Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Giant Trance X Advanced E+ 0
Giant Trance X Advanced E+ 0 - Motor: SyncDrive Pro | Akkukapazität: 625 Wh (zzgl. 250 Wh optionaler Range Extender) | Federweg v/h: 150/140 mm | Gewicht: 22,2 kg (M) | Preis: 8.499 € (UVP)
Giant Trance X Advanced E+ 1
Giant Trance X Advanced E+ 1 - Motor: SyncDrive Pro | Akkukapazität: 625 Wh (zzgl. 250 Wh optionaler Range Extender) | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 7.399 € (UVP)
Giant Trance X Advanced E+ 2
Giant Trance X Advanced E+ 2 - Motor: SyncDrive Pro | Akkukapazität: 625 Wh (zzgl. 250 Wh optionaler Range Extender) | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 6.399 € (UVP)
Giant Trance X E+ mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
Giant Trance X E+ mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
Mittels Flip-Chip lässt sich die Geometrie des Giant Trance X E+ variieren.
Mittels Flip-Chip lässt sich die Geometrie des Giant Trance X E+ variieren.
Giant Trance X Advanced E+ 0
Giant Trance X Advanced E+ 0
Die Formensprache im Carbon-Rahmen ist ...
Die Formensprache im Carbon-Rahmen ist ...
... weich fließend und organisch anmutend.
... weich fließend und organisch anmutend.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3213
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3213
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3196
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3196
An der Front des Giant Trance X Advanced E+ 0 arbeitet eine Fox Factory 38 mit Live Valve.
An der Front des Giant Trance X Advanced E+ 0 arbeitet eine Fox Factory 38 mit Live Valve.
Der elektronisch gesteuerte Dämpfer harmoniert ...
Der elektronisch gesteuerte Dämpfer harmoniert ...
... sehr gut mit dem sensiblen Maestro-Hinterbau.
... sehr gut mit dem sensiblen Maestro-Hinterbau.
Der Lenker besteht, ebenso wie der Rahmen, aus Carbon.
Der Lenker besteht, ebenso wie der Rahmen, aus Carbon.
Gebremst wird mit einer ...
Gebremst wird mit einer ...
... Shimano XT-Bremsanlage, die leider auf billige Scheiben setzt.
... Shimano XT-Bremsanlage, die leider auf billige Scheiben setzt.
Ebenso wie die Bremse, kommt auch ...
Ebenso wie die Bremse, kommt auch ...
... auch die Schaltung aus der XT-Familie von Shimano.
... auch die Schaltung aus der XT-Familie von Shimano.
Wertige Carbon-Kurbeln von Praxis runden den guten Gesamteindruck nach oben hin ab.
Wertige Carbon-Kurbeln von Praxis runden den guten Gesamteindruck nach oben hin ab.
Die Griffe sind eine Eigenentwicklung von Giant.
Die Griffe sind eine Eigenentwicklung von Giant.
Dank weicher Lamellen bieten die Griffe viel Komfort.
Dank weicher Lamellen bieten die Griffe viel Komfort. - Die Remote-Einheit wurde formschlüssig an den Griff angebracht und sorgt für mehr Integration.
Das Topmodell Giant Trance X E+ 0 rollt auf Carbon-Laufrädern von Giant.
Das Topmodell Giant Trance X E+ 0 rollt auf Carbon-Laufrädern von Giant.
Griffige Maxxis-Reifen ...
Griffige Maxxis-Reifen ...
... sorgen für die passende Traktion.
... sorgen für die passende Traktion.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3142
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3142
Design und Optik sind moderner gestaltet, besitzen aber einen hohen Wiedererkennungswert.
Design und Optik sind moderner gestaltet, besitzen aber einen hohen Wiedererkennungswert.
Giant SyncDrive Pro kommt von Yamaha, leistet 85 Nm maximales Drehmoment und wiegt 2,7 kg.
Giant SyncDrive Pro kommt von Yamaha, leistet 85 Nm maximales Drehmoment und wiegt 2,7 kg.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3180
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3180
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3182
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3182
Im Oberrohr sitzt ein LED-Display, welches mittels farbiger LEDs über den Ladezustand und die gewählte Unterstützung informiert.
Im Oberrohr sitzt ein LED-Display, welches mittels farbiger LEDs über den Ladezustand und die gewählte Unterstützung informiert.
RideControl Ergo 3 nennt Giant die aufgeräumte, minimalistisch designte und integrierte Remote-Einheit.
RideControl Ergo 3 nennt Giant die aufgeräumte, minimalistisch designte und integrierte Remote-Einheit.
Auf dem Trail bevorzugt das Giant Trance X Advanced E+ weite Kurven und hohe Geschwindigkeiten.
Auf dem Trail bevorzugt das Giant Trance X Advanced E+ weite Kurven und hohe Geschwindigkeiten.
Über fiese Steinfelder heizen? Mit dem Fahrwerk gar kein Problem.
Über fiese Steinfelder heizen? Mit dem Fahrwerk gar kein Problem.
Mittels kleiner Inbussschraube kann die Lowspeed-Einstellung verändert werden.
Mittels kleiner Inbussschraube kann die Lowspeed-Einstellung verändert werden.
An Gabel und Ausfallende sitzen 2D-Sensoren, die den Boden abtasten und im ständigen Kontakt mit dem Controller sind.
An Gabel und Ausfallende sitzen 2D-Sensoren, die den Boden abtasten und im ständigen Kontakt mit dem Controller sind.
Muss die Gabel verstellt werden, wird das Signal von oben ins Standrohr geleitet.
Muss die Gabel verstellt werden, wird das Signal von oben ins Standrohr geleitet.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3202
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3202
Am Dämpfer sitzt Elektronik, ...
Am Dämpfer sitzt Elektronik, ...
... die mit dem Controller im Oberrohr kommuniziert.
... die mit dem Controller im Oberrohr kommuniziert.
Geht es in den Downhill, öffnet das Fox Live Valve-System blitzartig die Schleusen.
Geht es in den Downhill, öffnet das Fox Live Valve-System blitzartig die Schleusen.
Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 0893
Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 0893
Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 1147
Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 1147
Wer mit dem Giant Trance X Advanced  E+ auf normalen Trails unterwegs ist, kann sich darauf freuen, am Fahrwerk eigentlich nichts mehr verstellen zu müssen, denn dies übernimmt alles die Elektronik.
Wer mit dem Giant Trance X Advanced E+ auf normalen Trails unterwegs ist, kann sich darauf freuen, am Fahrwerk eigentlich nichts mehr verstellen zu müssen, denn dies übernimmt alles die Elektronik.
Offene, lange Kurven machen mit dem Giant Trance X E+ richtig viel Spaß.
Offene, lange Kurven machen mit dem Giant Trance X E+ richtig viel Spaß.
Das Giant Trance X E+ hat neuste Technik und den bewährten Maestro-Hinterbau an Bord
Das Giant Trance X E+ hat neuste Technik und den bewährten Maestro-Hinterbau an Bord

„Wie in Trance über den Trail gleiten und den Flow fühlen“, hört man oft. Giant nimmt das wörtlich und präsentiert das neue Giant Trance X Advanced E+! Das stylische E-All-Mountain kommt mit hübschem Carbon-Rahmen, der optisch einige Giant-typische Merkmale aufweist und sehr frisch wirkt. Dazu setzt Giant auch hier auf das hauseigene Maestro-Hinterbau-System mit elektronischem Fox-Fahrwerk und den Sync Drive Pro-Motor. Wir konnten das neue Giant Trance E+ bereits ausgiebig testen und haben alle Infos für euch. 

Giant Trance X Advanced E+ – Neuheit 2022

Die Innovationen

✅ Carbon-Rahmen mit Maestro-Hinterbau und Flip-Chip
✅ Fox Live Valve – elektronisches Fahrwerk
✅ SyncDrive Pro-Motor
✅ Energy Pack – Range Extender mit 250 Wh
✅ Ridecontrol Ergo 3 – neue Remote-Einheit
✅ Ridecontrol-App

Diashow: Giant Trance X E+ MY2022 im Test: In Trance über den Trail gleiten
Giant Trance X Advanced E+ 1
Ebenso wie die Bremse, kommt auch ...
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3202
Im Oberrohr sitzt ein LED-Display, welches mittels farbiger LEDs über den Ladezustand und die gewählte Unterstützung informiert.
Dank weicher Lamellen bieten die Griffe viel Komfort.
Diashow starten »

Infos und Preise

EinsatzbereichTrail, All-Mountain, Enduro
Federweg150 mm/140 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorYamaha
Akkukapazität625-875 Wh
Gewicht (o. Pedale)22,2 kg
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: L)
Websitewww.giant-bicycles.com
Preis: ab 6.199 Euro

2020 stellte Giant das aktuelle Trance X E+ – Test gibt es hier – der Öffentlichkeit vor. Für die Saison 2022 hat der Branchen-Riese eine vollkommen neue Version des Trance X E+ entwickelt und den hübschen Carbon-Rahmen der E-MTB-Neuheit mit einigen technischen Finessen gespickt. Treu bleibt man dem Maestro-Hinterbau – bei dem zwei Umlenkwippen in dieselbe Richtung rotieren und so einen virtuellen Drehpunkt erzeugen –, dem SyncDrive Pro-Motor, der Designsprache mit ihren fließenden Formen und leicht geschwungenen Übergängen. Eliminiert hat man aber den leichten „Hängebauch“, den manche Betrachter*innen in der Form des Unterrohres zu erkennen glaubten.

Auffällig ist für die Saison 2022 der schöne Carbon-Rahmen, dessen Herzstück der neue SyncDrive Pro-Motor ist, der mit einer minimalistischen Remote-Einheit und dem kleinen LED-Display im Oberrohr daherkommt und in der Spitze 85 Nm max. Drehmoment leistet. Dazu kommt das Fox-Fahrwerk Live Valve, welches durch elektronische Helferlein das Setup permanent überprüft, abstimmt und die passende Einstellung wählt.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 150 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Maestro-Hinterbau mit Fox Live Valve-Fahrwerk, Range Extender mit 250 Wh optional erhältlich
  • Gewicht 22,2 kg (Größe M)
  • Max. Systemgewicht: 156 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Motor SyncDrive Pro powered by Yamaha
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.giant-bicycles.com
  • Preis (UVP) ab 6.399 €

Giant Trance X Advanced E+ Preise (UVP)

  • Trance X Advanced E+ 2 6.399 €
  • Trance X Advanced E+ 1 7.399 €
  • Trance X Advanced E+ 0 8.499 €
Giant Trance X Advanced E+ 0
# Giant Trance X Advanced E+ 0 - Motor: SyncDrive Pro | Akkukapazität: 625 Wh (zzgl. 250 Wh optionaler Range Extender) | Federweg v/h: 150/140 mm | Gewicht: 22,2 kg (M) | Preis: 8.499 € (UVP)
Giant Trance X Advanced E+ 1
# Giant Trance X Advanced E+ 1 - Motor: SyncDrive Pro | Akkukapazität: 625 Wh (zzgl. 250 Wh optionaler Range Extender) | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 7.399 € (UVP)
Giant Trance X Advanced E+ 2
# Giant Trance X Advanced E+ 2 - Motor: SyncDrive Pro | Akkukapazität: 625 Wh (zzgl. 250 Wh optionaler Range Extender) | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 6.399 € (UVP)

Geometrie

Das Giant Trance X E+ ist mit einem Flip-Chip ausgestattet. Dieser ermöglicht es, zwischen zwei Geometrie-Setups zu wählen. Mit einem Flip-Chip lässt sich der Winkel des Steuerrohrs und des Sitzrohrs sowie die Tretlagerhöhe ändern. Die niedrige Einstellung eignet sich für schnelleres, offenes Gelände, während die hohe Einstellung eher für langsamere und enge Trails gedacht ist.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe:
730 mm (Rahmengröße M)
Gewicht: 22,2 kg (Rahmengröße M)

Rahmengröße S
M
L
XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 447 mm439 mm 462 mm457 mm 489 mm482 mm 517 mm510 mm
Stack 601 mm606 mm 605 mm611 mm 614 mm621 mm 624 mm630 mm
STR 1,341,38 1,311,34 1,261,29 1,211,24
Lenkwinkel 66,5°65,7° 66,5°65,8° 66,5°65,8° 66,5°65,8°
Sitzwinkel, effektiv 78°77,2° 76,7°76° 76,7°76° 76,7°76°
Oberrohr 575 mm577 mm 605 mm607 mm 635 mm637 mm 665 mm667 mm
Steuerrohr 95 mm 100 mm 110 mm 120 mm
Sitzrohr 400 mm 425 mm 450 mm 475 mm
Überstandshöhe 746 mm740 mm 734 mm727 mm 726 mm718 mm 723 mm715 mm
Kettenstreben 473 mm 473 mm 473 mm 473 mm
Radstand 1.221 mm1.220 mm 1.237 mm1.239 mm 1.269 mm1.268 mm 1.301 mm1.300 mm
Tretlagerabsenkung 20 mm30 mm 20 mm30 mm 20 mm30 mm 20 mm30 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Giant Trance X E+ mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
# Giant Trance X E+ mit Geometrieangaben in Rahmengröße M
Mittels Flip-Chip lässt sich die Geometrie des Giant Trance X E+ variieren.
# Mittels Flip-Chip lässt sich die Geometrie des Giant Trance X E+ variieren.

Ausstattung

Das Giant Trance X Advanced E+ ist in drei Ausstattungen erhältlich. Die günstigste Version ist für 6.399 € zu haben, das Mittelklasse-Modell kostet 7.399 € und das Top-Modell liegt bei 8.499 € (UVP). Die Modelle über 7.000 € verfügen über das elektronische Fox Live Valve-Fahrwerk, welches das Fahrwerk-Setup während der Fahrt prüft, bewertet und ggf. neu abstimmt. Am Top-Modell wird das Fox-Fahrwerk dann noch durch Produkte der Factory-Palette aufgewertet, dazu kommen ein Carbon-Lenker, ein Giant Carbon-Laufradsatz und Shimano XT-Bremsen zum Einsatz.

  • Federweg v/h 150/140 mm
  • Motor SyncDrive Pro powered by Yamaha
  • max. Drehmoment 85 Nm
  • Akkukapazität 625 Wh

ModellTrance X Advanced E+ 2Trance X Advanced E+ 1Trance X Advanced E+ 0
RahmenRahmen, Hinterbau und Umlenkwippe aus Carbon, Maestro-Hinterbau mit Flip-Chip, 140 mm FederwegRahmen, Hinterbau und Umlenkwippe aus Carbon, Maestro-Hinterbau mit Flip-Chip, 140 mm FederwegRahmen, Hinterbau und Umlenkwippe aus Carbon, Maestro-Hinterbau mit Flip-Chip, 140 mm Federweg
GabelFox 36 Performance, GRIP-Dämpfung, 150 mm FederwegFox 36 Live Valve, 150 mm Federweg, Boost 15x110 mmFox 36 Live Valve, 150 mm Federweg, Boost 15x110 mm
DämpferFox DPS Performance EVOLFox Float X Live ValveFox Float X Live Valve
SchalthebelShimano Deore SLX M7100Shimano Deore XT M8100Shimano Deore XT M8100
SchaltwerkShimano Deore SLX M7100 Shadow+, 12-fachShimano Deore XT M8100 Shadow+, 12-fachShimano Deore XT M8100 Shadow+, 12-fach
KassetteShimano Deore CS-M6100, 10-51TShimano Deore CS-M6100, 10-51TShimano SLX CS-M7100, 10-51T
KurbelPraxis e-Cadet+, Praxis Wave 36T-KettenblattPraxis e-Cadet+, Praxis Wave 36T-KettenblattPraxis e-Carbon, Praxis Wave 36T-Kettenblatt
BremseShimano Deore, BR-MT420 (4-Kolben), 203 mmShimano Deore, BR-M6120 (4-Kolben), 203 mmShimano Deore XT, BR-M8120 (4-Kolben), 203 mm
ReifenMaxxis Assegai 29x2.6″ faltbar, tubeless, EXO, 3c MaxxTerra / Maxxis Dissector 29x2.6" faltbar, Tubeless, EXO+, 120tpi 3CMaxxis Assegai 29x2.6″ faltbar, tubeless, EXO, 3c MaxxTerra / Maxxis Dissector 29x2.6" faltbar, Tubeless, EXO+, 120tpi 3CMaxxis Assegai 29x2.6″ faltbar, tubeless, EXO, 3c MaxxTerra / Maxxis Dissector 29x2.6" faltbar, Tubeless, EXO+, 120tpi 3C
FelgenGIANT AM 29″, tubeless ready, 30 mm InnenweiteGIANT AM 29″, tubeless ready, 30 mm InnenweiteGIANT e-TRX Carbon 29″, tubeless ready, 30 mm Innenweite
NabenShimano MT410Shimano Deore XTGIANT e-TRX
SattelGIANT RomeroGIANT RomeroGIANT Romero SL
SattelstützeGIANT Contact Switch-Variostütze 30,9 mm (S:125, M: 150, L/XL:170)"GIANT Contact Switch-Variostütze 30,9 mm (S:125, M: 150, L/XL:170)"GIANT Contact Switch-Variostütze 30,9 mm (S:125, M: 150, L/XL:170)"
LenkerGIANT Contact 35 TrailGIANT Contact 35 TrailGIANT Contact SLR Carbon 35 Trail
VorbauGIANT Contact SL 35GIANT Contact SL 35GIANT Contact SL 35
MotorSyncDrive Pro2, powered by YamahaSyncDrive Pro2, powered by YamahaSyncDrive Pro2, powered by Yamaha
DisplaySG Display kompatibel, RideDash Plus kompatibelSG Display kompatibel, RideDash Plus kompatibelSG Display kompatibel, RideDash Plus kompatibel
Akkukapazität625 Wh625 Wh625 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm85 Nm
GewichtN/AN/A22,2 kg (M)
Preis (UVP)6.399 €7.399 €8.499 €

Giant Trance X Advanced E+ 0
# Giant Trance X Advanced E+ 0
Die Formensprache im Carbon-Rahmen ist ...
# Die Formensprache im Carbon-Rahmen ist ...
... weich fließend und organisch anmutend.
# ... weich fließend und organisch anmutend.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3213
# Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3213
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3196
# Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3196
An der Front des Giant Trance X Advanced E+ 0 arbeitet eine Fox Factory 38 mit Live Valve.
# An der Front des Giant Trance X Advanced E+ 0 arbeitet eine Fox Factory 38 mit Live Valve.
Der elektronisch gesteuerte Dämpfer harmoniert ...
# Der elektronisch gesteuerte Dämpfer harmoniert ...
... sehr gut mit dem sensiblen Maestro-Hinterbau.
# ... sehr gut mit dem sensiblen Maestro-Hinterbau.
Der Lenker besteht, ebenso wie der Rahmen, aus Carbon.
# Der Lenker besteht, ebenso wie der Rahmen, aus Carbon.

Gebremst wird mit einer ...
# Gebremst wird mit einer ...
... Shimano XT-Bremsanlage, die leider auf billige Scheiben setzt.
# ... Shimano XT-Bremsanlage, die leider auf billige Scheiben setzt.

Ebenso wie die Bremse, kommt auch ...
# Ebenso wie die Bremse, kommt auch ...
... auch die Schaltung aus der XT-Familie von Shimano.
# ... auch die Schaltung aus der XT-Familie von Shimano.

Wertige Carbon-Kurbeln von Praxis runden den guten Gesamteindruck nach oben hin ab.
# Wertige Carbon-Kurbeln von Praxis runden den guten Gesamteindruck nach oben hin ab.

Die Griffe sind eine Eigenentwicklung von Giant.
# Die Griffe sind eine Eigenentwicklung von Giant.
Dank weicher Lamellen bieten die Griffe viel Komfort.
# Dank weicher Lamellen bieten die Griffe viel Komfort. - Die Remote-Einheit wurde formschlüssig an den Griff angebracht und sorgt für mehr Integration.

Das Topmodell Giant Trance X E+ 0 rollt auf Carbon-Laufrädern von Giant.
# Das Topmodell Giant Trance X E+ 0 rollt auf Carbon-Laufrädern von Giant.

Griffige Maxxis-Reifen ...
# Griffige Maxxis-Reifen ...
... sorgen für die passende Traktion.
# ... sorgen für die passende Traktion.

Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3142
# Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3142

Design und Optik sind moderner gestaltet, besitzen aber einen hohen Wiedererkennungswert.
# Design und Optik sind moderner gestaltet, besitzen aber einen hohen Wiedererkennungswert.
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Das Giant SyncDrive Pro-System wurde bereits 2020 aktualisiert. Damals wurde ein wichtiger Kritikpunkt – die etwas schwächelnde Unterstützung bei hohen Kadenzen – laut Giant behoben. Für Modelljahr 2022 hat Giant gemeinsam mit Yamaha das System weiter verbessert und im Detail einigen Updates unterzogen. So wurde beispielsweise der Motor kleiner – das Gewicht beträgt jetzt 2,7 kg – und kompakter, was 38 mm mehr Bodenfreiheit und kürzere Kettenstreben zur Folge hat, dazu haben die Ingenieur*innen das maximale Drehmoment um 5 Nm auf 85 Nm angehoben.

Das SyncDrive Pro Motor-System bietet die SmartAssist-Technologie, einen automatischen, adaptiven Unterstützungsmodus. Anstatt manuell einen Unterstützungsmodus (Power, Sport, Active, Basic oder Eco) zu wählen, kann der*die Fahrer*in mit SmartAssist fahren, einem intelligenten System, das mithilfe von sechs Sensoren und fortschrittlichen Algorithmen das optimale Maß an Tretunterstützung bei Fahrten in unterschiedlichem Terrain ermittelt. SmartAssist maximiert außerdem die Effizienz des Batteriesystems und der Fahrenden, indem es immer die richtige Energiemenge verwendet.

Giant SyncDrive Pro kommt von Yamaha, leistet 85 Nm maximales Drehmoment und wiegt 2,7 kg.
# Giant SyncDrive Pro kommt von Yamaha, leistet 85 Nm maximales Drehmoment und wiegt 2,7 kg.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3180
# Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3180
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3182
# Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3182
Im Oberrohr sitzt ein LED-Display, welches mittels farbiger LEDs über den Ladezustand und die gewählte Unterstützung informiert.
# Im Oberrohr sitzt ein LED-Display, welches mittels farbiger LEDs über den Ladezustand und die gewählte Unterstützung informiert.
RideControl Ergo 3 nennt Giant die aufgeräumte, minimalistisch designte und integrierte Remote-Einheit.
# RideControl Ergo 3 nennt Giant die aufgeräumte, minimalistisch designte und integrierte Remote-Einheit.

Mittels Ride Control Go-Einheit, einer LED-Anzeige im Oberrohr, lässt sich das System starten. Zudem sieht man hier den Ladezustand des Akkus und die gewählte Unterstützungsstufe. Dazu verfügt das Giant Trance X E+ über die kompakte Remote-Einheit RideControl Ergo 3, welche formschön in den Lenkergriff integriert ist. Dieser Drei-Tasten-Controller ermöglicht ein cleanes Cockpit und kann über die RideControl-App für persönliche Vorlieben konfiguriert werden. Er kann entweder auf der linken oder rechten Seite des Lenkers montiert werden. Fahrende haben zusätzlich die Möglichkeit, eine zweite RideControl Ergo 3-Einheit auf der gegenüberliegenden Seite anzubringen, um weitere Bedienelemente zu steuern, beispielsweise eine Lampe.

Strom bezieht das System aus dem EnergyPak SI mit 625 Wh Kapazität. Wem dies nicht genügt, kann sich den optional erhältlichen Range Extender gönnen und dem Motor-System zusätzliche 250 Wh spendieren.

  • Motor SyncDrive Pro powered by Yamaha
  • Akku Giant EnergyPak Smart Integrated
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display SG Display kompatibel, RideDash Plus kompatibel

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Giant Trance X Advanced E+ im Test

What? Giant verbaut am Trance X E+ ein elektronisches Fahrwerk? Stark! Elektronische Helferlein sind im Auto nicht mehr wegzudenken, wieso also nicht auch beim E-MTB? Die aktuelle Version des Fox Live Valve übernimmt viele Handgriffe, um die Traktion, den Komfort und die Performance immer in optimalen Einklang zu bringen. Ob man davon auf dem Trail etwas merkt? Nein, jedenfalls nichts Negatives. Das System arbeitet unauffällig und ruhig, genau so wünsche ich es mir.

Giant setzt beim neuen Trance X Advanced E+ auf einen Carbon-Rahmen, der diversen Merkmalen der bekannten Designsprache des Herstellers treu bleibt. So ist der Steuerkopfbereich von weich fließenden Übergängen geprägt, nimmt aber Rundungen älterer Modelle gänzlich raus. Das Design ist jetzt deutlich geradliniger und weniger verspielt als früher. Auch der „Hängebauch“ verschwindet 2022, denn der Motor konnte vom Volumen deutlich verkleinert werden.

Auf dem Trail fährt sich das Giant Trance X Advanced E+ laufruhig und besticht mit einem kraftvollen Drehmoment des SyncDrive Pro-Motors. Besonders hervorzuheben ist das elektronische Fahrwerk, welches Giant 2022 in Serie einbaut. Die neueste Version des Fox Live Valve verfügt jetzt über eine Bluetooth-Anbindung und greift mit den Stellmotoren nicht einfach binär ins Setup ein, sondern ist enger mit der Hydraulik verzahnt. Früher, in der Version 1.0, hieß es einfach: Es geht runter – Schleusen aus, es geht hoch – Dämpfer zu, es geht über den Trail – Plattform rein. Hier hat quasi die Elektronik über die Hydraulik entschieden, was oft einen harten Lockout zur Folge hatte. Heute ist die Verzahnung besser und die Hydraulik besser abgestimmt. Das bedeutet, dass die Gabel eine bessere Balance hat und das Lockout nicht hart, sondern flüssiger eingreift. Über einen kleinen Inbus am rechten Standrohr oben an der Gabelkrone lässt sich die Hydraulik der Lowspeed-Stufe nachstellen, was einen Eingriff zu 100 % in die Hydraulik, nicht in die Elektronik, darstellt.

Auf dem Trail bevorzugt das Giant Trance X Advanced E+ weite Kurven und hohe Geschwindigkeiten.
# Auf dem Trail bevorzugt das Giant Trance X Advanced E+ weite Kurven und hohe Geschwindigkeiten.
Über fiese Steinfelder heizen? Mit dem Fahrwerk gar kein Problem.
# Über fiese Steinfelder heizen? Mit dem Fahrwerk gar kein Problem.

Wie funktioniert Fox Live Valve?

Das Fox Live Valve der jüngsten Generation verfügt über Bluetooth und geht bei Giant in Serie. Das elektronische System sorgt für ein vollkommen neues Fahrwerks-Setup und Handling auf dem Trail.

Mittels kleiner Inbussschraube kann die Lowspeed-Einstellung verändert werden.
# Mittels kleiner Inbussschraube kann die Lowspeed-Einstellung verändert werden.
An Gabel und Ausfallende sitzen 2D-Sensoren, die den Boden abtasten und im ständigen Kontakt mit dem Controller sind.
# An Gabel und Ausfallende sitzen 2D-Sensoren, die den Boden abtasten und im ständigen Kontakt mit dem Controller sind.
Muss die Gabel verstellt werden, wird das Signal von oben ins Standrohr geleitet.
# Muss die Gabel verstellt werden, wird das Signal von oben ins Standrohr geleitet.
Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3202
# Giant Trance X E+ Neuheit 2022 DSC 3202
Am Dämpfer sitzt Elektronik, ...
# Am Dämpfer sitzt Elektronik, ...
... die mit dem Controller im Oberrohr kommuniziert.
# ... die mit dem Controller im Oberrohr kommuniziert.

Zwei 2D-Beschleunigungssensoren – einer in der Gabel und einer im Ausfallende – messen die Bewegung rauf und runter, also 2D, und tasten quasi permanent den Untergrund ab. Diese Sensoren steuern den Controller im Oberrohr an, welcher auch über 3D-Neigungssensoren verfügt. Das Abtasten am Vorder- und Hinterrad geschieht mit 1000Hz, was 1000 Mal pro Sekunde entspricht. Die Sensoren übermitteln an den Controller, der letztlich entscheidet, ob das Fahrwerk offen oder zu sein muss. Hierfür nutzt der Controller vorher gespeicherte Parameter wie DH, Uphill oder Flat und den 3D-Sensor. Ein Algorithmus errechnet dann in 3 Millisekunden, was eingestellt wird. Im Vergleich: Die Reaktionszeit beim Menschen liegt bei visuellen Reizen, d. h. 80 % unserer Wahrnehmungsinhalte, zwischen ca. 0,2 und 0,3 Sekunden.
Da der Signalfluss hier extrem schnell vonstattengehen muss, setzt Fox hierbei auf Kabel, denn Bluetooth wäre schlichtweg zu langsam.

Zusätzlich lassen sich über die Fox Live Valve App diverse Settings einstellen, Modi individuell abstimmen und Updates aufspielen.

Download der Fox Live Valve App

Der SyncDrive Pro-Motor schiebt kraftvoll an, klappert im Test aber leicht. Gut hat mir die minimalistische Remote mit drei Tasten gefallen. Zwar fehlt es ihr ein wenig an Feedback, wenn man eine Taste drückt, aber die Integration in den Griff ist Giant absolut gelungen. Diese kleine Remote kann auch zusätzlich rechts montiert werden und beispielsweise eine Giant-Lampe by Lupine bedienen. Natürlich verfügt das System auch über einen Walk-Mode, welcher sehr einfach zu bedienen ist: Mitteltaste lang drücken, dann blinken die LEDs und bei gedrückter oberer Taste (kann in der App auf die untere gelegt werden, ergonomisch besser) schiebt der Motor mit. Einfacher geht es nicht. Der Strom kommt aus einem Akku mit 625 Wh, welcher mit einem Range Extender um 250 Wh erweitert werden kann. Dazu gibt es von Giant ein schnelles 6A-Ladegerät, serienmäßig!

Auch Giant setzt beim Motor-System auf einen „Automatik-Modus“, der im speziellen Fall Smart-Assist heißt und durch langes Drücken der Remote-Mitteltaste oder durch Doppelklick auf On/Off in Remote wählbar ist. Er arbeitet jedoch leider nicht so feinfühlig wie der eMTB-Modus von Bosch, denn hier schiebt der Motor gefühlt immer, reduziert dann plötzlich und schiebt dann direkt wieder. Ich habe den Modus kurz ausprobiert, bin dann aber direkt wieder in die normalen Modi gewechselt.

Geht es in den Downhill, öffnet das Fox Live Valve-System blitzartig die Schleusen.
# Geht es in den Downhill, öffnet das Fox Live Valve-System blitzartig die Schleusen.
Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 0893
# Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 0893
Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 1147
# Giant Trance X E+ Test ©MDaviet NICE 210928 1147
Wer mit dem Giant Trance X Advanced  E+ auf normalen Trails unterwegs ist, kann sich darauf freuen, am Fahrwerk eigentlich nichts mehr verstellen zu müssen, denn dies übernimmt alles die Elektronik.
# Wer mit dem Giant Trance X Advanced E+ auf normalen Trails unterwegs ist, kann sich darauf freuen, am Fahrwerk eigentlich nichts mehr verstellen zu müssen, denn dies übernimmt alles die Elektronik.

Auf dem Trail merke ich sofort, dass die Charakteristik des Giant Trance X Advanced E+ nicht im quirligen Kurvenräubern liegt, sondern eher auf Laufruhe gemixt mit viel Komfort getrimmt ist. Der lange Rahmen fährt sich auch bei hohen Geschwindigkeiten sehr souverän, gleitet laufruhig über den Trail und klettert ohne Kompromisse. Etwas „sperrig“ fühlt sich dieses E-MTB allerdings auf ganz engen Trails an. Hier spürt man die langen Kettenstreben.

Wie fährt sich jetzt das Fox Live Valve? Die Antwort ist einfach: unauffällig. Gut hat mir das System auf dem Trail und im Downhill gefallen, denn hier entscheidet es zu 99 % passend und absolut unauffällig, welches Setup gewählt wird. Im Uphill jedoch irritierte mich das Setup etwas, denn wenn es über schroffe Steine hinaufgeht, hat man sich an ein federndes Heck, welches Traktion generiert und die Belastungsspitzen rausnimmt, gewöhnt. Mit Fox Live Valve fehlt dieser Komfort und das Hinterrad reicht Belastungsspitzen beinah ungefiltert an den Sattel und somit direkt an mich weiter.

Nach einigen Kilometern begann der Dämpfer an meinem Testrad beim Ein- und Ausfedern leicht zu fiepsen. Nervige Sache, die aber zum Glück von einem Fox-Techniker schnell behoben werden konnte.

Offene, lange Kurven machen mit dem Giant Trance X E+ richtig viel Spaß.
# Offene, lange Kurven machen mit dem Giant Trance X E+ richtig viel Spaß.

Fazit: Giant Trance X Advanced E+

Die jüngste Evolutionsstufe des Giant Trance X Advanced E+ vereint modernste Technik mit bewährter Kinematik, und das alles zu moderaten Preisen. Treu bleibt man dem Maestro-Hinterbau, der für sein sensibles Ansprechverhalten bekannt ist. Neu hingegen ist das elektronische Fox Live-Valve-Fahrwerk, der kleinere Motor und der formschöne Carbon-Rahmen. In Summe eine gelungene Mischung, die nicht weit über 10.000 € kosten muss. Der Einstieg in die Welt der elektronischen Fahrwerke ist bei Giant nämlich schon für deutlich unter 8.000 € zu haben. Ein klarer Preis/Leistungs-Tipp von uns.

Im ersten Test kann der SyncDrive Pro-Motor mit seiner kraftvollen, aber kultivierten Modulation punkten. Dazu ein Fahrwerk, welches man, dank Fox Live Valve, einmal eingestellt, kaum mehr anfassen muss. „Set and forget“, lautet hier die Devise. Klasse!

Pro
  • elektronisches Fox Live Valve-Fahrwerk
  • 22,2 kg Gewicht
  • sensibler Maestro-Hinterbau
  • kraftvoller Motor
  • schneller 6-A-Charger
  • gelungenes Preis/Leistungs-Verhältnis
Contra
  • elektronisches Fahrwerk im Uphill etwas gewöhnungsbedürftig
  • günstige Bremsscheiben
Das Giant Trance X E+ hat neuste Technik und den bewährten Maestro-Hinterbau an Bord
# Das Giant Trance X E+ hat neuste Technik und den bewährten Maestro-Hinterbau an Bord

Wie gefällt dir das neue Giant Trance X Advanced E+ mit dem modifizierten Yamaha-Motor? Wäre ein elektronisches Fahrwerk etwas für dich?


Testablauf

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Giant Trance X Advanced E+ getestet

  • Bamberg, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.
  • Nizza, Frankreich: Die Trails hier sind steinig und felsig. Lange, technisch sehr anspruchsvolle, Uphill-Sektionen galt es hier zu meistern. Später ging es auf, teilweise recht engen, Downhills wieder hinunter.

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I r10517e everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / R10517ing style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly r10517e
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, w10517e bars


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

 Text: Rico Haase / Fotos: Giant & Rico Haase

Testinfos kompakt

Giant Trance X Advanced E

Einsatzbereich
XC: 4/10 – All-Mountain: 10/10 – Trail: 10/10 – Enduro: 8/10 – Downhill: 6/10
Motor + Akku
Yamaha
SyncDrive Pro
Akkukapazität
625 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
9/10
schlecht
super
Motor-Power
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
9/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
7/10
kurz
lang
Temperament
9/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    raptora

    dabei seit 02/2012

    Nachdem 625 mit 500 kompatibel ist: ist der neue Akku dann auch mit 500 kompatibel??

    Hier hatte doch auch schon einer beim Reign den 750 gegen 625 und 500er getauscht,
    soll alles funktionieren. Warum dann der neue 8xx nicht ?
  2. benutzerbild

    Trialbiker82

    dabei seit 07/2010

    Das Trance ist vllt anders von der Konstruktion her.
  3. benutzerbild

    raptora

    dabei seit 02/2012

    Das Trance ist vllt anders von der Konstruktion her.

    Aber wenn der 625er vom Volumen und Halterungen passt, was haben die gemacht ? smilie

    Wenn die Halterungen gleich sind und das müssten sie eigentlich da beim Reign 500/625/750 gehen
    und beim Trance der 625 auch drin ist.
    Dann müsste doch beim Trance auch der 750er passen
    aber beim Reign vielleicht nicht der 8xx wegen der Bauhöhe.



    Jetzt wird aber schwierig smilie
  4. benutzerbild

    Der_GruE

    dabei seit 07/2013

    Denke wenn Giant einen 8'er Akku bringt wird er auch für die anderen aktuellen Bikes gehen. Wieso sollten Sie nur für ein Model einen Akku machen. Wie beim Auto auch eine Plattform viele Modelle. Sonst rechnet sich das doch nicht. Warten wir es ab was kommt.
  5. benutzerbild

    Eddy.ausBelgien

    dabei seit 11/2021

    Ich werde meine irgendwann im März bekommen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!