Vorstellung und Test: Specialized Turbo Levo Carbon – the sexiest E-Bike alive goes carbon

Dieses Thema im Forum "E-Mountainbike: aktuelle News und Infos" wurde erstellt von MSTRCHRS, 15. Juli 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. MSTRCHRS

    MSTRCHRS New Member

    Specialized Turbo Levo Carbon im Test: The sexiest E-Bike alive goes carbon. Mit neuem Carbon Rahmen, Updates an Motor und Software geht das Levo ins neue Modelljahr. Wo genau liegen die Änderungen und machen die Updates das Levo Carbon zu einem besseren Bike? Wir haben dieses E-Bike vorab getestet, alle Infos, sowie einen ersten Fahreindruck für euch.


    → Den vollständigen Artikel "Vorstellung und Test: Specialized Turbo Levo Carbon – the sexiest E-Bike alive goes carbon" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
  2. DerSpanier

    DerSpanier Active Member

    Es scheint, dass die Spezialisten von anderen gelernt haben.
    Schmälere Plusreifen, Bedienung für Unterstützungsstufen und 4-Kolbenbremsen. Wie bei allen mit integrierten Akkus liegt der Schwerpunkt zu weit vorne.
    Die Carbon Variante mit Öhlins Dämpfung wird bei 9k+ liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2017
  3. .Konafahrer.

    .Konafahrer. Active Member

    Das ist mal ein richtig guter Test- & Fahrbericht. :cool:

    Danke! :)
     
    MrBrightside gefällt das.
  4. lexle

    lexle Active Member

    Der Federweg hinten bleibt bei 135mm, nur vorne 150 bitte korrigieren...
     
  5. raptora

    raptora Member

    Du hast dich aber gut informiert, du wirst doch nicht ....... :biggrin: ;)
     
    der_Schwabe81 gefällt das.
  6. blaubaer

    blaubaer Active Member

    zum glück hab ich schon ein S-Works und erst noch in Alu, denn mit Carbon bin ich ja durch...

    aber so ein ÖlinsFahrwerk wär schon was als Update, genauso wie die Lenkerfernbedienung
     
  7. Papplan

    Papplan New Member

    Ich hab vor 5 Wochen mein Expert abgeholt. Die Carbon-Levos sind sehr hübsch geworden, wären für mich aber auch nix. Habs auch nicht so mit Carbon. Das einzige was mich etwas wurmt ist der neue Brose und die Schiebehilfe. Nach aktuellen Infos wird es wohl keine Upgrademöglichkeit vom alten Brose auf DriveS geben.
    @riCo : Du hast doch in dein Levo ein Drive S eingebaut wie ist da stand der Dinge funktioniert das? Wäre super wenn du hier ein wenig Infos rauslassen könntest. Wobei es mir persönlich nicht um die 15% mehr Power sondern um das bessere Temperaturmanagement und dadurch mehr Reichweite und längerere Akkulebensdauer geht. Die Power des aktuellen Brose im Expert reicht mir vollkommen aus.

    Gruß aus dem Süden der Republik
    Richard
     
  8. fullspeedahead

    fullspeedahead New Member

    ihr seid also den Greenhorn Trail im Bikepark Mountain Creek nicht wie gedacht bergab sondern bergauf gefahren mit den EBikes?
    Hoffentlich war er extra für euch gesperrt!
    Sollte ich irgendwann in einem Trailcenter oder Bikepark zu Sturz kommen, weil ein Assozialer aus seinem EBike einen Trail entgegen der Richtung hochfährt, kann er sich sicher sein, dass ich ihn gerichtlich auf den letztmöglichen Cent verklagen werde. Ich hab wirklich nix gegen EBikes generell und geh oft in der Gruppe auch mit EBikern fahren, aber wenns für die Kollegen gefährlich wird, endet mein Verständnis. Und eigentlich sollte man sich mim EBike auch gut überlegen, ob man Trails/Wege, bei denen der EBiker in 100 Jahren nicht ohne Akku auf die Idee käme hochzutreten, gegen die gewöhnliche Richtung zu fahren. Weil darauf zu vertrauen, dass die Normalos aus Rücksicht auf EBiker Trails nun auf halbe Sicht bergab fahren, wird auf kurz oder lang auch ins Auge gehen und ist nebenbei absolut unkollegial.
    Wie unmöglich die Verhinderung von Crashes auf schnellen Trials bei unerwartetem Verkehr ist, zeigt dieses Video:
     
  9. raptora

    raptora Member

    Im Bikepark magst du noch recht haben aber im Wald hast du dich halt daran zu halten nicht wie ein hirnloser Idiot runterzuballern.
    Den Anwalt möchte ich sehen der mich verklagt wenn ich mit 6 km/h berghoch fahre und ein Vollspacko mir mit 30 Sachen inns Rad fährt oder sich verletzt.

    Im Bikepark sehe ich da eher den Betreiber in der Pflicht entsprechend die Strecken abzusichern. Da brauche ich wirklich nicht damit zu rechnen das von unten einer hochgefahren kommt x'D

    Ich denke mal mit gegenseitigem Verständnis und Rücksichtsnahme kann man ganz gut klarkommen.
     
    Bit, joerghag, Titanbein1302 und 2 anderen gefällt das.
  10. DerSpanier

    DerSpanier Active Member

    Kannst ja einsame Wege suchen wenn du mit anderen nicht zurecht kommst. Keiner will dir mit Absicht ins Geschmeide fahren. Bist wahrscheinlich auch einer der Falschparker aufschreibt.
     
    raptora gefällt das.
  11. Thomas

    Thomas Administrator Mitarbeiter

    Ja, natürlich war der Trail extra an diesem Tag gesperrt. Wenn Journalisten von einem der größten Bikehersteller aus der ganzen Welt extra dorthin eingeflogen werden, kannst du davon ausgehen, dass die Organisation vor Ort hervorragend ist - inklusive Besonderheiten auf den Trails.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2017
    Bit, riCo, joerghag und 2 anderen gefällt das.
  12. Das-Licht

    Das-Licht Well-Known Member

    Danke für den interessanten Test. Was mir sehr gut gefällt, ist dass die Eigentrittleistung in Watt darstellbar ist. Zusammen mit Herzfrequenz und Trittfrequenz sehr wichtig für´s Training, egal ab für Rekonvaleszenz, Konditionsaufbau, Fittneserhalt oder Wettkampfvorbereitung. Ein paar Fragen habe ich noch: Ist die Lenkerfernbedienung nun also endlich serienmäßig? Hat sie dann auch eine "0" (Motor aus) Stellung? Welchen Vorteil bringt nun das Carbon, wenn es bei einem 22 kg Bike gerade 650 Gramm bzw. 3% Gewichtsersparnis bringt, und sonst nicht auf Leichtbau Wert gelegt wurde?
     
  13. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    So ist das halt wenn man von dem Plusformat Hype nicht Abstand nehmen kann. 27,5" ohne Plus würde Abhilfe schaffen. Ein kleinerer Laufraddurchmesser lässt sich leichter anheben als ein großer.
     
  14. minimaliste

    minimaliste Active Member

    Macht ja auch niemand. Wer bergab fährt hat immer Vorfahrt. Alleine schon deshalb, weil ich später ja auch wieder bergab will;).
     
    raptora gefällt das.
  15. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    Traditionell heißt es im Gebirge "bergauf hat Vorfahrt".
    Musst Du in der Öffentlichkeit eben so fahren das Du jederzeit sicher stehen bleiben kannst.
    Wenn Dir das nicht passt, in Bikepark gehen.

    Auf Bergstrecken, auch solchen, die eine Begegnung wegen der geringen
    Fahrbahnbreite nicht erlauben, darf der Berganfahrende vom
    Bergabfahrenden weitestgehende Rücksichtnahme erwarten, doch besteht
    keine allgemeine Pflicht des Bergabfahrenden, dem Berganfahrenden den
    Weg freizugeben - OGH 3. 7. 1979, ZVR 1980/124
     
    Bit, Titanbein1302 und raptora gefällt das.
  16. minimaliste

    minimaliste Active Member

    Nein nein nein nein nein!

    Und zwar aus diesem Grund:
    :biggrin::biggrin::biggrin:
     
  17. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    ADFC Mitglied wa? :biggrin:
     
    minimaliste gefällt das.
  18. blaubaer

    blaubaer Active Member

    so'n Blödsinn hab ich ja noch nie gehört, und wenn dann nur von solchen die gegen +Reifen sind, leuchtet überhaupt nicht ein, aber was solls, du hast wieder mal deinen Senf zu etwas dazu geben.
    wenn du das vorderrad nicht anheben kannst, fehlt entweder die Technik oder die Mukis in den Armen oder beides.

    übrigens bauen deine zukünfitgen 2.5 finken auch nicht viel schmaler als 2.8er :screamingfear: ;)
     
  19. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Well-Known Member

    Dann iss es mal Zeit geworden, das man Dir die Augen öffnet. Haben übrigens schon ganz andere Kaliber festgestellt. Da bin ich nicht der erste :)
     
  20. slash-sash

    slash-sash Active Member

    Sorry, aber den einzigen Bezug in deiner Antwort zu deinem zitierten Satz ist, dass aktives Fahren mit Plus nicht wirklich h machbar ist.
    Ansonsten wüsste ich nicht, was ein 27,5" OHNE Plus mit deinem zitierten Satz zu tunhaben sollte? Wohl weniger als gar nichts.
    Sorry, auch, wenn du in manchen Dingen ja Recht hast, aber ich glaube, es ist nicht klug zu JEDEM (!!!) Thema meinen was sagen zu müssen. In diesem Falle ist Halbwissen ein wenig nach hinten los gegangen.
    Dass Plus nicht des Weisheits letzter Schluss ist, sind wir beiden uns wohl einig. Aber Plus ist für eine ganze Menge Piloten gut und interessant. Und ein gros davon tummelt sich nunmal im eBike Sektor. Daher auch Plus.
    Wer aber auf den Uphill Flow (mein Unwort des Jahres) nichts gibt und den Motor als "Ubterstützungshilfe" auf seinen normalen Trails benutzt und dann mit so einem Teil richtig mountainbiken geht, der will partout kein Plus haben.




    Sascha
     

Diese Seite empfehlen