Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0 - Preis: 3.999 € (UVP)
Radon Render AL 8.0
Radon Render AL 8.0 - Preis: 4.399 € (UVP)
Radon Render AL 8.0 – ein preisgünstiges E-All-Mountain mit haltbarem und modern gestaltetem Aluminiumrahmen.
Radon Render AL 8.0 – ein preisgünstiges E-All-Mountain mit haltbarem und modern gestaltetem Aluminiumrahmen.
Radon Render AL 8.0
Radon Render AL 8.0
Radon Render AL 8.0
Radon Render AL 8.0
Auf die LED-Kontrolleinheit im Oberrohr verzichtet man beim Radon Render AL.
Auf die LED-Kontrolleinheit im Oberrohr verzichtet man beim Radon Render AL.
Das Radon Render AL 7.0 ist bereits für 3.999 € (UVP) zu haben!
Das Radon Render AL 7.0 ist bereits für 3.999 € (UVP) zu haben! - Und das mit Bosch Smart System, 750-Wh-Akku und Bosch Kiox 300-Display.
Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
Das Radon Render AL wird, ebenso wie die Carbon-Version, von einem Bosch Performance CX-Motor angetrieben.
Das Radon Render AL wird, ebenso wie die Carbon-Version, von einem Bosch Performance CX-Motor angetrieben.

Radon Render AL: Radon verpasst seinem Bestseller Render einen robusten Aluminiumrahmen und stellt für die Saison 2023 zwei neue Varianten des beliebten E-Mountainbikes vor. Wir haben alle Infos zum neuen Radon Render AL!

Radon Render AL – Infos und Preise

EinsatzbereichTrail, All-Mountain
Federweg150-160 mm/140 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorBosch
Akkukapazität750 Wh
max. Systemgewicht135,0 kg
RahmengrößenM, L, XL
Websitewww.radon-bikes.de
Preisspanne3.999 Euro - 4.399 Euro

Das vollgefederte E-Bike Render (Test: Radon Render) hat Radon seit Ende 2019 im Programm. Neben diesem potenten E-All-Mountain gibt es von Radon noch das langhubige Deft (Test: Radon Deft), welches satte 170/170 mm Federweg besitzt und als Super-Enduro durchgeht. Für 2023 legt Radon das beliebte Render auch mit Aluminiumrahmen auf und möchte mit diesem robusten E-MTB, mit einem Einstiegspreis von 3.999 EUR, primär bei preisbewussten Käuferinnen und Käufern punkten.

Neu ist am Radon Render AL, wie es das Kürzel im Namen bereits erahnen lässt, der Werkstoff, aus dem der Rahmen gefertigt ist. Zukünftig wird Radon das Render neben Modellen mit Carbonrahmen nämlich auch mit Aluminiumrahmen anbieten. Optisch und technisch muss sich die neue Rahmenplattform aus Alu nicht hinter der aus Carbon verstecken, denn die Aluminium-Version weist die gleichen Fahreigenschaften wie der Carbon-Bruder auf, auch optisch lehnt sie sich an, bringt aber dennoch viel Eigenständigkeit mit.

Das Render AL markiert den Einstieg in die Welt der vollgefederten E-Mountainbikes von Radon. Der neue Aluminiumrahmen wirkt durch seine hydrogeformten Rohre sehr modern und bietet bereits im Einstiegssegment viel Design, Funktion, Haltbarkeit und eine starke Performance auf dem Trail. Um Gewicht zu sparen, kommt beim Radon Render AL eine leichte, schlanke Dämpferaufnahme zum Einsatz. In Sachen Kinematik hat man sich mit dem Aluminiummodell an der bereits bekannten Carbonversion orientiert.

Angetrieben wird das Radon Render AL vom Bosch Smart System mit Bosch Performance CX-Motor – hier findest du 12 Highlights von Bosch eBike Systems für die Saison 2023 – und kommt auch schon beim günstigeren Modell Radon Render AL 7.0, welches 3.999 € (UVP) kostet, mit großem 750-Wh-Akku und vollwertigem Bosch Kiox 300-Display.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 150–160 mm (vorn) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Gewicht ab 25,4 kg (Größe M, Herstellerangabe)
  • Max. Systemgewicht* 135 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akkukapazität 750 Wh
  • Verfügbar ab Frühjahr 2023
  • www.radon-bikes.de
  • Preis (UVP) ab 3.999 € | Bikemarkt: Radon Render AL kaufen

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrende inklusive Kleidung, Ausrüstung, Gepäck und Bike (!) laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als erwartet und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB Tests und Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

Radon Render AL Preis (UVP)

Radon Render AL 7.0 3.999 € | Radon Render AL 8.0 4.399 €

Radon Render AL 7.0
# Radon Render AL 7.0 - Preis: 3.999 € (UVP)
Diashow: Radon Render AL – E-Bike Neuheit 2023: Den Klassiker gibts jetzt auch in Aluminium
Radon Render AL 8.0
Radon Render AL 7.0
Auf die LED-Kontrolleinheit im Oberrohr verzichtet man beim Radon Render AL.
Radon Render AL 8.0 – ein preisgünstiges E-All-Mountain mit haltbarem und modern gestaltetem Aluminiumrahmen.
Das Radon Render AL 7.0 ist bereits für 3.999 € (UVP) zu haben!
Diashow starten »
Radon Render AL 8.0
# Radon Render AL 8.0 - Preis: 4.399 € (UVP)

Geometrie

Leider bietet Radon das Render AL nur in drei Rahmengrößen an. Kleinere Menschen werden hierbei ungünstigerweise nicht glücklich, dann dieses E-Bike ist nur in den Rahmengrößen M, L und XL zu haben.

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr im Geometrics – unsere Datenbank für Fahrrad-Geometrien – viele aktuelle E-Bikes miteinander vergleichen und auf den ersten Blick die Unterschiede sehen könnt? Probiert’s mal aus!

Erhältliche Rahmengrößen: M, L, XL

Rahmengröße M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″
Reach 441 mm 465 mm 484 mm
Stack 632 mm 632 mm 650 mm
STR 1,43 1,36 1,34
Lenkwinkel 65,1° 65,1° 65,1°
Sitzwinkel, effektiv 75,1° 75,1° 75,1°
Oberrohr (horiz.) 602 mm 625 mm 650 mm
Steuerrohr 120 mm 120 mm 140 mm
Sitzrohr 425 mm 455 mm 490 mm
Überstandshöhe 783 mm 783 mm 783 mm
Kettenstreben 459 mm 459 mm 459 mm
Radstand 1.231 mm 1.254 mm 1.281 mm
Tretlagerabsenkung 24,7 mm 24,7 mm 24,7 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 160 mm 160 mm 160 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Das Radon Render AL ist in zwei Ausstattungen erhältlich. Den Einstieg bildet das Modell mit der Kennziffer 7.0, welches bereits für 3.999 € (UVP) zu haben sein wird. Wer sich für das Modell Radon Render AL 8.0 entscheidet, muss 4.399 € auf den Tisch legen, bekommt hier aber ein hochwertigeres Fahrwerk, bestehend aus Marzocchi Bomber Z2-Federgabel und Fox Float DPS Performance-Dämpfer. Beim 400 Euro günstigeren Modell sorgt ein Suspension-Setup aus RockShox 35 Silver R-Federgabel und RockShox Deluxe Select-Dämpfer für Komfort und Traktion. Im Hinblick auf die Schaltung werden an beiden Modellvarianten die Gänge mit Produkten von SRAM gewechselt. Hier kommt die SRAM SX bzw. NX Eagle zum Einsatz. Die detaillierte Ausstattung ist in unserer ausführlichen Tabelle zu finden.

ModellRadon Render AL 7.0Radon Render AL 8.0
RahmenAluminiumrahmen mit 140 mm FederwegAluminiumrahmen mit 140 mm Federweg
GabelRockShox 35 Silver R | 160 mm FederwegMarzocchi Bomber Z2 | 150 mm Federweg
DämpferRockShox Deluxe Select, Debonir+Fox Float DPS Performance, 3-pos., EVOL LV
SchalthebelSRAM SX Eagle, Single-ClickSRAM NX Eagle, Single-Click
SchaltwerkSRAM SX EagleSRAM NX Eagle, 12-speed
KassetteSRAM PG-1210 Eagle, 11-50SRAM PG-1210 Eagle, 11-50
KurbelAcid E-Crank, 165 mm, SRAM Eagle X-SYNC 2 Chainring, 34TAcid E-Crank, 165 mm, SRAM Eagle X-SYNC 2 Chainring, 34T
BremseMagura MT5 ThirtyMagura MT5
LaufräderSUNringlé Düroc SD37, 32 mm, 110/148 mm
VorderreifenMaxxis Minion DHF, 3C, Maxterra, EXO, TR, 29" x 2.5" WTMaxxis Minion DHF, 3C, Maxterra, EXO, TR, 29" x 2.5" WT
HinterreifenMaxxis Minion DHR II, 3C, Maxterra, EXO, TR, 29" x 2.4" WTMaxxis Minion DHR II, 3C, Maxterra, EXO, TR, 29" x 2.4" WT
FelgenAlexrims MD30, 30 mm
NabenShimano Alivio HB-MT400-B, 110mm
Shimano Alivio FH-MT400-B, 148 mm
SattelSDG Bel Air V3Natural Fit Venec Lite
SattelstützeRadon Dropper, 31,6 mmRadon Competition Dropper, 31,6 mm
LenkerRace Face Chester, 35 x 780 mm, 20 mm riseRace Face Chester, 35 x 780 mm, 20 mm rise
VorbauRace Face Ride, Ø35 mmRace Face Chester, Ø35 mm
MotorBosch Performance CXBosch Performance CX
DisplayBosch Kiox 300Bosch Kiox 300
Akkukapazität750 Wh750 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm
Gewicht (Herstellerangabe)25,8 kg25,4 kg
Preis (UVP)3.999 €4.399 €

Radon Render AL 8.0 – ein preisgünstiges E-All-Mountain mit haltbarem und modern gestaltetem Aluminiumrahmen.
# Radon Render AL 8.0 – ein preisgünstiges E-All-Mountain mit haltbarem und modern gestaltetem Aluminiumrahmen.
Radon Render AL 8.0
# Radon Render AL 8.0
Radon Render AL 8.0
# Radon Render AL 8.0
Auf die LED-Kontrolleinheit im Oberrohr verzichtet man beim Radon Render AL.
# Auf die LED-Kontrolleinheit im Oberrohr verzichtet man beim Radon Render AL.
Das Radon Render AL 7.0 ist bereits für 3.999 € (UVP) zu haben!
# Das Radon Render AL 7.0 ist bereits für 3.999 € (UVP) zu haben! - Und das mit Bosch Smart System, 750-Wh-Akku und Bosch Kiox 300-Display.
Radon Render AL 7.0
# Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
# Radon Render AL 7.0
Radon Render AL 7.0
# Radon Render AL 7.0

Motor & Akku

Beim Motorsystem bleibt Radon Bosch treu und setzt auch im Render mit Aluminiumrahmen auf einen Bosch Performance CX-Motor, der ein Bestandteil des Bosch Smart System ist. Einher gehen hierbei die LED-Remoteeinheit, das Bosch Kiox 300-Display und der große Akku, der üppige 750 Wh Kapazität besitzt und sich bequem über eine große Öffnung aus dem Unterrohr entnehmen lässt.

Das Radon Render AL wird, ebenso wie die Carbon-Version, von einem Bosch Performance CX-Motor angetrieben.
# Das Radon Render AL wird, ebenso wie die Carbon-Version, von einem Bosch Performance CX-Motor angetrieben.

Beim Bosch Smart System ändert sich am Motor, bis auf die Dimensionen der Kabelanschlüsse im Vergleich zum Performance CX-Motor nichts. Neu beim Bosch Smart System: 750-Wh-Akku, Kiox 300-Display, LED-Kontrolleinheit, Mini- und LED-Remote. Hier findest du 11 Neuheiten von Bosch für die Saison 2023.

Der aktuelle Bosch Performance CX-Motor ist leicht, kompakt und haltbar! Der neu konstruierte Mittelmotor hat ein max. Drehmoment von 85 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eiförmige Vorgängermodell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt nämlich bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien.

Leistungsdaten des neuen Bosch-Motors (Smart System)

  • Max. Support 340 %
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Gewicht 2,9 kg

Sowohl außen wie im Inneren hat sich beim Bosch Performance CX eine Menge getan. Der kraftvolle Motor verfügt jetzt über ein leichtes Magnesiumgehäuse und wurde sehr kompakt gestaltet – er ist nur noch halb so groß wie sein Vorgänger. Die Modulation der Unterstützungsmodi ist dem Software-Entwicklungs- und Ingenieursteam von Bosch extrem gut gelungen. Der Motor klebt am Pedal und folgt sehr sensibel jedem Quäntchen Druck, dass wir ins Pedal geben. Sehr interessant finden wir dieses „Gummiseil-Feeling“, bei dem man im Turbo langsam pedalierend mit schleifenden Bremsen auf ein Hindernis zufahren kann und beim Kontakt einfach die Bremsen öffnet. Jetzt schnellt das E-MTB nach vorne, quasi so, als würde es von einem Gummiband angezogen werden. Dies hilft in technischen Passagen ungemein und macht enorm viel Spaß.

Besonders positiv fällt der Übergang von Motor- zur Muskelunterstützung auf. Dank der neuen Konstruktion im Inneren „segelt“ der Motor förmlich aus der Unterstützung hinaus und lässt sich absolut frei mit Muskelkraft auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Schnelle Sprints – früher ein wahrer Graus mit dem Bosch-Motor – gelingen heute mit einem vollkommen natürlichen Fahrgefühl.

Wenn es um die Charakteristik eines E-Bike-Motors geht, sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Der einen ist die maximale Power wichtig, während der andere auf ein möglichst widerstandsfreies Fahren über 25 km/h Wert legt. Beides ist mit dem Bosch Performance CX möglich. Die 85 Nm max. Drehmoment fühlen sich immer nach Genug an und wie eben erwähnt, macht dieser Motor auch jenseits der 25 km/h extrem viel Spaß.

Wie sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Ist er lautlos? Nein, sicher nicht. Unter realen Bedingungen auf dem Trail pfeift der neue Bosch Performance CX hochfrequent und deutlich hörbar. Unter Last kann er auch etwas lauter werden. Subjektiv betrachtet, reiht er sich zwischen Shimano und Brose ein.

Hier findest du alle Neuheiten für 2023 zum Bosch Smart System.

Noch Unklarheiten über diesen Motor? In diesem Artikel beantworten wir die 10 häufigsten Fragen zum Bosch Performance CX Gen4.

Meinung @eMTB-News.de

Das Radon Render AL ist eine stimmige Erweiterung der vollgefederten E-Mountainbikes von Radon. Dieses Fully kommt mit haltbaren und modern gestaltetem Aluminiumrahmen, und zeigt eindrucksvoll, wie eine attraktive Preisgestaltung geht, denn 3.999 € für ein E-Bike der All-Mountain-Klasse, welches mit Bosch Smart System und großem 750-Wh-Akku ausgestattet ist, dürfte nicht nur Sparfüchse ansprechen.

Wie gefällt dir das neue Radon Render AL mit dem Rahmen aus hydrogeformten Aluminiumrohren?


Weiterlesen

Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

 Text: Rico Haase / Infos & Fotos: Radon Bikes
  1. benutzerbild

    sauerlaender_75

    dabei seit 02/2023

    Ich verstehe die Diskussion nicht ... wenn man ein Bike will, das durch die genannten Vorgaben nicht eingeschränkt ist, gibt es 2 Möglichkeiten auf das thematisierte Bike:

    1) Man kauft das Render nicht, nimmt etwas, was entsprechend kategorisiert ist
    2) Man macht den Wheelie und lebt mit dem Risiko und/oder vergewissert sich das kein Radon Mitarbeiter in der Nähe steht ....


    Eigentlich ganz easy ....

  2. benutzerbild

    aloisius

    dabei seit 12/2018

    Oh weh....
    Ich hatte mal ein Sportgerät eines amerikanischen Herstellers in dessen Garantiebestimmungen explizit ausserirdische Angriffe ausgenommen waren. Kein Witz.

    Und wisst ihr was: es hat mich lange begleitet und ich hatte eine Menge Spaß damit. 🤡

  3. benutzerbild

    Offroader74

    dabei seit 09/2018

    Endlich mal wieder ein Alu-Bike in einer vernünftige Preisklasse.

    Mehr davon!

  4. benutzerbild

    Micha2707

    dabei seit 01/2021

    Zum Glück hab ich die Beschreibung von meinem Render nicht gelesen. smilie

  5. benutzerbild

    KalleAnka

    dabei seit 12/2018

    Zum Glück hab ich die Beschreibung von meinem Render nicht gelesen. smilie
    Ja, sonst wäre es bestimmt schon auseinander gefallen….smiliesmilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!