• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Canyon Neuron:ON stellt die jüngste Entwicklung der E-MTBs aus Koblenz dar
Das Canyon Neuron:ON stellt die jüngste Entwicklung der E-MTBs aus Koblenz dar - das 130 mm Trailbike ist je nach Rahmengröße mit 27,5" oder 29" Laufrädern ausgestattet und kommt in fünf unterschiedlichen Modellen zwischen 3.299 € und 4.299 € (UVP). Dazu gehören zwei Frauen-Modelle.
Canyon Neuron:ON 5.0
Canyon Neuron:ON 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 5.0
Canyon Neuron:ON 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON WMN 5.0
Canyon Neuron:ON WMN 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON WMN 5.0
Canyon Neuron:ON WMN 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 6.0
Canyon Neuron:ON 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 6.0
Canyon Neuron:ON 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)
Canyon Neuron:ON WMN 6.0
Canyon Neuron:ON WMN 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)
Canyon Neuron:ON WMN 6.0
Canyon Neuron:ON WMN 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 7.0
Canyon Neuron:ON 7.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 4.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 7.0
Canyon Neuron:ON 7.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 4.299 € (UVP)
Auch beim Neutron:ON gehen die Ingenieure von Canyon den Weg der Teilintegration des Akkus
Auch beim Neutron:ON gehen die Ingenieure von Canyon den Weg der Teilintegration des Akkus - Vorteil ist das geringere Gewicht und das bessere Handling beim Akkuwechsel
Die 11 Gänge werden geräuscharm von einem Shimano XT-Schaltwerk gewechselt
Die 11 Gänge werden geräuscharm von einem Shimano XT-Schaltwerk gewechselt
Der ergonomische Hebel der Shimano XT-Scheibenbremse liegt gut in der Hand
Der ergonomische Hebel der Shimano XT-Scheibenbremse liegt gut in der Hand
Die kompakte XT-Bremszange verzögert ordentlich
Die kompakte XT-Bremszange verzögert ordentlich
An der Front sorgt der Schwalbe Hans Dampf für ordentlich Kurvengrip
An der Front sorgt der Schwalbe Hans Dampf für ordentlich Kurvengrip
Hinten verbaut Canyon einen Schwalbe Nobby Nic, um genügend Traktion zu erzeugen
Hinten verbaut Canyon einen Schwalbe Nobby Nic, um genügend Traktion zu erzeugen
130 mm feinster Federweg
130 mm feinster Federweg - das verspricht die Fox 34 Federgabel
Der ergonomische Canyon-Sattel hat eine breite Sattelnase, ist bequem und ...
Der ergonomische Canyon-Sattel hat eine breite Sattelnase, ist bequem und ...
... bietet durch die hintere Rampe viel Gegendruck in steilen Passagen
... bietet durch die hintere Rampe viel Gegendruck in steilen Passagen
Die M99 Mini von Supernova hat eine Leuchtstärke von 1150 Lux
Die M99 Mini von Supernova hat eine Leuchtstärke von 1150 Lux - und ist der weltweit erste Scheinwerfer mit zugelassenem Fernlicht für 25 km/h E-Bikes
Der Scheinwerfer wird mittig vor dem Vorbau montiert ...
Der Scheinwerfer wird mittig vor dem Vorbau montiert ...
... und integriert sich gut in die Gesamtoptik
... und integriert sich gut in die Gesamtoptik
Wichtiger Tipp: Im Menü des Motors muss ...
Wichtiger Tipp: Im Menü des Motors muss ...
... das Licht ein oder aus geschaltet werden
... das Licht ein oder aus geschaltet werden
Mit diesem kleinen Schalter lässt sich das Fernlicht einschalten
Mit diesem kleinen Schalter lässt sich das Fernlicht einschalten
Im Canyon Neuron:ON 7.0 werkelt ein Shimano Steps E8000-Motor
Im Canyon Neuron:ON 7.0 werkelt ein Shimano Steps E8000-Motor - er schiebt mit einem maximale Drehmoment von 70 Nm ordentlich an
Shimano Steps SC-E8000
Shimano Steps SC-E8000 - einfach das beste Display aktuell auf dem Markt
Canyon Neutron:ON - Reichweitenfahrt
Canyon Neutron:ON - Reichweitenfahrt - 33,8 km | 713 hm | 1 Std 25 min
Auf dem Oberrohr wurde ein USB-Port verbaut
Auf dem Oberrohr wurde ein USB-Port verbaut - hiermit ist das Aufladen eines Smartphones oder das Betreiben eines USB-Scheinwerfers möglich
Beim Cockpit vertraut man einem 35 mm dicken Lenker ...
Beim Cockpit vertraut man einem 35 mm dicken Lenker ...
... gepaart mit einem passenden Vorbau von Raceface
... gepaart mit einem passenden Vorbau von Raceface
Canyon Neuron:ON 7.0
Canyon Neuron:ON 7.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 500 Wh | Federweg v/h: 130/130 mm | Gewicht: 21,7 kg | Preis: 4.299 € (UVP)
Sinnvolle Details ab Werk: Mudguard an der Gabel und ...
Sinnvolle Details ab Werk: Mudguard an der Gabel und ...
... Trinkflasche im Rahmendreieck
... Trinkflasche im Rahmendreieck
Mit dem Canyon Neuron:ON lassen sich auch steile Rampen einfach erklimmen
Mit dem Canyon Neuron:ON lassen sich auch steile Rampen einfach erklimmen
Die großen 29"-Laufräder des Canyon Neuron:ON sorgen für Laufruhe
Die großen 29"-Laufräder des Canyon Neuron:ON sorgen für Laufruhe
Kurven müssen mit dem Canyon Neuron:ON schneller gefahren werden
Kurven müssen mit dem Canyon Neuron:ON schneller gefahren werden - ein Tipp, den unser Tester direkt in die Tat umsetzt
Auf dem Trail fühlt sich dieses E-MTB einfach zu Hause
Auf dem Trail fühlt sich dieses E-MTB einfach zu Hause
Kleine 180 mm Bremsscheiben an Front und Heck trüben die Freude
Kleine 180 mm Bremsscheiben an Front und Heck trüben die Freude
Bikes mit großen 29" Laufrädern und 2,6" breiten Reifen verlangen in der Regel nach einem etwas breiteren Lenker
Bikes mit großen 29" Laufrädern und 2,6" breiten Reifen verlangen in der Regel nach einem etwas breiteren Lenker
Mit dem Neuron:ON 7.0 hat Canyon ein 1A E-Trailbike im Programm
Mit dem Neuron:ON 7.0 hat Canyon ein 1A E-Trailbike im Programm - das linear arbeitende Fahrwerk macht Spaß und die 29" Laufräder rollen schnell über den Trail.

This post is also available in: enEnglish

Canyon Neuron:ON im Test: 130 mm Federweg, von der Rahmengröße abhängige Laufräder und satte Power vom Shimano Steps E8000-Motor – das sind die Eckdaten des brandneuen Canyon Neuron:ON. Wie fährt sich das E-Trailbike? Wir konnten es bereits vor der Veröffentlichung ausgiebig testen und haben alle Details für euch. Hier findest du alles zum ebenfalls neuen, unmotorisierten Canyon Neuron.

Diashow: Canyon Neuron:ON 7.0 im Test - Neuvorstellung und Test des brandneuen E-Trailbikes
Beim Cockpit vertraut man einem 35 mm dicken Lenker ...
... das Licht ein oder aus geschaltet werden
Der ergonomische Hebel der Shimano XT-Scheibenbremse liegt gut in der Hand
Canyon Neuron:ON WMN 5.0
... gepaart mit einem passenden Vorbau von Raceface
Diashow starten »

Canyon Neuron:ON: Infos und Preise

EinsatzbereichTrail, All-Mountain
Federweg130 mm/130 mm
Laufradgröße27.5ʺ, 29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorShimano
Akkukapazität500 Wh
Gewicht (o. Pedale)21,7 kg
Websitewww.canyon.com
Preis: ab 3.299 Euro

Mit dem Neuron:ON bringt Canyon nach dem Spectral:On ein zweites E-MTB-Modell auf den Markt und präsentiert ein astreines Tourenfully. Weniger Schnick sondern mehr Schnack – das war hierbei die Devise. Das E-Trailbike bietet 130 mm Federweg, rollt je nach Größe auf 27,5″ oder 29″-Laufrädern und wiegt in Größe L laut Hersteller nur 21,7 kg. Interessant ist die Kinematik des Canyon Neuron:ON: Laut Canyon-Produktmanager Philipp Klein arbeitet das Fahrwerk sehr linear, spricht sensibel an und gibt den Federweg geradlinig frei. Ein besonderes Feature ist der USB-Port auf dem Oberrohr: Hiermit soll es möglich sein, ein Smartphone während der Fahrt mit bis zu 2 Ampere aufzuladen oder einen Scheinwerfer zu betreiben. Das smarte USB-Modul ist direkt mit dem Lichtausgang des Motors gekoppelt und wird vom 500 Wh starken Shimano-Akku betrieben. Neben drei Herren-Modellen wird es auch zwei Damen-Modelle geben. Wir konnten das neue Canyon Neuron:ON 7.0 bereits testen.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 130 mm (vorne) / 130 mm (hinten)
  • Hinterbau Viergelenker
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten USB-Port auf dem Oberrohr, offen liegender Akku
  • Gewicht 21,7 kg (Größe L,  Herstellerangabe)
  • Farben schwarz / rot / blau
  • Rahmengrößen XSS / M / L / XL
  • Motor Shimano Steps E8000
  • Akku Shimano 500 Wh
  • Verfügbar sofort
  • www.canyon.com

Preise: Neuron:ON 5.0: 3.299 € (UVP) | Neuron:ON 5.0 WMN: 3.299 € (UVP) | Neuron:ON 6.0: 3.799 € (UVP) | Neuron:ON 6.0 WMN: 3.799 € (UVP) | Neuron:ON 7.0: 4.299 € (UVP)

Das Canyon Neuron:ON stellt die jüngste Entwicklung der E-MTBs aus Koblenz dar
# Das Canyon Neuron:ON stellt die jüngste Entwicklung der E-MTBs aus Koblenz dar - das 130 mm Trailbike ist je nach Rahmengröße mit 27,5" oder 29" Laufrädern ausgestattet und kommt in fünf unterschiedlichen Modellen zwischen 3.299 € und 4.299 € (UVP). Dazu gehören zwei Frauen-Modelle.

Video: Canyon Neuron:on

Geometrie

Bei der Gestaltung der Geometrie, hatten die Ingenieure von Canyon eher Komfort-suchende E-Biker im Visier. Die Sitzposition wurde deshalb sehr zentral und aufrecht gewählt. Mit insgesamt fünf Rahmengrößen sollten zudem Biker fast jeder Größe zufriedengestellt werden. Ein besonderer Clou: Die XS und S-Rahmen werden mit 27,5″-Laufrädern, die M bis XL-Rahmen mit großen 29″-Laufrädern ausgeliefert. Dabei ändern sich über  die Rahmengrößen nicht nur die Laufräder, sondern auch sonst gleichbleibende Werte wie der Lenkwinkel. Die Reach-Werte wandern zwischen 395 mm und 475 mm, der Stack zwischen flachen 581 mm und hohen 641 mm und der Lenkwinkel liegt bei 66,3° oder 67,5°.

Gemessene Überstandshöhe: 740 mm (Rahmengröße L)

 XSSMLXL
Körpergröße (XX cm - XX cm)157 – 166166 – 174174 – 183183 – 191191 – 200
Sitzhöhe (mm)640 – 736650 – 746685 – 806725 – 846765 – 886
Sitzrohrlänge (mm)420430440480520
Oberrohrlänge (mm)565586611635659
Steuerrohrlänge (mm)95100110125140
Lenkwinkel (°)66.366.367.567.567.5
Sitzrohrwinkel (°)7474747474
Kettenstrebenlänge (mm)440440440440440
Radstand (mm)11381160117211981223
Stack (mm)584588614628641
Reach (mm)395415435455475
Standover hight (mm)760764779785788

Ausstattung

Das Canyon Neuron:ON ist in insgesamt fünf Ausstattungsvarianten zu Preisen von 3.299 € bis 4.299 € (UVP) erhältlich. Zwei der Modelle richten sich speziell an Frauen. Alle setzen allerdings auf denselben Rahmen mit 130 mm Federweg am Heck und von der Rahmengröße abhängiger Laufradgröße. Wir konnten das Canyon Neuron:ON 7.0 bereits vor Veröffentlichung testen.

Alle Ausstattungsvarianten zum Ausklappen
Neuon:ON 5.0Neuon:On 5.0 WMNNeuron:ON 6.0Neuron:ON 6.0 WMNNeuron:ON 7.0
FrameRahmenCanyon M093 Neuron:ON / Alloy 6066 / Semi-Integrierte Shimano Batterie / Size Split (XS/ S: 27.5" / M - XL: 29") / Skid- und Taco Plate, 130 mm FWCanyon M093 Neuron:ON / Alloy 6066 / Semi-Integrierte Shimano Batterie / Size Split (XS/ S: 27.5" / M - XL: 29") / Skid- und Taco Plate, 130 mm FWCanyon M093 Neuron:ON / Alloy 6066 / Semi-Integrierte Shimano Batterie / Size Split (XS/ S: 27.5" / M - XL: 29") / Skid- und Taco Plate, 130 mm FWCanyon M093 Neuron:ON / Alloy 6066 / Semi-Integrierte Shimano Batterie / Size Split (XS/ S: 27.5" / M - XL: 29") / Skid- und Taco Plate, 130 mm FWCanyon M093 Neuron:ON / Alloy 6066 / Semi-Integrierte Shimano Batterie / Size Split (XS/ S: 27.5" / M - XL: 29") / Skid- und Taco Plate, 130 mm FW
ForkGabelRockShox Recon RLRockShox Recon RLFox 34 Float RhythmFox 34 Float RhythmFox 34 Float Performance
ShockDämpferRockShox Deluxe RRockShox Deluxe RFox DPS PerformanceFox DPS PerformanceFox DPS Performance
ShifterSchalthebelShimano Deore M6000Shimano Deore M6000Shimano SLX M7000Shimano SLX M7000Shimano XT M8000
DerailleurSchaltwerkShimano XT M786Shimano XT M786Shimano XT M8000 GSShimano XT M8000 GSShimano XT M8000 GS
CassetteKassetteShimano Deore HG50-10Shimano Deore HG50-10Shimano SLX M7000Shimano SLX M7000Shimano XT M8000
CranksKurbelShimano E8000Shimano E8000Shimano E8000Shimano E8000Shimano E8000
BrakesBremseShimano MT500Shimano MT500Shimano MT500Shimano MT500Shimano XT M8000
Wheel frontVorderradShimano Deore, HB-MT400 / E-Thru Axle 110 x 15 mm Shimano Deore, HB-MT400 / E-Thru Axle 110 x 15 mm Shimano Deore, HB-M6010 / E-Thru Axle 110 x 15 mmShimano Deore, HB-M6010 / E-Thru Axle 110 x 15 mm Shimano XT, HB-M8010 / E-Thru Axle 110 x 15 mm
Wheel rearHinterradShimano Deore, FH-MT400
- E-Thru Axle 148 x 12 mm
Shimano Deore, FH-MT400
- E-Thru Axle 148 x 12 mm
Shimano Deore, FH-M6010 / E-Thru Axle 148 x 12 mmShimano Deore, FH-M6010 / E-Thru Axle 148 x 12 mmShimano XT, FH-M8010 / E-Thru Axle 148 x 12 mm
Tire frontVorderreifenSchwalbe Hans DampfSchwalbe Hans DampfSchwalbe Hans DampfSchwalbe Hans DampfSchwalbe Hans Dampf
Tire rearHinterreifenSchwalbe Nobby NicSchwalbe Nobby NicSchwalbe Nobby NicSchwalbe Nobby NicSchwalbe Nobby Nic
SeatSattelCanyon SD:ONCanyon SD:ON WMNCanyon SD:ONCanyon SD:ON WMNCanyon SD:ON
SeatpostSattelstützeIridiumIridiumIridiumIridiumFox Performance Transfer Post
BarLenkerRace Face Ride / Riser / 35 mm clampRace Face Ride / Riser / 35 mm clampRace Face Ride / Riser / 35 mm clampRace Face Ride / Riser / 35 mm clampRace Face Ride / 35 mm
StemVorbauRace Face Ride
Race Face Ride
Race Face RideRace Face RideRace Face Ride
MotorMotorShimano Steps E8000Shimano Steps E8000Shimano Steps E8000Shimano Steps E8000Shimano Steps E8000
DisplayDisplayShimanoShimanoShimanoShimanoShimano
BatteryAkkuShimano Steps BT-E8010 / 504 WhShimano Steps BT-E8010 / 504 WhShimano Steps BT-E8010 / 504 WhShimano Steps BT-E8010 / 504 WhShimano Steps BT-E8010 / 504 Wh
PowerLeistung250 W250 W250 W250 W250 W
Price (RRP)Preis (UVP)3299 €3299 €3799 €3799 €4299 €

Canyon Neuron:ON 5.0
# Canyon Neuron:ON 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 5.0
# Canyon Neuron:ON 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)

Canyon Neuron:ON WMN 5.0
# Canyon Neuron:ON WMN 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON WMN 5.0
# Canyon Neuron:ON WMN 5.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.299 € (UVP)

Canyon Neuron:ON 6.0
# Canyon Neuron:ON 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 6.0
# Canyon Neuron:ON 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)

Canyon Neuron:ON WMN 6.0
# Canyon Neuron:ON WMN 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)
Canyon Neuron:ON WMN 6.0
# Canyon Neuron:ON WMN 6.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 3.799 € (UVP)

Canyon Neuron:ON 7.0
# Canyon Neuron:ON 7.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 4.299 € (UVP)
Canyon Neuron:ON 7.0
# Canyon Neuron:ON 7.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku: 500 Wh | Ferderweg v/h: 130/130 mm | Preis: 4.299 € (UVP)

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Auch beim Neutron:ON gehen die Ingenieure von Canyon den Weg der Teilintegration des Akkus
# Auch beim Neutron:ON gehen die Ingenieure von Canyon den Weg der Teilintegration des Akkus - Vorteil ist das geringere Gewicht und das bessere Handling beim Akkuwechsel
Die 11 Gänge werden geräuscharm von einem Shimano XT-Schaltwerk gewechselt
# Die 11 Gänge werden geräuscharm von einem Shimano XT-Schaltwerk gewechselt
Der ergonomische Hebel der Shimano XT-Scheibenbremse liegt gut in der Hand
# Der ergonomische Hebel der Shimano XT-Scheibenbremse liegt gut in der Hand
Die kompakte XT-Bremszange verzögert ordentlich
# Die kompakte XT-Bremszange verzögert ordentlich
An der Front sorgt der Schwalbe Hans Dampf für ordentlich Kurvengrip
# An der Front sorgt der Schwalbe Hans Dampf für ordentlich Kurvengrip
Hinten verbaut Canyon einen Schwalbe Nobby Nic, um genügend Traktion zu erzeugen
# Hinten verbaut Canyon einen Schwalbe Nobby Nic, um genügend Traktion zu erzeugen
130 mm feinster Federweg
# 130 mm feinster Federweg - das verspricht die Fox 34 Federgabel
Der ergonomische Canyon-Sattel hat eine breite Sattelnase, ist bequem und ...
# Der ergonomische Canyon-Sattel hat eine breite Sattelnase, ist bequem und ...
... bietet durch die hintere Rampe viel Gegendruck in steilen Passagen
# ... bietet durch die hintere Rampe viel Gegendruck in steilen Passagen

Supernova M99 Mini

Der optional erhältliche Scheinwerfer kann direkt an den USB-Port auf dem Oberrohr angeschlossen werden. Der hochwertige Scheinwerfer hat eine Leuchtstärke von 1.150 Lux, leuchtet den Trail gut aus und verfügt über ein Fernlicht. Der Supernova M99 Mini ist der weltweit erste Scheinwerfer mit zugelassenem Fernlicht für E-Bikes.

Die M99 Mini von Supernova hat eine Leuchtstärke von 1150 Lux
# Die M99 Mini von Supernova hat eine Leuchtstärke von 1150 Lux - und ist der weltweit erste Scheinwerfer mit zugelassenem Fernlicht für 25 km/h E-Bikes
Der Scheinwerfer wird mittig vor dem Vorbau montiert ...
# Der Scheinwerfer wird mittig vor dem Vorbau montiert ...
... und integriert sich gut in die Gesamtoptik
# ... und integriert sich gut in die Gesamtoptik
Wichtiger Tipp: Im Menü des Motors muss ...
# Wichtiger Tipp: Im Menü des Motors muss ...
... das Licht ein oder aus geschaltet werden
# ... das Licht ein oder aus geschaltet werden
Mit diesem kleinen Schalter lässt sich das Fernlicht einschalten
# Mit diesem kleinen Schalter lässt sich das Fernlicht einschalten

Motor & Akku

Der Shimano Steps E8000-Motor wurde 2016 vorgestellt und ist mittlerweile an unzähligen E-Bikes zu finden. Mit 2,8 kg Gewicht gehört das Aggregat zu den Leichteren auf dem Markt und ist in Kombination mit den ergonomischen Schalthebeln von Shimano ein sehr intuitiv zu bedienender Motor. Auf dem Siegeszug des Shimano-Motors half, neben der sauberen Unterstützungs-Performance, sicherlich auch das konstruktionsbedingt kleine Einbauvolumen. Durch die kompakte Bauform lassen sich agile Geometrien und Kinematiken realisieren. Kettenstreben müssen nicht unnötig verlängert werden, da die Kurbeln beinah mittig im Motor sitzen, sondern können ähnlich kurz wie bei einem unmotorisierten MTB ausfallen. Dazu kommt eine sehr gute Ergonomie beim Treten, denn beim Shimano Steps E8000-Motor ist der Q-Faktor mit 175 mm geringer als bei manchem Mitbewerber.

Im Canyon Neuron:ON 7.0 werkelt ein Shimano Steps E8000-Motor
# Im Canyon Neuron:ON 7.0 werkelt ein Shimano Steps E8000-Motor - er schiebt mit einem maximale Drehmoment von 70 Nm ordentlich an

Mit den Unterstützungsstufen Eco, Trail und Boost deckt die Software alle erdenklichen Aufgabenfelder ab, die man an einen Motor stellen könnte. Der Eco-Modus reduziert die Power, erhöht aber dafür die Reichweite. Mit dem progressiven Trail-Modus kommt Dynamik ins Spiel, denn dieser Modus liefert nicht stoisch 60 % der maximalen Power, sondern die passende Power zur jeweiligen Anforderung. Die Software analysiert die Leistung des Fahrers und gibt möglichst genau die passende Unterstützung dazu. Das Pedalieren fühlt sich hier besonders natürlich an. Das ermöglicht die beste Kombination aus Unterstützungspower und Reichweite. Den Boost-Modus muss man nicht weiter erklären: Hier wird immer Vollgas gegeben! Der Shimano Steps E8000-Motor liefert in der Spitze 70 Nm Drehmoment und ist in Sachen Hitzeanfälligkeit komplett unauffällig.

Shimano Steps SC-E8000
# Shimano Steps SC-E8000 - einfach das beste Display aktuell auf dem Markt

Beim Display gibt es eigentlich nur ein Wort zu sagen und das richten wir direkt an die Entwickler bei Shimano: Chapeau! Das smarte Display ist klein, robust, wertig verarbeitet und geschützt hinter dem Lenker angebracht – genau so muss das sein! Egal ob auf dem Weg zur Eisdiele oder in ruppigstem Gelände, dank der knackigen Schärfe in Kombination mit den satten Farben ist es jederzeit möglich, alle Informationen schnell zu erfassen und abzulesen. Die dynamische LCD-Anzeige zeigt an, in welchem Gang man sich befindet und macht mit unterschiedlichen Farben schnell erkennbar, welcher Unterstützungs-Modus gerade gewählt wurde. Mittels Smartphone-App und Bluetooth lassen sich diverse Einstellungen auf den jeweiligen Geschmack anpassen. Wer gern trainiert und dazu Daten braucht, der kann sich beispielsweise auch seine Trittfrequenz anzeigen lassen. In Summe ist dieser Mix aus kompaktem Motor, kraftvoller Unterstützung und dem unschlagbaren Display ein echter Tipp für jeden E-Bike-Interessierten.

Motordetails bitte ausklappen

  • Motor: Shimano Steps E8000
  • Akku: 500 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Drehmoment: 70 Nm
  • Display: Shimano Steps SC-E7000

Tatsächliche Reichweite

Canyon Neutron:ON - Reichweitenfahrt
# Canyon Neutron:ON - Reichweitenfahrt - 33,8 km | 713 hm | 1 Std 25 min

33,8 km / 713 hm
1 h 25 min

Laborwerte sind schön und gut, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch: 33,8 km / 713 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich. Hier gibt es die genauen Details der Testrunde mit dem Canyon Neuron:ON 7.0.

Im Detail

Am neuen Canyon Neuron:ON 7.0 fallen zwei Dinge sofort ins Auge: die großen 29″ Laufräder unseres L-Rahmens und die coole, zweifarbige Lackierung. Diese ist gänzlich matt gehalten und wird mit glänzenden Schriftzügen optisch aufgepeppt. Die Farben Schwarz und Blau gehen nahtlos ineinander über und erzeugen ein harmonisches Gesamtbild. In Summe wirkt der Aluminium-Rahmen nobel, up to date und dynamisch. Beim Fahrwerk setzen die Koblenzer bei diesem Modell auf die Produkte von Fox. An der Front arbeitet eine mattschwarze Fox 34 Float Performance-Luftfedergabel mit 130 mm Federweg. Dazu federt am Heck ein passender, ebenfalls mattschwarzer Fox DPS Performance-Luftdämpfer, der ebenfalls 130 mm Federweg verwaltet.

Auf dem Oberrohr wurde ein USB-Port verbaut
# Auf dem Oberrohr wurde ein USB-Port verbaut - hiermit ist das Aufladen eines Smartphones oder das Betreiben eines USB-Scheinwerfers möglich
Beim Cockpit vertraut man einem 35 mm dicken Lenker ...
# Beim Cockpit vertraut man einem 35 mm dicken Lenker ...
... gepaart mit einem passenden Vorbau von Raceface
# ... gepaart mit einem passenden Vorbau von Raceface

In Sachen Motor, Antrieb, Schaltung und Bremsanlage vertraut man den Produkten von Shimano. Am Canyon Neuron:ON werkelt der kraftvolle Shimano Steps E8000 mit 75 Nm und einem 500 Wh Akku gepaart mit einer lupenreinen Shimano XT-Ausstattung. Sowohl das 11-fach Schaltwerk, als auch die Schalthebel und hydraulischen Scheibenbremsen gehören zu dieser Baureihe. Leider wurden letztere mit etwas klein geratenen 180 mm Scheiben bestückt. Bei den Reifen entschied man sich für eine Kombi vom Premium-Hersteller Schwalbe. Am Vorderrad rollt ein spurtreuer Hans Dampf, während am Hinterrad ein griffiger Nobby Nic für Traktion sorgt. Der ergonomische Sattel setzt der stimmigen Ausstattung in seiner Gesamtheit die Krone auf.

Canyon Neuron:ON 7.0
# Canyon Neuron:ON 7.0 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 500 Wh | Federweg v/h: 130/130 mm | Gewicht: 21,7 kg | Preis: 4.299 € (UVP)
Sinnvolle Details ab Werk: Mudguard an der Gabel und ...
# Sinnvolle Details ab Werk: Mudguard an der Gabel und ...
... Trinkflasche im Rahmendreieck
# ... Trinkflasche im Rahmendreieck

Auf dem Trail

Uphill

Trotz kurzer Kettenstreben, klettert es richtig gut.

Aufgrund der mit 440 mm für ein E-MTB kurzen Kettenstreben waren wir zu Beginn des Tests etwas skeptisch, was die Uphil-Performance des Canyon Neuron:ON 7.0 angeht. Denn ein E-MTB kann bei zu kurzem Hinterbau dazu neigen, an besonders steilen Rampen frühzeitig den Bodenkontakt am Vorderrad zu verlieren. Beim Canyon war davon auf dem Trail allerdings nichts zu spüren. Dank der ausbalancierten Geometrie, den großen Laufrädern unseres Testbikes und der zentralen Sitzposition lassen sich auch richtig steile Auffahrten souverän bewältigen. Die Motorpower wird vom Schwalbe Nobby Nic-Hinterradreifen in reichlich Traktion und Grip umgewandelt, weshalb wir mit dem Neuron:ON 7.0 auch auf losem Untergrund sehr gut bergauf fahren konnten.

Ein ganz großer Pluspunkt ist der ergonomische Sattel, der sich den speziellen Besonderheiten am E-Bike anpasst. Er verfügt über eine breite Sattelnase und eine extrem nach oben gezogene hintere Sattelkante, damit man an steilen Rampen nicht nach hinten vom Sattel rutschen und genug Gegendruck erzeugen kann.

Mit dem Canyon Neuron:ON lassen sich auch steile Rampen einfach erklimmen
# Mit dem Canyon Neuron:ON lassen sich auch steile Rampen einfach erklimmen

Downhill

Wenn’s ruppig wird, sind 130 mm eher wenig.

Nach einem anstrengenden Uphill kommt in der Regel ein spaßiger Downhill. Mit dem Canyon Neuron:ON flogen wir den Berg hinauf – doch wie kamen wir wieder hinunter? 130 mm Federweg sind für einen harten Downhill natürlich etwas wenig und der 760 mm breite Lenker kann einigen in richtig technischen Downhill-Passagen zu schmal sein. Aber trotzdem konnte das E-MTB auch bergab Punkte holen. Dank des potenten Fahrwerks und den guten Überroll-Eigenschaften der 29″ Laufräder bügelt es erstaunlich gut über Steinfelder und dicke Wurzeln.

Im Gegensatz zum sehr progressiven Canyon Spectral:ON arbeitet das Fahrwerk des Neuron:ON linear. Das bedeutet in der Praxis, dass der Federweg sehr geradlinig umgesetzt wird. Das Fahrwerk verhärtet zum Ende nicht, sondern bleibt auch eingefedert noch geschmeidig und sensibel. Nachteil hierbei: Bei extrem ruppiger, schneller Fahrweise kann es leicht zu einem durchschlagenden Dämpfer kommen. Problematisch empfinden wir bei langen Downhill-Passagen die kleinen Bremsscheiben. 180 mm an Front und Heck sind an einem E-Mountainbike einfach unterdimensioniert.

Die großen 29"-Laufräder des Canyon Neuron:ON sorgen für Laufruhe
# Die großen 29"-Laufräder des Canyon Neuron:ON sorgen für Laufruhe

Trail

Dieses Modell gehört auf den Trail!

Wellige Trails, die sich in weiten Kurven durch die Natur schlängeln – genau dahin gehört das Canyon Neuron:ON 7.0. Das komfortable E-MTB ist ein E-Trailbike par excellence, denn es rollt zügig und gutmütig über den Trail. Ein Kurvenräuber wird es freilich nicht, denn hierfür ist es mit einem Radstand von knapp 1,20 Meter einfach ein wenig zu lang, aber dennoch hat man auf diesem E-Bike extrem viel Spaß, wenn man unterstützt vom Shimano Steps E8000-Motor durch den Wald rollt.

Kurven müssen mit dem Canyon Neuron:ON schneller gefahren werden
# Kurven müssen mit dem Canyon Neuron:ON schneller gefahren werden - ein Tipp, den unser Tester direkt in die Tat umsetzt
Auf dem Trail fühlt sich dieses E-MTB einfach zu Hause
# Auf dem Trail fühlt sich dieses E-MTB einfach zu Hause

Das ist uns aufgefallen

  • 180 mm Bremsscheiben Klare Ansage: an ein E-MTB gehören 200 mm große Bremsscheiben. Fading, Standfestigkeit und Bremsleistung werden dadurch spürbar verbessert und das geringe Mehrgewicht spielt keine Rolle.
  • 760 mm Lenker Das ist ganz klar Geschmacksache. Dennoch würden viele an einem 29″ E-Trailbike einen breiteren Lenker bevorzugen – und kürzen geht nunmal leichter als breiter machen.
  • Lineares Fahrwerk Da hierbei der Federweg extrem gut ausgenutzt wird und das Fahrwerk butterweich arbeitet, empfehlen wir, etwas weniger Sag (Negativfederweg) einzustellen. Bei diesem Modell wäre unser Tipp: 20 % Sag an Front und Heck.
Kleine 180 mm Bremsscheiben an Front und Heck trüben die Freude
# Kleine 180 mm Bremsscheiben an Front und Heck trüben die Freude
Bikes mit großen 29" Laufrädern und 2,6" breiten Reifen verlangen in der Regel nach einem etwas breiteren Lenker
# Bikes mit großen 29" Laufrädern und 2,6" breiten Reifen verlangen in der Regel nach einem etwas breiteren Lenker

eMTB-News-Fazit: Canyon Neuron:ON 7.0

Mit dem Canyon Neuron:ON 7.0 zeigt der deutsche Versender ein E-Trailbike für Komfortsuchende. Das sensibel ansprechende Fahrwerk arbeitet feinfühlig und stellt 130 mm Federweg zur Verfügung, die sich allerdings oft nach mehr anfühlen. Das, gepaart mit den 29" Laufrädern, der damit einhergehenden Laufruhe und den guten Kletter- und Überroll-Eigenschaften macht aus dem Neuron:On eine echte Trailrakete mit Suchtpotential.

Mit der lupenreinen Shimano XT-Ausstattung und dem aufgerufenen Preis von 4.299 € (UVP) stellt das Canyon Neuron:ON 7.0 einen echten Preistipp dar.

Pro
  • Sensibles Fahrwerk
  • Wertige Lackierung und Verarbeitung
  • USB-Port auf dem Oberrohr
  • Speziell gestalteter E-Bike-Sattel
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
Contra
  • 180er Bremsscheiben
  • Kantiges Design des USB-Moduls
  • schmaler Lenker
Mit dem Neuron:ON 7.0 hat Canyon ein 1A E-Trailbike im Programm
# Mit dem Neuron:ON 7.0 hat Canyon ein 1A E-Trailbike im Programm - das linear arbeitende Fahrwerk macht Spaß und die 29" Laufräder rollen schnell über den Trail.

Wie gefällt euch das neue Canyon Neuron:ON?


Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Canyon Neuron:ON 7.0 getestet

  • Bamberg/Bad Kreuznach, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills

This post is also available in: enEnglish

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars
Hersteller:
Rico Haase

Autor:
Wertung:
5
Datum: 27. November 2018
Aktualisiert: 6. Dezember 2018

Fazit:

Mit dem Canyon Neuron:ON 7.0 zeigt der deutsche Versender ein E-Trailbike für Komfortsuchende. Das sensibel ansprechende Fahrwerk arbeitet feinfühlig und stellt 130 mm Federweg zur Verfügung, die sich allerdings oft nach mehr anfühlen. Das, gepaart mit den 29" Laufrädern, der damit einhergehenden Laufruhe und den guten Kletter- und Überroll-Eigenschaften macht aus dem Neuron:On eine echte Trailrakete mit Suchtpotential.
Mit der lupenreinen Shimano XT-Ausstattung und dem aufgerufenen Preis von 4.299 € (UVP) stellt das Canyon Neuron:ON 7.0 einen echten Preistipp dar.

This post is also available in: enEnglish


Steckbrief zum Canyon Neuron:ON 7.0

Canyon Neuron:ON 7.0 – Steckbrief

Einsatzbereich
XC: 6/10 – Trail: 10/10 – All-Mountain: 9/10 – Enduro: 7/10 – Downhill: 5/10
Motor + Akku
Shimano
Akkukapazität
500 Wh
Reichweite km/mi
Distanz
33,0 km
Höhenmeter
713 hm
Zeit
1:25 h
Bike-Gewicht
21,5 kg
Systemgewicht
115 kg
Uphill
9/10
schlecht
super
Downhill
8/10
schlecht
super
Motorpower
7/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
10/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
5/10
kurz
lang
Temperament
7/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Erklärung zum Systemgewicht
Das hier angegebene Gewicht ist die Summe aus den Einzelgewichten (E-Bike, Fahrer, Rucksack usw.), welches bei unserem Reichweitentest zum Einsatz kam.
Hersteller:
Rico Haase

Autor:
Wertung:
5
Datum: 27. November 2018
Aktualisiert: 6. Dezember 2018

Fazit:

Mit dem Canyon Neuron:ON 7.0 zeigt der deutsche Versender ein E-Trailbike für Komfortsuchende. Das sensibel ansprechende Fahrwerk arbeitet feinfühlig und stellt 130 mm Federweg zur Verfügung, die sich allerdings oft nach mehr anfühlen. Das, gepaart mit den 29" Laufrädern, der damit einhergehenden Laufruhe und den guten Kletter- und Überroll-Eigenschaften macht aus dem Neuron:On eine echte Trailrakete mit Suchtpotential.
Mit der lupenreinen Shimano XT-Ausstattung und dem aufgerufenen Preis von 4.299 € (UVP) stellt das Canyon Neuron:ON 7.0 einen echten Preistipp dar.

This post is also available in: enEnglish

  1. benutzerbild

    Frankonia

    dabei seit 10/2018

    Jack99
    Seit 7 Jahren nur noch Räder von Versendern wie Canyon, Radon und YT. Nix für unentspannte ...
    Das waren wohl alles Bikes ohne diverse elektronische Bauteile.

    Bin gespannt wie Entspannt Du bleibst wenn an dem E Bike mal Problrme mit der Elektronik auftreten und kein Händler Dir weiterhelfen will weil das Rad nicht bei Ihm gekauft.

    Dann kannst Du dich mit dem Canyon Service rum schlagen.

    Wenn das dann genau so professionell abläuft wie das Crash Replacement bei meinem Dude Rahmen, dann Gute Nacht!
  2. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Hi, weiß jemand, was an den Modellen für Frauen (WMN) anders ist außer der Farbe und dem Sattel. Mehr habe ich nämlich nicht gefunden, als ich das ON 6.0 und das ON WMN 6.0 verglichen habe. Geo ist identisch, steht ja auch so im Testbericht.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Jack99
    Meine Erfahrungen (auch nicht ebike):
    Erreichbarkeit:
    Durchgängig die letzten Jahre durchwachsen. Emails dauern 3-7 Tage bis zur Bearbeitung, Warteschleife Telefon bis zu 60 Minuten und der Chat häufig nicht verfügbar. Hier muss der Service definitiv verbessert werden.
    Grüße
    Ich hatte gestern Abend auch bei Canyon angefragt und heute Morgen kam schon die Antwort. Also nicht 3-7 Tage warten:

    "Der Sattel ist beim Damen Model natürlich ein Damen Sattel. Den größten Unterschied macht die Sattelstütze aus.
    Auf dem Neuron ON 7.0 ist die FOX PERFORMANCE TRANSFER POST eingebaut. Diese ist sehr zuverlässig in der
    Funktion und sehr Wartungsarm. Das wäre für uns ein Grund für die Kaufentscheidung für dieses Bike, wenn man bereit ist
    auf den Damen Sattel zu verzichten."

    Danke Canyon :)

    Ich werde jetzt mal ein Neuron ON 7.0 in XS für meine Süße bestellen. Und berichten!
  5. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    @riCo Bei der Beschreibung der Ausstattung ist Dir leider ein Fehler unterlaufen. Da war Dein Testrad noch falsch bestückt.

    Lt Ausstattungsliste auf der Canyon-Seite hat das ON 7.0 Unterstützungsschalter und Display aus der 7000er Serie, nicht aus der 8000er. Das bedeutet, kein Farbdisplay, aber Bluetooth an Bord für Verbindung mit dem Smartphone (E-Tube).


    Ich fahre ein Ghost, dort waren serienmäßig Trigger für Unterstützung und Di2-Schaltung verbaut. Die habe ich getauscht gegen Modus- und Di2-Schalter aus der 6000er Serie. Die haben zusätzlich zu den +/- Tasten eine Mode-Taste zum Durchschalten der Display-Anzeigen. Die hat der Unterstützungsschalter aus der 7000er Serie nicht, muss man am Display schalten. Unterm Fahren am Display rumfummeln muss man aber mögen oder es lassen. SW-E6010-Schalter kostet ca. 60 €uro.

    Und wenn schon Modusschalter statt Modustrigger, dann kann man den Remotehebel für die Teleskopstütze auch links unten platzieren statt oben. Kann man selber umbauen, habe ich auch gemacht, ein passender KindShock Seilzug-Hebel kostet 36 €uro.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!