Teleskop Sattelstütze mit interner Zugverlegung nachrüsten (Husqvarna LC4)

axalb

Neues Mitglied
Ich würde gerne eine Teleskop Sattelstütze mit interner Zugverlegung nachrüsten (bei einem Husqvarna LC4 Modelljahr 2019).

Ein freier Einlass am Unterrohr ist verfügbar. Bin aber der Meinung, dass keine offene Verbindung zwischen Sattelrohr und Unterrohr besteht. Zumindest habe ich es nicht geschafft eine Schnur mit einem Staubsauger über das Sattelrohr anzusaugen. Kann man da ggf. nachträglich noch ein Loch bohren?
 

codeworkx

Bekanntes Mitglied
Kann man bestimmt. Ob das gut geht kann dir wohl nur der Hersteller verraten.

Hast mal angefangen den Motor zu zerlegen? Vielleicht findet sich ja doch was.
 

axalb

Neues Mitglied
Vielen Dank für eure Tipps. Der Hersteller Pexco bestätigt, dass es kein Loch beim LC4 gibt. Das ist nur bei den Rädern der Fall, die mit einer Teleskop-Sattelstütze ausgeliefert werden (z.B. Husqvarna LC7).

Ich werde dann wohl bei Gelegenheit mal unter den Motorblock schauen.

Eine Funksattelstütze wäre natürlich die einfachste und eleganteste Lösung. Ich scheue mich nur vor den Kosten.
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Eine Funksattelstütze wäre natürlich die einfachste und eleganteste Lösung. Ich scheue mich nur vor den Kosten.
Das mit den Kosten stimmt natürlich. Aber es bringt auch eine Reihe von Vorteilen mit sich. So kann man die Stütze, gleicher Sattelrohrdurchmesser oder entsprechende Hülse mal vorausgesetzt, zwischen verschiedene Bike in einer Minute wechseln. Und, auch nicht zu unterschätzen, man kann die Sattelhöhe ändern, ohne das halbe Rad auseinander zu nehmen, um den Zug nach zu führen.
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Also ich bin ausgewachsen, da wird sich kaum mehr was ändern. ;-)
Also ich hab's schon ein paar mal gebraucht. Umstieg auf kürzere Kurbeln, Umstieg von Klickis auf Flatpedal und bei diversen Verleihaktionen. Dann habe ich als Ersatz noch eine Sattelstütze im externer Zugverlegung, lässt sich dann bei Bedarf auch in 2 Minuten gegen die Funkstütze tauschen. Wenn's anfängt zu Knacken, Stütze raus, sauber machen, Sattelrohr reinigen und neu fetten, Stütze rein, 2 Minuten.
Ich find Funk prima. Aber klar, wenn man keinen der Vorteile nutzt, ist es einfach nur teuer.
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Wir hatten die Magura Veyron
Die funktioniert einwandfrei. Man muss wissen, dass die Ansteuerung etwas anders ist als bei einer mechanischen Sattelstütze:
sie öffnet etwa 0,1sec verzögert und dann für ca 0,5 sec.
Man kommt damit nach Gewöhnung zurecht.

Alternativ sonst eben die Reverb, aber der Preis ist halt schon heftig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben