Spectral on 7.0 oder 8.0

MMoses

Neues Mitglied
Die Entscheidung steht der Nachfolget meines aktuellen Cube hybride 140 soll ein spectral.on werden. Ich könnte am We das 6.0 testen und habe mich gleich wohl gefühlt. Derzeit schwanke ich zwischen 7.0 und 8.0 und frage mich ob es 900 Eurobwert sind. Ich bin zwar noch nicht so erprobt im Traiöfahren aber das Bike soll mir einige Zeit gute Dienste erweisen, ich möchte mich nicht nach einem Jahr ärgern weil ich das falsche gewählt habe.
Ich fahre meistens naturtrails auch mit Sprüngen bis ca. 60cm. Ich selber wiege 95 kg bei 1,78cm. Die Laufräder beim 8.0 sollen ja um einiges besser sein, wie macht sich das bemerkbar. Aktuell habe ich yt Schaltung und xt 2 Kolbenbremsr. Mit der Schaltung bin ich eigentlich top zufrieden. Mit den XT bremsen ehr weniger. Gerade bei langen Abfahrten wie in Saalbach wandert der Druckpunkt doch recht stark. Ist hier die neue Xt 4 Kolbenbremsr besser? Aktuell fahre ich eine 34 FOX mit 140mm. Die kommt schon stark an ihre Grenzen. Hier wäre doch die Öyrik gerade bei meinem Gewicht sonnvoller oder merkt man den Unterschied zur 36iget Fox hier weniger. Ich würde mich über eure Einschätzungen Meinungen und Empfehlungen zu beiden Modellen freuen. Es ist nicht so dass Geld keine Rolle spielt aber ist der Mehrpreis gerechtfertigt bzw. Merkt man das mehr an Qualität beim fahren.
 

MMoses

Neues Mitglied
Entschuldigt die vielen Rechtschreibfehler, aber das blöde Handy.... und ein Baby auf dem Arm das knörrt👶
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Die 34-er ist bei 95 kg echt nicht der Knaller. Da ist die Lyrik deutlich besser. Die Lyrik RC2 ist mit der FOX 36 Float Factory Grip 2 gleichzusetzen. Vorteil ist, dass sie 300 € günstiger ist. Wenn du einen Schnapper machen kannst, tut es auch die Yari. Die kannst du mittels der Charger RC2 Kartusche zur Lyrik umbauen. Es ist sogar möglich, die Yari zur Lyrik Ultimate upzudaten. Ist aber recht teuer.

Die neue XT Bremse wurde hier und im MTB Forum von allen gelobt. Die kann also nicht schlecht sein.

Am Bike meiner Frau, habe ich aktuell auch die alte XT im Einsatz. Bei ihren 50 kg geht das vollkommen Ok.

Ich selber fahre die SRAM Code R und die Magura MT5. Beide Top, wobei ich die Code für die bessere Bremse halte.
 

MMoses

Neues Mitglied
Danke erstmal für die Antwort. Die Berichte von der 4 Kolben XT Bremse habe ich eben gelesen, hört sich sehr solide an. Hat jemand einen Vergleich bei der Gabel mit der FOX 36 Performence aus dem 7.0. Über die Laufräder vom 7.0 hab ich im Netz keine Erfahrungsberichte gefunden. Gibts hier jemanden der hierzu was sagen kann?
 

On07

Aktives Mitglied
Ich wiege so an die 88 kg und kann am 7.0 nix an der Fox 36 oder den Laufrädern bemängeln.
Stabil sind die, nur eben sauschwer.
Die 8.0 Räder sind natürlich klar besser.

Ob dir steife der Lyrik wichtig ist kann ich nicht sagen.
Und mir taugt auch die XT 4Kolben.
Sehe aber auch keine Mängel an der alten SLX 2Kolben an meinem alten Rad, die aber Sinterbelag hat.

Sehe dich eher auf dem 8.0, ist doch nen tolles Rad, nur über meinem Limit.
 

derbikeradler

Aktives Mitglied
Was ich bezüglich des Themas einfach krank finde ist der aktuelle Bike/Teilepreis von der Ausstattung der einen extrem an den Kopf fassen lässt, zumindest was das 8.0 von 2019 und im Vergleich dazu das 7.0 von 2018 betrifft(die anderen habe ich jetzt nicht verglichen)

Der Preisunterschied beträgt happige 900€ und man bekommt 80% 1zu1 die gleichen Teile und die restlichen 20% sind einfach statt Shimano die gleichwertigen Sram Komponenten(nichts besseres) und als Sattelstütze statt der KS eine umgelabelte Eigenaktion von Canyon

Nachteil der X01 ist der doppelte Preis vom Schaltwerk im Vergleich zum XT von Shimano, falls man doch mal was hängen lassen sollte im Wald....

Das war auch der Grund, warum ich mir unbedingt noch das 2018 Modell gekauft habe.

2018 7.0:

Gabel: Lyrik RC
Dämpfer: Deluxe R
Bremse: Shimano Zee
Laufräder: DT Swiss H1700
Schaltung: Shimano Deore XT M8000
Sattelstütze: KS LEV SI
Reifen: Maxxis Minion

4299€


2019 8.0:

Gabel: Lyrik RC C2
Dämpfer: Deluxe R
Bremse: SRAM Code RSC
Laufräder: DT Swiss H1700
Schaltung: SRAM XO1 Eagle
Sattelstütze: Canyon SD:ON
Reifen: Maxxis Minion

5199€





Bezüglich des Themas hier zwischen 6 und 7 ist mal grob gesagt der einzige Unterschied die Schalt und Bremskomponenten.

Ja die Gabel ist auch anders, aber... was ist schlimmer, eine Gabel wo man den Unterschied zur anderen nicht merkt, oder Schalt und Bremskomponenten die man nicht gern betätigt.....

Somit würde ich rein danach entscheiden ob mir Shimano oder Sram besser gefällt(ich bin Shimanofreund) und somit wäre die Entscheidung schon gefallen.

Da ich allerdings kein Fox Fahrwerk haben möchte und keine 0815 Alexrims Laufräder mit den für mich einfach unbrauchbaren Shimano Naben die keine Industrielager haben(man muss das Nabenspiel unbedingt einstellen bei Shimano, lässt man es wie ab Werk sind die Naben ruck zuck kaputt und man kann das Laufrad ausspeichen...!!!)

Und da sind wir dann wieder beim Punkt wie oben geschrieben, nur das 8.0 hat Rock Shox Fahrwerk, aber wiederum Sram Bremsen und Schaltung, weshalb für mich und meinen Geschmack keines der 2019 Modelle was taugt von der Ausstattung und vom Preis her

;)
 

MMoses

Neues Mitglied
Vielen Dank für die Einschätzung. Ich tendiere momentan zum 8.0. wie sind die Erfahrungen generell mit Springen mit dem spectral on. Ich meine jetzt keine mörder Kicker aber Drops bis 60 - 80 cm.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich würde nicht wieder von der X01 zurück zur XT tauschen. Wobei die Sram GX oder die NX es genau so tut. Das gleiche gilt für die Bremse. Da muss es auch nicht unbedingt die RSC sein. Die Code R tut es genau so.

Viele Teile am 8.0 sind halt "nice to have". Muss halt jeder selber beurteilen, ob es ihm den Preis Wert ist.
 

haendiemaen

Neues Mitglied
Ich habe mich für das 2019er Spectral:On 8.0 entschieden, da ich seit zwei Jahren an meinem "normalen" Spectral die Kombi aus XT und Fox-Fahrwerk habe und einfach mal etwas Anderes haben wollte. Und dem Radsatz von DT-Swiss traue ich bei meinem Gewicht einfach mehr zu. Dass es teuer wird, hatte ich eh eingeplant und so habe ich mir einfach das 8.0 "gegönnt".

Meine Frau fährt nun zudem noch das Spectral:On WMS 6.0 und ist auch total begeistert ... :)
 

MMoses

Neues Mitglied
Ich hab mir heute nochmal spaßeshalber die Modelle angesehen und bin dabei auf das 7.0 WMN gestoßen. Ist ja eigentlich ein Damenmodell, aber wie unterscheidet es sich vom normalen? Die Ausstattung vom 7.0 WMN fände ich auch nett, FOX Performence Elite Gabel und DT Swiss Felgen im Vergelich zum normalen 7.0er. Ich habe mir die Geometrie-Daten des WMN Modells angeschaut und zum normalen 7.0 keinen Unterschied außer einen kürzeren Vorbau gefunden, kann das sein? Wie unterscheiden sich denn die WMN Modelle von den Unisex Modellen.
Das 7.0 WMN in Stealth fände ich schon nett.
 

Wirme

Bekanntes Mitglied
Das WMN hat auch noch einen anderen Sattel.

Es gibt so viele schöne Bikes.
War letzte Woche auf dem Weg nach Koblenz,
um mir beim Pure Cycling Festival ein Spectral On zu holen.
Wollte auf dem Hinweg mal eben das Bike von meiner Frau zur Wartung im BD Megastore in Bonn abgeben.

Da ist mir dann im Laden ein Focus SAM2 6.7 zugelaufen.
Das bin ich dann nicht wieder losgeworden.
Ohne Motor fahre ich noch ein Radon JAB 9.0 HD.
Meine Frau hat ein Cube Sting Hybrid SL 140.
 

Burschi

Aktives Mitglied
Ich hab mir heute nochmal spaßeshalber die Modelle angesehen und bin dabei auf das 7.0 WMN gestoßen. Ist ja eigentlich ein Damenmodell, aber wie unterscheidet es sich vom normalen? Die Ausstattung vom 7.0 WMN fände ich auch nett, FOX Performence Elite Gabel und DT Swiss Felgen im Vergelich zum normalen 7.0er. Ich habe mir die Geometrie-Daten des WMN Modells angeschaut und zum normalen 7.0 keinen Unterschied außer einen kürzeren Vorbau gefunden, kann das sein? Wie unterscheiden sich denn die WMN Modelle von den Unisex Modellen.
Das 7.0 WMN in Stealth fände ich schon nett.
Kürzerer Vorbau und die Sattelergonomie.
 

On07

Aktives Mitglied
Vorbaulänge muss ja nicht schlecht sein, Lenkerbreite ist gleich?
Andere Lenkerbreite macht aber auch keinen Sinn, gleichgroße Frau hat auch gleichlange Arme.

Sattel gibt's zur Not für knapp 50,- dazu.

Fit4 oder Grip Dämpfer ist glaub kein nennenswerter Unterschied, sagt man.
Sonst sind bei Performance Elite alle Bauteile gleich zu Männerversion mit Performance Series.
 

MMoses

Neues Mitglied
Wenn es nur der Lenker inkl. Vorbau und der Sattel ist wäre das derzeit meine erste Wahl. Als Lenker kommt eh ein renthal Carbon Lenker und ein SQLab Sättel war auch angedacht. Eine Frage noch, ist auf der wmn Variante dies am Bike irgendwo aufgedruckt. Möchte natürlich nicht auf ein Frauenrad angesprochen werden
 

On07

Aktives Mitglied
Keine Ahnung, beim Stealth sieht man die eh kaum.
Weiß auch nicht ob die einfach drauf sind und per Fön oder Aufkleber-Radierer abgehen.
 
Oben