Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Orbea Rise H10
Orbea Rise H10 - Motor: Shimano EP8 RS | Akkukapazität: 540 Wh | Federgabel: Fox 34 Float Factory Kashima 140 | Dämpfer: Fox Float DPS | Gewicht: 19 kg | Preis: 6.799 € (UVP)
Orbea Rise H15
Orbea Rise H15 - Motor: Shimano EP8 RS | Akkukapazität: 540 Wh | Federgabel: Fox 36 Float Performance 150 | Dämpfer: Fox FLOAT X Performance | Gewicht: 20 kg | Preis: 5.799 € (UVP)
Orbea Rise H30
Orbea Rise H30 - Motor: Shimano EP8 RS | Akkukapazität: 540 Wh | Federgabel: Marzocchi Bomber Z2 140 | Dämpfer: Fox Float X Performance | Gewicht: 20 kg | Preis: 4.999 € (UVP)
Orbea Rise H mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
Orbea Rise H mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
Orbea Rise H mit Hydro-Aluminium-Rahmen
Orbea Rise H mit Hydro-Aluminium-Rahmen - der Rahmen wiegt nur 3,4 kg und hat extrem verschliffene Schweißnähte.
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6372
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6372
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6370
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6370
Am Topmodell Orbea Rise H10 werkelt eine Fox 36 in der Factory-Ausführung.
Am Topmodell Orbea Rise H10 werkelt eine Fox 36 in der Factory-Ausführung.
Passend zur Gabel wurde ein Fox Float DPS-Dämpfer verbaut. Auch er kommt mit der unverwechselbaren Kashima-Beschichtung.
Passend zur Gabel wurde ein Fox Float DPS-Dämpfer verbaut. Auch er kommt mit der unverwechselbaren Kashima-Beschichtung.
Geschaltet wird mit einer ...
Geschaltet wird mit einer ...
... kompletten Shimano XT-Gruppe.
... kompletten Shimano XT-Gruppe.
Lenker, Vorbau und Griffe stammen von Race Face und sorgen für einen hochwertigen Look bei starker Performance.
Lenker, Vorbau und Griffe stammen von Race Face und sorgen für einen hochwertigen Look bei starker Performance.
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6379
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6379
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6384
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6384
Passend zum Race Face-Lenker wurde ein Vorbau der selben Marke gewählt.
Passend zum Race Face-Lenker wurde ein Vorbau der selben Marke gewählt.
Orbea setzt am Rise H10 auf eine Shimano XT-Bremsanlage.
Orbea setzt am Rise H10 auf eine Shimano XT-Bremsanlage. - In der Erstausstattung kommt hier eine Shimano XT mit zwei Kolben zum Einsatz. Hier empfiehlt es sich, direkt bei der Bestellung, ein Upgrade zu machen und die 4-Kolben-Version zu wählen. Unser Testmodell kam mit diesem Upgrade.
Die Bremsscheiben von Galfer sehen gut aus und bieten eine tolle Performance.
Die Bremsscheiben von Galfer sehen gut aus und bieten eine tolle Performance.
Am Heck setzt Orbea auf eine Bremsscheibe mit 180 mm Durchmesser.
Am Heck setzt Orbea auf eine Bremsscheibe mit 180 mm Durchmesser.
Die Race Face TURBINE-R30 TLR-Laufräder sind robust und haben das gewisse Etwas.
Die Race Face TURBINE-R30 TLR-Laufräder sind robust und haben das gewisse Etwas.
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6330
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6330
Die Kurbeln stammen ...
Die Kurbeln stammen ...
... von e*thirteen und sind auch aus Alu.
... von e*thirteen und sind auch aus Alu.
Auf unserem Test-E-Bike wurden die Serienreifen gegen Maxxis Minion DHF und DHR II getauscht.
Auf unserem Test-E-Bike wurden die Serienreifen gegen Maxxis Minion DHF und DHR II getauscht.
Orbea setzt auch beim Rise H mit Aluminium-Rahmen auf den Shimano EP8 RS-Motor.
Orbea setzt auch beim Rise H mit Aluminium-Rahmen auf den Shimano EP8 RS-Motor.
Dieser Motor ist mittels eigener Firmware in seinem max. Drehmoment auf 60 Nm gedrosselt.
Dieser Motor ist mittels eigener Firmware in seinem max. Drehmoment auf 60 Nm gedrosselt.
Neu ist der On/Off-Button, der ein angenehme Haptik besitzt, spürbares Feedback gibt und sich deutlich hochwertiger anfühlt als das Vorgängermodell.
Neu ist der On/Off-Button, der ein angenehme Haptik besitzt, spürbares Feedback gibt und sich deutlich hochwertiger anfühlt als das Vorgängermodell.
Die kompakte Remote-Einheit ...
Die kompakte Remote-Einheit ...
... passt zur minimalistischen LED-Kontrolleinheit.
... passt zur minimalistischen LED-Kontrolleinheit.
Mit verbautem Range Extender kommt das neue Orbea Rise H auf satte 792 Wh Akkukapazität.
Mit verbautem Range Extender kommt das neue Orbea Rise H auf satte 792 Wh Akkukapazität.
Das Design und die Architektur der Anschlussstecker wurden vollkommen neu gestaltet.
Das Design und die Architektur der Anschlussstecker wurden vollkommen neu gestaltet.
Auch der Anschluss am Range Extender bekam ein passendes Update.
Auch der Anschluss am Range Extender bekam ein passendes Update.
Orbea Rise Hydro – ein robustes Light-E-MTB mit jeder Menge Reserven
Orbea Rise Hydro – ein robustes Light-E-MTB mit jeder Menge Reserven

Orbea erweitert seine Palette der Light-E-MTBs und stellt das Orbea Rise H vor. Der Buchstabe „H“ steht für Hydro und signalisiert, dass wir es hier mit einem hydrogeformten Aluminium-Rahmen, der ein einzigartiges Design und eine gelungene Formensprache hat, zu tun haben. Angetrieben vom exklusiven Shimano EP8 RS-Motor, nebst intern verbautem Akku mit 540 Wh Kapazität, bleibt das neue Orbea Rise H unterhalb der 20-Kilo-Schallmauer und stellt damit das leichteste E-MTB mit 140 mm Federweg und einer Akkukapazität von 540 Wh dar. Wir haben alle Infos und einen ersten Test vom Orbea Rise H.

Orbea Rise H – Neuheit 2022

Die Innovationen

✅ hydrogeformter Aluminium-Rahmen
✅ dreifach konifizierte Rohre
✅ Supersmooth-Welding
✅ neuartiger Akku mit 540 Wh
✅ optionaler Range Extender mit 252 Wh
✅ 4-A-Smart-Charger mit neuer Steckerarchitektur
✅ max. Systemgewicht 130 kg plus E-Bike
✅ Ausstattung mittels MyO konfigurierbar

Diashow: Orbea Rise H – Test & Neuvorstellung: 19 kg leicht, bis zu 792 Wh und in Alu!
Die kompakte Remote-Einheit ...
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6370
Orbea Rise H mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
Lenker, Vorbau und Griffe stammen von Race Face und sorgen für einen hochwertigen Look bei starker Performance.
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6330
Diashow starten »

Infos und Preise

EinsatzbereichTrail, All-Mountain, Enduro
Federweg140 mm/140 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorShimano
Akkukapazität540-792 Wh
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: L)
Websitewww.orbea.com
Preis: ab 4.999 Euro

Ende 2020 stellte der spanische Hersteller Orbea sein erstes Light-E-MTB vor und präsentierte das Orbea Rise mit Carbon-Rahmen. Neben dem Orbea Wild FS – Test gibt es hier – stellt das Rise bei Orbea die Speerspitze motorisierter Fahrräder dar. Jetzt bringt Orbea das Rise H mit einem sündhaft schönen Aluminium-Rahmen, der aus hydrogeformten Rohren hergestellt wird und ein echter optischer Leckerbissen ist. Bei Federweg und Motor unterscheidet sich das Carbon-Modell nicht von der neuen Alu-Version, denn hier kommen 140 mm Federweg und ein Shimano EP8 RS-Motor zum Einsatz. Die Unterschiede liegen im großen Akku mit 540 Wh Kapazität und einer veränderten Steckerarchitektur des neuen 4-A-Chargers, die mit der am Orbea Rise Carbon nicht kompatibel ist. Grund hierfür: Man wollte die Bestandteile der beiden Systeme nicht mischen, vor allem, da das System mit 360-Wh-Akku wie im Rise Carbon den höheren Ladestrom von 4 Ampere nicht verkraftet. Der neue 4-A-Charger wird auch als Smart-Charger bezeichnet, weil er versteht, welcher Ladestrom gerade gebraucht wird und sowohl den neuen 540-Wh-Akku im Rise H als auch den Range Extender mit seinen 252 Wh schonend aufladen kann.

Auf den Alu-Rahmen ist man bei Orbea richtig stolz. Absolut zu Recht! Der 3.400 g leichte Rahmen wird aus dreifach konifizierten Rohren gefertigt, die nach dem Verschweißen sehr aufwändig verschliffen werden. Supersmooth Welding nennt man diese Methode im Fachjargon. Als Ergebnis hat man einen leichten, robusten und optisch sehr ansprechenden Aluminium-Rahmen.

Orbea Rice C Orbea Rise H

Hier der optische Vergleich des Orbea Rise Carbon und des Orbea Rise H mit Aluminium-Rahmen. Beide Modelle sind extrem sexy, oder?

Erhältlich ist das Orbea Rise H in drei verschiedenen Ausstattungen – das von uns getestete Topmodell Orbea Rise H10 geht für schlanke 6.799 € (UVP) über die Ladentheke und lässt sich mit dem Orbea MyO-Konfigurator in Sachen Ausstattung easy upgraden und ganz einfach den persönlichen Vorlieben anpassen.

Natürlich gibt es von Orbea für das Rise H auch den bekannten Range Extender mit 252 Wh, der die Reichweite deutlich erhöht, sich aber nicht nachteilig auf das Handling des E-MTBs auswirkt.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 140–150 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten fest verbauter Akku, optionaler Range Extender mit 252 Wh
  • Gewicht 19,8 kg (Größe L)
  • Max. Systemgewicht: 130 kg zzgl. E-Bike (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Motor Shimano Steps EP8 RS
  • Akkukapazität 540/792 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.orbea.com

Preis (UVP) ab 4.999 €

Orbea Rise H – Preise (UVP)

Orbea Rise H30 4.999 € | Orbea Rise H15 5.799 € | Orbea Rise H10 6.799 €

Orbea Rise H10
# Orbea Rise H10 - Motor: Shimano EP8 RS | Akkukapazität: 540 Wh | Federgabel: Fox 34 Float Factory Kashima 140 | Dämpfer: Fox Float DPS | Gewicht: 19 kg | Preis: 6.799 € (UVP)
Orbea Rise H15
# Orbea Rise H15 - Motor: Shimano EP8 RS | Akkukapazität: 540 Wh | Federgabel: Fox 36 Float Performance 150 | Dämpfer: Fox FLOAT X Performance | Gewicht: 20 kg | Preis: 5.799 € (UVP)
Orbea Rise H30
# Orbea Rise H30 - Motor: Shimano EP8 RS | Akkukapazität: 540 Wh | Federgabel: Marzocchi Bomber Z2 140 | Dämpfer: Fox Float X Performance | Gewicht: 20 kg | Preis: 4.999 € (UVP)

Geometrie

Bei der Geometrie bleibt Orbea genau bei den gleichen Werten wie beim bereits bekannten Orbea Rise mit Carbon-Rahmen. Der Lenkwinkel beträgt moderate 66° und der Sitzwinkel 77°. Die Länge der Kettenstreben beträgt 445 mm. Reach und Stack – 474/627 mm bei Rahmengröße L – schaffen Platz über dem Rahmen und ermöglichen eine sportlich-schnelle Fahrweise.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gewicht: 19,8 kg (Rahmengröße L)

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 425 mm 450 mm 474 mm 500 mm
Stack 604 mm 613 mm 627 mm 646 mm
STR 1,42 1,36 1,32 1,29
Lenkwinkel 66° 66° 66° 66°
Sitzwinkel, effektiv 77° 77° 77° 77°
Oberrohr 565 mm 592 mm 619 mm 649 mm
Steuerrohr 95 mm 105 mm 120 mm 140 mm
Sitzrohr 381 mm 419 mm 457 mm 508 mm
Überstandshöhe 710 mm 736 mm 766 mm 776 mm
Kettenstreben 445 mm 445 mm 445 mm 445 mm
Radstand 1.180 mm 1.205 mm 1.229 mm 1.255 mm
Tretlagerabsenkung 35 mm 35 mm 35 mm 35 mm
Tretlagerhöhe 336 mm 336 mm 336 mm 336 mm
Einbauhöhe Gabel 547 mm 547 mm 547 mm 547 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Orbea Rise H mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
# Orbea Rise H mit Geometrieangaben in Rahmengröße L

Ausstattung

Das Orbea Rise H ist in drei Ausstattungen erhältlich, von denen jede ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. So kostet das Einstiegsmodell H30 nur 4.999 €, das H15 5.799 € und das Topmodell Orbea Rise H10 – ausgestattet mit Fox Factory-Fahrwerk, Shimano XT Schalt- und Bremsgruppe und Race Face Turbine-Laufrädern – ist für 6.799 € (UVP) zu haben. Natürlich kann auch Orbea für so einen attraktiven Preis nicht „volle Hütte“ machen und spect beispielsweise am Topmodell in Serie eine Shimano XT-Zweikolbenbremse. Hier empfiehlt es sich aus unserer Sicht bei der Bestellung im Orbea MyO-Konfigurator gleich auf das 4-Kolben-Modell von Shimano upzugraden. Auch bei den Reifen ist ein Upgrade sinnvoll.

  • Federweg v/h 140–150/140 mm
  • Motor Shimano EP8 RS
  • max. Drehmoment 60 Nm
  • Akkukapazität 540 Wh zzgl. 252 Wh Range Extender (optional erhältlich)

ModellOrbea Rise H30Orbea Rise H15Orbea Rise H10
RahmenHydro-Aluminium / 140 mm / 29” / Boost 12x148Hydro-Aluminium / 140 mm / 29” / Boost 12x148Hydro-Aluminium / 140 mm / 29” / Boost 12x148
GabelMarzocchi Bomber Z2 / 140 mmFox 36 Float Performance / 150 mmFox 34 Float Factory / 140 mm
DämpferFox Float DPS PerformanceFox FLOAT X PerformanceFox Float DPS Factory
SchalthebelShimano DeoreShimano SLXShimano XT
SchaltwerkShimano SLXShimano XTShimano XT
KassetteShimano CS-M7100 10-51tShimano CS-M7100 10-51tShimano CS-M8100 10-51t
BremseShimano MT410Shimano M6100Shimano XT M8100
LaufräderRace Face AR 30cRace Face AR 30cRace Face TURBINE-R30 TLR
VorderreifenMaxxis Dissector 2.40”Maxxis Dissector 2.40”Maxxis Dissector 2.40”
HinterreifenMaxxis Rekon 2.40”Maxxis Rekon 2.40”Maxxis Rekon 2.40”
SattelFizik TaigaFizik TaigaFizik Taiga
SattelstützeOC MC20OC MC20OC MC20
LenkerOC1 35 mm / 12 mm Rise / 780 mmRace Face Aeffect 35 / 20 mm / Rise 780 mmRace Face Next R 35 / 20 mm / Rise 780 mm
VorbauOC1Race Face Aeffect RRace Face Aeffect R
MotorShimano EP8 RSShimano EP8 RSShimano EP8 RS
DisplayShimano EW-EN100Shimano EW-EN100Shimano EW-EN100
Akkukapazität540/782 Wh540/782 Wh540/782 Wh
Max. Drehmoment60 Nm60 Nm60 Nm
GewichtN/AN/A19,8 kg (Rahmengröße L)
Preis (UVP)4.999 €5.799 €6.799 €

Orbea Rise H mit Hydro-Aluminium-Rahmen
# Orbea Rise H mit Hydro-Aluminium-Rahmen - der Rahmen wiegt nur 3,4 kg und hat extrem verschliffene Schweißnähte.
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6372
# Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6372
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6370
# Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6370
Am Topmodell Orbea Rise H10 werkelt eine Fox 36 in der Factory-Ausführung.
# Am Topmodell Orbea Rise H10 werkelt eine Fox 36 in der Factory-Ausführung.
Passend zur Gabel wurde ein Fox Float DPS-Dämpfer verbaut. Auch er kommt mit der unverwechselbaren Kashima-Beschichtung.
# Passend zur Gabel wurde ein Fox Float DPS-Dämpfer verbaut. Auch er kommt mit der unverwechselbaren Kashima-Beschichtung.
Geschaltet wird mit einer ...
# Geschaltet wird mit einer ...
... kompletten Shimano XT-Gruppe.
# ... kompletten Shimano XT-Gruppe.

Lenker, Vorbau und Griffe stammen von Race Face und sorgen für einen hochwertigen Look bei starker Performance.
# Lenker, Vorbau und Griffe stammen von Race Face und sorgen für einen hochwertigen Look bei starker Performance.

Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6379
# Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6379
Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6384
# Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6384

Passend zum Race Face-Lenker wurde ein Vorbau der selben Marke gewählt.
# Passend zum Race Face-Lenker wurde ein Vorbau der selben Marke gewählt.

Orbea setzt am Rise H10 auf eine Shimano XT-Bremsanlage.
# Orbea setzt am Rise H10 auf eine Shimano XT-Bremsanlage. - In der Erstausstattung kommt hier eine Shimano XT mit zwei Kolben zum Einsatz. Hier empfiehlt es sich, direkt bei der Bestellung, ein Upgrade zu machen und die 4-Kolben-Version zu wählen. Unser Testmodell kam mit diesem Upgrade.

Die Bremsscheiben von Galfer sehen gut aus und bieten eine tolle Performance.
# Die Bremsscheiben von Galfer sehen gut aus und bieten eine tolle Performance.
Am Heck setzt Orbea auf eine Bremsscheibe mit 180 mm Durchmesser.
# Am Heck setzt Orbea auf eine Bremsscheibe mit 180 mm Durchmesser.

Die Race Face TURBINE-R30 TLR-Laufräder sind robust und haben das gewisse Etwas.
# Die Race Face TURBINE-R30 TLR-Laufräder sind robust und haben das gewisse Etwas.

Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6330
# Orbea Rise Alu Neuheit 2022 Z6I 6330

Die Kurbeln stammen ...
# Die Kurbeln stammen ...
... von e*thirteen und sind auch aus Alu.
# ... von e*thirteen und sind auch aus Alu.

Auf unserem Test-E-Bike wurden die Serienreifen gegen Maxxis Minion DHF und DHR II getauscht.
# Auf unserem Test-E-Bike wurden die Serienreifen gegen Maxxis Minion DHF und DHR II getauscht.

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Wie schon im bekannten Orbea Rise mit Carbon-Rahmen verbaut der spanische Hersteller auch im Rise H den Shimano EP8 RS-Motor, den die Spanier exklusiv nutzen dürfen. Bei diesem Motor handelt es sich um eine modifizierte Variante, die mittels eigener Firmware das maximale Drehmoment auf 60 Nm begrenzt und vor allem sportliche Bikende ansprechen soll. Orbea hat hierfür gemeinsam mit Shimano den im Herbst 2020 vorgestellten Shimano EP8-Motor modifiziert und hängt an die Typbezeichnung das Kürzel RS. Durch eine spezielle Firmware (Anpassung und Modifikation der Elektronik) wurde dieser Motor in seiner Maximalleistung gedrosselt und leistet 60 Nm maximales Drehmoment in der Spitze – der normale EP8 schafft hier 85 Nm.

Der fest verbaute Akku verfügt über 540 Wh Kapazität und wiegt 2700 g (zum Vergleich: Der ältere interne Shimano-Akku BT-E8035 hat nur 504 Wh bei 2857 g und der Shimano Akku BT-E8036 mit 630 Wh wiegt 3700 g). Somit haben die Ingenieur*innen mit dem neuen 21700-Zellen-Akku ordentlich am Gewicht gespart, obwohl sie die Kapazität erhöht haben. Dieser Akku setzt auf hochwertige Tesla-Zellen, die eine kleine Baugröße mit einer hohen Kapazität kombinieren und besonders langlebig sind. Orbea gibt hier an, dass der Akku nach 500 vollen Ladezyklen noch 80 % seiner Leistung besitzt, während die ältere Technologie mit 18650 Zellen nur mehr 60 % hat. Rechnet man beispielsweise mit 50 Kilometern pro Akkuladung im realen Betrieb, kommt da schon eine recht ordentliche Gesamtlaufleistung des kompletten E-Bikes zusammen.

Orbea setzt auch beim Rise H mit Aluminium-Rahmen auf den Shimano EP8 RS-Motor.
# Orbea setzt auch beim Rise H mit Aluminium-Rahmen auf den Shimano EP8 RS-Motor.
Dieser Motor ist mittels eigener Firmware in seinem max. Drehmoment auf 60 Nm gedrosselt.
# Dieser Motor ist mittels eigener Firmware in seinem max. Drehmoment auf 60 Nm gedrosselt.
Neu ist der On/Off-Button, der ein angenehme Haptik besitzt, spürbares Feedback gibt und sich deutlich hochwertiger anfühlt als das Vorgängermodell.
# Neu ist der On/Off-Button, der ein angenehme Haptik besitzt, spürbares Feedback gibt und sich deutlich hochwertiger anfühlt als das Vorgängermodell.
Die kompakte Remote-Einheit ...
# Die kompakte Remote-Einheit ...
... passt zur minimalistischen LED-Kontrolleinheit.
# ... passt zur minimalistischen LED-Kontrolleinheit.
Mit verbautem Range Extender kommt das neue Orbea Rise H auf satte 792 Wh Akkukapazität.
# Mit verbautem Range Extender kommt das neue Orbea Rise H auf satte 792 Wh Akkukapazität.
Das Design und die Architektur der Anschlussstecker wurden vollkommen neu gestaltet.
# Das Design und die Architektur der Anschlussstecker wurden vollkommen neu gestaltet.
Auch der Anschluss am Range Extender bekam ein passendes Update.
# Auch der Anschluss am Range Extender bekam ein passendes Update.

Um die Reichweite zu maximieren, gibt es zusätzlich den bekannten Range Extender von Orbea (optional erhältlich), der die Gesamtkapazität um 252 Wh auf stolze 792 Wh erhöht.

Beim Display setzen die Spanier auf Reduktion und verbauen das minimalistische Shimano EW-N100, eine kompakte Einheit mit kleinen Tasten und zwei winzigen LEDs, die über den Unterstützungsmodus und den Ladestand informieren. Richtig komfortabel ist das nicht, aber es sorgt für ein cleanes Cockpit. Im Konfigurator hat man aber die Möglichkeit, das übersichtliche Shimano EP8-Display gleich beim Kauf zu ordern oder im Nachhinein das größere Display nachzurüsten. Die Steckverbinder von Shimano machen dies zum Kinderspiel.

  • Motor Shimano EP8 RS
  • Akkukapazität 360 Wh / Range Extender 252 Wh (optional erhältlich)
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 60 Nm
  • Display Shimano EW-EN100 oder EP8

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Orbea Rise H im Test

Im ersten Moment dachte ich: Wow! Was für ein heißes Gerät! Das Orbea Rise H sieht richtig sexy aus. Alle Proportionen passen zueinander, Design und Formensprache ist supermodern und die verschliffenen Nähte lassen nur erahnen, dass man es hier mit einem Aluminium-Rahmen zu tun hat. Ich ertappe mich, wie ich den prüfenden Fingerkuppenklopfer am Oberrohr mache, um zu checken, ob es sich wirklich nicht um Carbon handelt.

Bereits vor der Veröffentlichung am 2.12.2021 hatte ich die Möglichkeit, das Orbea Rise H10 auf meinen Hometrails zu testen. Neben dem gelungenen Design mit seinen weich fließenden Übergängen und bis aufs Letzte verschliffenen Schweißnähten kann dieses E-MTB auch in Sachen Performance einiges aufwarten.

Pünktlich zum Embargo am 2. Dezember fiel viel frischer Schnee vom Himmel
# Pünktlich zum Embargo am 2. Dezember fiel viel frischer Schnee vom Himmel - zum Glück konnte ich an den Tagen davor einige Runs auf meinen Hometrails absolvieren.

Angetrieben wird das Rise H von einem Shimano EP RS, der sein maximales Drehmoment von 60 Nm am besten bei einer Trittfrequenz von ca. 75 U/min entfalten und auf dem Trail mit einer homogenen Charakteristik überzeugen kann. Im Inneren des Unterrohrs hat Orbea einen Akku mit 540 Wh fest verbaut. Vorteil dieser Konstruktion: Gewichtsersparnis. Weil auf eine Entnahme des Akkus verzichtet wird, pegelt sich das Gewicht des Rahmens bei schlanken 3.400 Gramm ein. Nachteil ist und bleibt natürlich das Handling in Sachen Akku aufladen und lagern.

Gelungen ist den Ingenieur*innen ein sehr gutes Handling, denn das Rise H lässt sich agil und leichtfüßig auf dem Trail bewegen. Aus engen Kurven schnell heraussprinten? Kein Problem. In verblocktem Gelände schnell mal das Vorderrad anlupfen – easy machbar. In Summe fährt sich die Aluvariante mindestens genauso gut wie die Carbon-Version, denn die Geomatriedaten sind identisch. Besser ist bei der Alu-Variante natürlich die Reichweite, denn 540 Wh Akkukapazität halten eben länger durch als 360 Wh.

Beim 140-mm-Fahrwerk setzt Orbea am Rise H10 auf Produkte von Fox. An der Front arbeitet in der Serie eine Fox 34 Factory mit Kashima-Beschichtung, die auf den ersten Blick vielleicht etwas „schmalbrüstig“ wirken könnte, in Verbindung mit dem Fox Float DPS Factory-Dämpfer am Heck aber eine gut Balance zwischen straffem Fahrwerk, Komfort und Traktion findet. In meinem Testrad wurde ab Werk das Upgrade Fox 36 Float Factory 150 mit Grip2-Kartusche verbaut. Diese Gabel und die 10 mm Federweg machen das Orbea Rise H noch fitter für gröbere Trails und harmonieren gut mit der Geometrie und der Kinematik am Hinterbau. Das Heck habe ich bewusst etwas straffer abgestimmt, denn 140 mm sind eben keine 160 oder 180 mm und dürfen ruhig etwas straffer und popiger sein. Durch dieses Setup steht das Fahrwerk hoch im Federweg, hat gut Pop, gibt Feedback und bewahrt auch in ruppigem Terrain die Ruhe.

Gut gefallen haben mir die Griffe von Race Face, die an einem hübschen Carbon-Lenker der selben Marke montiert sind. Die Griffe liegen gut in der Hand und sorgen mit ihrer wabenförmigen Struktur für viel Halt.

Auch die Wahl der Reifen macht mich happy, denn gerade auf nassen Trails sind die verbauten Maxxis DHF und DHR II den Serienreifen (Maxxis Dissector und Rekon) überlegen. Klar, der DHR II-Reifen am Hinterrad ist schwerer als der Maxxis Rekon, aber gerade in Sachen Traktion und Pannenschutz dem Rekon haushoch überlegen.

Richtig gut gefällt mir die Möglichkeit, das Orbea Rise H bei der Bestellung im MyO-Konfigurator individualisieren zu können. Zwar lassen sich nicht, wie beim Orbea Rise Carbon, die Farben wählen, aber diverse Anbauteile lassen sich upgraden. Beispielsweise die Reifen oder die Bremsen. Im Falle des Rise H10 empfiehlt sich ein Upgrade der Bremsanlage auf die 4-Kolben-Variante der Shimano XT. Diese ist einfach standfester als die Serienbremse. Und bei der Gelegenheit würde ich auch auf eine 203-mm-Bremsscheibe hinten upgraden.

Meinung @eMTB-News.de

Mit dem Orbea Rise H hat der spanische Branchenriese ein optisch sehr ansprechendes und fahrtechnisch auf höchstem Niveau rangierendes Light-E-MTB im Programm. Punkten kann es mit modernem Design, robustem Aluminium-Rahmen, großem 540-Wh-Akku mit modernster Zelltechnologie, gutem Balancing und sportlichen Fahreigenschaften.

Bestimmt fragen sich jetzt einige, wo die Unterschiede – neben dem Rahmenmaterial – zwischen der Carbon- und der Alu-Version liegen. Dazu folgendes: Handling? Identisch. Design? Zum Verwechseln ähnlich. Akkukapazität? 180 Wh mehr! Ausstattung? Auf ähnlichem Niveau. Preis? Günstiger. Machen diese Eigenschaften die Alu-Version zum besseren Rise? Die Beantwortung dieser Frage überlassen wir unseren Lesenden ...

Orbea Rise Hydro – ein robustes Light-E-MTB mit jeder Menge Reserven
# Orbea Rise Hydro – ein robustes Light-E-MTB mit jeder Menge Reserven

Wie gefällt euch das Orbea Rise Alu? Käme für euch ein Light-E-MTB mit Shimano EP8 RS infrage?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

 Text & Fotos: Rico Haase
  1. benutzerbild

    Hades121

    dabei seit 07/2022

    Wow! Bekommst Du 2,3mm Scheibe noch zuverlässig schleiffrei montiert?
  2. benutzerbild

    Tirolbiker63

    dabei seit 04/2021

    Wow! Bekommst Du 2,3mm Scheibe noch zuverlässig schleiffrei montiert?
    da ich vorher auch schon dicke Scheiben gefahren bin (Flüssigkeitsstand ist darauf abgestimmt) ging es auch mit 2,3mm Bremsscheibe problemlos

    es ist Platz genug im Bremssattel

    Lg Tirolbiker63
  3. benutzerbild

    Hades121

    dabei seit 07/2022

    Mal ne Blöde Frage:
    Hab mein Rise H15 mit Folie ageklebt und dazu Hinterrad und Kettenstrebenschutz ausgebaut. Danach hab ich diesen Kunstoffring am Boden gefunden. Weiß jemand wo der dazu gehört und wenn ja, wohin?
    Danke!

    IMG_20220731_202344.jpg
  4. benutzerbild

    Trekiger

    dabei seit 08/2022

    @riCo Woher hast du folgendes?
    Max. Systemgewicht: 130 kg zzgl. E-Bike (Herstellerangabe)
    Das interpretiere ich so, daß ich + Ausrüstung 130 kg haben darf.
    Ich habe bzgl. Systemgewichts nichts auf der Orbea-HP gesehen.
  5. benutzerbild

    -oli-

    dabei seit 10/2019

    @riCo Woher hast du folgendes?
    Max. Systemgewicht: 130 kg zzgl. E-Bike (Herstellerangabe)
    Das interpretiere ich so, daß ich + Ausrüstung 130 kg haben darf.
    Ich habe bzgl. Systemgewichts nichts auf der Orbea-HP gesehen.



    1660794683610.png
    1660794513982.png

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!