eine KS KindShock DropZone und finde das super mit dem Hebel unterm Sattel. Ich brauche das ganze Kabelgedöns am Lenker nicht. Es ist allerdings nicht jedermanns Sache die Hände vom Lenker zu nehmen. Bonuspunkte gibt es für den günstigeren Preis ;-)
     
  9. Pumu90

    Pumu90 Neues Mitglied

    ist da irgendwas im Sattelrohr? Ansonsten einfach unten ein kleines Loch reinbohren, Kabel bis dahin extern und dann rein in den Rahmen.

    Am Sattel zu bedienende Stützen sind Todesfallen, lass das lieber mal bleiben.
     
  10. gonzo666

    gonzo666 Aktives Mitglied

    ich würde das unterlassen. Ein loch an der falschen stelle kann zum Rahmenbruch führen.
     
  11. Pumu90

    Pumu90 Neues Mitglied

    amfromch gefällt das.
  12. gonzo666

    gonzo666 Aktives Mitglied

    klar kann es funktionieren, bei einem Trekkingbike lass ich mir das auch noch einreden. Aber bei einem E-MTB das art gerecht bewegt wird würde ich das auf keinen fall machen.
    Genau an dem Rohr entsteht die meiste Belastung je nach Fahrergewicht. Gibt einige Rahmen die genau an der Stelle abgerissen sind. Mit der Bohrung förderst du die Rissbildung bis zum Materialbruch durch das verwinden des Rahmens beim fahren im Gelände.
     
    Delete1985 gefällt das.
  13. eMTB-News.de Anzeige

  14. jake

    jake Neues Mitglied

    Da hab ich ja Glück das ich noch lebe, oder :D
     
  15. Pumu90

    Pumu90 Neues Mitglied

    Kann klappen, ich hätte aber keinen Bock auf dem Trail ne Hand vom Lenker zu nehmen oder mir immer überlegen zu müssen, ob ich mit der Short ggf. an dem Hebel hängen bleibe oder nicht. Hat schon einen Grund, wieso es die Dinger fast nicht mehr gibt
     
    amfromch gefällt das.
  16. murmel04

    murmel04 Neues Mitglied

    Es gab oder gibt doch sicher noch Sattelstützen die ihre Züge außen verlegt haben .

    Muss ja nicht zwingend innen verlegt sein.
    Hat alles vor und Nachteile.
    Ok innen sieht besser aus;)
     
  17. jake

    jake Neues Mitglied

    Beim normalen Rad fahr ich die Stütze oben oder unten, basta. Und bevor ich mit meinen Flatterhose da am Hebel hängen bleibe, verfängt die sich eher am Hebel der Fernbedienung am Lenker ;-)
    Wenn man mit dem E-Radl ambitionierter fährt, verstellt man die Stütze auch mal beim Berganfahren bzw im ruppigen Trail. Da macht eine Fernbedienung mehr Sinn. Es kommt halt drauf an wie deine Frau fahren möchte bzw kann.
     
  18. brutzlerbrutzle

    brutzlerbrutzle Mitglied

    OK,
    danke für eure Tips.
    Dann such ich mir mal eine Sattelstütze mit aussen liegenden Zügen. Weil die Bedienung vom Lenker aus, ist nach Rücksprache mit der "First Lady" Pflicht.
     
  19. Delete1985

    Delete1985 Bekanntes Mitglied

    Hüstel... "Fox Transfer Factory extern" Husthust....
     
  20. brutzlerbrutzle

    brutzlerbrutzle Mitglied

    Vorschlag bzw. Empfehlung?
     
  21. Delete1985

    Delete1985 Bekanntes Mitglied

    Mit der internen habe ich Erfahrung, ist schon nen klasse Teil. Für meine Frau würde ich aber sicher keine 3-400€ für einen Dropperpost ausgeben :)
     
  22. murmel04

    murmel04 Neues Mitglied

    Äh, warum würdest du das für deine Frau nicht ausgeben:flushed::cryingface: