• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Stolz präsentieren uns die Mitarbeiter von Specialized ihr neues Turbo Levo
Stolz präsentieren uns die Mitarbeiter von Specialized ihr neues Turbo Levo - © Harookz
Die alte Motoraufnahme umschließt den kompletten Motor, dies macht es unnötig schwer
Die alte Motoraufnahme umschließt den kompletten Motor, dies macht es unnötig schwer - © Harookz
Die neue Halterung ist deutlich leichter und umschließt den Motor nur im oberen Bereich
Die neue Halterung ist deutlich leichter und umschließt den Motor nur im oberen Bereich - © Harookz
Hier kann man gut erkennen, wie eng es im Bereich der Motoraufnahme zugeht.
Hier kann man gut erkennen, wie eng es im Bereich der Motoraufnahme zugeht. - © Harookz
Die kompakt gestaltete Motoraufnahme aus dünnwandigen Aluminium nimmt das Kraftaggregat formschlüssig auf.
Die kompakt gestaltete Motoraufnahme aus dünnwandigen Aluminium nimmt das Kraftaggregat formschlüssig auf. - © Harookz
Der lange Akku kann problemlos aus dem Rahmen entnommen werden
Der lange Akku kann problemlos aus dem Rahmen entnommen werden - © Harookz
Levo I (rechts im Bild) gegen Levo II (links im Bild)
Levo I (rechts im Bild) gegen Levo II (links im Bild) - © Harookz
Dank der neu konstruierten Motoraufnahme wurde der Rahmen spürbar leichter
Dank der neu konstruierten Motoraufnahme wurde der Rahmen spürbar leichter - © Harookz
Rahmen aus der Prototypen-Phase. Notizen werden einfach drauf gekritzelt
Rahmen aus der Prototypen-Phase. Notizen werden einfach drauf gekritzelt - © Harookz
Die alte Motoraufnahme machte den Rahmen unnötig schwer
Die alte Motoraufnahme machte den Rahmen unnötig schwer - © Harookz
Über die Connect-Unit kann der Händler zukünftig System-Updates aufspielen und Diagnose-Tools anschließen
Über die Connect-Unit kann der Händler zukünftig System-Updates aufspielen und Diagnose-Tools anschließen - © Harookz
Die neuentwickelte Connect-Unit kann mittels farbiger LEDs über Ladezustand und Motorunterstützung informieren.
Die neuentwickelte Connect-Unit kann mittels farbiger LEDs über Ladezustand und Motorunterstützung informieren.
Der On/Off-Button ist optimal platziert und muss nicht lange gesucht werden.
Der On/Off-Button ist optimal platziert und muss nicht lange gesucht werden.
An der Remote-Einheit hält man weiterhin fest. Wieso auch Perfektes verändern?
An der Remote-Einheit hält man weiterhin fest. Wieso auch Perfektes verändern? - © Harookz
Specialized S-Works Turbo Levo FSR
Specialized S-Works Turbo Levo FSR - Federweg: 150/150 mm | Akku: 700 Wh | Preis: 10.999 € (UVP)
Das Specialized S-Works Turbo Levo FSR stellt die Speerspitze in der Modellpalette der 2019er Levo-Familie dar
Das Specialized S-Works Turbo Levo FSR stellt die Speerspitze in der Modellpalette der 2019er Levo-Familie dar
Das Cockpit ist aufgeräumt und mit einem 780 mm breiten Carbonlenker ausgestattet
Das Cockpit ist aufgeräumt und mit einem 780 mm breiten Carbonlenker ausgestattet
Gebremst wird mit einer SRAM Code RSC, deren Griffe sich in der Weite anpassen lassen
Gebremst wird mit einer SRAM Code RSC, deren Griffe sich in der Weite anpassen lassen
11 Gänge. Warum? Weil man hier viel Gewicht sparen kann.
11 Gänge. Warum? Weil man hier viel Gewicht sparen kann.
Die Konstruktion ist eigenwillig, aber sehr hübsch. Während von der einen Seite der Dämpfer verdeckt wird ...
Die Konstruktion ist eigenwillig, aber sehr hübsch. Während von der einen Seite der Dämpfer verdeckt wird ...
... bekommt man von der anderen Seite den kompletten Dämpfer zu sehen
... bekommt man von der anderen Seite den kompletten Dämpfer zu sehen
Die Fox 36 verfügt natürlich eine Kashima-Beschichtung
Die Fox 36 verfügt natürlich eine Kashima-Beschichtung
Die SRAM Code verfügt über 200 mm große Bremsscheiben
Die SRAM Code verfügt über 200 mm große Bremsscheiben
Dieses Logo ist Programm, denn mit dem Levo bist du auf dem Trail mal so richtig flott unterwegs
Dieses Logo ist Programm, denn mit dem Levo bist du auf dem Trail mal so richtig flott unterwegs
Specialized Turbo Levo Expert FSR
Specialized Turbo Levo Expert FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 700 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 7.999 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Expert FSR
Specialized Turbo Levo Expert FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 700 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 7.999 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
Specialized Turbo Levo Comp FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 6.799 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
Specialized Turbo Levo Comp FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 6.799 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo FSR
Specialized Turbo Levo FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 4.499 € (UVP)
Specialized Turbo Levo FSR
Specialized Turbo Levo FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 4.499 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn
Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn
Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 4.499 € (UVP)
Die neue Mission Control App erscheint aufgeräumter und lässt sich sehr intuitiv bedienen
Die neue Mission Control App erscheint aufgeräumter und lässt sich sehr intuitiv bedienen - Tuning haben die Software-Entwickler den Kampf angesagt und sämtliche Hintertüren geschlossen
Das neue Display ist mittig platziert und gut lesbar
Das neue Display ist mittig platziert und gut lesbar
Specialized S-Works Turbo Levo
Specialized S-Works Turbo Levo - In der Saison 2019 noch schöner und besser

This post is also available in: enEnglish

Specialized 2019: Das neue Specialized Turbo Levo kommt mit großem 700 Wh Akku, potentem 150 mm-Fahrwerk und dem kraftvollen Specialized Custom 2.1 Motor – einem Brose Drive S Mag. Auch die jüngste Generation überzeugt mit Akkuintegration par excellence, futuristischem Design und smarten Detaillösungen. Wir haben alle News im Überblick. Hier findest du einen ersten Test.

Diashow: Specialized Turbo Levo 2019 - 700 Wh Akku & 150 mm Federweg – hier gibt’s alle Infos
Rahmen aus der Prototypen-Phase. Notizen werden einfach drauf gekritzelt
Die alte Motoraufnahme umschließt den kompletten Motor, dies macht es unnötig schwer
Die alte Motoraufnahme machte den Rahmen unnötig schwer
Hier kann man gut erkennen, wie eng es im Bereich der Motoraufnahme zugeht.
Die Fox 36 verfügt natürlich eine Kashima-Beschichtung
Diashow starten »

Specialized Turbo Levo: Infos und Preise

Als Specialized 2015 das Turbo Levo präsentierte, ging ein Raunen durch die gesamte Radbranche. Hier wurde eindrucksvoll gezeigt, wie Akkuintegration funktioniert- Kinderkrankheiten wurden umgangen und vieles – das bis dato quasi Gesetz war – löste das Team um Jan Talavasek charmant und smart. So verzichtete Specialized beispielsweise von Anfang an auf ein Display und Software-Entwickler gaben den Usern die Möglichkeit, ihr Levo mittels Mission Control App zu personalisieren und die Leistungsdaten auf die eigenen Vorlieben anzupassen.

Fans aufgepasst, jetzt – nach 2 Jahren Entwicklungszeit – stellt der US-amerikanische Hersteller die neueste Version des Turbo Levo vor und wieder einmal überzeugt dieses E-Bike in der Gesamtheit und einigen cleveren Detaillösungen. Mehr als 20.000 km musste das Team um Jan Talavasek auf diversen Prototypen abspulen, bis das neue Turbo Levo fertig war. Beim Design vereinen sie die analoge Bikewelt mit der digitalen und knüpfen nahtlos an das Design des kürzlich vorgestellten Specialized Stumpjumper an.

Stolz präsentieren uns die Mitarbeiter von Specialized ihr neues Turbo Levo
# Stolz präsentieren uns die Mitarbeiter von Specialized ihr neues Turbo Levo - © Harookz
Die alte Motoraufnahme umschließt den kompletten Motor, dies macht es unnötig schwer
# Die alte Motoraufnahme umschließt den kompletten Motor, dies macht es unnötig schwer - © Harookz
Die neue Halterung ist deutlich leichter und umschließt den Motor nur im oberen Bereich
# Die neue Halterung ist deutlich leichter und umschließt den Motor nur im oberen Bereich - © Harookz
Hier kann man gut erkennen, wie eng es im Bereich der Motoraufnahme zugeht.
# Hier kann man gut erkennen, wie eng es im Bereich der Motoraufnahme zugeht. - © Harookz
Die kompakt gestaltete Motoraufnahme aus dünnwandigen Aluminium nimmt das Kraftaggregat formschlüssig auf.
# Die kompakt gestaltete Motoraufnahme aus dünnwandigen Aluminium nimmt das Kraftaggregat formschlüssig auf. - © Harookz
Der lange Akku kann problemlos aus dem Rahmen entnommen werden
# Der lange Akku kann problemlos aus dem Rahmen entnommen werden - © Harookz

Die jüngste Generation vom Specialized Turbo Levo kennzeichnen vier signifikante Eckdaten:

  • Vollintegrierter Akku mit 700 Wh
  • 150 mm Federweg an Front und Heck
  • 29″ Laufräder
  • Specialized Custom 2.1 Motor (Brose Drive S Mag)

Interessant ist, dass die Ingenieure von Specialized dem Brose-Motor treu bleiben und es schaffen, durch den Einsatz des neuen Brose Drive S Mag – der spürbar kraftvoller in der Spitzenleistung ist – das Turbo Levo in Sachen Fahrdynamik auf ein vollkommen neues Level zu heben. Hier haben wir eine ausführliche Vorstellung des brandneuen Brose Drive S Mag.

Levo I (rechts im Bild) gegen Levo II (links im Bild)
# Levo I (rechts im Bild) gegen Levo II (links im Bild) - © Harookz
Dank der neu konstruierten Motoraufnahme wurde der Rahmen spürbar leichter
# Dank der neu konstruierten Motoraufnahme wurde der Rahmen spürbar leichter - © Harookz
Rahmen aus der Prototypen-Phase. Notizen werden einfach drauf gekritzelt
# Rahmen aus der Prototypen-Phase. Notizen werden einfach drauf gekritzelt - © Harookz
Die alte Motoraufnahme machte den Rahmen unnötig schwer
# Die alte Motoraufnahme machte den Rahmen unnötig schwer - © Harookz

„Dank des neuen Specialized Custom 2.1 Motors und des großen 700 Wh Akkus haben die Nutzer unseres Turbo Levo jetzt die Möglichkeit noch weiter zu fahren und dabei noch steilere Uphills zu bezwingen. Uns ist die Kraftentfaltung und das natürliche Fahrgefühlt extrem wichtig, genau deshalb hat der Motor die Charakteristik, die er heute hat. Dies gepaart mit dem satten Fahrwerk, moderner Geometrie und der Modularität was Displays anbelangt, stellt für uns die perfekte Kombination dar und macht das Turbo Levo zu dem was es ist: ein wahres E-Mountainbike!“ – sagt Jan Talavasek, Director Turbo / Specialized

Ähnlich wie ein Ferrari, der immer vor Leistung brüllt und auf der Rennstrecke zu Hause ist, rollten moderne Bikes von Specialized für uns immer auf großen 29″-Laufrädern über den Trail. 2019 haben sich die Entwickler, nach Zeiten mit dicken 650B-Laufrädern, besonnen und bringen das neue Turbo Levo ausschließlich mit 29″-Laufrädern auf den Markt.

Über die Connect-Unit kann der Händler zukünftig System-Updates aufspielen und Diagnose-Tools anschließen
# Über die Connect-Unit kann der Händler zukünftig System-Updates aufspielen und Diagnose-Tools anschließen - © Harookz
Die neuentwickelte Connect-Unit kann mittels farbiger LEDs über Ladezustand und Motorunterstützung informieren.
# Die neuentwickelte Connect-Unit kann mittels farbiger LEDs über Ladezustand und Motorunterstützung informieren.
Der On/Off-Button ist optimal platziert und muss nicht lange gesucht werden.
# Der On/Off-Button ist optimal platziert und muss nicht lange gesucht werden.
An der Remote-Einheit hält man weiterhin fest. Wieso auch Perfektes verändern?
# An der Remote-Einheit hält man weiterhin fest. Wieso auch Perfektes verändern? - © Harookz

Der formschöne Carbon-Rahmen wurde leicht und steif konstruiert und gliedert sich optisch gut in die aktuelle Trailbike-Familie von Specialized ein. Der hochwertige Carbon-Rahmen ist so leicht, dass es theoretisch möglich ist, das S-Works Top-Modell auf unter 20 Kilogramm zu tunen. Auffällig ist das Unterrohr, dass im Gegensatz zum Vorgängermodell nur eine kleine Öffung erhielt, um den 700 Wh Akku nach unten aus dem Rahmen nehmen zu können. Die Connect-Unit wanderte mittig auf’s Oberrohr und lässt sich nun ohne, dass man sich den Hals verrenken muss, bequem von oben ablesen. Die LEDs informieren über die Unterstützungsmodi und den Ladezustand des Akkus. Neu ist bei den Unterstützungsmodi, dass nun auch mit 0% Unterstützung gefahren werden kann. Witzig finden wir den „Stealth-Modus“, mit dessen Hilfe die LEDs komplett verdunkelt werden können. Ob man das während der Tour braucht? Keine Ahnung, aber erwähnen wollen wir es dennoch.

Video: Specialized Turbo Levo 2019

 

Beim Hinterbau setzen die Ingenieure von Specialized auf den selben asymetrischen Hinterbau wie beim analogen Stumpjumper. 150 mm Federweg werden hierbei generiert, mittels Flip-Chip kann der Lenk- und Sitzwinkel um je ein halbes Grad verändert werden.

Vollkommen neu ist der Shuttle Mode, der in der Mission Control App eingestellt werden kann. Nutzt man ihn, wechselt man von der üblichen Drehmoment-Unterstützung zu einer Leistungs-Unterstützung. Besonders weniger fitte Piloten profitieren von diesem Tool, denn hierbei wird die volle Leistung des Motors auch mit weniger Kraftzugabe aus den Beinen bereit gestellt. Oder einfacher: Bei höheren Kadenzen (ab 60 U/min) erreicht man die volle Leistung des Motors auch, ohne dass man mit ca. 200 W Eigenleistung in die Pedale treten muss.

Turbo Levo FSR mit Carbon-Rahmen

Bei der Entwicklung des neuen Carbon-Rahmens gaben die Ingenieure von Specialized alles um ein E-Bike zu konzipieren, dass dem extrem beliebten Vorgängermodell die Krone abjagen kann. Gesagt, getan: Das 2019er Turbo Levo ist in seiner Gesamtheit sehr stimmig und auf beste Performance ausgelegt. Preislich starten die Modelle mit dem formschönen Carbon-Rahmen in der Comp-Variante bei 6.799 € (UVP) und enden beim sündhaft teuren S-Works-Modell bei 10.999 € (UVP). Verfügbar ab Mitte September 2018.

Turbo Levo FSR mit Aluminium-Rahmen

Natürlich gibt es auch eine Aluminium-Variante mit der neuen Designsprache. Die Modelle mit Rahmen dieser Plattform starten bei 4.499 € (UVP) und enden in der Comp-Variante bei 5.699 € (UVP). Somit platzieren sich diese E-Bikes im preislichen Mittelfeld der Mitbewerber. Verfügbar ab Mitte September 2018.

Specialized S-Works Turbo Levo FSR

Beim Top-Modell geben die Amerikaner mal so richtig Gas: Hier wird nur allerfeinstes Material verbaut, Carbon soweit das Auge reicht und würde man einen leichteren 500 Wh-Akku einbauen, dann bliebe der Zeiger einer Waage bei 19,9 kg (Rahmengröße M) stehen. Leider schlägt das Topmodell mit einem – Leute, haltet euch fest – sehr hohen Preis von 10.999 € (UVP) zu Buche. Verfügbar ab September 2018.

Specialized S-Works Turbo Levo FSR
# Specialized S-Works Turbo Levo FSR - Federweg: 150/150 mm | Akku: 700 Wh | Preis: 10.999 € (UVP)

Geometrie

Bei der Geometrie hat sich im Vergleich zum Vorgängermodell einiges getan. So wuchs der Reach von 430 auf 455 mm, der Stack-Wert landet bei 634 mm (ehemals 630), die Länge des Steuerrohres wurde dabei um 5 mm auf 125 mm reduziert (alle Werte Rahmengröße L). In Summe ergibt dies eine deutlich performance-orientiertere Sitzposition. Wer jetzt aber denkt, dass man hier nur mit Rückenschmerzen vom Trail nach Hause kommt, den können wir beruhigen: Die Werte bewegen sich allesamt noch in humanem Rahmen.

 S M L XL
Stack (mm) 606606634647
Reach (mm) 415435455480
Steuerrohrlänge (mm) 9595125140
Steuerrohrwinkel (°) 66666666
Tretlagerhöhe (mm) 347347347347
Tretlagerabsenkung (mm) 27272727
Nachlauf (mm) 111111111111
Gabellänge, gesamt (mm) 560560560560
Gabelbiegung / Offset (mm) 51515151
Mitte Tretlager - Mitte V.-achse (mm) 729749781812
Kettenstreben-Länge (mm) 455455455455
Radstand (mm) 1182120212351266
Oberrohrlänge horizontal (mm) 577600631664
Überstandshöhe (mm) 760760781787
Sitzrohrlänge (mm) 380410455505
Sitzrohrwinkel (°) 75.04 74.79 74.48 74.14
Kurbellänge (mm) 165165165165
Lenkerbreite (mm) 780780780780
Vorbaulänge (mm) 40405050
Sattelbreite (mm) 143143143143
Länge Sattelstütze (mm) 130160160160

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Das Specialized S-Works Turbo Levo FSR stellt die Speerspitze in der Modellpalette der 2019er Levo-Familie dar
# Das Specialized S-Works Turbo Levo FSR stellt die Speerspitze in der Modellpalette der 2019er Levo-Familie dar
Das Cockpit ist aufgeräumt und mit einem 780 mm breiten Carbonlenker ausgestattet
# Das Cockpit ist aufgeräumt und mit einem 780 mm breiten Carbonlenker ausgestattet
Gebremst wird mit einer SRAM Code RSC, deren Griffe sich in der Weite anpassen lassen
# Gebremst wird mit einer SRAM Code RSC, deren Griffe sich in der Weite anpassen lassen
11 Gänge. Warum? Weil man hier viel Gewicht sparen kann.
# 11 Gänge. Warum? Weil man hier viel Gewicht sparen kann.
Die Konstruktion ist eigenwillig, aber sehr hübsch. Während von der einen Seite der Dämpfer verdeckt wird ...
# Die Konstruktion ist eigenwillig, aber sehr hübsch. Während von der einen Seite der Dämpfer verdeckt wird ...
... bekommt man von der anderen Seite den kompletten Dämpfer zu sehen
# ... bekommt man von der anderen Seite den kompletten Dämpfer zu sehen
Die Fox 36 verfügt natürlich eine Kashima-Beschichtung
# Die Fox 36 verfügt natürlich eine Kashima-Beschichtung
Die SRAM Code verfügt über 200 mm große Bremsscheiben
# Die SRAM Code verfügt über 200 mm große Bremsscheiben
Dieses Logo ist Programm, denn mit dem Levo bist du auf dem Trail mal so richtig flott unterwegs
# Dieses Logo ist Programm, denn mit dem Levo bist du auf dem Trail mal so richtig flott unterwegs

Die gesamte Ausstattungstabelle findest du hier:

FrameRahmenS-Works FACT 11m full carbon, 29 Trail Geometry, Integrated down tube battery, enclosed internal cable, Command Post routing, 148 mm spacing, fully sealed cartridge bearings, 150 mm
of travel
ForkGabelFox 36 Factory E-bike, GRIP2 damper, 29" Boost™, 150 mm of travel
ShockDämpferFox Float Factory DPS, 210 x 52,5, 150 mm of travel
ShifterSchalthebelSRAM X01, single-click lever
DerailleurSchaltwerkSRAM XX1, 11-speed
CassetteKassetteSRAM XG1199, XD, 11-speed, 10-42t
CranksKurbelPraxis, full carbon ISIS, custom offset, 165 mm
BrakesBremseSRAM Code RSC, 4-piston caliper, hydraulic disc, 200 mm
RimsFelgenRoval Traverse SL, hookless carbon, tubeless ready
TiresReifenButcher, GRID casing, GRIPTON® compound, 2Bliss Ready, 29 x 2,6"
Hub frontNabe vorneRoval Traverse SL, sealed cartridge bearings, 15mm thru-axle, 110 mm spacing, 28h
Hub rearNabe hintenRoval Traverse SL, DT Swiss Star Ratchet, 54t engagement, SRAM XD driver body, 12 mm thru-axle, 148 mm spacing, 28h
SeatSattelBody Geometry Phenom Expert, hollow titanium rails, carbon fiber base, 143 mm
SeatpostSattelstützeSpecialized Command Post 34,9 mm, 130 mm of travel (Size: S), 160 mm of travel (Sizes: M/XL)
BarLenkerSpecialized Trail, FACT Carbon, 6° upsweep, 8° backsweep, 27 mm rise, 780 mm, 31,8 mm
StemVorbauDeity Copperhead, 31,8 mm
MotorMotorSpecialized 2.1, custom Rx Trail-tuned
BatteryAkkuTurbo M2-700, fully integrated w/ rock guard, 700 Wh
PowerLeistung250 W
Price (RRP)Preis (UVP)10.999 € (UVP)

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Specialized Turbo Levo – Modell-Übersicht

Specialized Turbo Levo FSR Men

Specialized Turbo Levo Expert FSR
# Specialized Turbo Levo Expert FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 700 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 7.999 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Expert FSR
# Specialized Turbo Levo Expert FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 700 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 7.999 € (UVP)

Specialized Turbo Levo Comp FSR
# Specialized Turbo Levo Comp FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 6.799 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
# Specialized Turbo Levo Comp FSR - Carbon-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 6.799 € (UVP)

Specialized Turbo Levo Comp FSR
# Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
# Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)

Specialized Turbo Levo Comp FSR
# Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR
# Specialized Turbo Levo Comp FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)

Specialized Turbo Levo FSR
# Specialized Turbo Levo FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 4.499 € (UVP)
Specialized Turbo Levo FSR
# Specialized Turbo Levo FSR - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 4.499 € (UVP)

Specialized Turbo Levo FSR Women

Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn
# Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 5.699 € (UVP)
Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn
# Specialized Turbo Levo Comp FSR wmn - Aluminium-Rahmen | Akku: 500 Wh | Federweg: 150/150 mm | Preis: 4.499 € (UVP)

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Specialized Mission Control App

Die neue Mission Control App erscheint aufgeräumter und lässt sich sehr intuitiv bedienen
# Die neue Mission Control App erscheint aufgeräumter und lässt sich sehr intuitiv bedienen - Tuning haben die Software-Entwickler den Kampf angesagt und sämtliche Hintertüren geschlossen

Jeder der ein Levo fährt oder sich schon einmal mit E-Bikes von Specialized beschäftigt hat, der kennt die Mission Control App, mit deren Hilfe sich die Fahrdynamik und Motorunterstützung auf die eigenen Vorlieben anpassen lässt. Im Zuge des Modell-Updates kommt auch von dieser App ein Update mit neuem Interface und direkter Strava-Anbindung, wenn man diese denn möchte. Die neue Mission Control App wird auch für alle derzeiten Levo- und Kenevo-Modelle verfügbar sein.

Bisher gab es genau hier ein Hintertürchen für illegales Motor-Tuning: Mit Apps von Drittanbietern konnte man den Radumfang so manipulieren, dass der Motor des Turbo Levo auch über den erlaubten 25 km/h noch unterstützte und nicht selten sah man Levos mit hohen Geschwindigkeiten an der Eisdiele vorbeidüsen. Diesem illegalen Treiben haben die Software-Entwickler von Specialized nun den Kampf angesagt und schließen sämtliche bekannten Hintertürchen für illegales Tuning. Daumen hoch dafür!

Specialized Display

Das neue Display ist mittig platziert und gut lesbar
# Das neue Display ist mittig platziert und gut lesbar

Für Freunde eines Displays hat Specialized jetzt auch etwas im Programm. Das schlanke Display kann mittig über dem Vorbau montiert werden und informiert über alle wichtigen Werte, die man während eine Tour so braucht. Distanz, Trittfrequenz, Watt, Unterstützungsstufe und Ladezustand des Akkus – alles schön sichtbar und sehr gut lesbar auf dem 2″ großen Display. Dieses Display kommuniziert via Bluetooth mit dem Motor-System und via ANT+ mit gängigen Brustgurten.

Optional erhältlich, Preis: 89,90 € (UVP).

Meinung @eMTB-News.de

Mit dem neuen Turbo Levo liefert Specialized ein E-Trailbike der Oberklasse ab: Dieses eMTB überzeugt mit einem vollendeten Carbon-Rahmen, fantastischer Akkuintegration, eigenwilligem Design, starkem Motor und hochwertiger Verarbeitung. Wegweisend ist der Ansatz, massiv Gewicht zu sparen, um die Performance auf dem Trail nicht aus den Augen zu verlieren.

Specialized S-Works Turbo Levo
# Specialized S-Works Turbo Levo - In der Saison 2019 noch schöner und besser

Specialized Turbo Levo Preisvergleich

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie gefällt euch das neue Specialized Turbo Levo?

This post is also available in: enEnglish

  1. benutzerbild

    der-gute

    dabei seit 12/2007

    Bin mir noch sicher, ob es schon beantwortet wurde...

    Passen in die 2019er 29“ Rahmen noch 27.5“ Laufräder?
    Also 27.5x2.8-3.0?
  2. benutzerbild

    fr-andi

    dabei seit 07/2004

    der-gute
    Bin mir noch sicher, ob es schon beantwortet wurde...

    Passen in die 2019er 29“ Rahmen noch 27.5“ Laufräder?
    Also 27.5x2.8-3.0?
    klar
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    LoganFive

    dabei seit 04/2013

    Ja, aber ansch. nur noch bis 2.8.
  5. benutzerbild

    der-gute

    dabei seit 12/2007

    mir wurde am Sonntag von einem Marketingmann der Firma gesagt, das bis zu 3.0 rein geht,
    aber nur 2.8 empfohlen wird.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!