Kindersitz Shotgun Pro oder McRide ?

Gege

Bekanntes Mitglied
Hi,
ich will für das nächste Frühjahr für meinen Enkel, dann 2 Jahre, einen dieser beiden Kindersitz kaufen. Nur welchen ? Mcride Kind sitzt tiefer, Fußstützen aber nicht verschiebbar und mit Verbreiterung teurer. Shotgun Pro viele Einstellungen, Sitz aber höher.......Habe ein GasGas 11.0 in RH S (4:relievedface:. Kontext jemand schon die Sitze direkt vergleichen ?
Danke mal,
Gruss Gerhard
 

Lui

Neues Mitglied
Hallo Gerhard,
einen direkten vergleich habe ich leider nicht, aber den Macride kann ich sehr empfehlen.
Das Kind hat durch die Sitzform, einen sehr guten halt, selbst im Gelände rutscht es nicht vor und zurück, was ich mir beim Shotgun Pro durch die Sitzform nicht wirklich vorstellen kann.

Gruß Luigi
 

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Vor dieser Entscheidung stehe ich auch gerade. Momentan nutze ich noch den Thule Yepp Next Mini. Aber da wird der kleine im Frühjahr rausgewachsen sein.

Neben nem eigenen Bike steht dann auch der Kauf eines neuen Kindersitzes an. Momentan tendiere ich stark zum Shotgun.
 

redwing

Aktives Mitglied
Also ich kann nur meine Erfahrung mit dem Mac Ride teilen.
Ich bin auch vom Thule Yepp Next Mini umgestiegen, da war mein kleiner 26 Monate alt.
Vor allem der Sitz/Sattel spricht für mich alternativlos für den Mac Ride. Er hat eine Schalenform und ist von der Oberflächenstruktur quasi wie gummiert. Es rutscht nicht und das Kind sitzt daher sehr gut im Sattel.

Bezüglich der Montage am Rad haben die Macher vom Shotgun Pro sdcheinbar bei Mac Ride "gelernt". :p

Das einzige was aus meiner Sicht dagegen spricht, ist der Preis.
Aber ich hoffe auf einen guten Wiederverkaufswert in gut 3 Jahren.

Einen direkten Vergleich kann ich nicht bieten. Bin aber super zufrieden mit dem teureren Mac Ride.
 

Liquid01

Neues Mitglied
Pass aber auf, dass du auch den passenden Adapter für EBikes dazu bestellst.
Der standard MacRide Sitz passt nur über Rahmen die einen Rohrdurchmesser kleiner als 80 mm haben ;-)
 

Gege

Bekanntes Mitglied
Heute schon angekommen, nicht billig, aber sehr hochwertig verarbeitet, der Sitz ist rutschhemend, Verbreiterung habe ich mitgeordert und wird auch benötigt, freue mich schon auf die erste Ausfahrt mit meinem Enkel. Denke da kann der Shotgun nicht mithalten. Passt aber leider nicht an mein altes Mondraker Crafty aus 2017, da steht er am Rahmen auf, aber am neuen GasGas 11.0 perfekt. Nur am Jahresanfang war er noch bei 225€, dank der 4% Inflation sind es nun 274 €........hmm......4%......Was für Lügenbolde......
 

fatbikeGM

Aktives Mitglied
+1 für Macride.
Gründe u.a.:
- Es ist das Original: Schaut mal die Videos der beiden Kickstarter-Kampagnen (die erste ist gescheitert afair). Das ist Produkt-Entwicklung wie sie sein soll, aus Eigenbedarf und mit jeder Menge Herzblut.
- Das Kind sitzt tiefer -> sein Kopf stößt später erst an dein Kinn -> ihr könnt den Sitz länger nutzen. Ich kann mit meinem eher großen 5-Jährigen immer noch fahren.

Die Fußhalter sind auch beim Macride verstellbar, zumindest in der Länge. Warum man sie auf dem Oberrohr nach vorne/hinten verschieben wollen würde erschliesst sich mir nach mehrjähriger Nutzung nicht.
 

Gege

Bekanntes Mitglied
Heute erste kurze Probefahrt mit meinem Enkel, erst 19 Monate, gemacht, er grinste bis zu den Ohren, als Papa ihn runter nahm flossen die Tränen, er wollte wieder Rarad mit Opa fahren.
Alles richtig gemacht.
Danke für dir Tipps! !🤗
 
Oben