Zulässiges Gesamtgewicht eMTB Fully

Dieses Thema im Forum "e-Mountainbike Kaufberatung" wurde erstellt von fat_ed, 24. Juni 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. fat_ed

    fat_ed Active Member

    Für alle, die wie ich ein paar Kilo mehr auf die Waage bringen, habe ich mal angefangen mit einer Liste der zulässigen Gesamtgewichte (Bike+Fahrer+Klamotten+Ausrüstung). Mit der Bitte um Ergänzung und Korrektur :)

    Technisch werden die meisten Bikes deutlich mehr aushalten, man sollte halt wegen z.B. Gewährleistung wissen, wo die Grenze ist. Und sich dann entscheiden, ob man sie für sich beachtet. Meistens sind eher die Komponenten verantwortlich für die Grenze, die Rahmen könnten mehr.

    +++ Ich aktualisiere die Liste hier beim ersten Beitrag und pflege Eure Antworten ein, bis die Redaktion das übernimmt ;) +++

    ---------------------------------------------------------------

    Bulls, alle Modelle: 115kg
    Cannondale Moterra, alle Versionen: 150kg
    Centurion No Pogo: 120kg
    Conway: 130kg
    Cube Stereo Hybrid, alle Modelle: 115kg
    Flyer - UPROC = maximales Gesamtgewicht 130 kg laut Flyer Anleitung Bosch Mountainbikes (Seite 37)
    Ghost, alle eMTB Fully: 140kg
    Giant, Fullies inkl. E-Bike: 138 kg
    Giant, Hardtails inkl. E-Bike: 150kg
    Haibike: 120kg
    Lapierre, AM: "Fahrer mit max. 100 kg Körpergewicht", Zuladung für Rucksack, Wasser usw. ist nicht genau geklärt. Geschätzt 135-140 Systemgewicht.
    Merida: 140kg
    Nicolai: 135kg (Fahrergewicht mit allem, OHNE Bike, 110kg)
    Scott E-Genius, alle Modelle: 150kg
    Stevens, E-Sledge und E-Whaka: 140kg
    Trek Powerfly (2017): 113kg Fahrer, 136 kg Systemgewicht (Trek USA) 136kg Fahrer (Trek DE)

    noch unklar:
    Drössiger
    Focus
    KTM
    Specialized
    usw...
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2017
    GG71 gefällt das.
  2. crashflieger

    crashflieger New Member

    Danke für die Info, ich habe auch zu viel Hüftgold und musste aufpassen beim aussuchen.

    Bei Ghost sind es aber 140kg

    Bei Radon 125kg

    Mérida 120kg
     
    fat_ed gefällt das.
  3. gutti-g

    gutti-g Member

    Centurion no pogo 120kg
     
    fat_ed gefällt das.
  4. fat_ed

    fat_ed Active Member

    -
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juni 2017
  5. GG71

    GG71 Active Member

    Aktualisiere immer den 1. Beitrag, nicht die Folgebeiträge. Das ist übersichtlicher. Danke!
     
  6. joerghag

    joerghag Active Member

    Nicolai= 110 Fahrergewicht komplett.
    Laut Kalle den Komponenten geschuldet, Rahmen soll deutlich mehr aushalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2017
    fat_ed gefällt das.
  7. eONE

    eONE New Member

    Trek Powerfly (2017) 136 kg
     
    fat_ed gefällt das.
  8. DerSpanier

    DerSpanier Active Member

    Bin auch kein Leichtgewicht. Finde aber keine Angabe zu meinem Lapierre. Mein Händler meint das passt schon...
     
  9. fat_ed

    fat_ed Active Member

    Im deutschen Lapierre Handbuch Seite 4 unten:

    "Gefahrenhinweis: Die Nutzung Ihres Fahrrades unter anderen Umständen als vorab beschrieben Einsatzzweck verwenden, kann dies zu vorzeitigem Verschleiß oder dauerhafter Beschädigung ihres Fahrrads oder seiner Komponenten führen. Lapierre Fahrräder sind konzipiert für Fahrer mit max. 100 kg Körpergewicht. Ein Überschreiten dieses Gewichtslimits kann die Garantiebestimmungen aufheben."

    http://www.bikes-lapierre.de/sites/default/files/ownermanual2015_all.pdf

    Ich geh mal davon aus, daß auch die Franzosen wissen, was Klamotten, Wasser, ein bißchen Werkzeug usw. im Schnitt wiegen und schätze mal auf 135-140 Kilo Gesamtsystemgewicht (100 Fahrer, 10-15 Zuladung, 25 Bike). Ist aber nur vermutet. Auf jeden Fall in einem Bereich, der für mich noch in Frage kommt.
     
  10. DerSpanier

    DerSpanier Active Member

    Ist allerdings nicht für eMTB
     
  11. fat_ed

    fat_ed Active Member

    Hm? Im Inhaltsverzeichnis ist unter III.7 doch das Overvolt genannt? Oder steh ich da auf dem Schlauch?
     
  12. Oliver773

    Oliver773 New Member

  13. DerSpanier

    DerSpanier Active Member

    Fat_ed. Welches Bike hast du jetzt bestellt?
     
  14. Roberto4711

    Roberto4711 New Member

    Die Liste in Beitrag #1 ist ungenau bzw. falsch.
    Die Gewichte beziehen sich auf unterschiedliche Bezugseinheiten.
    Beispiel: Cube e-MTB Fully = 115 kg Fahrer inkl. Gepäck. (Gesamtgewicht = ~138 kg), Ghost e-MTB Fully = 140 kg Gesamtgewicht (Fahrer, Gepäck + E-Bike).
     
  15. fat_ed

    fat_ed Active Member

    Lieber Roberto, was Du schreibst ist fuppes und widerspricht den Aussagen, die man auf der Cube Homepage findet. Sicherlich hast Du eine Quelle für Deine Behauptung. Dann her damit !


    Unter http://2016.cube.eu/service/faq/faq...mum-body-weight-my-cube-bike-is-approved-for/ findest Du:

    "Das zulässige max. Systemgewicht errechnet sich aus dem Körpergewicht + Fahrrad + Gepäck."
    • Mountainbike: 115 kg
    • Hybrid Mountainbike: 115 kg
    • Hybrid Cross: 115 kg
    • Hybrid Trekking/Tour: 140 kg
    Und dann kommt ein Beispiel, in dem es auch noch vorgerechnet wird, daß bei der Angabe das Bike mit inbegriffen ist.

    Die von Dir genannten ca. 138kg Systemgewicht sind also nur bei Trekking/Tourbikes im grünen Bereich.

    Kannst auch gerne nochmal hier nachschlagen: https://www.cube.eu/fileadmin/user_upload/documents/FAQ_Documents/Weight_Limit_xlsx.pdf
     
  16. gutti-g

    gutti-g Member

    115kg sind ja eher Kinderbikes. Ich mit meinen 80kg (ohne Kleidung) bei 1,90 mit Bike (23kg) und Werkzeug und Sachen für ne kleine Tour bin dann drüber über den Gewicht. Alles schon noch ein wenig Grenzwertig mit den Gewichten
     
  17. Roberto4711

    Roberto4711 New Member

    Hallo fat_ed,

    viele Dank, für die Info.
    Die Aussage kommt vom Cube-Händler. Ich weiß jetzt wo ich mein e-MTB nicht kaufen werde.
    Mich wundert, dass einige Hersteller so ein geringes maximales Gesamtgewicht vorgeben.
    Auf einem XL-Bike fährt sicherlich ein großer Radler. Da sind 95 kg duchaus drin.
    Mit Kleidung und Rucksack ca. 100 kg. Systemgewicht e-MTB ca. 123 kg.
    Warum bieten dann diese Hersteller XL-Rahmen an?
    Kleine Südländer finden auch auf M-Rahmen Platz ;-).

    Gruß
    Robert
     
    fat_ed gefällt das.
  18. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    Beschwer dich bei den Herstellern das sie so billige Laufräder verbauen.
     
    joerghag gefällt das.
  19. fat_ed

    fat_ed Active Member

    @Robert: Ich würde da nochmal genau nachhaken, dann weiß man auch warum er da kein Problem sieht. Könnte ja sein, daß die Zahlen von der Cube Seite übervorsichtig sind und es real wirklich unproblematisch ist. Oder der Händler ist ein Depp, wahlweise krummer Hund. Oder hat das tatsächlich in aller Unschuld nicht gewußt, kommt auch vor. Wie eingangs gesagt: Man sollte halt das theoretische Limit kennen und sich dann überlegen, ob man es beachtet. Wenn ich z.B. nur Tour und leichte Trails fahren will, wird das Material ja anders belastet als wenn es flott bergab geht.

    Aber ja, im Einzelhandel kann man interessante Charaktere kennenlernen. Vertrauen hab ich zu maximal einem Drittel der Verkäufer, mit denen ich mich angesichts meiner aktuellen Shopping Tour auseinandergesetzt habe.

    Im Bereich Biobikes hat man ja das gleiche Thema. Solange es nur die Komponenten sind, die das Gewicht begrenzen, kann man dann durchaus was tauschen.
     
  20. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    Ihr könnt einen Rahmen aus Beton mit innenliegenden Stahlträgern bauen. Wenn der Laufradsatz nur für ein Systemgesamtgewicht von 110kg frei gegeben ist wird der Bikehersteller das Rad nur für 110kg frei geben.

    Schaut doch einfach mal was bei wem verbaut ist und vergleicht.
    Oder soll ich das für euch machen?

    Come on, das schafft Ihr selber :biggrin:
     
    joerghag gefällt das.

Diese Seite empfehlen