Die Sport Community-App Strava führt ein neues Feature ein: Die bekannten Heat Maps sind jetzt auch als 3D-Karten verfügbar, was die Routenplanung und -visualisierung stark vereinfachen soll. Alle Infos gibt’s hier.

Eindrucksvolle Sicht auf Innsbruck mit der neuen 3D-Karte
# Eindrucksvolle Sicht auf Innsbruck mit der neuen 3D-Karte

Die Heatmaps gibt es bereits seit 2018 – jetzt gibt es neue Updates: Seit heute lässt sich zusätzlich eine 3D-Geländeansicht abbilden, die neue Perspektiven auf mögliche Routen oder auch die Hometrails ermöglichen. Die Heatmaps erhalten monatliche Updates und bleiben so aktuell. Folgende Vorteile bietet die neue Ansicht laut Strava:

  • die Funktion eignet sich hervorragend zur Vorschau und zur Planung
  • ob mit dem Mountainbike, beim Skifahren oder beim Wandern: finde heraus, welche Route sich für dein nächstes Abenteuer am besten eignet
  • erhalte einen Überblick über die Beschaffenheit des Geländes, über Abfahrten und Steigungen
  • profitiere als Mitglied von erweiterten Funktionen
  • visualisiere deine Lieblingsrouten interaktiv und in 3D
  • wähle zwischen verschiedenen Kartenebenen, um vergangene Aktivitäten optimal anzuzeigen und nacherleben zu können
  • vergrößere Details zu den Aktivitäten bis auf Straßenebene
  • wechsel zwischen einer persönlichen Heatmap in 3D und der Globalen
Ein Blick über den Teich: In San Francisco kann man die Steigungen der steilen Straßen gut erkennen.
# Ein Blick über den Teich: In San Francisco kann man die Steigungen der steilen Straßen gut erkennen.
Unweit unseres Redaktionssitzes bei Bad Kreuznach – hier sieht man schön, wie sich die Wege entlang des Rotenfels durch das Tal schlängeln.
# Unweit unseres Redaktionssitzes bei Bad Kreuznach – hier sieht man schön, wie sich die Wege entlang des Rotenfels durch das Tal schlängeln.

Ebenfalls erwähnenswert: Auch wenn Strava die Features für nichtzahlende Mitglieder seit einiger Zeit eingrenzt (Artikel: Strava kappt Segmentlisten in der Free-Version), so bleiben die 3D-Heatmaps für alle Nutzer*innen verfügbar.

Wie gefällt euch die neue Funktion?

Info: Pressemitteilung Strava
  1. benutzerbild

    madre

    dabei seit 06/2009

    Interessanterweise kenne ich fast niemanden den MTB/EMTB Koms noch ernsthaft interessieren, . Evtl ist das aber auch einfach eher ein Bio Biker bzw Rennrad dingen? Die Frage ist ja ob die Leute die " Ballern" Shredden " was auch immer, das ohne Strava nicht machen würden , bzw Verantwortungsvoller? Strava kann halt super viel mehr im Sinne Trainingssteuerung für den Laien . Persönliches MTB Tagebuch, verschleißteile nachhalten etc . Dazu kommt das es grade aufgrund Heatmap und Segmente echt super ist um neue Touren zu planen.
  2. benutzerbild

    F-Si

    dabei seit 03/2020

    Ich benutze Strava (kostenlos) nur zum aufzeichnen meiner Fußwege mit Hund, mache das natürlich nicht öffentlich.
    An den Rädern nutze ich div. Garmins zur Kontrolle/Sicherheit, ...auch nicht öffentlich.
    Wer was wie handhabt, liegt doch nicht an einer App. Wegen mir werden also keine Strecken gesperrt und die toten Rentner, gehen -sofern auf der Strecke vorhanden- auch nicht auf mein Konto.
    Und, die dummen Wilden -Jogger/MTBler- machen ihr Verhalten auch nicht von Strava abhängig.
  3. benutzerbild

    OneCent

    dabei seit 04/2020

    ja, die bösen Mountainbiker und Jogger die Strava nutzen und alle rücksichtlos in der Gegend rumkurven, wegen den KOM und Steckenabschnitten.

    was für ein Schwachsinn.
  4. benutzerbild

    dropomat

    dabei seit 11/2004

    Es gibt ja nicht nur Downhill KOMs/QOMs, sondern die interessanten Segmente sind doch Uphill. Also ich freue mich immer, wenn ich unter den ersten 10 lande bzw. einen PR geholt habe. Motivation ist alles.
  5. benutzerbild

    solum

    dabei seit 03/2020

    Ich finde Strava sehr gut und das seit vielen Jahren. Streckenplanung ist perfekt für MTB, Rennrad, Jogging. Neue Trails in fremden Gebieten können gut gefunden werden. Die Synchronisation mit zB Garmin-Geräten funktioniert top auch für Touren zu transferieren. Traningsanalyse und Entwicklung wird gut abgebildet. Ich kann Strava jedem Biker nur empfehlen, so gehen die Meinung auseinander.

    KOMs? Tja, da wurde soviel geschummelt, dass viele einfach nicht mehr beachtet werden können. Es gibt extra EBike-Segmente, rsp. eine Ebike-Klasse, was ich gut finde, einige nutzen die aber extra nicht. Ebiker haben KOMs für Biobiker vielerorts zerstört und waren nicht ehrlich. Schade aber Strava ist viel mehr als KOMs jagen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!