Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Thomas Vanderham gibt dem ...
Thomas Vanderham gibt dem ...
... neuen Altitude Powerplay kräftig die Sporen.
... neuen Altitude Powerplay kräftig die Sporen.
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – wir konnten die Neuheit bereits einem ersten Test unterziehen.
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – wir konnten die Neuheit bereits einem ersten Test unterziehen. - Motor: Dyname 4.0 | Akkukapazität: 720 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 24,4 kg (L) | Preis: 8.800 € (UVP)
Am unteren Dämpferauge sitzt ein Flip-Chip – Rocky Mountain bezeichnet ihn als Ride-4.
Am unteren Dämpferauge sitzt ein Flip-Chip – Rocky Mountain bezeichnet ihn als Ride-4. - Hiermit lässt sich der Dämpfer in vier unterschiedlichen Positionen verbauen.
Am hinteren Ausfallende sitzt ein Insert, mit dessen Hilfe sich die Länge der Kettenstrebe in zwei Positionen variieren lässt.
Am hinteren Ausfallende sitzt ein Insert, mit dessen Hilfe sich die Länge der Kettenstrebe in zwei Positionen variieren lässt. - Die Wirkungsweise ist einfach und funktional.
Rocky Mountain Altitude Powerplay C90
Rocky Mountain Altitude Powerplay C90 - Preis: 11.000 € (UVP)
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 - Preis: 8.800 € (UVP)
Rocky Mountain Altitude Powerplay A70
Rocky Mountain Altitude Powerplay A70 - Preis: 7.600 € (UVP)
Rocky Mountain Altitude Powerplay A50
Rocky Mountain Altitude Powerplay A50 - Preis: 6.900 € (UVP)
Rocky Mountain hat dem Altitude Powerplay C70 MY2022 ein dynamisches Design mit schlanken Dimensionen verpasst.
Rocky Mountain hat dem Altitude Powerplay C70 MY2022 ein dynamisches Design mit schlanken Dimensionen verpasst.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0146
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0146
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0132
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0132
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0133
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0133
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0137
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0137
An der Front sorgt eine Fox 38 für Komfort und die passende Performance.
An der Front sorgt eine Fox 38 für Komfort und die passende Performance.
Am Heck ebnet ein Fox X2-Dämpfer jedwede rumpligen Abschnitte ein und bügelt den Trail buchstäblich glatt.
Am Heck ebnet ein Fox X2-Dämpfer jedwede rumpligen Abschnitte ein und bügelt den Trail buchstäblich glatt.
Bei den Bremsen ...
Bei den Bremsen ...
... kommen Shimano XT zum Einsatz.
... kommen Shimano XT zum Einsatz.
Die 12 Gänge wechselt ein Shimano XT-Schaltwerk.
Die 12 Gänge wechselt ein Shimano XT-Schaltwerk.
Am Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 findet sich eine ...
Am Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 findet sich eine ...
... absolut lupenreine Shimano XT-Schaltungsanlage.
... absolut lupenreine Shimano XT-Schaltungsanlage.
Der Lenker hat 38 mm Rise und erhöht das Cockpit spürbar.
Der Lenker hat 38 mm Rise und erhöht das Cockpit spürbar.
Beim Sattel setzt man hier auf ein Modell von WTB, welches ...
Beim Sattel setzt man hier auf ein Modell von WTB, welches ...
... auf einer Teleskopstütze von Race Face montiert ist.
... auf einer Teleskopstütze von Race Face montiert ist.
Herzstück des neue Rocky Mountain Altitude Powerplay – der neue Dyname 4.0-Motor.
Herzstück des neue Rocky Mountain Altitude Powerplay – der neue Dyname 4.0-Motor. - Kleiner, leichter, leise sind die Hauptmerkmale des kraftvollen Aggregats.
Mittig im Oberrohr sitzt das neue Display.
Mittig im Oberrohr sitzt das neue Display.
Hier wird das System auch an/ausgeschaltet.
Hier wird das System auch an/ausgeschaltet.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0128
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0128
Die neue Remoute-Einheit ist kleiner und ...
Die neue Remoute-Einheit ist kleiner und ...
... verfügt auch über einen Walk-Modus.
... verfügt auch über einen Walk-Modus.
Löblich! Die Laufräder werden ab Werk tubeless und mit Cushcore-Insert aufgebaut.
Löblich! Die Laufräder werden ab Werk tubeless und mit Cushcore-Insert aufgebaut. - Plattfüße oder verdellte Felgen gehören damit hoffentlich der Vergangenheit an.
Der Akku im Rocky Mountain Powerplay MY2022 hat 720 Wh Kapazität und lässt sich aus dem Rahmen entnehmen.
Der Akku im Rocky Mountain Powerplay MY2022 hat 720 Wh Kapazität und lässt sich aus dem Rahmen entnehmen.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0195
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0195
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0198
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0198
Nachdem man die Abdeckung und den Haltebolzen am Akku abgeschraubt hat, kann der Akku einfach aus dem Rahmen gezogen werden.
Nachdem man die Abdeckung und den Haltebolzen am Akku abgeschraubt hat, kann der Akku einfach aus dem Rahmen gezogen werden.
Rocky Mountain setzt bei seinen Powerplay-Modellen MY2022 auf den neuen Dyname 4.0-Motor.
Rocky Mountain setzt bei seinen Powerplay-Modellen MY2022 auf den neuen Dyname 4.0-Motor. - Dieser Motor ist ca. 18,5 % kleiner, leiser und gut 750 Gramm leichter als das Vorgängermodell. Das maximale Drehmoment bleibt aber weiterhin bei 108 Nm.
Im Oberrohr sitzt in Zukunft ein Display.
Im Oberrohr sitzt in Zukunft ein Display. - Das sogenannte Jumbotron zeigt alle notwendigen Infos während der Fahrt an und ermöglicht auch die Konfiguration der Unterstützungsmodi auf dem Trail.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0155
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0155
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0153
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0153
Die Remote-Einheit ist auch kompakter geworden.
Die Remote-Einheit ist auch kompakter geworden. - Der Druckpunkt und das Feedback der Taster ist gut, die Erreichbarkeit passend und über einen Walkmodus verfügt das neues System auch.
Auch das Ladegerät wurde von Rocky Mountain neu gestaltet.
Auch das Ladegerät wurde von Rocky Mountain neu gestaltet. - In Zukunft kommt es ohne Lüfter und lädt den 720-Wh-Akku in knapp 4 Stunden zu 100 % auf.
Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 MY2022 im Test
Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 MY2022 im Test - auf diversen Testkilometern konnten wir uns von den Nehmerqualitäten dieses E-MTBs überzeugen.
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1947
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1947
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2095
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2095
Im Uphill braucht das Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 eine aktive Fahrweise.
Im Uphill braucht das Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 eine aktive Fahrweise.
Da das Vorderrad relativ früh steigt, muss ...
Da das Vorderrad relativ früh steigt, muss ...
... das Gewicht weit nach vorne verlagert werden.
... das Gewicht weit nach vorne verlagert werden.
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1876
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1876
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2120
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2120
Auf dem Trail lädt das Rocky Mountain Altitute Powerplay zu einer spielerischen Fahrweise ein und quittiert und dies mit sehr viel Fahrspaß.
Auf dem Trail lädt das Rocky Mountain Altitute Powerplay zu einer spielerischen Fahrweise ein und quittiert und dies mit sehr viel Fahrspaß.
Auch in steilen Sektionen kann das E-MTB aus Kanada voll überzeugen.
Auch in steilen Sektionen kann das E-MTB aus Kanada voll überzeugen.
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – auf dem Trail eine absolute Macht!
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – auf dem Trail eine absolute Macht!

Neuheit im Test: Rocky Mountain präsentiert das neue Altitude Powerplay – leicht und kraftvoll. Jetzt mit neuem Motor, wechselbarem Akku und einer noch potenteren Geometrie. Bekanntermaßen liegt die DNA der Kultmarke aus Kanada im extrem sportiven Segment, denn Fahrer dieser Marke legten gewissermaßen den Grundstein halsbrecherischer Freeride- und Northshore-Trends, welche sie in diversen Videostreifen, die nicht selten Kinoformat hatten, eindrucksvoll demonstrierten. Hier findet ihr alle Informationen und Preise zum neue Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022, welches wir in der C70-Version schon testen konnten.

Video: Rocky Mountain Altitude Powerplay – Neuheit 2022

Die Innovationen des neuen RM Altitude Powerplay

✅ extrem leiser und kraftvoller Dyname 4.0-Motor
✅ Akkukapazität 720 Wh
✅ Rahmen mit entnehmbarem Akku
✅ Jumbotron-Display im Oberrohr
✅ Unterstützungsmodi konfigurierbar
✅ Serienmäßig tubeless und mit Cushcore
✅ kompaktes Ladegerät ohne lauten Lüfter

Diashow: Neues Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 im Test: Von der Highschool in die Playoffs!
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0198
Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 MY2022 im Test
... kommen Shimano XT zum Einsatz.
Da das Vorderrad relativ früh steigt, muss ...
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70
Diashow starten »

Infos und Preise

EinsatzbereichAll-Mountain, Enduro, Freeride
Federweg170 mm/160 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium, Carbon
MotorRM Powerplay
Akkukapazität722 Wh
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: L)
Websitebikes.com
Preis: ab 6.900 Euro

Die Powerplay-Modelle sind seit jeher die E-Mountainbikes von Rocky Mountain und 2022 hat der Kulthersteller aus Kanada ein umfangreiches Update für das Altitude Powerplay und das Instinct Powerplay im Gepäck. Die zwei auffälligsten Neuerungen sind zum einen ein neuer Motor – auf dessen Vorzüge wir weiter unten im Artikel eingehen möchten – und zum anderen die Möglichkeit, den Akku jetzt problemlos aus dem schnörkellosen Carbon-Rahmen entnehmen zu können. Das alte Rocky Mountain Altitude Powerplay – Test gibt’s hier – fuhr sich sehr gut und konnte mit viel Motorpower punkten. Mit dem neuen Dyname 4.0-Motor bekommt das neue Rocky Mountain Altitude Powerplay auch ein Display spendiert, welches im Oberrohr, ähnlich wie beim Specialized Turbo Levo Gen3 – Test gibt es hier –, platziert wurde. Dazu ein Akku mit 720 Wh, der sich jetzt über eine Öffnung unten vor dem Motor aus dem Rahmen ziehen lässt.

Thomas Vanderham gibt dem ...
# Thomas Vanderham gibt dem ...
... neuen Altitude Powerplay kräftig die Sporen.
# ... neuen Altitude Powerplay kräftig die Sporen.

An unsere Powerplay-E-Bikes habe ich von Anfang an geglaubt, und ich kann immer noch nicht fassen, wie viele neue Möglichkeiten sie auf dem Trail bieten. Unsere neueste Version mit dem überarbeiteten Dyname 4.0-Motor, der immensen Leistung und einer riesigen Akkukapazität hat mich dazu inspiriert, weiter zu fahren und in schwierigem Terrain härter zu pushen. Ich finde es toll, dass sich der Akku entnehmen lässt und dass das Jumbotron am Oberrohr alle nötigen Infos und noch mehr anzeigt. Auf zur nächsten Generation – und zur nächsten Fahrt!

Wade Simmons, Freeride-Legende und Rocky-Mountain-Athlet

  • Rahmenmaterial Aluminium oder Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten eigenes Motor-System, Akkukapazität 720 Wh, Display im Oberrohr
  • Gewicht 24,4 kg (Größe L)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Motor RM Dyname 4.0
  • Akkukapazität 720 Wh
  • Verfügbar ab Dezember 2021
  • www.bikes.com
  • Preis (UVP) ab 6.900 €

Rocky Mountain Altitude Powerplay Preis (UVP)

Rocky Mountain Altitude Powerplay A50 6.900 € | Rocky Mountain Altitude Powerplay A70 7.600 € | Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 8.800 € | Rocky Mountain Altitude Powerplay C90 11.000 €

Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – wir konnten die Neuheit bereits einem ersten Test unterziehen.
# Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – wir konnten die Neuheit bereits einem ersten Test unterziehen. - Motor: Dyname 4.0 | Akkukapazität: 720 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 24,4 kg (L) | Preis: 8.800 € (UVP)

Geometrie

Am Heck wurde das Federungssystem überarbeitet und verfügt jetzt über einen mittelhohen Hauptdrehpunkt, der sich nahtlos in unseren Dyname 4.0-Antrieb integriert. Wir haben es hier quasi mit einem Mid-Pivot-Bike zu tun. Als „High-Pivot“ werden Hinterbau-Konzepte bezeichnet, bei denen der Drehpunkt so hoch liegt, dass die Raderhebungskurve über fast den gesamten Hub nach hinten gerichtet ist. Der durch diese Längung des Hinterbaus entstehende Zug an der Kette macht eine Umlenkung derselben in die Nähe des Drehpunkts notwendig. Immer mehr Räder setzen jedoch auf einen mittelhohen Drehpunkt, der zwar ebenfalls eine Kettenumlenkung erfordert, das Hinterrad jedoch nicht ausschließlich nach hinten wandern lässt. Folgerichtig bürgert sich hierfür die Bezeichnung „Mid-Pivot“ ein. Der mittelhohe Hauptdrehpunkt erzeugt eine mehr nach hinten verlagerte Raderhebungskurve, wodurch fast alle kleinen bis mittleren Stöße eliminiert werden. Die Kinematik wurde so abgestimmt, dass der Hinterbau bezüglich Hebelverhältnis und Anti-Squat besser unterstützt wird, was zu einer gleichmäßigeren Kraftübertragung auf den Boden mit geringerem Energieverlust führt.

Am unteren Dämpferauge sitzt ein Flip-Chip – Rocky Mountain bezeichnet ihn als Ride-4.
# Am unteren Dämpferauge sitzt ein Flip-Chip – Rocky Mountain bezeichnet ihn als Ride-4. - Hiermit lässt sich der Dämpfer in vier unterschiedlichen Positionen verbauen.
Am hinteren Ausfallende sitzt ein Insert, mit dessen Hilfe sich die Länge der Kettenstrebe in zwei Positionen variieren lässt.
# Am hinteren Ausfallende sitzt ein Insert, mit dessen Hilfe sich die Länge der Kettenstrebe in zwei Positionen variieren lässt. - Die Wirkungsweise ist einfach und funktional.

Um die Geometrie im Feinen noch etwas zu individualisieren und anpassen zu können, kommt auch bei diesem E-Bike die Ride-4-Technologie zum Einsatz. Hier kann mittels Flip-Chip an der Dämpferwippe die Position des Dämpfers variiert werden und somit lassen sich Sitz- und Lenkwinkel in geringem Umfang verstellen. Dazu verfügt die Kettenstrebe noch über ein Insert am Ausfallende, welches den Radstand verlängern oder verkürzen kann. Ja, okay, extrem präzises Feintuning, aber sinnvoll für alle, die so etwas wollen.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gewicht: 24,4 kg (Rahmengröße L)

Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L und neutralem Setting des Ride-4-Systems.
# Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L und neutralem Setting des Ride-4-Systems.

Rahmengröße S
M
L
XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 425 mm430 mm433 mm 450 mm455 mm458 mm 475 mm480 mm483 mm 508 mm510 mm513 mm
Stack 629 mm625 mm623 mm 629 mm625 mm623 mm 638 mm634 mm632 mm 652 mm648 mm645 mm
STR 1,481,451,44 1,401,371,36 1,341,321,31 1,281,271,26
Lenkwinkel 63,5°64°64,3° 63,5°64°64,3° 63,5°64°64,3° 63,5°64°64,3°
Sitzwinkel, effektiv 75,5°76°76,3° 75,5°76°76,3° 75,5°76°76,3° 75,5°76°76,3°
Oberrohr (horiz.) 587 mm586 mm585 mm 612 mm611 mm610 mm 639 mm638 mm637 mm 673 mm671 mm671 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 110 mm 125 mm
Sitzrohr 380 mm 420 mm 445 mm 480 mm
Überstandshöhe 834 mm836 mm838 mm 832 mm835 mm836 mm 831 mm835 mm837 mm 831 mm835 mm836 mm
Kettenstreben 439 mm437 mm436 mm 439 mm437 mm436 mm 439 mm437 mm436 mm 439 mm437 mm436 mm
Radstand 1.210 mm1.208 mm1.207 mm 1.235 mm1.233 mm1.232 mm 1.264 mm1.262 mm1.261 mm 1.301 mm1.299 mm1.298 mm
Tretlagerabsenkung 34 mm27 mm24 mm 34 mm27 mm24 mm 34 mm27 mm24 mm 34 mm27 mm24 mm
Federweg (hinten) 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Das Rocky Mountain Altitude Powerplay ist in fünf Ausstattungen erhältlich. Zwei Modelle kommen mit dem formschönen Carbon-Rahmen und drei Modelle setzen auf den Aluminium-Rahmen. Die genauen Ausstattungen findest du in der Ausstattungstabelle mit allen Details.

  • Federweg v/h 170/160 mm
  • Motor RM Dyname 4.0
  • max. Drehmoment 108 Nm
  • Akkukapazität 720 Wh
Rocky Mountain Altitude Powerplay C90
# Rocky Mountain Altitude Powerplay C90 - Preis: 11.000 € (UVP)
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70
# Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 - Preis: 8.800 € (UVP)

Rocky Mountain Altitude Powerplay A70
# Rocky Mountain Altitude Powerplay A70 - Preis: 7.600 € (UVP)
Rocky Mountain Altitude Powerplay A50
# Rocky Mountain Altitude Powerplay A50 - Preis: 6.900 € (UVP)
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

ModellRocky Mountain Altitude Powerplay A50Rocky Mountain Altitude Powerplay A70Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 70Rocky Mountain Altitude Powerplay Carbon 90 Rallye Edition
RahmenAluminium-Rahmen 160 mm FederwegAluminium-Rahmen 160 mm FederwegCarbon-Rahmen 160 mm FederwegCarbon-Rahmen 160 mm Federweg
GabelRockShox Zeb Select RC 170 mmFox 38 Float Evol Grip Performance 170 mm
Fox 38 Float Evol Grip Performance 170 mm
Fox 38 Float Evol Grip II Factory 170 mm
DämpferFox Float X PerformanceFox Float X PerformanceFox Float X2 PerformanceFox Float DHX2 Factory
SchalthebelShimano XTShimano XTShimano XTShimano XT
SchaltwerkShimano SLXShimano XTShimano XTShimano XT
KassetteShimano Deore 10-51 T 12-fachShimano Deore 10-51 T 12-fachShimano XT 10-51 T 12-fachShimano Deore 10-51 T 12-fach
KurbelRace Face Ride Cinch 34TRace Face Aeffect Cinch 34T Race Face Aeffect Cinch 34T Race Face Turbine Cinch 34T
BremseShimano MT6120 4 PistonShimano XT Trail 4 PistonShimano XT Trail 4 PistonShimano XT Trail 4 Piston
VorderreifenMaxxis Assegai 2.5 WT 3C MaxxGrip DDMaxxis Assegai 2.5 WT 3C MaxxGrip DDMaxxis Assegai 2.5 WT 3C MaxxGrip DDMaxxis Assegai 2.5 WT 3C MaxxGrip DD
HinterreifenMaxxis Minion DHR II 2.4 WT 3C MaxxTerra DD Maxxis Minion DHR II 2.4 WT 3C MaxxTerra DD Maxxis Minion DHR II 2.4 WT 3C MaxxTerra DD Maxxis Minion DHR II 2.4 WT 3C MaxxTerra DD
FelgenWTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless 29"WTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless 29"WTB ST i30 TCS 2.0 Tubeless 29"Race Face ARC HD 30 29"
VorderradnabeShimano SLX Boost 15mmRocky Mountain Sealed Boost 15mmRocky Mountain Sealed Boost 15mmRocky Mountain Sealed Boost 15mm
HinterradnabeShimano SLX Boost 148mmDT Swiss Hybrid 370 Boost 148mmDT Swiss Hybrid 370 Boost 148mmDT Swiss Hybrid 350 Boost 148mm
SattelWTB Volt Race 142WTB Volt Race 142WTB Volt Race 142WTB Volt Race 142
SattelstützeRocky Mountain Toonie Drop Alloy 30.9mm Race Face Aeffect R Dropper 30.9mmRace Face Aeffect R Dropper 30.9mmFox Transfer Factory Series 30.9mm
LenkerRocky Mountain AM 780mm Rocky Mountain AM 780mm Rocky Mountain AM 780mm Race Face Turbine R 780 mm
VorbauRocky Mountain 35 AMRocky Mountain 35 AMFSA Orbit NO.57E Rocky Mountain 35 CNC
MotorDyname 4.0 Mountain Bike Drive Dyname 4.0 Mountain Bike Drive Dyname 4.0 Mountain Bike Drive Dyname 4.0 Mountain Bike Drive
DisplayRocky Mountain JumbotronRocky Mountain JumbotronRocky Mountain JumbotronRocky Mountain Jumbotron
Akkukapazität720 Wh Removable Integrated Li-Ion 720 Wh Removable Integrated Li-Ion 720 Wh Removable Integrated Li-Ion 720 Wh Removable Integrated Li-Ion
Max. Drehmoment108 Nm108 Nm108 Nm108 Nm
GewichtN/AN/AN/AN/A
Preis (UVP)6.900,- €7.600,- €8.800,- €11.000,- €

Rocky Mountain hat dem Altitude Powerplay C70 MY2022 ein dynamisches Design mit schlanken Dimensionen verpasst.
# Rocky Mountain hat dem Altitude Powerplay C70 MY2022 ein dynamisches Design mit schlanken Dimensionen verpasst.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0146
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0146
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0132
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0132
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0133
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0133
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0137
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0137
An der Front sorgt eine Fox 38 für Komfort und die passende Performance.
# An der Front sorgt eine Fox 38 für Komfort und die passende Performance.
Am Heck ebnet ein Fox X2-Dämpfer jedwede rumpligen Abschnitte ein und bügelt den Trail buchstäblich glatt.
# Am Heck ebnet ein Fox X2-Dämpfer jedwede rumpligen Abschnitte ein und bügelt den Trail buchstäblich glatt.

Bei den Bremsen ...
# Bei den Bremsen ...
... kommen Shimano XT zum Einsatz.
# ... kommen Shimano XT zum Einsatz.

Die 12 Gänge wechselt ein Shimano XT-Schaltwerk.
# Die 12 Gänge wechselt ein Shimano XT-Schaltwerk.

Am Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 findet sich eine ...
# Am Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 findet sich eine ...
... absolut lupenreine Shimano XT-Schaltungsanlage.
# ... absolut lupenreine Shimano XT-Schaltungsanlage.

Der Lenker hat 38 mm Rise und erhöht das Cockpit spürbar.
# Der Lenker hat 38 mm Rise und erhöht das Cockpit spürbar.

Beim Sattel setzt man hier auf ein Modell von WTB, welches ...
# Beim Sattel setzt man hier auf ein Modell von WTB, welches ...
... auf einer Teleskopstütze von Race Face montiert ist.
# ... auf einer Teleskopstütze von Race Face montiert ist.

Herzstück des neue Rocky Mountain Altitude Powerplay – der neue Dyname 4.0-Motor.
# Herzstück des neue Rocky Mountain Altitude Powerplay – der neue Dyname 4.0-Motor. - Kleiner, leichter, leise sind die Hauptmerkmale des kraftvollen Aggregats.

Mittig im Oberrohr sitzt das neue Display.
# Mittig im Oberrohr sitzt das neue Display.
Hier wird das System auch an/ausgeschaltet.
# Hier wird das System auch an/ausgeschaltet.

Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0128
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0128

Die neue Remoute-Einheit ist kleiner und ...
# Die neue Remoute-Einheit ist kleiner und ...
... verfügt auch über einen Walk-Modus.
# ... verfügt auch über einen Walk-Modus.

Löblich! Die Laufräder werden ab Werk tubeless und mit Cushcore-Insert aufgebaut.
# Löblich! Die Laufräder werden ab Werk tubeless und mit Cushcore-Insert aufgebaut. - Plattfüße oder verdellte Felgen gehören damit hoffentlich der Vergangenheit an.
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Rocky Mountain hat den bekannten Motor aus den bisherigen Powerplay-Modellen weiterentwickelt und verbessert. Das neue Modell trägt die Bezeichnung Dyname 4.0 und ist jetzt deutlich kompakter – 18,5 % kleiner als der Vorgänger – und im Einbauvolumen massiv reduziert. Auch am Gewicht wurde gespart, denn die jüngste Entwicklungsstufe des Dyname-Motors wiegt ca. 3,1 kg und ist damit gut 750 g leichter als das Vorgängermodell. Dazu ist der neue Motor deutlich leiser als der alte, denn die Ingenieur*innen haben die Motordrehzahl verringert und ein Kettenritzel wegrationalisiert, um unnötige Geräusche zu vermeiden und die Wirkungsweise wirklich flüsterleise zu gestalten.

Das neue Modell kommt jetzt mit vier, anstatt bisher drei, Unterstützungsmodi. Um die Sprünge zwischen den einzelnen Modi zu verringern und harmonischer zu gestalten, wurde unter dem Maximal-Modus „Ludicrous“ ein weiterer Modus implementiert. Auch in Sachen Modulation wurde Hand angelegt, denn der Dyname 4.0 schiebt nicht mehr unkultiviert und harsch los, selbst wenn man im Stand den Fuß nur auf dem Pedal stehen hat.

Folgende Unterstützungsmodi sind jetzt verfügbar:

  • Eco 25 %
  • Trail 50 %
  • Trail+ 75 %
  • Ludicrous 100 %

Treu bleibt Rocky Mountain dem maximalen Drehmoment von 108 Nm, welche nahezu geräuschlos vom Motor generiert werden und kultiviert ans Hinterrad weitergegeben werden. Neu ist hingegen der 720-Wh-Akku, der sich beim neuen Rocky Mountain Powerplay endlich auch aus dem Rahmen entnehmen lässt. Hierfür müssen zwei Schrauben und eine Steckerverbindung gelöst werden und schon kann man den Akku im Bedarfsfall nach unten aus dem Rahmen ziehen. Wem 720 Wh nicht genügen, für den hat Rocky Mountain auch weiterhin das optional erhältliche Overtime Pack im Programm, welches 314 Wh extra spendiert und die Gesamtkapazität auf 1034 Wh erhöht.

Der Akku im Rocky Mountain Powerplay MY2022 hat 720 Wh Kapazität und lässt sich aus dem Rahmen entnehmen.
# Der Akku im Rocky Mountain Powerplay MY2022 hat 720 Wh Kapazität und lässt sich aus dem Rahmen entnehmen.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0195
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0195
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0198
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0198
Nachdem man die Abdeckung und den Haltebolzen am Akku abgeschraubt hat, kann der Akku einfach aus dem Rahmen gezogen werden.
# Nachdem man die Abdeckung und den Haltebolzen am Akku abgeschraubt hat, kann der Akku einfach aus dem Rahmen gezogen werden.

Auch neu ist das Display! Ja, richtig gelesen, am neuen Rocky Mountain Altitude Powerplay befindet sich jetzt ein vollwertiges Display. Da die Kanadier allesamt total auf Eishockey abgehen, liegt es nah, das Display nicht einfach Display zu nennen, sondern es als Jumbotron zu bezeichnen. Jeder, der schon mal in einem Eisstadion war, der kennt die großen Monitore dieses Namens über der Eisfläche. Das Display zeigt diverse Informationen zur Fahrt, der gewählten Modi oder zum System an.

Auch bei der individuellen Modulation der Unterstützungsstufen hat sich etwas getan, denn hierfür braucht man keine App mehr, sondern kann dies direkt am E-Bike über das Display bewerkstelligen.

Das neue 4-A-Ladegerät kommt jetzt ohne Lüfter und lädt den großen 720-Wh-Akku in knapp 4 Stunden zu 100 % auf.

Rocky Mountain setzt bei seinen Powerplay-Modellen MY2022 auf den neuen Dyname 4.0-Motor.
# Rocky Mountain setzt bei seinen Powerplay-Modellen MY2022 auf den neuen Dyname 4.0-Motor. - Dieser Motor ist ca. 18,5 % kleiner, leiser und gut 750 Gramm leichter als das Vorgängermodell. Das maximale Drehmoment bleibt aber weiterhin bei 108 Nm.
Im Oberrohr sitzt in Zukunft ein Display.
# Im Oberrohr sitzt in Zukunft ein Display. - Das sogenannte Jumbotron zeigt alle notwendigen Infos während der Fahrt an und ermöglicht auch die Konfiguration der Unterstützungsmodi auf dem Trail.
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0155
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0155
Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0153
# Rocky Mountain Altitude Powerplay 2022 Test DSC 0153
Die Remote-Einheit ist auch kompakter geworden.
# Die Remote-Einheit ist auch kompakter geworden. - Der Druckpunkt und das Feedback der Taster ist gut, die Erreichbarkeit passend und über einen Walkmodus verfügt das neues System auch.
Auch das Ladegerät wurde von Rocky Mountain neu gestaltet.
# Auch das Ladegerät wurde von Rocky Mountain neu gestaltet. - In Zukunft kommt es ohne Lüfter und lädt den 720-Wh-Akku in knapp 4 Stunden zu 100 % auf.
  • Motor Dyname™ 4.0 (250w / 48v)
  • Akku Rocky Mountain
  • Akkukapazität 720 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 108 Nm
  • Display Rocky Mountain Jumbotron

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Rocky Mountain Altitude Powerplay im Test

Schon nach wenigen Kilometern dämmert es mir: Das neue Altitude Powerplay von Rocky Mountain ist eine absolute Macht! Eine Spaßmaschine, die unendlich viel Power besitzt und Kurven räubert, als gäbe es kein Morgen. Schnell mal eine Rampe hinauf – kein Problem, danach verspielt durch enge Kurven – absolut easy, um dann in der schnellen Downhill-Passage Vollgas nach unten zu brettern. Herrlich!

Nie hat mir ein Power-E-MTB mehr Spaß gemacht, denn Rocky Mountain vereint im neuen Powerplay verspieltes leichtfüßiges Handling mit der Kraft einer Lokomotive. Wenn Power-E-MTB, dann bitte genau so!

Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 MY2022 im Test
# Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 MY2022 im Test - auf diversen Testkilometern konnten wir uns von den Nehmerqualitäten dieses E-MTBs überzeugen.
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1947
# Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1947
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2095
# Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2095

Wer die E-Mountainbikes von Rocky Mountain kennt, der weiß, dass diese eher kurz und verspielt bauen. Kletterkünstler waren es in der Vergangenheit nie. Deshalb montiere ich das Insert am Ausfallende auf maximale Länge der Kettenstrebe. Hiermit misst sie dann ca. 440 mm und verspricht eine bessere Performance im Uphill, in der Theorie jedenfalls … In der Praxis mutiert das Altitude Powerplay auch in der 2022er Version nicht zur Bergziege und verlangt in steilen Sektionen eine sehr aktive Fahrweise mit starker Gewichtsverlagerung über den Lenker, denn nur so gelingt es, das Vorderrad am Boden zu halten. Die Kehrseite dieser Charakteristik ist allerdings ein überaus spielerisches Handling, wenn es technisch anspruchsvoll den Berg hinaufgeht, denn hier genügt ein kurzer Zug am Lenker, schon hebt man das Vorderrad vom Boden ab. Dazu ein kleiner Kick ins Pedal und der kraftvolle Motor schiebt mit bis zu 108 Nm max. Drehmoment über das nächste Hindernis drüber. Und dass, obwohl Rocky Mountain das Altitude Powerplay nicht auf Mullet-Wheels, sondern komplett auf 29-Zoll-Laufrädern steht.

Im Uphill braucht das Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 eine aktive Fahrweise.
# Im Uphill braucht das Rocky Mountain Altitute Powerplay C70 eine aktive Fahrweise.
Da das Vorderrad relativ früh steigt, muss ...
# Da das Vorderrad relativ früh steigt, muss ...
... das Gewicht weit nach vorne verlagert werden.
# ... das Gewicht weit nach vorne verlagert werden.

Im Downhill und auf dem Trail weckt das Rocky Mountain Altitude Powerplay den Lausbub in mir. Spielerisch tolle ich die Trails hinunter, ziehe an Wurzeln und kleinen Bodenwellen ab und habe meine lebhafte Freude daran, schnelle Sektionen nicht nur auf der Ideallinie zu befahren. Aus Kurven lässt es sich himmlisch heraus beschleunigen und in welligen Passagen gefällt mir der Pop am Hinterbau. Mühelos jumpe ich von Bodenwelle zu Bodenwelle.

Besonders gut gefällt mir der Lenker mit dem hohen Rise (38 mm), denn so kommt die Front angenehm hoch und passt hervorragend zu meiner Körpergröße von 1,83 m. Lobenswert ist auch zu erwähnen, dass Rocky Mountain das Altitude Powerplay C70 serienmäßig tubeless und mit Cushcore ausstattet. Somit sollten Plattfüße oder verdellte Felgen der Vergangenheit angehören.

Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1876
# Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 1876
Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2120
# Rocky Mountain Altitute Powerplay Action Test 2120

Die Charakteristik und Modulation des Dyname 4.0 Motor-Systems ist kultivierter und feiner als noch beim Vorgänger. Das maximale Drehmoment bleibt unverändert bei starken 108 Nm, aber der Motor schiebt nicht mehr ganz so ruppig an und arbeitet jetzt noch leiser – die Modi lassen sich jetzt auch einfach über die Remote-Einheit und das Display verändern, was die umständliche Nutzung einer App überflüssig macht. Auch ein Kettenrasseln ist kaum noch zu hören. Auf dem Trail macht dieser Motor extrem viel Spaß und brilliert mit einer satten Power, leiser Geräuschkulisse und kultivierter, aber kraftvoller Charakteristik. Klasse!

Auf dem Trail lädt das Rocky Mountain Altitute Powerplay zu einer spielerischen Fahrweise ein und quittiert und dies mit sehr viel Fahrspaß.
# Auf dem Trail lädt das Rocky Mountain Altitute Powerplay zu einer spielerischen Fahrweise ein und quittiert und dies mit sehr viel Fahrspaß.
Auch in steilen Sektionen kann das E-MTB aus Kanada voll überzeugen.
# Auch in steilen Sektionen kann das E-MTB aus Kanada voll überzeugen.

Fazit: Rocky Mountain Altitude Powerplay C70

Wow! Das neue Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 ist eine absolute Macht. Mit diesem E-Mountainbike greift Rocky Mountain nach der Krone der Power-E-MTBs und zeigt eindrucksvoll, wie man brachiale Motorpower mit agilen Handling vermixt.

Auf dem Trail erlaubt sich das Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 keine Patzer und brilliert sowohl auf Highspeed-Passagen, als auch in engen Kurven und in ruppigem Terrain. Das gute Balancing und die quirlige Geometrie machen sehr viel Spaß und locken zum Spielen ein. Besonders steile Uphills brauchen allerdings die passende Technik nebst aktiver Gewichtsverlagerung nach vorne, denn nur so entlockt man diesem E-MTB mit der leichten Front einige Kletterkünste.

In jedem Fall zählt das Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 schon jetzt zu unseren Lieblingen der Power-E-MTBs.

Pro
  • kraftvoller und extrem leiser Motor
  • herausnehmbarer 720-Wh-Akku
  • Laufräder tubeless und mit Cushcore aufgebaut
  • verspielt und quirliges Fahrverhalten
Contra
  • günstige Bremsscheiben
  • exotisches Motor-System
Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – auf dem Trail eine absolute Macht!
# Rocky Mountain Altitude Powerplay C70 2022 – auf dem Trail eine absolute Macht!

Was haltet ihr vom neuen Rocky Mountain Altitude Powerplay? Gefällt euch die Weiterentwicklung aus Kanada?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

 Text: Rico Haase / Fotos: Rico Haase, Gregor Sinn, Hersteller

Rocky Mountain Altitude Powerplay

Einsatzbereich
XC: 1/10 – All-Mountain: 9/10 – Trail: 9/10 – Enduro: 10/10 – Downhill: 8/10
Motor + Akku
Rocky Mountain
Dyname™ 4.0 (Powerplay™)
Akkukapazität
722 Wh
max. Drehmoment
108 Nm
E-Bike-Kategorie
power
POWER
> 90 Nm
≥ 500 Wh
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
10/10
schlecht
super
Motor-Power
10/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
6/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
5/10
kurz
lang
Temperament
3/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    Decolocsta

    dabei seit 07/2021

    Wie hier Rocky Mountain das zeigt was man von Yeti erwartet hätte.
  2. benutzerbild

    Stylo77

    dabei seit 01/2002

    hm laut meinem Händler ist wohl ausverkauft

    weiss noch jemand nen Händler der welche bekommt ?
  3. benutzerbild

    Boonzay

    dabei seit 11/2020


    schau mal.
  4. benutzerbild

    Stylo77

    dabei seit 01/2002

    ja kenn ich, leider war noch nix dabei
  5. benutzerbild

    TheEnd

    dabei seit 03/2011

    Melde dich mal bei BIKE & RIDE in Marktrodach die haben auch Rocky

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!