STEPS 8000 Kurbeln ändern

Callimatrix

Aktives Mitglied
Mahlzeit zusammen,
ich mag aus optischen Gründen gerne andere Kurbeln montieren.
Weiß jemand ob die Aufnahme (Verzahnung) der Achse vom Steps Motor wo die Kurbel aufgeschoben wird die gleiche ist wie bei einer normalen Shimano Kurbel auf der linken Seite? Also dass die linke Kurbel einer kompletten Garnitur an den Steps Motor passt.
Nächste Hürde wäre der Winkel (Kröpfung) der Kurbel. Sind die identisch?

Ich könnte ja einfach was bestellen und testen, möchte aber das zurücksenden sparen falls jemand genaueres weiß und es eh nicht passt.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
es gibt doch 2 verschiedene Shimano Kurbeln für den Steps, einmal die standard Teile die aus Vollmaterial sind und breit Shimano drauf steht und 30€ neu kosten und dann die schickeren leichteren(weil innen Hohl) Schimano XT Kurbeln welche 80€ neu kosten und um die 100gramm leichter sind
 

Callimatrix

Aktives Mitglied
Links und rechts ist bei den für steps vorgesehenen Kurbeln identisch,da symmetrisch. So sieht es für mich jedenfalls aus wenn ich sie nebeneinander halte. Entsprechend könnten alle Hollowtec Kurbeln für links passen meiner Theorie nach.

Selbst der Schriftzug ist identisch
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
manchmal ist weniger mehr, also einfach lassen wie es ist, wenn du XT Kurbeln schon hast dann ist das das Optimum, wobei mir optisch druch diese Einbuchtung mittig meine nicht XT Kurbeln besser gefallen
 

Callimatrix

Aktives Mitglied
Die Idee waren sogar die XTR Kurbeln, rein wegen der Optik um alles gleich zu haben. Aber nun auch noch einen weiteren Satz Pedale zu kaufen, macht den ganzen Plan noch fragwürdiger als er eh schon war :openedeyewink:
Also bleibt erstmal alles wie es ist. ;)👍
 

Burschi

Aktives Mitglied
Lass es bei XT, wenn du es hast!
Ne XTR bringt dir ausser 40 Gramm gar nüscht.
Ne XT ist sogar deutlich steifer....
 

Burschi

Aktives Mitglied
Hab ich mal in ner Bikezeitschrift gelesen.
Obs noch ganz aktuell ist kann ich dir nicht 100pro sagen, Tatsache ist.....mit ner XT bist du immer auf der sicheren Seite, ein Evergreen eben....
 

Callimatrix

Aktives Mitglied
Aussage laut Canyon: Es ist alles am Bike ohne Probleme umbaubar was die Geschwindigkeit des Rad nicht erhöht. Also kein Problem.
Ich sehe das eh alles sehr entspannt, ganz ehrlich. Ich baue mir nichts dran was ich auch am normalen Ras nicht anbauen würde. Dann darf es nicht schneller werden und alles ist gut. Dieses ganze eBike tauglich ist für mich nur Geldmacherei.
Davon mal ab hat mein neues Rad alles XTR serienmäßig verbaut, nur eben diese Kurbeln nicht
 

espanolito255

Aktives Mitglied
Naja, nicht wirklich. Gewisse Teile (hauptsächlich für Leichtbau gedacht) sind nicht für die Belastungskräfte eines Ebikes konzipiert. Dazu gehört nun mal die XTR Gruppe (ausgenommen XX-9120). Aber hei, du scheinst es locker mit der Kohle zu haben, also hau rein!!!:cool:

Edit
 
Oben