Willkommen im Herstellerforum von Bergamont bei e-mtb news

bergamont

Neues Mitglied
Moin allerseits,

wir freuen uns, dass wir nun auch bei e-mtb news mit einem Herstellerforum vertreten sind. Postet hier gerne eure Fragen rund um unsere E-Bikes und wir werden unser Möglichstes tun, um euch schnellstmöglich eine hilfreiche und verbindliche Antwort zu geben. Es ist unser Bestreben hier Werktags innerhalb von 24 Stunden zu antworten, die Klärung spezieller Sachverhalte dauert aber manchmal auch länger, wenn wir beispielsweise mit Entwicklung oder Zulieferern Rücksprache halten müssen - darum bitten wir schon jetzt um Verständnis.

Bitte gebt uns bei technischen Fragen möglichst immer Modellbezeichnung und -jahr mit an, damit wir wissen auf welches Rad sich eure Frage bezieht. Das erspart uns Rückfragen und euch Zeit bis zur Antwort. Wenn ihr euch unsicher seid welches Rad ihr habt, schaut gerne auf unsere Webseite oder in unser Modellarchiv zum Abgleich. Oder postet einfach ein Foto von eurem E-Bike.

Solltet ihr eure Frage aus irgendwelchen Gründen nicht öffentlich stellen wollen, dann schreibt uns gerne eine PM.

Viele Grüße aus Hamburg und auf viele spannende Themen
 

Delete1985

Bekanntes Mitglied
Ahhh, BGM ist nun auch hier. Freue mich sehr über eure Ankunft. Ihr habt mich mit eurem damaligen Produkt erst in den eMTB-Sektor gebracht mit einem C8.0
Freue mich sehr über euren guten Support und sehr geilem Fachwissen, auf Hamburgart hier im Forum :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SmallLutz

Neues Mitglied
Moin,

als abosluter Hamburgfan und Urlauber würd ich gern wissen,
wo man euere Bikes Probe fahren kann. Auch Festivals etc wo ihr mit Stand seid würd mich intressieren.
Bin neugierig auf Neuheiten von euch, also bis bald mal in Hamburg

Grüße
Alex
 

bergamont

Neues Mitglied
@SmallLutz Bitte entschuldige die späte Antwort. Beratung und Probefahrten gibt es beispielsweise beim Flagshipstore in der Budapester Straße 45, aber praktisch jeder unserer Händler bietet die Möglichkeit ein Rad auszuprobieren. In diesem Jahr werden wir außerdem bei der Velo Hamburg, sowie den E-Bike Days in München und dem E-Bike Festival in Dortmund einen Stand mit Testbikes haben.
 

GoldenerGott

Neues Mitglied
Hallo Bergamont Team,

am Wochenende hat sich meine Frau ein E-Trailster Sport FMN 2019 gekauft. Meine Frau ist total Glücklich damit. :extremelyhappy:
Jetzt sind mir ein paar Ungereimtheiten auf Eurer Homepage aufgefallen:

Die Yari soll 160 mm haben. Hat aber gemessen nur 150 mm. Ist da eine falsche Gabel eingebaut, oder handelt es sich um eine Falschangabe auf der Homepage?
Edit: Habe festgestellt, dass das Bike mit seinem Eigengewicht die Gabel bereits um 1 cm komprimiert bei 75 psi.

Über den Federweg des Hinterbaus steht nichts auf Eurer Homepage, Wieviel Millimeter sind es denn? In einem Testbericht las ich was 145 mm. Stimmt das?

Die Lenkerbreite wird auf der Homepage mit 740 mm angegeben. Gemessen sind es knapp 780 mm. Meine Frau wird jetzt erst mal ein paar Touren damit machen und dann entscheiden, ob und wieviel der Lenker gekürzt werden muss. Sie hat Rahmengröße S, so dass er eigentlich sicher zu breit ist. Wenn ich den selbst absäge, erlischt schön Garantie und Gewährleistung. Kann ich das im Rahmen der Erstinspektion machen lassen, ohne dass es uns etwas kostet? Der Händler wird dafür Geld sehen wollen, wie ich ihn kenne. Das sind so Kleinigkeiten, auf die man beim Kauf nicht so genau achtet.

Ich fände es auch schöner, wenn der Kettenstrebenschutz nicht so minimalistisch wäre. Gummi ist ja schon mal gut. Aber warum macht ihr das Ding nicht 15 cm länger, dass es hinten bis zum Horstlink geht und vorne bis zum Kettenblatt? Macht das Preislich so viel aus? Dann lasst doch einfach den Ersatzkettenstrebenschutz aus Gummi weg. Den braucht dann auch Niemand mehr, wenn gleich ein ordentlicher Schutz verklebt ist.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass "powered by BOSCH" drauf steht. Es ist aber ein Shimano Motor verbaut. Was kommt denn von Bosch?

Was finde ich auf der CD, die dem Bike beiliegt? (Wir fahren lieber, als zuviel am Computer zu sitzen.)

Bietet Bergamont eine Trinkflasche an, die im S-Rahmen passt und nicht nur ein Schnapsglas fasst?

Schönen Gruß.
 
Zuletzt bearbeitet:

GoldenerGott

Neues Mitglied
Hilfreichster Beitrag
Sehr geehrter Herr Goldener Gott,
sie werden es wahrscheinlich nicht glauben, aber auf der CD finden sie alle Antworten auf ihre Fragen. Und noch viel mehr! Viel Spaß beim schmöckern.
:)
Ich sehe schon. Das geht hier etwas förmlicher zu, als nebenan im MTBnews Forum.

Sehr geehrter Herr Knickser,
da bin ich schon ganz gespannt, was auf der CD über den zu breiten Lenker und die zu kurze (?) Gabel steht. Auch auf die Erklärung über den 20 cm langen Kettenstrebenschutz bei einer Kettenstrebenlänge von 462 mm freue ich mich schon. Ebenso über das Bergamont Produktprogramm bestehend aus speziell geformten Trinkflaschen. Davon abgesehen wird aus einigen Dateien, die sich dort finden, vermutlich hervorgehen, welche Teile des Antriebssystems Shimano von BOSCH zukauft.
Im Laden wussten zwei Verkäufer nicht, was man auf der CD findet, sagte uns aber, dass sowieso gleich die neueste Firmware installiert wird, bevor wir das Bike mitnehmen können. Gestern habe ich dann mal nachgeschaut, was man mit der Steps App von Shimano anfangen kann (Von Bergamont gibt es keine App). Das erste nach der Verbindung war schonmal, dass mir zwei Software-Updates angezeigt wurden, die ich jetzt durchführen könne, was ich dann natürlich auch getan habe. Wenn die im Laden schon Schwierigkeiten haben, helfe ich ja gerne. Da steht dann bestimmt auch in einer Datei auf der CD, dass ich mir den Lenker selbst kürzen kann, ohne Einbußen bei Gewährleistung und Garantie zu haben, wenn die im Bergamont Fachhandel nicht mal in der Lage sind, ein Software-Update aufzuspielen. Oder noch besser: Ich finde ein Video, in dem erklärt wird, wie man einen Lenker mit Nagelfeile am heimischen Küchentisch kürzt. Das wäre dann immerhin witzig.

Aber nix für ungut. Ich werde ja heute Abend alle Antworten auf meine Fragen auf der CD finden. Vielen Dank für den Hinweis.

Edit:
Auf der CD finden sich nur Bedienungsanleitungen aller bei Bergamont im Jahrgang 2019 verbauten Bosch Komponenten. Ob der Shimano Akku nur umgelabelt ist, kann man da nicht erkennen. Sieht jedenfalls etwas anders aus. Eine gedruckte Anleitung zum Shimano Akku gibt es ja. Wozu also eine DVD voller unnützer Anleitungen dabei liegt, bleibt das Geheimnis von Bergamont.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sitd01

Neues Mitglied
Sehr geil geschrieben, habe mich köstlich amüsiert. Schade, dass ich nur ein like geben kann.👍🏼
Umso schlimmer, dass Bergamont seit März abwesend ist...dann kann man sich das als Hersteller auch sparen...
 

bergamont

Neues Mitglied
Ich muss mich für die späten Antworten entschuldigen, leider hatte die Benachrichtigung über neue Beiträge hier nicht funktioniert. Da wir hier nicht täglich rein schauen können, blieb das dann leider auf der Strecke.

Zu den genannten Punkten am E-Trailster Sport FMN von @GoldenerGott
  • Wir prüfen gerade das Dekor des Rahmens, es könnte sein dass sich hier ein Fehler eingeschlichen hat. Ebenso bei der CD mit den Anleitungen, hier hätte natürlich auch die Info von Shimano drauf gehört.
  • Was die Lenkerbreite betrifft, so hat sich das Produktmanagement wahrschleinlich in letzter Minute dazu entschieden den breiteren Lenker zu verbauen, weil die Kritik normalerweise anders herum kommt - Lenker zu schmal. Das fachgerechte Kürzen des Lenkers hat keinen Einfluss auf die Garantie / Gewährleistung. Es sind auf den Lenkern meist sogar extra Schnittmarken zur individuellen Anpassung vorhanden. Also eher eine Pluspunkt.
  • Was den Federweg der Gabel angeht, so haben wir hier bislang keine Probleme feststellen können. Der Negativfederweg gehört in der Regel dazu, von daher gehe ich davon aus, dass hier alles ist wie es soll. Bei anhaltenden Zweifeln gerne nochmal beim Händler vorstellig werden.
  • Federweg des Rahmens sind 145 mm - steht auch auf unserer Homepage unter der Info über den Rahmen. (Modell findet sich mittlerweile im Archiv: https://bergamontfb.de/archiv/model.php?ref=270384)
  • Trinkflaschen sind bei kleinen Fully-Rahmen leider generell ein Problem. DIE Patentlösung wird es da wohl auch einfach nicht geben, da nunmal räumlich Grenzen gesetzt sind. Meine Empfehlung wäre hier einen Trinkrucksack bzw. die im Enduro-Sport ja recht beliebten "Hippster" zu verwenden.
  • Der Kettenstrebenschutz ist letztlich immer ein Kompromiss zwischen Funktion und Design. Klar, man könnte die ganze Schwinge in Gummi packen, dann wäre sie super geschützt, sähe aber Bescheiden aus und es würde sich hier jemand über das Gewicht und den unnötigen Materialaufwand beschweren. Es gibt von kostenlos (alter Schlauch) bis High-End im Zubehör eine Unmenge an schützendem Material die den individuellen Anforderungen genügen.
  • Was die Kritik an der Händlerkompetenz angeht, so versuchen sowohl wir, als auch die verschiedenen Zulieferer bestmöglich zu schulen und aufzuklären. Leider muss man aber konstatieren, dass sich die Technik hier in vielen Punkten schneller entwickelt als es vielen Shops möglich ist in der Breite Schritt zu halten. Leider ein generelles Problem in unserer Branche, welches auch wir sehr kritisch sehen und auch da gibt es, wie überall, Licht und Schatten. Letztlich aber etwas, das sich wahrscheinlich nur langfristig durch Veränderungen in der Ausbildung und auch im Berufsbild Fahrradmechaniker bzw -mechatroniker lösen lassen wird.
 

GoldenerGott

Neues Mitglied
Ich muss mich für die späten Antworten entschuldigen, leider hatte die Benachrichtigung über neue Beiträge hier nicht funktioniert. Da wir hier nicht täglich rein schauen können, blieb das dann leider auf der Strecke.

Zu den genannten Punkten am E-Trailster Sport FMN von @GoldenerGott
  • Wir prüfen gerade das Dekor des Rahmens, es könnte sein dass sich hier ein Fehler eingeschlichen hat. Ebenso bei der CD mit den Anleitungen, hier hätte natürlich auch die Info von Shimano drauf gehört.
  • Was die Lenkerbreite betrifft, so hat sich das Produktmanagement wahrschleinlich in letzter Minute dazu entschieden den breiteren Lenker zu verbauen, weil die Kritik normalerweise anders herum kommt - Lenker zu schmal. Das fachgerechte Kürzen des Lenkers hat keinen Einfluss auf die Garantie / Gewährleistung. Es sind auf den Lenkern meist sogar extra Schnittmarken zur individuellen Anpassung vorhanden. Also eher eine Pluspunkt.
  • Was den Federweg der Gabel angeht, so haben wir hier bislang keine Probleme feststellen können. Der Negativfederweg gehört in der Regel dazu, von daher gehe ich davon aus, dass hier alles ist wie es soll. Bei anhaltenden Zweifeln gerne nochmal beim Händler vorstellig werden.
  • Federweg des Rahmens sind 145 mm - steht auch auf unserer Homepage unter der Info über den Rahmen. (Modell findet sich mittlerweile im Archiv: https://bergamontfb.de/archiv/model.php?ref=270384)
  • Trinkflaschen sind bei kleinen Fully-Rahmen leider generell ein Problem. DIE Patentlösung wird es da wohl auch einfach nicht geben, da nunmal räumlich Grenzen gesetzt sind. Meine Empfehlung wäre hier einen Trinkrucksack bzw. die im Enduro-Sport ja recht beliebten "Hippster" zu verwenden.
  • Der Kettenstrebenschutz ist letztlich immer ein Kompromiss zwischen Funktion und Design. Klar, man könnte die ganze Schwinge in Gummi packen, dann wäre sie super geschützt, sähe aber Bescheiden aus und es würde sich hier jemand über das Gewicht und den unnötigen Materialaufwand beschweren. Es gibt von kostenlos (alter Schlauch) bis High-End im Zubehör eine Unmenge an schützendem Material die den individuellen Anforderungen genügen.
  • Was die Kritik an der Händlerkompetenz angeht, so versuchen sowohl wir, als auch die verschiedenen Zulieferer bestmöglich zu schulen und aufzuklären. Leider muss man aber konstatieren, dass sich die Technik hier in vielen Punkten schneller entwickelt als es vielen Shops möglich ist in der Breite Schritt zu halten. Leider ein generelles Problem in unserer Branche, welches auch wir sehr kritisch sehen und auch da gibt es, wie überall, Licht und Schatten. Letztlich aber etwas, das sich wahrscheinlich nur langfristig durch Veränderungen in der Ausbildung und auch im Berufsbild Fahrradmechaniker bzw -mechatroniker lösen lassen wird.
Vielen Dank für die Antwort. Das freut mich schon mal, dass ich den Lenker gegebenenfalls selbst kürzen darf. Statt der Trinkflasche habe ich meiner Frau nun einfach eine Tasche mit Schlauch und Werkzeug an den Flaschenhalterösen befestigt.
Jeder will ein leises Bike haben und keine Lackabplatzer im Bereich der Kette. Da zieht für mich das Argument nicht, dass die Leute keine komplett mit Gummi überzogene Kettenstrebe möchten wegen Gewicht (das Bike wiegt 24 kg), oder man das mit einem alten Schlauch machen kann. Das geht mittlerweile sehr viel eleganter als mit Schlauch oder Neoprene. Andere Hersteller bekommen das auch hin und werden dann auch in jedem Testbericht dafür gelobt. Ich mag den Gummischutz über Kettenstrebe und Sattelstrebe meines Lapierre Spicy.
 
Oben