Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert
Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert - 35, 30, 25 % Progression (v. l. n. r.)
Wählt man die vorderste Einstellung, hat der Hinterbau 25 % Progression – supportet also eher mit einer linearen Federkennlinie
Wählt man die vorderste Einstellung, hat der Hinterbau 25 % Progression – supportet also eher mit einer linearen Federkennlinie
Stellt man den Flip-Chip nach hinten, erhält man 35 % Progression für ein plushen Hinterbau
Stellt man den Flip-Chip nach hinten, erhält man 35 % Progression für ein plushen Hinterbau
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Turq Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Turq Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Rhino Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Rhino Dark 01
Auf dem Unterrohr prangt der große Yeti-Schriftzug
Auf dem Unterrohr prangt der große Yeti-Schriftzug
Yeti SB160E - leider ist diese Farbvariante aktuell ausschließlich den Teamfahrer*innen vorbehalten
Yeti SB160E - leider ist diese Farbvariante aktuell ausschließlich den Teamfahrer*innen vorbehalten
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 03
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 03
Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
Yeti setzt auf den 85 Nm starken Shimano EP8 mit einem 630-Wh-Akku
Yeti setzt auf den 85 Nm starken Shimano EP8 mit einem 630-Wh-Akku
2022 YetiCycles 160E Detail BB Drive
2022 YetiCycles 160E Detail BB Drive
2022 YetiCycles 160E Detail System On Off
2022 YetiCycles 160E Detail System On Off

Yeti Cycles – ein echter Pionier im Mountainbike-Geschäft betritt Neuland und präsentiert erstes E-Mountainbike: das Yeti SB160E. Mit 170/160 mm Federweg, 29 Zoll und einer modernen Geometrie möchte Yeti bei sportlichen Pilot*innen punkten. Kurz vor der Markteinführung ging das Yeti /Fox Factory-Team bereits bei der Specialized EWS-E in Crans-Montana (Schweiz) mit ihren neuen E-MTBs von Yeti an den Start und zeigte eine starke Performance. Wir haben alle Infos zum neuen Yeti SB160E.

Seit 1985 fertigt Yeti Cycles aus Colorado in den USA Mountainbikes und gilt als wahrer Pionier in diesem Segment. Yeti Stahl-Rahmen haben absoluten Kultstatus, um die Produkte ranken sich allerlei Mythen und Legenden, Fans vergöttern die Marke nahezu und 2021 stellt Yeti ein E-Mountainbike vor. Endlich!

Diashow: Yeti SB160E – E-MTB-Neuheiten 2022: Endlich ein E-MTB von Yeti!
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 03
Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
Diashow starten »

Yeti SB160E – Neuheit 2022

Infos und Preise

Mit dem neuen Yeti SB160E präsentiert der MTB-Pionier Yeti Cycles aus den USA ein langhubiges, modern gestaltetes E-Mountainbike mit schnörkellosem Carbon-Rahmen und Shimano EP8-Motor-System.

Normalerweise unterscheiden sich die Carbon-Rahmen von Yeti in der C-Serie (Carbon) und T-Serie (Turq) durch unterschiedliche Carbon-Layups, ähnlich wie beispielsweise Santa Cruz mit ihren C- und CC-Versionen. Bei den E-Bikes von Yeti sind allerdings beide Carbon-Rahmen identisch – nebst komplettem Motor-System (Shimano EP8 und 630-Wh-Akku) –, d. h. hier unterscheidet sich nur die Ausstattung, nicht aber das Layup der Carbon-Rahmen.

Der Hinterbau des Yeti SB160E kommt mit der exklusiven Sixfinity-Plattform, die von Yeti bereits zum Patent angemeldet ist – der erste Prototyp der Sixfinity-Plattform wurde bereits 2016 entwickelt –, und kann in der Progression mittels Flip-Chip verändert werden. Sixfinity ermöglicht eine Änderung der Progression des Hinterbaues, ohne Geometrie und Anti-Squat zu beeinflussen. Yeti SB160E-Rahmen sind mit drei Hebelwirkungsstufen erhältlich. Die Standardeinstellung beträgt 30 % und sorgt für ein ausgewogenes Fahrverhalten. Für ein lineareres Fahrgefühl wählt man die 25-%-Position und für ein plusheres Fahrgefühl in die 35-%-Position (diese Einstellung ist auch ideal für einen Stahlfederdämpfer).

Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert
# Yeti hat den Hinterbau so konstruiert, dass man die Progression variieren kann, ohne dass die Geometrie sich ändert - 35, 30, 25 % Progression (v. l. n. r.)
Wählt man die vorderste Einstellung, hat der Hinterbau 25 % Progression – supportet also eher mit einer linearen Federkennlinie
# Wählt man die vorderste Einstellung, hat der Hinterbau 25 % Progression – supportet also eher mit einer linearen Federkennlinie
Stellt man den Flip-Chip nach hinten, erhält man 35 % Progression für ein plushen Hinterbau
# Stellt man den Flip-Chip nach hinten, erhält man 35 % Progression für ein plushen Hinterbau
2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
# 2022 YetiCycles 160E Detail 6Bar Drive
2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
# 2022 YetiCycles 160E Detail Mud Guard
2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive
# 2022 YetiCycles 160E Detail Cable Non Drive

Das untere Dämpferauge kann nämlich in drei verschiedenen Stellungen montiert werden und lässt den User*innen die Wahl, welche Progression man nutzen möchte. Schnelle Enduro-Pilot*innen nutzen wahrscheinlich die vorderste Einstellung mit 25 % Progression, denn hier ist das Fahrwerk eher linear und auf Effizienz ausgelegt. Wer es besonders plush mag, montiert den Dämpfer in der hintersten Position und nutzt 35 % Progression. In der Mittelstellung liegen dann 30 % an, was wahrscheinlich die optimale Einstellung für 75 % aller E-Bikenden darstellt.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Hinterbau mit einstellbarer Progression (25/30/35 %)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • max. Systemgewicht 130 kg
  • Motor Shimano Steps EP8
  • Akkukapazität 630 Wh
  • Verfügbar ab Oktober 2021
  • www.yeti.com
  • Preis (UVP) ab 10.999 €

Wer auf die Yeti-typische türkis-gelbe Lackierung abfährt, den*die müssen wir allerdings enttäuschen. Im Modelljahr 2022 wird es das Yeti SB160E nur in Türkis und Rhino geben. Die stylische türkis-gelbe Lackierung ist ausschließlich für die Teamfahrer*innen, zumindest für das erste Modelljahr, vorbehalten.

Yeti SB160E Preise (UVP)

Yeti SB160E C1 10.999 € | Yeti SB160E T1 13.799 €

Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
# Yeti SB160E T1 in Grau mit mattem Finish
Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
# Yeti SB160E T1 in Türkis mit glänzendem Finish
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Turq Dark 01
# Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Turq Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Rhino Dark 01
# Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Rhino Dark 01
Auf dem Unterrohr prangt der große Yeti-Schriftzug
# Auf dem Unterrohr prangt der große Yeti-Schriftzug
Yeti SB160E - leider ist diese Farbvariante aktuell ausschließlich den Teamfahrer*innen vorbehalten
# Yeti SB160E - leider ist diese Farbvariante aktuell ausschließlich den Teamfahrer*innen vorbehalten
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 01
# Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 01
Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 03
# Yeti SB160E - Neuheit 2022 YetiCycles 160E T1 Team Dark 03

Geometrie

Die Geometrie ist modern und progressiv gestaltet. Mit einem Reach von 480 mm einem Stack von 625 mm (Rahmengröße L) hat man ordentlich Platz über dem Hauptrahmen. Der 64,5° flache Lenkwinkel sorgt zudem für eine hohe Laufruhe, während der 78° steile Sitzwinkel und die 446 mm langen Kettenstreben eine gute Uphill-Performance versprechen.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe:
754 mm (Rahmengröße L)

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 430 mm 460 mm 480 mm 505 mm
Stack 617 mm 620 mm 625 mm 635 mm
STR 1,43 1,35 1,30 1,26
Lenkwinkel 64,5° 64,5° 64,5° 64,5°
Sitzwinkel, effektiv 78° 78° 78° 78°
Oberrohr 561 mm 592 mm 613 mm 642 mm
Steuerrohr 95 mm 98 mm 104 mm 115 mm
Sitzrohr 380 mm 410 mm 450 mm 495 mm
Kettenstreben 446 mm 446 mm 446 mm 446 mm
Radstand 1.209 mm 1.240 mm 1.262 mm 1.292 mm
Tretlagerhöhe 350 mm 350 mm 350 mm 350 mm
Einbauhöhe Gabel 584 mm 584 mm 584 mm 584 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm

Ausstattung

Yeti bietet das SB160E in zwei Varianten an. Das Yeti SB160E C1 kostet 10.999 € und das Yeti SB160E T1 liegt bei 13.799 € (UVP). In Sachen Preis/Leistung kann Yeti mit keinem der beiden Modelle punkten. Am fast 14.000 € teuren Top-Modell schaltet man beispielsweise mit Shimano XT, im C1-Modell, welches 2.800 € günstiger ist, ist dann sogar nur eine Shimano SLX-Schaltgruppe verbaut. Fast könnte man meinen, dass 10.000 € die neue Messlatte für Neuerscheinungen sind, aber leider muss hier sagen: Es war noch nie günstig, wenn man ein Yeti fahren will.

Beide Modelle sind jeweils in zwei Farben zu haben.

  • Federweg v/h 170/160 mm
  • Motor Shimano EP8
  • max. Drehmoment 85 Nm
  • Akkukapazität 630 Wh

ModellYeti SB160E C1Yeti SB160E T1
RahmenCarbon-Rahmen | 160 mm Federweg | Sixfinity-TechnologieCarbon-Rahmen | 160 mm Federweg | Sixfinity-Technologie
GabelFox 38 Performance | 170 mmFox 38 Factory | 170 mm
DämpferFox Float XFox Factory Float X
SchalthebelShimano SLXShimano XT
SchaltwerkShimano SLXShimano XT
KassetteShimano SLXShimano XT
KurbelShimano EM600 34T | 160 mmShimano EM900 34T | 160 mm
BremseSRAM Code R | 220/200 mmSRAM Code RSC | 220/200 mm
VorderreifenMaxxis Assegai 2.5 EXO+Maxxis Assegai 2.5 EXO+
HinterreifenMaxxis Minion DHR II 2.4 DDMaxxis Minion DHR II 2.4 DD
SattelSILVERADO CUSTOMSILVERADO CUSTOM
SattelstützeONEUPSRAM Reverb AXS
LenkerYeti Carbon | 35x800 mmYeti Carbon | 35x800 mm
VorbauBurgtec Enduro MK3Burgtec Enduro MK3
MotorShimano EP8Shimano EP8
DisplayShimano EM-800Shimano EM-800
Akkukapazität630 Wh630 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm
GewichtN/AN/A
Preis (UVP)10.999 €13.799 €

Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
# Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
# Yeti SB160E T1 | Preis 13.799 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
# Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)
# Yeti SB160E C1 | Preis 10.999 € (UVP)

Motor & Akku

Angetrieben werden beide Yeti-Modelle vom Shimano EP8-Motor, der 85 Nm maximales Drehmoment leistet und von einem 630-Wh-Akku mit Strom versorgt wird.

Yeti setzt auf den 85 Nm starken Shimano EP8 mit einem 630-Wh-Akku
# Yeti setzt auf den 85 Nm starken Shimano EP8 mit einem 630-Wh-Akku
2022 YetiCycles 160E Detail BB Drive
# 2022 YetiCycles 160E Detail BB Drive
2022 YetiCycles 160E Detail System On Off
# 2022 YetiCycles 160E Detail System On Off
  • Motor Shimano EP8
  • Akku Shimano
  • Akkukapazität 630 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Shimano EM800

Der neue Shimano EP8 wurde Ende August 2020 vorgestellt. Er ist mit 2,6 kg gegenüber seinem Vorgänger Steps E8000 um 300 g leichter geworden und aufgrund seiner Spezifikationen ein idealer Motor für ein leichtes E-Mountainbike. Dazu passend hat Shimano einen Akku mit 630 Wh im Programm und liefert auch für dieses Motor-System das Farbdisplay SM-EC800.

Video Shimano EP8

Die Keyfacts des EP8:

  • Gewicht 2,6 kg (300 g leichter als der Vorgänger Steps E8000)
  • Drehmoment maximal 85 Nm mit bis zu 400 % Unterstützung
  • Q-Faktor 177 mm
  • Kompakte Bauweise sorgt für mehr Bodenfreiheit in technischen Passagen
  • Verbesserter Kupplungsmechanismus für weicheres Fade-out/Fade-in bei der Unterstützungsgrenze
  • Um 36 % reduzierter Tretwiderstand ermöglicht müheloses Pedalieren über 25 km/h
  • Zwei unterschiedliche Setups Individuelle Anpassung via E-Tube-App mit verschiedenen Leistungsparametern
  • Shimano Farb-LCD-Display gut lesbar, knackscharf und integriert am Lenker untergebracht

Neugierig auf den Shimano EP8? Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zum neuen Shimano EP8: Shimano EP8 – Fragen und Antworten

Meinung @eMTB-News.de

Sieht mega aus, kostet allerdings ein kleines Vermögen! Mit dem Yeti SB160E zeigt der US-amerikanische MTB-Pionier aus Colorado ein hübsches E-Mountainbike, welches über diverse technische Finessen verfügt. Die Option, die Progression am Hinterbau wahlweise in drei Stufen zu verstellen, finden wir großartig.

Leider gab es zur Markteinführung noch keine Testräder, wir sind aber dran, denn das Yeti SB160E muss unbedingt von uns getestet werden.

Was haltet ihr vom neuen Yeti SB160E? Wer von euch hat Erfahrungen mit Bikes von Yeti?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

 Text: Rico Haase / Fotos: Yeti
  1. benutzerbild

    bikino

    dabei seit 11/2016

    Und das YETI hat nicht mal eine besonders tolle Ausstattung.

    Aber hey, es ist ja ein "Fahrrad" mit "Carbon" Rahmen und "kleiner" Stückzahl (designed in USA / trotzdem assambled in China) welches weiterhin bei 25Kmh abriegelt und wo der Motor klappert.

    Haha.. unfreiwillig komisch.. Ich würde sowas wie das 160E wirklich zu gern kaufen, der technische Fortschritt und der damit verbundene Wertverlust ist aber so immens, dass ich das vor mir selbst nicht mehr rechtfertigen könnte alle paar Jahre SIEBEN Tausend Euro zu verschenken.

    Dazu die permanente Paranoia eines "Fahrradbesitzers" sein sündteures High End Rad niemals unbeaufsichtigt lassen zu können und somit nie "entspannt" mal irgendwo einfach hinradeln und abhängen zu können. Und diese permanente innere Unruhe ist wirklich zum kotzen und dürfte uns Allen (leider) bestens bekannt sein..

    Ich glaube da sage ich zukünftig nein und besitze für 14.000 Euro ein Motorrad "sowie" ein YT Decoy

    .. und bin entspannt
    Ein super Text mit so viel Fachwissen, am einem sonnigen Sonntag Mittag! Hast du da wirklich nichts besseres zu tun gehabt?

    Ein Versender Bike, Paranoia, und ein Santa cruz im Logo, Du scheints dein Traum zu leben


    Haha.. unfreiwillig komisch
    Gib uns mehr von deinen Weisheiten, jemand der auf der Karriere, und fachwissenes Leiter so weit oben ist
    dem hört man gerne zu.


    und bin entspannt
    Auch wenn sie nur eine Sprosse hat.
  2. benutzerbild

    aloisius

    dabei seit 12/2018

    XT ist sicher nicht mittelmäßig. Für mich zumindest.
    Finde ich auch. 12fach schaltet super, hält lange, und hat 3 wesentliche Vorteile (wie immer persönlicher Fall):
    a: baut wesentlich kompakter als eine AXS
    b: weil a: viel weniger Schäden und Abrisse also kost in Summe einen Bruchteil an, nennen wir es mal Verschleißteilen, (ok, bei 14 Mille fällt der Faktor Kosten nicht so auf, bleibt die Lästigkeit eines abgerissenen Schaltwerks am Berg)
    c: keine Akkus

    würde mich jetzt nicht mal an einem hypothetischen noch teureren Bike stören......

    mir ist aber schon klar dass ich das Rad routenbedingt und mangels Profifahrtechnik etwas weniger materialschonend benutze als die meisten hier, von daher wirklich streng persönliche Meinung.
  3. benutzerbild

    Lothar

    dabei seit 02/2018

    Des Weiteren wird der Wertverlust bei EBikes horrend sein, da die Entwicklung im Moment enorm Fahrt aufgenommen hat.
    😲 Welche Entwicklung? Immer dicker und schwerer, oder der leichte Wechsel bei Form und Farbe über die Modelljahre?
    aber wie man sieht interessieren sich bei diesen Bikes nur wenige für die Technik, das geht im Entsetzen über die Preise unter.
    Vielleicht aber auch, weil die Technik im unteren Preissegment es genau so gut tut? Kaum ein Nichtprofi wird an Wettkämpfen teil nehmen und selbst dann bringt bessere Technik erst etwas, wenn das eigene Können ausgereizt ist.
  4. benutzerbild

    Dreinulleins

    dabei seit 05/2021

    Selbst wenn das Rahmenset 7000€ kostet sind weitere 7000€ für eine "echte" High End Ausstattung mehr als ausreichend.

    Für Endkunden sicherlich. Die meisten Hersteller / Produzenten rechnen aber anders. 😊
  5. benutzerbild

    sick.boy

    dabei seit 02/2020

    Ein super Text mit so viel Fachwissen, am einem sonnigen Sonntag Mittag! Hast du da wirklich nichts besseres zu tun gehabt?

    Ein Versender Bike, Paranoia, und ein Santa cruz im Logo, Du scheints dein Traum zu leben



    Gib uns mehr von deinen Weisheiten, jemand der auf der Karriere, und fachwissenes Leiter so weit oben ist
    dem hört man gerne zu.



    Auch wenn sie nur eine Sprosse hat.
    Hab ich die Null gewählt?
    Oder warum meldest du dich..

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!