Welche Action Cam kaufen ?

Wirme

Bekanntes Mitglied
Womit zeichnet ihr eure Videos auf ?

Überlege mir eine Kamera zu holen. Nächsten Monat soll ja die neue GoPro Hero 8 kommen. Oder reicht die 7-er ? Oder vielleicht sogar die Dji osmo ?

Wie ist eigentlich die Fotoqualität von den Kameras ? Können die z.B. mit einem Galaxy S9 mithalten ?
 

Sammi ElPadre

Aktives Mitglied
Die GoPro 7 is Klasse, vor allem, was den Ton angeht, ich mach damit immer meine Videos.

Zur Osmo...


Ich glaub, das sagt alles aus.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Das Video kenne ich.
Ich habe auch andere gesehen, wo die die Osmo favorisieren.
Ich denke, dass die einige Fehler bei der Osmo durch eine neue Firmware behoben haben.
Wobei mal die Hero 7 black direkt bei GoPro aktuell für 329 € bekommt.
Man muss da nur eine alte Kamera einschicken.
 

Joerg

Bekanntes Mitglied
.....
Wobei mal die Hero 7 black direkt bei GoPro aktuell für 329 € bekommt.
Man muss da nur eine alte Kamera einschicken.
Teilweise auch ohne das man eine "alte" Kamera einsendet wird Sie für 329€ angeboten.
Macht Sinn da die Hero 8 vor der Tür steht.

Die Kamera wird ja nicht komplett nieder gemacht.
Das Thema mit den Akku wechseln und dem nicht korrektem schliessen ist sogar einigen Youtupe DJI Profitester passiert ;).
Akku gewechselt ins Wasser zum schnorcheln und Kamera dabei getötet, auch das die Kamera nach dem Schnellstart sich nicht mehr alleine Ausschaltet und der Ton schlechter ist, ist nicht NEU.

Es gibt sicher auch Vorteile wie z.B. die bessere und schnellere Möglichkeit einen ND Filter aufzusetzen.
Für mich aber nicht genug um die GoPro gegen die DJI Action zu tauschen.

Wenn Du nicht gleich eine Kamera benötigst, würde ich ggf warten bis die GoPro 8 kommt und mal schauen was die nachgelegt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joerg

Bekanntes Mitglied
Ich würde aktuell über eine 360 Grad Kamera nachdenken!
Nicht Böse sein aber die sind langsam wieder auf dem absteigenden Ast.
Die haben sich nicht oder noch nicht richtig durchgesetzt.

Kaum noch ein Youtuber filmt mit der 360 Grad Cam.

Mal davon abgesehen das wenn ich mir die Insta360 One X auf den Helm setze ich mir echt Blöd vorkomme x'D.
Aber das ist nur meine Empfinden !
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Ne Yi 4k+ könntest dir noch anschauen.

Oder ne GoPro 6. Ist ja nicht so das die jetzt plötzlich alle scheiße geworden sind, nur weil der Hersteller meint, er muss was Neues auf den Markt schmeissen.
 

GG71

Bekanntes Mitglied
Viele kaufen sich die Actioncams, kommen aber nicht weiter als Terrabytes an RAW aus dem Urlaub nach hause zu schleppen.
Gut, wenn man Brandon Semenuk o.Ä. heisst ist es nur zu kürzen und schon sehenswert. Ist aber nur selten der Fall ;-)
 

CubaLibreee

Neues Mitglied
ich habe letztes Jahr für den Malediven Urlaub von meiner Hero 3 auf Hero 5 Black upgegraded. Reicht dicke auch für Bilder da die Hero 5 bereits das Fischauge weg rechnen kann. Hero 5 Bekommst in eBay KZ recht günstig. Ich bin bei sowas geizig und kauf nie die aktuellen Modelle da schweine teuer. Und wir wo meist zu blöd für Adobe Premiere (im Winter geh ich´s an!) und eine vernünftige Schneiderei und vor allem komprimieren für YT sind, reicht ne olle GoPro doch alle mal!?!
8645
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Schneiden und vertonen habe ich alles schon gemacht. Bekomme ich hin.

Bin mit Comutern aufgewachsen. Nutze die seit 35 Jahen intensiv. Mein Steckenpferd ist CAD + CAM und die Programmierung von 5 Achs CNC Fräsmaschinen.
 

GG71

Bekanntes Mitglied
Es geht nicht nur um technisch hinzubekommen - es kostet richtig, richtig viel Zeit.
Wie 3D Raytracing Animationen in FullHD auf Pentium I rendern :)
Aber verstehe mich nicht falsch, ich will es Dir nicht ausreden.
Nur eine Beobachtung.

BTW:
OpenShot, ShotCut sind kostenlos
 

Sammi ElPadre

Aktives Mitglied
Wenn du den Ton der Kamera nutzen willst, würde ich von der GoPro 5 und 6 die Finger lassen. Die 4 war genial, die 7 ist fast wieder so gut wie die 4....
 

CubaLibreee

Neues Mitglied
CAD+CAM+HSC ist auch mein Job. Zu Hause mach ich dann 3D Druck! :cool:
Recht primitives Programm ist AVS Video Editor. Adobe Premiere ist wohl das Beste. Hatte bisher für meine Promo Modellbau Videos noch nicht den Ehrgeiz mich da rein zu kämpfen. Ist doch sehr Umfangreich.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Es geht nicht nur um technisch hinzubekommen - es kostet richtig, richtig viel Zeit.
Wie 3D Raytracing Animationen in FullHD auf Pentium I rendern :)
Aber verstehe mich nicht falsch, ich will es Dir nicht ausreden.
Nur eine Beobachtung.

BTW:
OpenShot, ShotCut sind kostenlos
Habe eine mobile HP Grafik Workstation. Die ist für 3D CAD Anwendungen gebaut worden. Also auch für das Rendern von Realview Bilder und Simulationen aus dem CAM System. Denke die sollte reichen. Geht mir auch darum, mal eben ein paar Bilder zu schießen, ohne das Handy aus dem Rucksack holen zu müssen. Da müssen dann immer die Handschuhe für aus.


CAD+CAM+HSC ist auch mein Job.
Interessant 👍

Ich nutze Solidworks, Invertor und HSMWorks. Ich kann unsere Fräs- und Drehmaschinen auch privat nutzen. Wir bearbeiten haupsächlich technische Kunststoffe.
 

CubaLibreee

Neues Mitglied
Ich bin im Spirtzguss- und Formenbau tätig. Ich darf meistens gehärteten Werkzeugstahl (54-62HRC) bearbeiten und Kupfer-Elektroden zum erodieren.

Wenn du CAD kannst lege ich dir einen 3D Drucker nahe. Damit deckst einiges ab ohne CAM und ner CNC/HSC! Gerade so pille palle Parts wie GoPro Halter die sauber ans Bike passen sind ratz fatz gezeichnet, aber aufwendig zu fräsen. Und so CAD Modell fix als STL exportieren, durch den Simplify 3D Slicer jagen der den G-Code erstellt, drucken, Kaffee trinken oder mit Frau spazieren gehen. Fertig!!! Und man ist beim konstruieren so herrlich frei weil einem die Fräsbarkeit (kleine Radien) so sch...ss egal ist.

Hier eins meiner Ersten CAD/3D Druck Projekte:

Ich bestell mir die Tage einen neunen 3D Drucker um Projekte simultan drucken zu können...:p Doppelt so hohe Durchlaufzeit! :cool:

Zum Video nachbearbeiten: ich glaube man muss sich im klaren sein was man machen will. Ich würde z.B. niemals auf Youtube vor die Kamera treten. Und ohne Face und Kommentare wird es schwierig mit Abonnenten und Geld damit zu verdienen um zumindest das Hobby etwas zu amortisieren. Und nur für dein Eigenbedarf verschwinden Videos genau so wie Urlaubsbilder etc. in den Tiefen Ordner des Windows Explorer´s.
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Es geht nicht nur um technisch hinzubekommen - es kostet richtig, richtig viel Zeit.
Insbesondere weil man (ich rede von mir) 2 oder mehr mal schnippelt bevor es passt. Man lässt am Anfang immer viel zu lange Sequenzen drin, und das wird dann quälend langweilig.

Wenn man sich einen Profifilm bewusst ansieht dann merkt man dass die Sequenzen nur wenige Sekunden lang sind.

Ich mache alles auf dem Mac mit iMovie.
 
Oben