• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das sind die Probanden in diesem kleinen Selbstversuch
Das sind die Probanden in diesem kleinen Selbstversuch - Maurice (110 kg), Joe (85 kg) und Steffi (60 kg) – v.l.n.r.
Das Focus JAM² mit Carbon-Rahmen ist ein erstklassiges E-Trailbike
Das Focus JAM² mit Carbon-Rahmen ist ein erstklassiges E-Trailbike - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 378 Wh | Federweg v/h: 150/150 mm
Satten Federweg und gute Performance liefert das Focus SAM² mit Aluminium-Rahmen
Satten Federweg und gute Performance liefert das Focus SAM² mit Aluminium-Rahmen - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 378 Wh | Federweg v/h: 170/170 mm

Das Thema Reichweite mit dem E-MTB wird überall heiß diskutiert. Der Eine sagt, er kommt so weit, der andere meint, er kommt viel weiter. Oftmals wird Google bemüht, irgendeine Auskunft über die Reichweite von E-Bikes auszuspucken. Vergleicht man da am Ende nicht Äpfel mit Birnen? Ein Team von Focus wollte es ganz genau wissen und hat es ausprobiert. In dieser Artikelserie erfahrt ihr interessante Details zum Thema Reichweite mit dem E-MTB.

Maurice arbeitet bei Focus. Er ist verantwortlich für Social Media und die Focus Athleten. Dabei begegnet ihm in den sozialen Netzwerken immer wieder eine Frage: Wie weit komme ich mit meinem E-MTB? Maurice möchte diese Frage gerne beantworten, aber es gibt viele Variablen, die die Reichweite der Batterie beeinflussen.

Ein junges Team von Focus hat den Selbstversuch gestartet und einige interessante Fakten notiert. In dieser Serie erfahrt ihr einige News rund um das Thema „Reichweite mit dem E-MTB“.

Die Probanden dieses Experiments

Maurice hat sich für sein kleines Experiment zwei weitere Probanden gesucht. Gemeinsam mit ihm, wird Steffi und Joe auf den Trails die maximale Reichweite erfahren.

Das sind die Probanden in diesem kleinen Selbstversuch
# Das sind die Probanden in diesem kleinen Selbstversuch - Maurice (110 kg), Joe (85 kg) und Steffi (60 kg) – v.l.n.r.

Die E-Mountainbikes der Probanden

Die beiden Modelle Focus JAM² und Focus SAM² (hier findet ihr die Neuheiten von Focus) sind vollgefederte E-Trailbikes mit Shimano Steps E8000 Motor und einem integrierten Akku, der eine Kapazität von 378 Wh hat.

Das Focus JAM² mit Carbon-Rahmen ist ein erstklassiges E-Trailbike
# Das Focus JAM² mit Carbon-Rahmen ist ein erstklassiges E-Trailbike - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 378 Wh | Federweg v/h: 150/150 mm
Satten Federweg und gute Performance liefert das Focus SAM² mit Aluminium-Rahmen
# Satten Federweg und gute Performance liefert das Focus SAM² mit Aluminium-Rahmen - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 378 Wh | Federweg v/h: 170/170 mm

Wie beeinflusst das Gewicht meine Reichweite?

Das Körpergewicht ist bei der maximalen Reichweite elementar und entscheidet maßgeblich darüber, wie weit man mit einer Akkuladung fährt oder wie viele Höhenmeter man bewältigen kann. Steffi, Maurice und Joe fahren hierfür ausschließlich im Eco-Modus und fahren bis der Akku leer ist.

Hier gibt’s den Artikel: Wie beeinflusst das Gewicht meine Reichweite?


Wie beeinflusst die Temperatur meine Reichweite?

Um den Zusammenhang Reichweite/Temperatur ranken sich viele Mythen und Geschichten. Die einen verpacken bei niedrigen Temperaturen den Akku ihres E-Bikes mit dicken Neoprenschützern, während die anderen bei diesen Temperaturen erst gar nicht aus dem Haus gehen. Wie wirkt sich die Temperatur aber tatsächlich auf die Reichweite aus?

Hier gibt’s den Artikel: Wie beeinflusst die Temperatur meine Reichweite?


Wie beeinflusst der Modus meine Reichweite?

Ähm, wer immer Vollgas fährt, der ist zwar schnell, kommt aber weniger weit, als jemand, der sparsam und verhalten fährt. Klar, dass der Akku schneller leer ist, wenn man ausschließlich im kraftvollen Boost-Modus unterwegs ist, als wenn man im sparsamen Eco-Modus über die Trails cruised. Wie sich dies bei Steffi, Joe und Maurice in der Realität auswirkt, erfahrt ihr in unserem Artikel.

Hier gibt’s den Artikel: Wie beeinflusst der Modus meine Reichweite?


Wie beeinflusst der Untergrund meine Reichweite?

Wenn Reifen keine Traktion haben und andauernd durchdrehen, dann könnte es in der Tat sein, dass der Akku dieses E-MTBs schneller leer ist, als der Akku eines E-Bikes, das auf sauberem Asphalt genutzt wird. Hier ist das Rollverhalten um einiges besser. Wie es in der Realität aussieht, erfahrt ihr bei uns.

Hier gibt’s den Artikel: Wie beeinflusst der Untergrund meine Reichweite?

[email protected]

Das Thema Reichweite mit dem E-MTB wird überall heiß diskutiert. Einfach eine Zahl zu nennen und diese mit der eines anderen Nutzers zu vergleichen, macht in unseren Augen wenig Sinn. Oftmals wird Google bemüht, irgendeine Auskunft über die Reichweite von E-Bikes auszuspucken. Aber die Ergebnisse sind unserer Meinung nach selten eine Hilfe, denn man kann solche Werte unmöglich über einen Kamm scheren. Nackte Zahlen haben maximal einen Wert für eine bessere Statistik, denn die Einflüsse sind viel zu variabel, um eine 100 % verbindliche Zahl nennen zu können: Gegenwind, Untergrund, Reifendruck, persönliche Fitness, Alter des Akkus, Zustand des E-Bikes und so weiter und so weiter. Letztlich liegt es an jedem selbst, den Ladezustand seines Akkus im Blick zu haben und die Touren passend zu gestalten.

Beim Thema Reichweite scheiden sich die Geister. Wie sind eure Erfahrungen damit? Wie viele Kilometer hatte eure längste Tour mit dem E-MTB ohne nachzuladen?


Hier findest du alle Artikel dieser Serie, die sich mit Reichweite befassen:

  1. benutzerbild

    paule k

    dabei seit 11/2006

    Nein, das meine ich nicht, weil man im Trail Modus nicht nur im unteren Bereich unterwegs ist, sondern, selbst wenn man es langsam gehen lässt, topographiebedingt doch immer wieder mal in den Bereich der höheren Unterstützung kommt. Bei langsamer Fahrt ist der Unterschied Eco komplett vs Trail Low komplett aber wirklich nur gering. Wenn man aber alles leichte in Eco und alle Anstiege in Trail fährt, sollte man mehr verbrauchen als nur im Trail Modus fahrend. Im Trail Modus hängt alles von der Eigenleistung ab. Je weniger man davon erbringt, desto sparsamer ist er, gibt man alles, saugt er gewaltig am Akku.
    Die Leistungskurve zeigt die Leistung des Motors an. Wenn ich mit gleicher Trittfrquenz die gleiche Geschwindigkeit in Trail und Eco fahre, dann zeigt sie im Trail Modus bei einer niedrigen Geschwindigkeit weniger Motorleistung an als in Eco und bei einer höheren Geschwindigkeit in Trail eine viel höhere als in Eco und das korrespondiert unmittelbar mit dem Akkuverbrauch.
  2. benutzerbild

    derbikeradler

    dabei seit 07/2018

    werde das auch nochmal testen mit alles in Trail fahren.

    Was ich aber schon bemerkt habe, wenn ich bergauf in Trail fahre und dann langsam der Übergang ins gerade geht, schalte ich schon immer in Eco um und während ich umschalte und gleich weiter trete, merke ich keinen Unterschied zwischen Eco und Trail am Pedal

    Somit müsste das stimmen, wenn man alles immer in Trail fährt spart man sich das rumgeschalte und hat immer passend zur Strecke und Tretleistung variabel die Power
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Eisberg99

    dabei seit 03/2019

    Je weniger man davon erbringt, desto sparsamer ist er, gibt man alles, saugt er gewaltig am Akku.

    Dachte je weniger Eigenleistung um so mehr verbraucht der Akku?
  5. benutzerbild

    paule k

    dabei seit 11/2006

    Das hätte ich auch gedacht, bevor ich ein E-Bike hatte. Wäre ja auch logisch, nur zeigt die Erfahrung etwas anderes. Das gilt natürlich nur bei gleicher Unterstützungsstufe. In Boost brauchst du natürlich mehr als in Eco, Trail ist durch die Progression halt ein Sonderfall. Am sparsamsten ist man immer unterwegs, wenn man alles in Eigenleistung erbringt, also den Motor auslässt. Macht man das nur in der Ebene, spart man schon eine ganze Menge.
  6. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Jein, bei einem hohen Unterstützungsfaktor und gleichzeitig einem geringen maximalem Drehmoment ist das so. Weil der Motor mehr oder weniger immer gleich viel Leistung dazu gibt.

    Der Trail (Low) funktioniert aber genau anders herum. Niedriger Faktor und maximales Drehmoment welches der Motor kann. Wenn man fester tritt unterstützt der Motor auch mehr.

    Muss jetzt auch mal komplett in Trail fahren.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!