• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Mobius X8 Wrist Brace kostet rund 200 € und soll das Handgelenk durch einen Endanschlag und über ein System von Kabeln vor Überstreckung und somit Beschädigung schützen
Die Mobius X8 Wrist Brace kostet rund 200 € und soll das Handgelenk durch einen Endanschlag und über ein System von Kabeln vor Überstreckung und somit Beschädigung schützen - neben den Kabeln wird sie über ein Klettband und ein Loch für den Mittelfinger auf Hand und Arm gesichert.
Das Kabelsystem ist auch mit Handschuhen gut zu bedienen
Das Kabelsystem ist auch mit Handschuhen gut zu bedienen - über das große Rad kann die Spannung der Kabel erhöht werden, der kleine Schieber darunter hingegen entspannt die Kabel komplett.
Über diese kleine Schraube wird der Endanschlag eingestellt
Über diese kleine Schraube wird der Endanschlag eingestellt - komplett herausgedreht sind 70° Beugung möglich, was zum Radfahren mehr als genug ist. Etwas mehr Beweglichkeit könnte jedoch nicht schaden.
Alternativ befindet sich noch ein Polster mit zwei Fingerlöchern im Lieferumfang
Alternativ befindet sich noch ein Polster mit zwei Fingerlöchern im Lieferumfang - uns war diese Variante allerdings lieber.
Die Brace ist auf der Innenseite extrem gut gepolstert
Die Brace ist auf der Innenseite extrem gut gepolstert - außerdem haftet sie gut auf der Haut, wodurch man sie für einen sicheren Sitz nicht besonders fest ziehen muss.
Die Mobius X8 Wrist Brace schränkt die Beweglichkeit des Handgelenks zwar ein, für mich war das trotz teilweise stark abgeknickter Handgelenke auf dem Bike allerdings kein Problem.
Die Mobius X8 Wrist Brace schränkt die Beweglichkeit des Handgelenks zwar ein, für mich war das trotz teilweise stark abgeknickter Handgelenke auf dem Bike allerdings kein Problem. - Nachdem ich Anfangs etwas mit Druckstellen zu kämpfen hatte, merke ich die Brace mittlerweile gar nicht mehr.
Da die Mobius-Orthese das Handgelenk abstützt, konnte ich bereits vergleichsweise früh wieder (vorsichtig) in hartem Gelände unterwegs sein und so das Gelenk auftrainieren
Da die Mobius-Orthese das Handgelenk abstützt, konnte ich bereits vergleichsweise früh wieder (vorsichtig) in hartem Gelände unterwegs sein und so das Gelenk auftrainieren - mittlerweile kann ich die Orthese deutlich lockerer fahren, behalte sie zur Verletzungs-Prävention jedoch an.
Die Mobius X8 Wrist Brace kann definitiv helfen, nach einer schweren Handgelenksverletzung wieder aufs Rad zu steigen
Die Mobius X8 Wrist Brace kann definitiv helfen, nach einer schweren Handgelenksverletzung wieder aufs Rad zu steigen - sie unterstützt das Gelenk und dämpft heftige Schläge spürbar ab.

Mobius X8 Wrist Brace im Test: Auch wenn man nicht gerne drüber redet: Verletzungen sind leider in jedem Sport ein präsentes Thema. Das ist beim Mountainbiken nicht anders. Besonders oft betroffen sind neben den Schlüsselbeinen leider die Handgelenke. Der amerikanische Hersteller Mobius will mit der X8-Handgelenks-Orthese eine Lösung gefunden haben, die nicht nur präventiv, sondern vor allem auch nach einer Verletzung helfen soll, sicher zurück aufs Bike zu kommen. Wir haben sie getestet!

Mobius X8 Wrist Brace – Infos und Preise

Geschwindigkeit schadet keinem – das ruckartige, plötzliche Abbremsen hingegen hinterlässt manchmal unschöne Spuren am Körper. Besonders oft müssen da die Hände herhalten, die in einer Panik-Reaktion weit nach vorne gestreckt werden. Bekanntlich sind Training und eine gute Fitness der beste Schutz. Wer jedoch bereits Vorschäden an den Handgelenken hat oder sich etwas zusätzliche Sicherheit wünscht, für den hat Mobius mit der X8 Wrist Brace eine passende Lösung. Diese setzt auf das von den Knie-Orthesen des amerikanischen Herstellers bekannte CCRS (Continuous Cable Routing System), das Bänder und Muskeln vor Verletzungen schützen und unterstützen soll. Die Mobius-Orthese ist in zwei Farben und Größen zu einem UVP von 199,90 € in Deutschland erhältlich.

  • CCRS unterstützt Bänder und Muskeln
  • verhindert Hyperextension des Handgelenks
  • lässt die Handfläche frei
  • Einstellungen Kabelspannung, verschiedene Polster
  • Streckungswinkel 10° bis 70° (über Schraube justierbar)
  • Farben Grau, Weiß
  • Größen S/M (4,5–5,8 cm), M/L (5,8–7,1 cm)
  • www.mobiusbraces.comwww.zupin.de

Preis: 199,90 € (UVP) | Bikemarkt: Mobius X8 Wrist Brace kaufen

Die Mobius X8 Wrist Brace kostet rund 200 € und soll das Handgelenk durch einen Endanschlag und über ein System von Kabeln vor Überstreckung und somit Beschädigung schützen
# Die Mobius X8 Wrist Brace kostet rund 200 € und soll das Handgelenk durch einen Endanschlag und über ein System von Kabeln vor Überstreckung und somit Beschädigung schützen - neben den Kabeln wird sie über ein Klettband und ein Loch für den Mittelfinger auf Hand und Arm gesichert.

Im Detail

Das auffälligste Feature der Mobius X8 Wrist Brace ist das CCRS – ein System von Kabeln, die um den Unterarm verlaufen und deren Spannung über ein großes, ergonomisches Drehrad justiert werden kann. Obwohl die Brace auch über einen festen Anschlag verfügt, über den man die Beweglichkeit des Handgelenks nach oben zwischen 10° bis 70° einstellen kann, ziehen sich diese Kabel beim Abknicken des Gelenks langsam fester und stabilisieren dieses. Damit möchte Mobius die Funktion der körpereigenen Bänder nachahmen und einen harten Anschlag verhindern. Auf den ersten Blick etwas merkwürdig mutet die Befestigung an der Hand an: Bei der Mobius-Brace steckt man nämlich wahlweise ein oder zwei Finger durch eine passende Anzahl an Ösen. Das hat jedoch den Vorteil, dass man keine störenden Polster in der Handfläche hat oder seine Handschuhe speziell modifizieren muss.

Das Kabelsystem ist auch mit Handschuhen gut zu bedienen
# Das Kabelsystem ist auch mit Handschuhen gut zu bedienen - über das große Rad kann die Spannung der Kabel erhöht werden, der kleine Schieber darunter hingegen entspannt die Kabel komplett.
Über diese kleine Schraube wird der Endanschlag eingestellt
# Über diese kleine Schraube wird der Endanschlag eingestellt - komplett herausgedreht sind 70° Beugung möglich, was zum Radfahren mehr als genug ist. Etwas mehr Beweglichkeit könnte jedoch nicht schaden.
Alternativ befindet sich noch ein Polster mit zwei Fingerlöchern im Lieferumfang
# Alternativ befindet sich noch ein Polster mit zwei Fingerlöchern im Lieferumfang - uns war diese Variante allerdings lieber.
Die Brace ist auf der Innenseite extrem gut gepolstert
# Die Brace ist auf der Innenseite extrem gut gepolstert - außerdem haftet sie gut auf der Haut, wodurch man sie für einen sicheren Sitz nicht besonders fest ziehen muss.

Neben den Kabeln wird die Mobius X8 mit einem weichen Klettband am Unterarm befestigt. Außerdem werden zwei verschieden dicke Schaumstoff-Polster für das von den Kabeln gehaltene Gegenstück auf der Unterseite des Arms mitgeliefert. Welche der beiden Größen der Orthese man benötigt, findet man heraus, indem man die Breite des Handgelenks an der dünnsten Stelle misst. An welcher Hand man die Mobius X8 Wrist Brace tragen möchte, ist egal – sie ist absolut symmetrisch.

Auf dem Trail

Die Mobius X8 Wrist Brace anzulegen, geht im Prinzip kinderleicht und ist auch mit Fahrradhandschuhen kein Problem – bis auf eine Ausnahme. Das Klettband muss durch einen ziemlich schmal geratenen Schlitz gefädelt werden, was durchaus zur Geduldsprobe geraten kann. Ansonsten passt die Orthese – vorausgesetzt man hat die korrekte Größe gewählt – wie angegossen und ist durch die dicken Polster sehr bequem, ohne in irgendeiner Weise schwer zu wirken. Durch das deutlich oberhalb des Arms gelegene Gelenk und die umlaufenden Seile fühlt sie sich im ersten Moment jedoch ziemlich sperrig an und behindert die freie Bewegung des Handgelenks spürbar. Das ist zu einem gewissen Grad natürlich Absicht, schließlich sollen die Seile sich ja straffen und die Bewegung sanft abbremsen. Je nachdem wie fest man die Kabel anzieht, wird dieser Effekt stärker oder schwächer.

Die Mobius X8 Wrist Brace schränkt die Beweglichkeit des Handgelenks zwar ein, für mich war das trotz teilweise stark abgeknickter Handgelenke auf dem Bike allerdings kein Problem.
# Die Mobius X8 Wrist Brace schränkt die Beweglichkeit des Handgelenks zwar ein, für mich war das trotz teilweise stark abgeknickter Handgelenke auf dem Bike allerdings kein Problem. - Nachdem ich Anfangs etwas mit Druckstellen zu kämpfen hatte, merke ich die Brace mittlerweile gar nicht mehr.

Die Mobius X8-Orthese kam bei mir am rechten Handgelenk zum Einsatz, das nach einem schweren Sturz zertrümmert war und nun um einige Platten, Drähte und Schrauben reicher ist. Anfangs war ich etwas skeptisch, ob ich mit der Brace gut zurechtkommen würde, da ich die Bremshebel immer relativ weit nach oben gedreht positioniere und mit abgewinkelten Handgelenken fahre. Da der Drehpunkt der Brace nicht im Handgelenk liegt, rutscht diese zudem beim Bewegen leicht über den Handrücken – beim Radfahren stellte sich all das jedoch als relativ unproblematisch heraus. Zu Beginn der ersten Testfahrt empfand ich die Brace tatsächlich als etwas störrisch, da sie beim Fahren leichten Druck auf den Handrücken ausübte, obwohl ich den Anschlag komplett raus auf 70° gedreht hatte. Nach einer Zeit setzte sich das ganze System jedoch und ich vergaß mehr oder weniger, dass die Brace überhaupt da war. Insbesondere Fahrer mit bereits beschädigten Handgelenken profitieren vom Kabelsystem der Mobius-Orthese. Was am Anfang etwas störrisch ist, unterstützt und schont das Gelenk beim Fahren ziemlich angenehm. Probleme mit Armpump hatte ich während des Testzeitraums keine – durch die weichen Polster und ihre gute haftende Oberfläche muss man die Brace allerdings auch nicht sehr fest ziehen. Ich habe sie manchmal über dem Ärmel getragen und musste sie dann ab und an leicht hochschieben, hatte insgesamt aber keine nennenswerten Probleme mit Rutschen – auf der Haut haftet sie wirklich gut. Die Spannung der Kabel und somit die Beweglichkeit lässt sich sehr leicht auch unterwegs einstellen, ohne anzuhalten, vorausgesetzt man befindet sich nicht gerade in einem Rennlauf.

Anfangs hatte ich an der betreffenden Hand eine unangenehme Druckstelle im Daumensattelgelenk, die nach einiger Zeit jedoch verschwand. Schließlich bin ich mit Mobius X8-Orthese sogar die sechstägige Trans Provence ohne jegliche Komfort-Einbuße mitgefahren. Im Gegenteil: Ich bin mir sicher, ohne die Orthese wäre eine solche Belastung so früh nicht möglich gewesen, von der Sturz-Gefahr ganz zu schweigen. Ein Minuspunkt ist höchstens, dass es recht lang dauert, Orthese und Handschuhe auszuziehen, um beispielsweise ein Smartphone zu bedienen.

Da die Mobius-Orthese das Handgelenk abstützt, konnte ich bereits vergleichsweise früh wieder (vorsichtig) in hartem Gelände unterwegs sein und so das Gelenk auftrainieren
# Da die Mobius-Orthese das Handgelenk abstützt, konnte ich bereits vergleichsweise früh wieder (vorsichtig) in hartem Gelände unterwegs sein und so das Gelenk auftrainieren - mittlerweile kann ich die Orthese deutlich lockerer fahren, behalte sie zur Verletzungs-Prävention jedoch an.

In meinem Fall steht fest, dass ich ohne das System nicht so schnell wieder aufs Rad hätte steigen können. Da ich außerdem dauerhaft einiges an Titan mit mir herumtragen werde, das am besten auch nicht gewaltsam aus dem Knochen reißen sollte, werde ich die Brace auch nicht so schnell mehr ablegen. Präventiv hat die Mobius X8 Wrist Brace ebenfalls Qualitäten – hat man sich einmal daran gewöhnt, lässt sich damit gut leben. Allerdings könnte man hier argumentieren, dass gutes Training, Dehnung und eine den Fahrkünsten angepasste Geschwindigkeit im Normalfall ausreichen sollten. Während des Testzeitraums hatte ich auch einige kleinere bis mittlere Stürze mit der Orthese. Meist war es einfach ein wegrutschendes Vorderrad gefolgt von einer unfreiwilligen Liegestütze auf dem Waldboden. Dabei ergaben sich keine unangenehmen Druckstellen, die Mobius X8 Wrist Brace konnte die Aufprallenergie deutlich abfedern und das Gelenk wie gewünscht schonen. Einen garantierten Schutz gegen Verletzungen bietet die Brace selbstverständlich nicht.

Das ist uns aufgefallen

  • Continuous Cable Routing System Einen viel komplexeren Namen hätte man dem Kabelsystem der Mobius X8 wohl kaum geben können. Wer bereits eine Verletzung erlitten hat, wird das angenehm unterstützende System beim Fahren lieben. Zudem sollte der dadurch gedämpfter geratene Endanschlag der Orthese Verletzungen am Unterarm weiter verhindern. Ein Nachteil ist, dass man das Handgelenk eben nicht mehr widerstandsfrei bewegen kann. Außerdem sollte man die Brace nur zum Radfahren und ähnlichen Belastungen und nicht ständig tragen – schließlich möchte man ja wieder Muskeln und Stabilität aufbauen.
  • Beweglichkeit Neben dem Kabelsystem schränkt auch das Gelenk die Beweglichkeit der Brace ein. Im Vergleich zu einigen Konkurrenz-Orthesen ist nur die Rotation hoch und runter möglich, nicht links und rechts (in Fahrposition). Außerdem liegt der Drehpunkt deutlich oberhalb des Handgelenks – beim Beugen rutscht sie deshalb ganz leicht auf dem Handrücken hoch und runter.
  • Mobius vs. Allsport Dynamics Privat besitze ich seit einigen Jahren eine Allsport Dynamics IMC Wrist Brace für mein auch nicht mehr ganz frisches linkes Handgelenk. Damit kann man das Handgelenk im Rahmen der Endanschläge beinahe frei und ungestört bewegen. Allerdings leistet sie auch nichts zur Unterstützung bei und wird mit einem quer über die Handfläche laufenden Band befestigt – oder man schickt sie zu Allsports ein und lässt seine Handschuhe entsprechend (teuer) modifizieren. Beide Braces sind zudem ähnlich teuer, was im Prinzip zu einem Patt führt. Allerdings überwiegen für mich, mit meiner Verletzung, die Vorteile der Mobius X8 Wrist Brace, die sich zudem recht leicht in Deutschland beziehen lässt.
  • Haltbarkeit Nach fünf Monaten Testzeitraum inklusive der extrem harten Trans Provence hatten wir lediglich ein kleines Problem mit der Mobius-Brace. Das Loch für den Finger ist nach und nach immer weiter ausgeleiert und schließlich nach vier Monaten ausgerissen. Das Polster lässt sich jedoch für knapp 9 € nachkaufen und die neue Version hat deutlich mehr Material um die Öffnung herum, wodurch sie länger halten sollte. Ansonsten konnten weder Matsch, Staub, Sonne oder Stürze der Brace merklich etwas anhaben.
  • Kompatibilität mit Jacken Bei Jacken mit einem etwas engeren Bund kann man mit der Mobius X8 durchaus Probleme bekommen. Die meisten Modelle haben wir allerdings drübergezwängt bekommen – im Zweifel lässt sich die Brace auch gut darüber tragen.

Fazit – Mobius X8 Wrist Brace

Wer bereits eine Beschädigung des Handgelenks erlitten hat, für den könnte die Mobius X8 Wrist Brace Gold wert sein. Das Kabelsystem unterstützt und stabilisiert das Gelenk spürbar und hilft, nach einer Verletzung zurück aufs Rad zu kommen. Man muss sich allerdings etwas daran gewöhnen, dass die Bewegung des Gelenks schwerfälliger wird – einmal daran gewöhnt, stört das auf dem Bike auch auf sehr langen Touren oder Tagen kein bisschen mehr.

Pro
  • sehr gut gepolstert und angenehm
  • freie Handfläche zum Greifen des Lenkers
  • unterstützt das Gelenk bei Vorschäden
  • federt Stürze vergleichsweise sanft ab
Contra
  • macht Bewegungen schwerfälliger
  • könnte mehr Freiheitsgrade haben
Die Mobius X8 Wrist Brace kann definitiv helfen, nach einer schweren Handgelenksverletzung wieder aufs Rad zu steigen
# Die Mobius X8 Wrist Brace kann definitiv helfen, nach einer schweren Handgelenksverletzung wieder aufs Rad zu steigen - sie unterstützt das Gelenk und dämpft heftige Schläge spürbar ab.

Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

Die Mobius X8 Wrist Brace wurde uns vom deutschen Importeur Zupin Motorsport kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Wir sind sie mehrere Monate lang, von der ersten Radfahrt nach einer schweren Verletzung, bis zur weitestgehenden Rehabilitation, im Enduro-Einsatz gefahren.

Hier haben wir die Mobius X8 Wrist Brace getestet

  • Thüringer Wald: Technische Trails voller Wurzeln und Offcamber-Segmenten, die viel Bewegung auf dem Rad erfordern.
  • Ainsa: Sowohl flowige, als auch anspruchsvolle Trails und Wanderwege in den Pyrenäen.
  • Trans Provence: Das wohl härteste Mehrtages-Endurorennen der Welt – sechs Tage auf technischen, ausgesetzten Trails mit bis zu 800 Tiefenmetern am Stück.
Tester-Profil: Gregor Sinn
60 cm68 kg85,5 cm61 cm183 cm
Gregor fährt gerne Fahrräder jeglicher Kategorie, von Mountainbike bis Rennrad. Am liebsten ist er jedoch auf Downhill- und Enduro-Bikes unterwegs – gerne auch unter Zeitdruck im Renneinsatz.
Gregor likes to ride bikes of all categories, from mountain bikes to racing bikes. However, he prefers to ride downhill and enduro bikes – even under time pressure when racing. 
Fahrstil / Riding style

verspielt / playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
Downhill, Enduro/ Downhill, Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
unauffällig, hinten progressiv, wenig Druckstufe / inconspicuous, rear progressive, little rebound compression
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Kettenstreben nicht zu kurz (ca. 430 mm oder gerne länger) / Chainstays not too short (e.g. 430 mm – better longer)

Preisvergleich

Habt ihr euch schonmal am Handgelenk verletzt? Wäre eine Orthese für euch eine Alternative?

  1. benutzerbild

    Redaktion

    dabei seit 05/2016

    Auch wenn man nicht gerne drüber redet: Verletzungen sind leider in jedem Sport ein präsentes Thema. Das ist auch beim Mountainbiken nicht anders. Besonders oft betroffen sind neben den Schlüsselbeinen leider die Handgelenke. Der amerikanische Hersteller Mobius will mit der X8-Handgelenks-Orthese eine Lösung gefunden haben, die nicht nur präventiv, sondern vor allem auch nach einer Verletzung helfen soll, sicher zurück aufs Bike zu kommen. Wir haben sie getestet!


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.emtb-news.de/news/mobius-x8-wrist-brace-test/]Mobius X8 Wrist Brace im Test: Futuristische Orthese fürs Handgelenk[/url]“ ansehen


    [url=https://www.emtb-news.de/news/mobius-x8-wrist-brace-test/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/6a/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMDYvTW9iaXVzLVg4LVdyaXN0LUJyYWNlLVRpdGVsLTE0NDEuanBn.jpg[/img][/url]
  2. Anzeige

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!