Trek Nachhaltigkeitsbericht: Umfassender Einblick in den CO2-Fußabdruck des Herstellers

Trek Nachhaltigkeitsbericht: Umfassender Einblick in den CO2-Fußabdruck des Herstellers

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMDkvdHJlay1uYWNoaGFsdGlna2VpdHNiZXJpY2h0LTIwMjEuanBn.jpg
Das Thema Nachhaltigkeit beschäftigt die Bikebranche schon seit längerem – Trek hat jetzt einen umfassenden Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, in welchem sie darlegen, wie sich die Emissionsauswirkungen bei ihnen zusammensetzen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trek Nachhaltigkeitsbericht: Umfassender Einblick in den CO2-Fußabdruck des Herstellers

Was sagt ihr zum Nachhaltigkeitsbericht von Trek? Was findet ihr gut, was seht ihr kritisch?
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Eine Lebenszyklusanalyse macht die Disparitäten noch krasser. Bei einer Lebenszeit von 19.200 km belaufen sich die Emissionen eines Fahrrads auf etwa 25-35 g CO2e/km (abhängig vom Lebensmittel-Fußabdruck, der sehr variabel sein kann). Mit der aktualisierten Zahl von Trek und einem angenommenen Strommix im EU-Durchschnitt kommen E-Bikes auf 21-25 g CO2e/km (ja, E-Bikes können weniger CO2-intensiv sein als herkömmliche Fahrräder, vorausgesetzt, der Fahrer verrichtet weniger Arbeit).

Quelle:

Heisst im Klatext FAULE E-Biker sind klimaneutraler als die fitten Bio-Biker mit viel Eigenleistung.

Omg...
 

Tabletop84

Bekanntes Mitglied
Quelle:

Heisst im Klatext FAULE E-Biker sind klimaneutraler als die fitten Bio-Biker mit viel Eigenleistung.

Omg...

Das ist vermutlich zurecht gebogen dass sich die Balken biegen. Das ein Ebike CO2-neutraler und umwelfreundlicher sein soll ist ja schonmal eine steile These. In der Praxis sind nach 20tausend km ja meist mindestens 1 Motor und 2-3 Akkus fällig. Darüber hinaus werden die meisten Ebikes diesen KM-Stand nie erreichen, sondern werden einfach gekauft und dann nach ein paar Fahrten irgenwdwo im Keller deponiert wo der Akku vor sich hin altert. Ist ja schließlich nicht mehr das aktuellste Modell und der Hersteller will ja möglichst auch jedes halbe Jahr was neues verkaufen damit das Geschäftsmodell funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

tobias_vdp

Neues Mitglied
Trek baut fast ausschliesslich Velos für den Freizeitverkehr. Dieser steht bereits als solcher im Widerspruch zu "Nachhaltigkeit".

Kurzum, so ein "Bericht" ist Greenwashing.

Trek hat es geschafft, mich nach 20 Jahren wieder zurück zum Radfahren zu bringen - in den letzten Monaten über 1000 km gefahren, davon ca 75% Arbeitsweg, 10% Besorgungen und 15% Freizeit.
 
Oben