Welche sinnvolle Diebstahlversicherung fürs neue eBike?

elknipso

Aktives Mitglied
Ich habe gesehen, seit diesem Jahr gibt es wohl auch von helden.de eine eBike Versicherung die preislich im gleichen Bereich wie hepster und Enra liegen. Die anderen üblichen Verdächtigen (Ammerländer, Waldenburger Krist, Wertgarantie) sind bei mir ja raus, da sie keine Schäden an Carbonrahmen versichern (Ammerländer, Waldenburger Krist) oder nur den Zeitwert bei einem Verlust erstatten (Wertgarantie).

Leider findet man über diesen neuen Anbieter so gut wie nichts im Netz, hat da jemand vielleicht schon Erfahrungen mit dem Anbieter?
 

Ferdinand

Bekanntes Mitglied
Hepster scheint ja gerade mächtig Online Marketing zu machen. Gefühlt jeder 2. Post enthält einen Rabatt Code ohne weiter auf die Qualität des Anbieters einzugehen. Billig heißt nicht immer Preiswert!
 
Wie willst du denn die Qualität des Anbieters beurteilen?
Das zeigt sich ja erst im Schadensfall und auch dann liegt es immer daran was passiert ist und was als Schaden eingereicht wurde.
Der eine reicht alle Wartungsarbeiten ein und wundert sich das er nach einem Jahr gekündigt wird.
Der andere hat einen Chrash und ist froh das die Versicherung übernimmt.
Sowas kann man gar nicht pauschal beantworten.

Und selbst mit Rabatt finde ich die 85€ die ich pro Jahr zahle nicht billig. Aber im Falle eines Falles hoffe ich das ich den Schaden ersetzt bekomme.

Und die 20% Rabatte kann jeder Hepster Kunde auf seiner Versicherungsseite als link sehen. Für jeden neuen Kunde der sich darüber anmeldet und abschließt erhält man einen 15€ Amazon Gutschein.
Darum auch die Flut an Codes.
Habe meinen ersten Jahresbeitrag schon locker raus.
Und wenn jemand unschlüssig ist hilft der link sogar noch bei der Entscheidung.

Win win Situation finde ich.
 

elknipso

Aktives Mitglied
Ich habe mich jetzt nach reiflicher Überlegung und Recherche für die Versicherung von hepster entschieden.

Zum einen war der Preis sehr gut mit unter 90 Euro für ein 4.000 Euro eBike nach Abzug aller Rabatte durch die ganzen Gutscheine. Aber auch das Leistungsangebot hat mich überzeugt.

Das Angebot von helden.de klang erst mal auch ganz interessant, aber zum einen findet man über den Anbieter so wirklich überhaupt nichts an seriösen Tests im Internet, und zum anderen hat deren Support 5 Tage (!) gebraucht mir auf eine einfache Anfrage per E-Mail zu antworten. Da müsste ich ja wahnsinnig sein, bei so einem Anbieter einen Vertrag abzuschließen.

Hepster hat übrigens immer innerhalb weniger Minuten (!) bis maximal einige Stunden auf diverse Rückfragen und Detailfragen reagiert.
 

sattler

Bekanntes Mitglied
Ich hab am Freitag eine Diebstahlversicherung für meine beiden E-Bike´s in die Hausrat aufgenommen.
Versicherungswert 6.000 Euro, monatlicher Beitrag: 7,42 Euro.
Damit deutlich günstiger als bei Hepster - bei gleichen Versicherungsbedingungen.

Es lohnt sich also, bei seiner Hausrat mal anzufragen. Meine Versicherung (Debeka) hat sogar eine Vollkasko im Angebot, hab den Preis aber nicht angefragt, da ich das persönlich für Blödsinn halte.
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Meine Hausrat bietet eine Diebstahlversicherung und bei Beschädigung bei einem
“ordnungsgemäßen Gebrauch“ zum Neuwert an, was einer Vollkasko ähnelt.

 

elknipso

Aktives Mitglied
Habe mir das Leistungsangebot der der Debeka Hausratversicherung beim eBike mal kurz angesehen. Du hast gesehen, dass da nur der "einfache Diebstahl" versichert ist? Kein Raub, keine Plünderung und halt die ganzen anderen Punkte die dann in den Bereich der Vollkasko gehen auch nicht kein Vandalismus, keine Fall-, Unfall-, Transport-, Sturzschäden usw.

Wenn Dir das ausreicht, vollkommen in Ordnung, ich wollte an der Stelle nur darauf hinweisen. Mir persönlich wäre das ein viel zu löchriger Schutz.

Zumal Du für Dein 6.000 Euro eBike bei hepster auch nur bei 130,95 Euro also 10,91 Euro gelandet wärst nach Abzug des Newsletter Rabatts (25 Prozent) und das für eine Vollkaskoversicherung.
 

Fresh

Bekanntes Mitglied
bei mir geht es auch mit ebike und liegt bei einem 6099 eur Bike bei 218,34 eur in der Plus Variante. Da es die Möglichkeit gibt dort einen Gutschein Code einzutragen denke ich mal das es auch günstiger geht, hab allerdings noch keinen Gutschein gesucht...

hab mich auch vor paar Tagen für Hepster entschieden


bikmo.jpg
 

elknipso

Aktives Mitglied
Ach herrje, das ist aber wirklich sehr unglücklich gemacht. Nach Eingabe der Daten steht da "Keines davon ist ein E-Bike"

Ich hatte dies als Hinweis auf die Bedingungen interpretiert, man kann aber auf das Wort "Keines" klicken und dann eine 1 auswählen.

Eine intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche sieht anders aus. Da durfte sich bestimmt der Praktikant mal eine Runde austoben :).
 
Zuletzt bearbeitet:

Fresh

Bekanntes Mitglied
Ja, das Tool ist nicht so schön gemacht. Vorteil der Versicherung dürfte sein das sogar Downhill rennen abgesichert sind und Kleidung und Ausrüstung...
 

Fresh

Bekanntes Mitglied
es ging um www.bikmo.de da gibt es auch die Möglichkeit einen Gutscheincode einzugeben. Da scheinen aber noch keine im Umlauf zu sein...

die hepster codes kenne ich und habe ich auch genutzt .
 

sattler

Bekanntes Mitglied
Habe mir das Leistungsangebot der der Debeka Hausratversicherung beim eBike mal kurz angesehen. Du hast gesehen, dass da nur der "einfache Diebstahl" versichert ist? Kein Raub, keine Plünderung und halt die ganzen anderen Punkte die dann in den Bereich der Vollkasko gehen auch nicht kein Vandalismus, keine Fall-, Unfall-, Transport-, Sturzschäden usw.

Wenn Dir das ausreicht, vollkommen in Ordnung, ich wollte an der Stelle nur darauf hinweisen. Mir persönlich wäre das ein viel zu löchriger Schutz.

Zumal Du für Dein 6.000 Euro eBike bei hepster auch nur bei 130,95 Euro also 10,91 Euro gelandet wärst nach Abzug des Newsletter Rabatts (25 Prozent) und das für eine Vollkaskoversicherung.

Ich wollte meine Bikes gegen Diebstahl versichern - nicht mehr und nicht weniger :cool:
Versichert ist der Neupreis ohne besondere Zusatzbedingungen, ein 08/15 Schloß für 10 Euro reicht aus.
Das ich mit meinem Bike auf einem Sauerländer Waldweg Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls werde, oder gar einer "Plünderung" - geschenkt, das Risiko gehe ich ein :)

Kasko halte ich bei nem Fahrrad für drüber. Selbst meinem BMW Motorrad habe ich nur ne Teilkasko gegönnt, um Diebstahl abzusichern. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
 
Oben