Zu blöd zum Reifen montieren...

icon82

Mitglied
Gestern, bei einer kleinen Abendrunde ohne Schlauch und was zum flicken habe ich natürlich platt gefahren. An sich war das Reifenwechseln nie ein großes Problem. Beim letzten mal habe ich mich schon ganz schön mit den Mänteln gequält und hatte diverse Wutausbrüche gehabt. Ich schiebe es mal auf die Tubelessready Felgen! Gestern Abend habe ich dann nach einer Stunde aufgegeben. Es fehlen die letzten 10 cm und der sch... Mantel springt immer wieder runter! Kabelbinder zum fixieren habe ich auch probiert. Was zur Hölle soll ich bitte machen, wenn ich mal im Wald bin. Das ist doch nicht normal. Zu meinen 26 Zoll HT Zeiten hab ich das in 5 Minuten geschafft!

In meiner Wut und total genervt habe ich mir einen Satz neuer Reifenheber bestellt. Diverse Youtube Videos geschaut und immeroch keine wirkliche Lösung gefunden.

Wie löst ihr das Problem? Ich scheine ja nicht allein zu sein...
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
✋ das klingt ja echt anstrengend. Als ich auf TL umgebaut habe, hatte ich anfangs auch das Problem, dass der Reifen auf den letzten 10 cm zurückspringt. Ich habe Reifenheber, die haben an einem Ende einen Haken, den man ich die Speichen hängt. So kann der Reifen nicht weg. Straff geht das Auf- und Abziehen aber allemal, der TLReady Felgen und Reifen sei dank.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
ich bin auch erschrocken im Vergleich zu früher. Bei alten Felgen mit Felgenbremse usw ubd ohne Tubelessdesign war Reifen drauf machen ja kinderleicht, die Felge war innen ein U und fertig.

Als ich das erste Mal beim neuen Bike mit Tubelessfelge Reifen wechselte hatte ich auch bemerkt wie schwer das geht bzw. nicht so einfach weil der Reifen wue eine Passung auf/in der Felge sitzt.

Nun hab ich schon mehrfach Reifen gewechselt und dann sieht man auch was man machen muss damit es einfach geht und das auch mit Plastikhebern.

Es ist nur möglich den Reifen zu montieren und demontieren wenn die Reifenränder von den seitlichen Auflagdächen der Felge innen runter geschoben sind und in der tieferen Mitte sitzen. Nur dann ist das notwendige Spiel vorhanden um den Mantel über den Felgenrand drauf oder runter zu bekommen.

Da der Reifen aber immer dazu neigt wieder auf den höheren Innenrand zu rutschen kann man auch mal verzweifeln, am besten Zuhause 10x üben bis man den Dreh raus hat das man den Reifen auf Spannung hält damit er im tieferen Bereich bleibt und nicht hich rutscht.

Reichen deine Plastikheber nicht aus dann machst du in der Handhabung was falsch wie geschrieben denn mit mehr Gewalt wird der Reifen auch nicht drauf gehen wenn er rundum schon auf dem Tubelessrand aufsitzt und du machst nur die Felge oder Reifen kaputt
 

icon82

Mitglied
Hmm. Da ist was dran. Ich probiere es heute Abend nochmal. Wenn ich den Mantel draufhebeln will rutscht er auf der anderen Seite wieder raus. selbst die Demontage war schon ein Akt. Ich hab bei dem alten E-Bike auch Probleme gehabt aber das hat dann irgendwann geklappt. Aber mal schnell wechseln ist wohl nicht oder ich mache es zu einer olympischen Disziplin. :)
 

On07

Bekanntes Mitglied
Also zum 26" mit Schlauch merke ich keine Unterschiede, da sind Schwalbe drauf, die klemmen auch enorm.
Jedenfalls auf den Mavic Crossride Rädern.

Wenn ich den Mantel draufhebeln will rutscht er auf der anderen Seite wieder raus. selbst die Demontage war schon ein Akt.
Ist schon etwas Übung gefragt, das mag sein. Manchmal geht drauf ganz ohne Hebel, manchmal eben die letzten Centimeter besser mit. Wie schon gesagt, Reifen sollte in der Vertiefung liegen und man muss schon sehen das nich das eine Ende rausrutscht während man am anderen fummelt.
Übung halt.
Autoreifen geht schwerer, ist aber gleiches Prinzip ;-)
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Ich kann das Problem nachvollziehen.

Auf meinem 29er XC-Bike sind die Reifen auch ne Qual, da bin ich nach dem wechsel Schweißgebadet.

Am Kenevo hingegen gehts recht einfach.

Ich denke, das hat auch was mit den Fertigungstoleranzen der Reifen und der Karkasse zu tun.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Ich denke, das hat auch was mit den Fertigungstoleranzen der Reifen und der Karkasse zu tun
Dann habe ich bisher einfach nur Glück gehabt. Bis vor 10 Jahren habe ich immer schweißgebadet rumgewürgt, dann hat's mir einer erklärt und seitdem benötige ich, wenn überhaupt, einen einzigen kleinen Plastikreifenheber. Und kein Schweißtropfen fließt. Hatte allerdings nur Conti, Maxxis und Schwalbe im Einsatz.
 

Sammi ElPadre

Bekanntes Mitglied
Ich hab die Probleme beim Schwalbe Smart Sam Plus.

Keine Probleme (zumindest nicht deswegen) hatte ich gestern beim Eddy Current. Keine Ahnung, was ich da falsch mache...
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Ich hab die Probleme beim Schwalbe Smart Sam Plus.

Keine Probleme (zumindest nicht deswegen) hatte ich gestern beim Eddy Current. Keine Ahnung, was ich da falsch mache...
Den Smart Sam Plus hatte ich noch nie. Wenn Du den Reifenwulst rundum in der Vertiefung der Felgenmitte hast, dann hast Du alles richtig gemacht. Wenn es dann trotzdem nicht drauf will, weiß ich es auch nicht. Ist mir noch nie passiert.
Allerdings sind da ja Kevlarfäden drin, da dürfte sich ja quasi nichts dehnen. Da frage ich mich dann, wie soll der Reifen dann jemals auf den größeren Durchmesser der Felgenseiten passen?
 

dwnhll

Aktives Mitglied
Einfach so machen wie derbikeradeler beschrieben hat. Um materialschonend zu arbeiten vermeide ich grundsätzlich den Einsatz von Reifenhebern. Wenn, dann setze ich einen Reifenheber nur bei der Demontage an um das Gummi an einer Stelle der Felge einmal rauszuhebeln. Bei der Montage immer an der gegenüberliegenden Seite des Ventils beginnen. Folglich sollten die letzten Zentimeter des Reifens, welche in die Felge müssen, genau an der Ventilstelle sein. Wenn ich das nicht beachte kann der Reifen gar nicht in die Vertiefung der Felge rutschen, womit dann zwangsläufig Probleme auftreten. Wer dies beachtet wird bei der Montage kein einziger Reifenheber benötigen, garantiert.
 

Carsten

Aktives Mitglied
..das ist auch stark vom Reifen abhängig !! Schwalbe drücke ich fast mit den Fingern drauf und bei Conti bekommen ich das Kotzen !! Vorher die Reifen schön in die Sonne legen, Flanken ordentlich mit Glasreiniger einsprühen - dann geht es auch noch mal ein Ticken besser !!
 

icon82

Mitglied
Sind so kleine Schwarze aus Plastik. Sind auch schon 10 Jahre alt. Hab mir mal die von Schwalbe bestellt. Im Grunde sind die Reifen aufgrund von schlauchlos und schlauchlos Felge sehr eng. Aber es scheint ja auch keine ohne schlauchlos Ready zu geben.
 
Oben