Tatü Ta TUES im Eigenbau: Teenie flüchtet mit 60 km/h YT E-Bike vor Polizei

Tatü Ta TUES im Eigenbau: Teenie flüchtet mit 60 km/h YT E-Bike vor Polizei

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTIvc2ljaGVyZ2VzdGVsbHRlc2ZhaHJyYWQtcXVlbGxlLXBvbGl6ZWktc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Den Slogan des Bikeherstellers YT Industries "Entfessle dein Young Talent" hat ein 17-jähriger wohl wörtlich genommen – und hat an sein normales YT-Tues Mountainbike einen E-Antrieb gebaut. Der Polizei ist er damit aufgefallen, beim Versuch einer Kontrolle zu entgehen lieferte er sich dann mit den Ordnungshütern eine Verfolgungsjagd, bei der es mit bis zu 60 km/h über den Asphalt ging. Alle Infos:

Den vollständigen Artikel ansehen:
Tatü Ta TUES im Eigenbau: Teenie flüchtet mit 60 km/h YT E-Bike vor Polizei
 

Gege

Bekanntes Mitglied
Früher gab es mehr tolleranz und es wurde nicht gleich die Gesetzeskeule ausgepackt.
Ich feiere ein mal im Jahr Geburtstag, wohne am Ende einer Sackgasse, wir sind nicht laut, aber irgendein Ar........ aus der Nachbarschaft ruft immer die Polizei die dann unverrichteter Dinge wieder abzieht weil ihr Funk im Auto lauter ist.
Das hätte es früher kaum so gegeben, da wäre er oder sie zum Saufen rüber gekommen.
So, jetzt aber um Thema zurück.
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Früher gab es mehr tolleranz und es wurde nicht gleich die Gesetzeskeule ausgepackt.
Ich feiere ein mal im Jahr Geburtstag, wohne am Ende einer Sackgasse, wir sind nicht laut, aber irgendein Ar........ aus der Nachbarschaft ruft immer die Polizei die dann unverrichteter Dinge wieder abzieht weil ihr Funk im Auto lauter ist.
Das hätte es früher kaum so gegeben, da wäre er oder sie zum Saufen rüber gekommen.
So, jetzt aber um Thema zurück.
Hä? Was hat das mit der Jugend zu tun?
Das sind genau die, die früher jeden "scheiß" sich raus genommen haben und dies weiter durchziehen. Egotrip par excellence.
 

Jorel

Bekanntes Mitglied
Naja, früher gab es genauso wenig Toleranz, wie heute.
Blockwarte sind zeitlos, die gabs immer und wird es immer geben.
Früher hat der Blockwart gerne mal eine aufs Maul bekommen, natürlich von unbekannten Unbekannten. Oder sein Auto stand ohne Räder in der Einfahrt. Meistens war dann Ruhe. Ich möchte ausdrücklich festhalten, dass ich an keinerlei derartigen Aktionen teilnahm, glaube ich 😁

Heute wähnt sich der Blockwart in Sicherheit durch den (im Kern richtigen, aber inzwischen pervertierten) Minderheitenschutz, der ihm vor Gericht Rückendeckung gibt.
Weniger, weil die Gesetze geändert wurden, sondern weil die Richter, aus falsch verstandener Rücksicht, solchen Typen Tür und Tor öffnen, anstatt diesen Leuten einen Lehrgang für gute Nachbarschaft zur Pflicht zu machen.
Früher war nicht alles besser, aber man hat es schneller... sagen wir mal... klären können.

Im Übrigen bin ich sehr dafür, die Hälfte unserer Gesetze in den Gulli zu kippen und wieder auf eine sinnvolle Eigenverantwortung zu setzen.
Das würde aber einen unabhängigen und sehr mündigen Bürger voraussetzen.
Fraglich, ob das mit den heutigen Wattebällchen möglich sein wird.
 

polobob335i

Bekanntes Mitglied
Stimmt schon, wenn man mit der Entwicklung der Welt nicht mehr mitkommt, kommen auch nur solche oberflächlichen Inhalte.
Schon klar, früher war alles besser.
Die Eltern und die Großeeltern und die urgroß Eltern erzählen davon, dass in ihrer Jugend alles besser war. Irgendwie scheint da eine gewisse Systematik dahinter zu sein. Sehr interessant....
Anstatt der Jugend versuchen seine alten Weisen aufzuhalsen, mal mit der jetzigen Welt auseinander setzen. Für viele halt nicht so einfach....
Was du so alles interpretierst! 🤪
Ich komme mit der Entwicklung der Welt schon ganz gut mit. Komme ja schließlich stolperfrei ins Internetz. 😁
Und früher war gewiß nicht alles besser. Heute aber auch nicht.
Der Unterschied in meinen Augen ist aber das man früher auf‘s Maul geflogen und wieder aufgestanden ist. Mein Eindruck heute ist aber der das man auf‘s Maul fliegt und dafür einen Verantwortlichen sucht selbst wenn man zu blöd zum laufen ist.
 

adsiebenaz

Neues Mitglied
hat es verdient noch ein paar jahre zu laufen.
mir fällt immer wieder auf wie viele der akku-fraktion auf getunten kisten unterwegs ist.
man kann euch nur wünschen und die daumen drücken das nichts passiert.

fÜnFuNdZwNaZiG ist vieeeeel zu langsam, das ist doch immer das argument, aber 25 selbst treten kann dennoch keiner hier.
 

Hettrumer

Aktives Mitglied
Der Richter oder die Richterrin wird richten. Je nachdem wie diese Person das Gesetzt interpretiert und den Zusammenhang sieht wird die Strafe mild oder. Das wohl eher in den Meisten Punkten eingestellt.
Alleine der Vorwurf des § 315d StGB, ergibt sich hier nicht da keine Gefährdung stattgefunden hat. Ebenso ist der Vorwurf der Owi der Überhöhten Geschwindigkeit zu prüfen.
Der Sprengstoffverstoß außen vor da kommt auf mögliche Auswirkung an und weniger legal zu erwerben. (Ähnlich 100KG Dünger kaufen)

Hier hat der PK und POK weit ausgeholt und voll zugeschlagen.

Vor Gericht und auf Hoher See ist man in Gottes Hand.
 
Oben