Specialized Levo SL – im Test: Weniger Bums. Minimales Gewicht. Maximaler Fun!

Specialized Levo SL – im Test: Weniger Bums. Minimales Gewicht. Maximaler Fun!

Specialized Turbo Levo SL – sicherlich eine der spannendsten Neuheiten für 2020! Der amerikanische Premium-Hersteller präsentiert seine jüngste Entwicklung und zeigt eindrucksvoll, wohin die Reise gehen kann: Das Levo SL ist ein Light-E-MTB sondergleichen! Wir konnten das 17 Kilogramm leichte E-Bike bereits testen und haben alle Infos dazu. Und soviel sei direkt hier schon verraten: Mit diesem Modell wird nichts mehr so sein wie zuvor!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Levo SL – im Test: Weniger Bums. Minimales Gewicht. Maximaler Fun!
 

ghost-48

Bekanntes Mitglied
Bin 176cm mit 82 cm Schrittlänge. Könnte beides fahren. M und L. M ist ein wenig kompakter. Ich denke es kommt ein wenig auf die Oberkörper Proportionen an. Bin beides gefahren und es hätte beides gepasst. Um eine Probefahrt kommt man nicht umhin.
 

edefauler

Bekanntes Mitglied
Hallo,

naja Reach ist nur ein Wert der die Sitzposition beeinflusst, und dazu noch am geringsten die der Haltung.
Viel wichtiger ist da das Mass des Oberrohrs gerade gemessen und das lag 595, spielt halt ne Menge mit rein. Deswegen Probefahren und ausprobieren.

Am besten hat mir bisher ein "altes" Bionicon Evo gefallen in M, die Werte die das hat, würde es heute einem EvoR in S entsprechen :eek:

Gruss

Norbert
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Das stimmt. Der Sitzwinkel ist natürlich ebenfalls extrem entscheidend.
Gut, wenn du natürlich solch kleine Bikes magst, wird der Markt echt dünne. Maximal im 26“-Segment. Und die gibt es nur noch im Kinderfahrrad-Bereich x'D
Nee, alles gut. Wünsche dir viel Glück bei der Suche.


Sascha
 
G

Gelöschtes Mitglied 2965

Guest
Klar ist die Honda günstiger, hat ja auch nur halb so viele Gänge und keine Teleskop Sattelstütze und schwerer ist die auch noch.?
Auch wenn es lustig ist, aber man fragt sich natürlich schon warum ein Motorrad günstiger ist. Eine einleuchtende Antwort hat darauf noch niemand gegeben.
 

ufp

Bekanntes Mitglied
@ufp magst du mir die Antwort sagen? Ich kenne sie nicht.

Angebot und Nachfrage, sonst fällt mir nix ein.
Forschung und Entwicklung.
Wie lange ist ein Produkt schon auf dem Markt und wie oft müssen daher neue Innovationen "gefunden" werden.
Wie ist der (Absatz-)Markt ganz allgmein.
Wieviel hochwertige Materialien werden verwendet (Carbon, Titan, Magnesiumlegierungen, sonstige Beschichtungen vs Massen Stahl oder Bleche).
Muss, sehr viel, am Gewicht gespart werden?

Man könnte sich aber auch fragen, ob die 8000 Pfund nicht auch, viel zu viel sind?
 

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Ein Motorrad ist ein „Massenprodukt“. Man kann auf viele Grosserienteile zurückgreifen und die Entwicklungsleistung bei so einem billigen Motorrad hält sich doch mehr als in Grenzen, sonst könnte man es ja auch nicht so günstig anbieten. Das sieht natürlich bei einer deutlich teureren BMW oder was auch immer deutlich anders aus.
Ein Dacia hat ja auch keine Innovationen bei dem Preis. Man bedient sich an dem, was schon seid Jahren, manchmal seid Jahrzehnten auf dem Markt in großen Stückzahlen erhältlich ist.
Ein eigens entwickelter Rahmen, ich sage ja immer das Herzstück und damit das einzig nicht veränderbare Bauteil eines Bikes, hat doch andere Entwicklungsgelder, Ingenieurleistungen etc. hinter sich.
Und Fox oder RS oder wer auch immer schenkt den Herstellern seine Produkte ja auch nicht.
Und dann wäre da noch die Nachfrage, die ja bekanntlichermaßen ebenfalls den Preis reguliert.
Ich will die Preispolitik der Bike-Hersteller in keinster Weise verteidigen, im Gegenteil, die eBikes sind alle (!!!) preislich völlig überzogen, aber die Vergleiche wie: dafür kann ich mir dies oder das kaufen, passen halt überhaupt nicht.
Kauf mal nen Liter Druckerfarbe; meines Wissens nach die teuerste Flüssigkeit der Welt; und du wirst sehen, was man sich dafür alles kaufen kann.
Man könnte ein 5000€ Bike auch preislich mit einer Haustür vergleichen oder mit was auch immer. Tut aber irgendwie auch keiner.



Sascha
 

Endurafrica

Bekanntes Mitglied
Vergleicht mal die Preise ... Das SL Expert Carbon ist in Südafrika oder Australien oder Neuseeland fast 1000,00 Euro billiger als in Deutschland (EU). Ich kaufe das bike zBsp. hier in SA fuer ZAR 155.000,00 - entspricht 7600 Euro. Sind das die von trump verhängten Starfzoelle?
 

Schoppi11

Neues Mitglied
Servus,

Ich habe evtl ein Problem mit meinen Dämpfer Buchsen beim SL. Hab einen DHX2 drin mit 6x20er Buchsen. Und hab ein lautes knacken mit ohne ohne fett egal wie. Also müssen es Buchsen sein. Es sind welche von Huber Bushings. Stimmt evtl 6x20 nicht !?

Mit freundlichen Grüßen
 

Endurafrica

Bekanntes Mitglied
Servus,

Ich habe evtl ein Problem mit meinen Dämpfer Buchsen beim SL. Hab einen DHX2 drin mit 6x20er Buchsen. Und hab ein lautes knacken mit ohne ohne fett egal wie. Also müssen es Buchsen sein. Es sind welche von Huber Bushings. Stimmt evtl 6x20 nicht !?

Mit freundlichen Grüßen
Du fährst das levo sl mit einem Dhx2? Hast du die Gabel auch ausgetauscht?
 

Schoppi11

Neues Mitglied
Ja ne Bomber coil 160.

Jedoch wie gesagt hab ich ein knacken am Dämpfer Auge oben und nervt. Viell kann mir jemand helfen.
 

Anhänge

  • 2BB24FF5-D576-4FAB-BBA7-355516C1375B.jpeg
    2BB24FF5-D576-4FAB-BBA7-355516C1375B.jpeg
    748,7 KB · Aufrufe: 311

slash-sash

Bekanntes Mitglied
Kurze Frage in die Runde:
Ich habe mir zum Testen ein SL geliehen und will es, wie mein Levo mit der MC-App verbinden. Ich nehme mal an, dass der angeforderte Code nur auf dem Bikekarton beim Händler zu finden ist, oder?!




Sascha
 
Oben