Mit einer 440 km langen Rennrad-Fahrt – bei bis hinab zu 4° Celsius durch die verregnete Eifel, inklusive 13 Stunden Nightride – hat der „Fernradler“ einen furiosen Start in den Winterpokal hingelegt. Sein Ziel: 100 Punkte im Winterpokal hat er sogar übertroffen – und zum Mitbibbern alles im Video auf Youtube festgehalten. Hier findet ihr den Film „100 Punkte im Winterpokal“.

Ihr wisst nicht, was der Winterpokal ist? Im Video erklärt es Thomas Krechel a.k.a WieNice aus dem Rennrad-News-Forum noch einmal. Denn der Pokal, der jedes Jahr auf Rennrad-News, MTB-News und eMTB-News stattfindet, ist für ihn die Motivation für eine für Normal-Radler:innen fast unvorstellbares Vorhaben: Er will 100 Punkte mit einer Radfahrt schaffen. So wie er es bereits schon mal getan hat. Das bedeutet: 25 Stunden Radfahren an einem Stück.

Hinzu kommt: Als Austragungsort für seine Privatabrechnung mit dem Winterpokal 2022/23 hat er sich die Eifel ausgewählt. Und als er dort am Freitag, 18.11.2022, startet, liegen die Temperaturen dort zwischen 4° und 12° Celsius, je nach Ort. Außerdem regnet es teils. Und ungefähr 13 Stunden der Fahrt liegen in der Nacht.

Spannend? Finden wir auch und ziehen den Hut vor diesem Parforceritt durch Nacht und Wind. Die gesamte Strecke (auf Strava) findet ihr in seinem Eintrag im Winterpokal.

Im Video gibt es auch Insights in die Streckenplanung, Optimieren der Nahrungsaufnahme (Leberwurstbrot), Verzicht auf Schlafsachen, passende Kleidung (warm!), eine erschreckende Begegnung mit einem belgischen Hund, einem Schnitt von 17,2 km/h und mehr…

„Hier in der Eifel ist es wirklich stockduster. […] Jetzt kommen hier auch noch Autos, so eine Frechheit.“

WieNice

Was habt ihr euch noch für den Winterpokal 2022/23 vorgenommen?

  1. benutzerbild

    Redaktion

    dabei seit 05/2016

    440 km-Rennradfahrt im Winterpokal: 25 Stunden im Sattel bei 4 Grad

    Alles für den Pokal: Eine 440 km langen Rennrad-Fahrt bei bis zu 4° Celsius durch die verregnete Eifel, inklusive 13 Stunden Nightride im Video von Fernradler – zum Mitfiebern und Mitbibbern.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    440 km-Rennradfahrt im Winterpokal: 25 Stunden im Sattel bei 4 Grad

    Was habt ihr euch noch für den Winterpokal 2022/23 vorgenommen?
  2. benutzerbild

    ERider

    dabei seit 10/2021

    Alternativ kann man ja bei besserem Wetter 1000 km in 24 Stunden fahren
    Christoph Strasse hat eine VO2Max von ca. 70, was ich für die Leistung nicht einmal sonderlich viel finde.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!