Umrüstung BR-MT200 auf MT5 Kaufberatung

viperchannel

Neues Mitglied
Hallo! Ich bin eigentlich nur passiver Leser, habe mich jetzt aber doch mal wegen einer Frage angemeldet. Da es mein erstes Thema hier ist, bin ich hoffentlich auch im richtigen Unterforum gelandet :)

Ich habe ein 2021er Cube Reaction Hybrid Pro, leider nur mit der BR-MT200 Bremsanlage an 160er Scheiben, aber die Auswahl ist eben recht eingeschränkt zZt. Ich würde gerne auf eine andere Bremse wechseln, da mir diese doch recht unterdimensioniert vorkommt und sich recht schnell wie ein Schwamm anfühlt.

Die MT5 ist wohl Preis/Leistungstechnisch die beste Wahl, jedoch habe ich mangels Erfahrung ein paar Fragen hierzu:
1. Ist der einzige Unterschied zwischen der normalen MT5 und der E Stop das Design? Ich lese immerwieder, dass die E stop sich durch die Sport Bremsbeläge in Kombination mit den Scheiben auszeichnet. Da die "normale" MT5 ohnehin ohne Beläge kommt, kann ich dort ja einfach die Sport Beläge reinstecken und hätte dann ja das Selbe, oder kapiere ich da was nicht?
2. Ich habe eine X-Fusion MIG Gabel (OEM) und auf der Herstellerseite wird eine max Scheibengröße von 180 angegeben. Das würde ich ausnutzen wollen und vorne 180, hinten 160er Scheiben montieren. Welche Adapter benötige ich?
3. Welche Kombo aus Scheiben und Belägen würdet ihr empfehlen? (Tour, Wald, Berge, Amateur) Vorne Steckachse, hinten Schnellspanner, beides Centerlock.
Ich lese oftmals von den MDR-P Scheiben als Empfehlung, jedoch scheint es diese erst ab 180 zu geben. Die MDR-C gibt es in 160, dazu finde ich aber wenige Meinungen.

Ich bin für alle Tipps und Empfehlungen Dankbar! Die Montage, Entlüften usw sehe ich nicht als Problem an, da Erfahrung und Schulungen über Hydr. Bremsen im KFZ und (Motor) Zweirad Sektor vorhanden sind. Ich habe nur keine Erfahrung im Fahrrad Teilemarkt.
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MBj1703

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von MBj1703

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

viperchannel

Neues Mitglied
Danke! Ich war davon ausgegangen, dass die ohne geliefert werden.

Dann bleibt noch die Frage nach den passenden Adaptern (für die Sättel) und Scheiben. Die Ashima sind mit ganz neu, schaue ich mir direkt an.
 

viperchannel

Neues Mitglied
Die MT200 ist doch gar nicht soo schlecht.
Mach erstmal v+h 180er Scheiben drauf und du betrittst eine neue Bremswelt.
Macht das Sinn? Wenn ich schon Investiere? Für die 180er bräuchte ich ja auch Adapter und neue Scheiben. Die Beläge müssten auch neu, ich vermute ich habe die einfachen Resin Beläge drauf, nach 100 Metern bergab riechen die wie eine tote Kupplung. (Viele Weinberge hier, aber darum hab ich ja ein Rad mit Motor)
Ich bin da wie gesagt kein Experte, wenn ich da durch größere Scheiben und andere Beläge auch ein gutes Ergebnis erziele, bin ich damit auch zufrieden.
 

Edged

Bekanntes Mitglied
Ja, macht Sinn. Der findige Techniker ändert immer nur einen Parameter auf der Suche nach Verbesserungen.
Also mach das, wast sowieso vorhattest. 180er Scheiben. Wenn Ergebnis unbefriedigend: Beläge usw..
 

Struppi

Neues Mitglied
Ich habe genau das gleiche gemacht. Mein reaction hybrid pro von 2020 war mit 180 er scheoben ausgestattet. In den Alpen sind die sofort blau angelaufen. Trotz intervallbremsen. Mit der MT5 sowie 203 Scheiben vorne ganz anders. Jetzt kommt hinten auch noch die MT5 ran.

ich würde immer wieder umrüsten bzw. beim nächsten Mal gleich eine Stufe höher kaufen. Die Gabel beim Pro ist m.e. Auch nur für die Stadt zu gebrauchen.
 

Rockhopper

Bekanntes Mitglied
Ich habe mein Reaction Hybrid Pro umgebaut auf die Magura MT5. Beste Entscheidung die ich treffen konnte. Die Mt 200 taugt für Radwege, mehr aber auch nicht.
Bei meinem war ab Werk 180mm Scheiben verbaut.
Da die Magura aber einen schmalen Reibring braucht habe ich auf Shimano Centerlock mit Shimano Rt66 Scheiben gewechselt. Vorne 200mm hinten 180mm.
Ich finde die Magura sehr gut Dosierbarkeit und Bremskraft sind jetzt wie ich es mit vorstelle!
 

Anhänge

  • 20211008_160914.jpg
    20211008_160914.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 118
  • 20211008_160922.jpg
    20211008_160922.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 111

allmecht

Mitglied
zu 1. die MT5 wird immer mit 9.P geliefert
zu 2. den passenden :openedeyewink:
zu 3. TrickStuff HD Dächle + Ashima oder Shimano CL Adapter
zu 1. ist falsch. Meine MT5 kamen immer mit 8.P


@OP: zu 1. die Magura MT5 kommt schon mit Belägen. Das können die 8.P oder 9.P sein. Die 9.P sind die besseren da sie aus einem Stück sind. Also kein Gestückel wie bei den 8.P.
zu 2. Ich würde vorne und hinten auf 180 mm gehen. Was die Adapter angeht mußt Du mal bei den Händlern schauen.
zu 3. Magura MDR-C CL funktioniert sehr gut bei mir in Verbindung mit BBB Sintermetallbelägen vorne und Trickstuff 170 Power hinten.
 

Rockhopper

Bekanntes Mitglied
@HageBen die Scheiben sind vorher an einem anderen Bike von mir montiert worden, und unwissend mit breiten Belägen gefahren worden.
Die Beläge der MT200 sind hohe Beläge. Diese würden bei der RT66 auch auf den Stegen bremsen. Habe es vor der Montage mit der Schieblehre nachgemessen.
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
ein Kumpel hat die MT5

vorne mit 203er MDR-C da gibt es keine Probleme
hinten mit 180er Storm HC mit mehrfachen Überhitzungsproblemen

eine Shimano mit schmalen Reibring und die Storm würde ich in den Bergen eher nicht verwenden

Scheiben mit etwas breiteren Reibring passen da besser (bessere Wärmeableitung)

z.B. eine Magura MDR-C (und P) oder die Trickstuff HD könnte auch gut passen
die Magura MDR-P kenne ich nur vom lesen, soll aber auch sehr gut sein

tlw. ist halt ein CL Adapter notwendig

Lg Tirolbiker63

MDR-C
IMG_20211029_231435_edit_152341602416336.jpg
Trickstuff HD (meine Lieblingsscheibe)
IMG_20211029_231137.jpg
Shimanoscheibe mit schmalen Reibring
IMG_20211029_231020.jpg
Shimano Ice Tech mit etwas breiteren Reibring könnte auch gehen (bei CL)
IMG_20211029_230918_edit_152381813033517.jpg

Storm HC mit Überhitzungsprobleme
IMG_20210831_171002_edit_152878543811566.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

spex

Bekanntes Mitglied
zu 1. ist falsch. Meine MT5 kamen immer mit 8.P
Dann hast du einfach Glück gehabt, denn die MT5 kommt mit 9.P Belägen, die mit den
Haltenasen an der Trägerplatte der Beläge und ohne Belaghalteschrauben.
Wo hast du deine MT5 gekauft, oder redest du von der CT5?
Die Einzelbeläge mit Belaghalteschraube sind z.B. bei Neukauf der MT7 und der MT5 eSTOP vorbehalten.

@Rockhopper Bei den RT66 Scheiben bremst du mit der MT5 schon ordentlich auf den Stegen!
 
Zuletzt bearbeitet:

allmecht

Mitglied
Dann hast du einfach Glück gehabt, denn die MT5 kommt mit 9.P Belägen, die mit den
Haltenasen an der Trägerplatte der Beläge und ohne Belaghalteschrauben.
Wo hast du deine MT5 gekauft, oder redest du von der CT5?
Die Einzelbeläge mit Belaghalteschraube sind z.B. der MT7 und der MT5 eSTOP vorbehalten.
Ich hatte nicht Glück, deine Behauptung ist einfach falsch. Die Einzelbeläge gehen für die MT5 als auch MT7. Quelle: Magura Homepage. Macht nix, kann jedem mal passieren, das er was nicht weiß.
 

allmecht

Mitglied
ein Kumpel hat die MT5

vorne mit 203er MDR-C da gibt es keine Probleme
hinten mit 180er Storm HC mit mehrfachen Überhitzungsproblemen

eine Shimano mit schmalen Reibring und die Storm würde ich in den Bergen eher nicht verwenden

Scheiben mit etwas breiteren Reibring passen da besser (bessere Wärmeableitung)

z.B. eine Magura MDR-C (und P) oder die Trickstuff HD könnte auch gut passen
die Magura MDR-P kenne ich nur vom lesen, soll aber auch sehr gut sein

tlw. ist halt ein CL Adapter notwendig

Lg Tirolbiker63
Die MDR-P gibts mittlerweile mit Centerlock Aufnahme.
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Die MDR-P gibts mittlerweile mit Centerlock Aufnahme.
danke für die Info

die Scheibe würde mich zum Testen auch mal interessieren

bin gerade dabei einen simplen Teststand für Bremsscheiben und Beläge zu basteln (Pensionistenbeschäftigungstherapie für den Winter ;)) dann könnte ich die MDR-P mal mit der TS HD vergleichen (in Bezug Bremspower und Temperatur auch mit verschiedenen Belägen)

hab jetzt auch einen Getriebemotor gefunden der langsam dreht und Power hat

Lg Tirolbiker63


1,8 Kw Mörtelrührwerk als Scheibentestantrieb (150-300 und 300-650 Umdr./min. regelbar)
IMG_20211030_142524_edit_184157136593252.jpg
 

spex

Bekanntes Mitglied
Ich hatte nicht Glück, deine Behauptung ist einfach falsch. Die Einzelbeläge gehen für die MT5 als auch MT7. Quelle: Magura Homepage. Macht nix, kann jedem mal passieren, das er was nicht weiß.
Klar gehen die Einzelbeläge für beide, aber die MT5 wird in der Regel nicht mit Einzelbelägen verkauft, sondern eben mit 9.P und Belaghaltenasen.
Bei Neukauf von original Magura Einzelbelägen, z.B. 8.P sind dann auch die Belaghalteschrauben dabei, dann kann man auch die Einzelbeläge in die MT5 bauen.
Man kann auch Beläge anderer Hersteller kaufen, die keine Halteschrauben beiliegen haben.
Es passen bei der MT5 auch die Shimano-, SRAM- und Trickstuff-Schrauben, oder einfach mit Sicherungssplint sichern.

MT7
1635617113166.png

MT5
1635617152197.png


Bilder: Quelle Magura
 
Zuletzt bearbeitet:

Achined

Bekanntes Mitglied
Die MT200 ist doch gar nicht soo schlecht.
Mach erstmal v+h 180er Scheiben drauf und du betrittst eine neue Bremswelt.
Ich hatte die MT 200 mit 180ern hinten, kannste immer noch in die Tonne kloppen bei längerem Bremsen verursacht man damit einen Waldbrand durch die glühenden Scheiben und Null Bremswirkung.

Habe dann nachrüsten lassen auf die MR8120 mit 203 vorne und 180 hinten, das ist ein Anker im Vergleich zu vorher.
Bei einer 50 Euro Bremse lohnt sich meiner Meinung nach auch nicht das Pimpen mit größerer Scheibe, Perlen vor die Säue.....
 
Oben