Speichen für Canyon Spectral:on 6.0 von 2019

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Hallo,
an dem Hinterrad mit Alexrims ist auf der Ritzelseite eine Speiche gebrochen.
Habe Kontakt zu Canyon aufgenommen um mir gleich von allen verbauten Speichentypen zielsicher 3 Reservespeichen zu betellen.
Canyon kann sowas natürlich nicht liefern und verweist mich an Maxxis als den Hersteller der Laufräder, kann mir aber keine Kontaktadresse nennen. Das ist nun wohl Position 999.999 in der unendlichen Liste der katastrophalen Serviceleistungen von Canyon. Ich will garnicht darüber reden, dass das Bike erst 1Jahr und 9 Monate alt ist und eigentlich in die Gewährleistung fiele.
Hat jemand von euch eine Idee wo ich am besten nachfrage und dann wahrscheinlich auch die richtigen Speichen bekomme.
Vielen Dank schon mal im voraus.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Es hat nochmal Kontakt zu Canyon gegeben. Sie lehnen jede Ersatzteilversorgung ab und forderten mich auf einen Fahrradhändler in der Nähe aufzusuchen.
Das muss man sich mal vorstellen. Man bekommt für ein 18 Monate altes eMTB bei Canyon nicht nur keine Ersatzteile sondern auch keine Daten dazu.
Soll man dort noch ein Bike kaufen?
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
wo sollen sie das Ersatzteil auch her haben?

Die kaufen die Laufräder komplett fertig ein, wie alle anderen Hersteller auch. Letzter Rahmen wird dann mit dem letzten Paar Räder bestückt.

Frag doch einfach beim Laufradhersteller nach was verbaut ist bzw. obs kostenlos welche per Brief gibt.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
wo sollen sie das Ersatzteil auch her haben?

Die kaufen die Laufräder komplett fertig ein, wie alle anderen Hersteller auch. Letzter Rahmen wird dann mit dem letzten Paar Räder bestückt.

Frag doch einfach beim Laufradhersteller nach was verbaut ist bzw. obs kostenlos welche per Brief gibt.
Schreibe sonst schon mal in die Eröffnung des Thread rein:
Bitte nur Beiträge die konkret helfen.
Für dich mach das jetzt extra, weil bla bla,... brauche ich nicht
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Ruf mal in Kronberg Taunus an..
Hi......e
Die Werkstattjungs sind gut drauf😉
Danke für den Hinweis an Hibike. Aber die Jungs werden kaum den Laufradbauer von Canyon kennen. Durch die unterschiedliche Laufradgröße vorne u hinten und die heute typischerweise unterchiedliche Speichenlänge rechts u links, bräuchte ich für ein Ersatzteildepot dann 4 verschiedene Speichenlängen. Das geht dann weiter mit den in den Laufrädern verwendeten Speichen mit durchgehend gleichem Durchmesser was heute ja völlig untypisch ist.
Also viele Fragen, die der Laufradbauer dieser Räder am besten beantworten kann.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Es war mir nicht möglich den Laufradlieferanten bzw. den Speichenersteller heraus zu finden weil sich Canyon in der Sache verweigert. Damit das Bike am Wochenende wieder läuft habe ich die gängigen doppelt konifizierten Speichen, die mein Fahrradhändler hier im Ort nur hat eingebaut.
Er meint, dass eventuell die nicht konifizierten Speichen billiger sind und deswegen verbaut wuren. Das hat mich dann auch überzeugt weil ich noch nie eine Speiche gesehen habe die in der Mitte gebrochen ist.
Ich wollte nur ursprünglich eine Mischung von verschiedenen Speichentypen vermeiden.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Naja 2mm Speichen werden wirklich billiger sein, aber auch sehr steif. Bei anderen Ebike Lauftädern werden auch mal gern 2mm Speichen verbaut, Sapim Strong oder DT Alpine mit dickem Ende an der Nabe

Das Canyon da so bockig ist find ich auch störend.
Ich würd jetzt versuchen beim Laufradbauer/Werkstatt komplett umzuspeichen wenn ich nicht genau die Speiche bekomme, sofern das Canyon dann übernimmt.

Ich kann dir aber auch demnächst 32 Speichen schenken, ich schmeiß die Alex Felge hinten raus und baue die XT Nabe auf eine Praxisworks 32mm Felge um.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Danke, das ist ein tolles Angebot. Ist auch nicht für mich sondern eine Sportfreundin, der ich das 6.0 vor einem ca. Jahr gebraucht vermttelt habe. Dem Vorbesitzer ist wohl mal die Kette hinter das größte Ritzel gefallen und da haben noch mehr Speichen eine Macke.
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr auf den Verein. Habe für mein 5 Jahre altes Spectral letztens bei denen Wälzlager für den Hinterbau bestellt, das waren mindestens 10 Emails und Telefonate und hat 2 Monate gedauert. Die wissen nicht wirklich was Service bedeutet.
Kannst mir ja eine persönliche Nachricht schicke wenn es so weit ist.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Ja kann ich machen, Felge kommt demnächst von r2 Bike, die originale war mir schon immer zu robust und schwer ;-) Die 2mm Speichen find ich auch übertrieben steif, locker waren auch paar, bzw Spannung etwas gering, war nen kleiner Schlag drin.
Beim Nachzentrieren/Spannen hab ich paar Nippel schon fast rundgedreht.
Daher hab ich bock das als leichteres Touring 2.Rad neuzumachen ;-)
Einschicken oder wegbringen ist mir da auch aus den Erfahrungen zu mühsam.

Aber nen bestelltes Schaltauge kam recht schnell und unproblematisch.
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
Danke, das ist ein tolles Angebot. Ist auch nicht für mich sondern eine Sportfreundin, der ich das 6.0 vor einem ca. Jahr gebraucht vermttelt habe. Dem Vorbesitzer ist wohl mal die Kette hinter das größte Ritzel gefallen und da haben noch mehr Speichen eine Macke.
Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr auf den Verein. Habe für mein 5 Jahre altes Spectral letztens bei denen Wälzlager für den Hinterbau bestellt, das waren mindestens 10 Emails und Telefonate und hat 2 Monate gedauert. Die wissen nicht wirklich was Service bedeutet.
Kannst mir ja eine persönliche Nachricht schicke wenn es so weit ist.
du wirst mich ja eh wieder für dof erklären aber einige im Forum wissen was ich für Probleme mit Canyon hatte und kann mir da mehr als nen Urteil erlauben.

Service ist schlecht, das weis jeder vorher weils überall auch zu lesen ist. Dafür sind und teils waren die Bikes aber überdurchschnittlich günstig im Vergleich zu anderen.

Wälzlager kauft man nicht bei Canyon und ärgert sich das keiner antwortet. Such dir die Maße der Lager in der Explosionszeichnung raus dies zu jedem Bike gibt und bestell die Teile günstiger im Internet in Kugellager/Bikeshops

Bei deim Laufrad jetzt was generell schon kein High End Teil ist weil schwer und nicht so gute Koponenten beim 2019erner hätte einfach messen und irgend eine gleich dicke Speiche gereicht oder je nachdem ggf. gleich ein besseres Hinterrad von DT Swiss oder sonstiges. Das kostet je nachdem 250€, keine Ahnung was neu einspeichen kostet aber sowas rentiert sich aus meiner Sicht nicht wenn man es nicht selber macht und auch Bock drauf hat

Bei Canyon ist neues bestellen im Durchschnitt reibungslos wobei ich da ja mein Hauptproblem hatte.

Aber glaub mir, bei anderen Herstellern passiert genau so Mist nur das dort die Bikes halt 1000€ und mehr fürs gleiche teurer sind und beim Händler vor Ort hat man auch meist nur Rennerei oder Fahrerei und auch Ärger wenns um solch Probleme geht
 

On07

Bekanntes Mitglied
Bei deim Laufrad jetzt was generell schon kein High End Teil ist weil schwer und nicht so gute Koponenten beim 2019erner hätte einfach messen und irgend eine gleich dicke Speiche gereicht oder je nachdem ggf. gleich ein besseres Hinterrad von DT Swiss oder sonstiges. Das kostet je nachdem 250€, keine Ahnung was neu einspeichen kostet aber sowas rentiert sich aus meiner Sicht nicht wenn man es nicht selber macht und auch Bock drauf hat
Völlig korrekt.
Da man aber zuweilen hört das Canyon bei solchen Fällen Kosten beim Händler oder Neuteilekauf erstattet, würd ich die fragen was zu machen ist. Eine Speiche bestellen und neu einziehen ist sicher das billigste, irgendeine konifizierte wird wohl auch gutgehen. Mag sich minimal anders dehnen, das wird wohl trotzdem Jahre gutgehen.

Wenn die nen neues anstandslos zahlen dann ein Neues, Kostenvoranschlag vom Händler einschicken und freigeben lassen?
Vor mir aus könnten die ja auch eins aus aktueller Serie rausschicken, dann ists halt ne AR35 felge auf ähnlicher Nabe.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
Sorry, ich kannte bisher nur das Geschäftsgebaren von Rose, was ja auch ein Versender ist.
Dort kaufe ich seit Jahren meine Bikes und meine Freunde auch.
Rose ist über jeden Zweifel erhaben was den Service betrifft. Wir durften das in vielen Jahren x-mal genießen.
Nun bin ich durch äußere Umstände an Canyon geraten und werde nach diesen Erfahrungen niemals auch nur den geringsten Kontaktversuch unternehmen und grundsätzlich von Geschäften mit diesem Profitverein abraten.
Irgendwo muss man als Kunde konsequent sein.
Wenn das alle Kunden wären, dann gäbe es Firmen wie Canyon nicht.
Mein Händler an der Ecke hat übrigens auch noch einen alten Ehrenkodex.
Eventuell bin ich auch etws verwöhnt.
 

DR_Z01

Bekanntes Mitglied
du wirst mich ja eh wieder für dof erklären aber einige im Forum wissen
Entschuldige bitte, wenn ich dich etwas zu hart angegangen bin. Du kannst ja nicht wissen, dass ich wegen meiner technischen Kompetenz nahezu unabhängig von irgendwelchen Händlern bin. Ich wollte in diesem speziellen Fall (nicht mein Bike) den Laufradhersteller wissen um mit Originalteilen das Rad instand zu setzen. Jeder andere Weg ist mir geläufig.
 
Oben