Tubeless Vorteile?

Nitrox

Mitglied
Rollt besser?
Spart Gewicht, oder eher nicht weil ich kipp ja was rein?
Was wenn ich ein Loch habe und die Milch dichtet nicht ab? Dann ziehe ich mit viel sauerei trotzdem nen Schlauch ein?

Wer klärt mich auf, Segen oder Fluch oder nur für Profis?
 

blaubaer

Bekanntes Mitglied
Dann lass es, wenn du schon von anfang an zweifelst ! Ob es was bringt !
Nur selbst erFahren wie es wirkt und funktioniert, zeigt Dir die wirkung und Vorteile.

ich selbst fahre schon zig jahre ( mind. 10-15jahre ) ohne schlauch, am anfang fuhr man noch mit selbstgemachten Flaps, aus einem geteilten schlauch, da die reifen nicht tublessfähig ware.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Ich fahre ebenfalls schon sehr lange schlauchlos.
Meine Maxxis rollen so gut, dass ich sogar schon mal nicht gemerkt habe, dass ich ohne Unterstützung fuhr.
Wenn ein Nagel im Reifen ist, dann ist es nötig nach dem Rausziehen den Reifen mit dem Loch einige Zeit in einen weichen Boden zu drücken oder Tempo drauf und unter dem Reifen einklemmen bis das Loch verklebt ist.
Klappt in 90% der Fälle.
Ist es ein Schnitt, dann hilft Maxalami
Bei großen Schnitten hat man mit Schlauch auch ein Problem, weil der sich raus drückt.
Dafür habe ich dann einige Stücke aus der Reifenflanke eines alten Reifen dabei, die ich am Schnitt unterlege und etwas Panzerband, das wickele ich außen rum.
Man muss aber schon etwas technisches Verständnis haben um die Problematik um das Thema zu verstehen und die Anlaufschwierigkeiten zu überstehen. Ich habe einen kleinen Kompressor mit Kessel, was ungemein bei der Erstmontage hilft.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Die Neuräder werden fast ausschließlich mit Schlauch ausgeliefert und meist sind auch die Laufräder nicht Tublessreddy
Nur DT-Swisslaufräder sind grundsätzlich Tublessreddy.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Ja, Anlaufschwierigkeiten.....bin schon das zweite Mal gescheitert. Vor einem Jahr habe ich mir ein Set von Schwalbe bestellt und wollte zuerst mein Vorderrad auf Schlauchlos umbauen. Am Ventil wurde es nicht dicht, also nach 2 Tagen rumprobieren wieder ein Schlauch rein. Wenn ich überlege wieviel Zeit ich aufgewendet habe, da hätte ich viele Reifen flicken können.

Gestern zweiter Anlauf. Niegelnagelneue 29 Zoll Felge von Hope und ein neuer Reifen. Wieder genau das gleiche Problem mit dem Ventil. Das Zeugs von Schwalbe ist wirklich der letzte Rotz. Wieder eine Weile rumprobiert, funktioniert nicht. Offensichtlich ist der Dichtkonus des Schwalbe Ventils nicht flexibel genug verlässlich abzudichten.
Ein anderes Ventil zu probieren habe ich echt keine Lust mehr. Also die ganze Riesensauerei aus dem Reifen entfernt und Schlauch rein - fertig.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Wenn es am Ventil raus kommt, dann muss es nicht am Ventil liegen.
Wenn irgendwo das Felgenband nicht sorfältig verklebt ist, dann kommt die Luft in den Hohlraum der Felge und kann dann nur am Ventilgewinde raus.
Die Produkte von Schwalbe und Stans Notube sind sehr gut und kein Rotz. Ich habe damit nur die besten Erfahrungen gemacht und kann sie bedingungslos empfehlen.
 

Dörti Härri

Bekanntes Mitglied
Grüße, ich hatte ja gestern das Problem mit einem Dorn vor meiner Tubelessumrüstung. Meine Fahrradwerkstatt meinte, das ich auch mit dem Loch umrüsten kann... Hab das dann gestern probiert aber am Schwalbeventil ist nix dicht geworden. Und ich habe ein gewolltes Loch in beiden Felgen, und weiß nicht warum. Gestern ist 15mal die Luft wieder raus. Heute früh aufgepumpt und jetzt bleibt sie drin. Hat wohl einfach ne Weile gedauert, eh alles dicht war.
 

hna

Bekanntes Mitglied
Habe das Felgenband welches mit der Felge mitgeliefert wurde mehr als sorgfältig verklebt, sogar hinterher mit dem Fön warm gemacht und nochmals rund rum fest angedrückt.
Der Mittelsteg der Felge wo die Ventilbohrung sitzt ist aber nicht flach sondern zu den Seiten gewölbt. Wenn der Ventilkegel nicht nachgiebig genug ist, liegt er also an den Seiten auf, und in der Mitte bleibt ein Spalt an dem die Luft entweicht.
 

hegges

Neues Mitglied
Ja, Anlaufschwierigkeiten.....bin schon das zweite Mal gescheitert. Vor einem Jahr habe ich mir ein Set von Schwalbe bestellt und wollte zuerst mein Vorderrad auf Schlauchlos umbauen. Am Ventil wurde es nicht dicht, also nach 2 Tagen rumprobieren wieder ein Schlauch rein. Wenn ich überlege wieviel Zeit ich aufgewendet habe, da hätte ich viele Reifen flicken können.

Gestern zweiter Anlauf. Niegelnagelneue 29 Zoll Felge von Hope und ein neuer Reifen. Wieder genau das gleiche Problem mit dem Ventil. Das Zeugs von Schwalbe ist wirklich der letzte Rotz. Wieder eine Weile rumprobiert, funktioniert nicht. Offensichtlich ist der Dichtkonus des Schwalbe Ventils nicht flexibel genug verlässlich abzudichten.
Ein anderes Ventil zu probieren habe ich echt keine Lust mehr. Also die ganze Riesensauerei aus dem Reifen entfernt und Schlauch rein - fertig.
Hi Nachbar. Liegt vermutlich am Schwalbe-Dichtband war bei mir auch so. Die Kunst bestand darin vorab ein möglichst passgenaues Loch ins Band zu bringen fürs Ventil. 2 kleine Schnitte über Kreuz würde bei mir auch nie dicht.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Da ist was dran. Montiere auch für Freunde tubless und wenn ich am Ventilloch ein Problem mit der Abdichtung vermute, dann habe ich dafür einen scharfen Bohrer mit dem ich das Felgenband kreisrund an der Ventillochkante auftrenne und auch noch eine kleine Fase an der Bohrung anbringe. Das ist dann immer dicht.
Deswegen bin ich auch ein Fan von DTSwiss
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Wie oft füllt man wieviel nach?
Das hängt von Kilometern und Temperatur ab.
Ich baue das Rad aus und schüttel es. Wenn ich kein Plätschern mehr höre, dann fülle ich ca 40 bis 50 mltr nach.
Dazu den Ventileinsatz raus schrauben. Ich habe von Stans Notube so ein kleines Nachfüllfläschchen, das passt genau auf das Ventil und reicht für zwei Reifen nachfüllen oder einen Reifen Komplettfüllung. Das Fläschchen fülle ich aus einer großen Flasche nach.
Zeitlich liegt das so zwischen 3 und 6 Monaten. Natürlich kann bei einem Reifenleck auch einiges verloren gehen.
Der Reifen hält auch noch die Luft wenn kein flüssiges Dichtmittel mehr drin ist. Nur ohne Flüssigmittel kann kein Loch abgedichtet werden.
 

chubv

Mitglied
Ich überlege auch auf tubeless umzurüsten.
Bis zu welchen Temperaturen (Kälte) kann man eigentlich tubeless fahren? Kann die Milch auch frieren bzw. dichtet sie auch wenn es kalt ist?
 
Oben