SOEBEN BESTELLT/ NEU GEKAUFT

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Wir haben das Rad meiner Frau nach langem Hick Hack endlich bekommen.

Ich habe es über Fahrrad.de bestellt und es an einen Servicepartner (ein Bikefitter in Gladback) schicken lassen.
Schnell hat sich herausgestellt, dass dieser Bikefitter, ein ehemaliger Triathlon Profi, eigentlich auf Renn- und eben Triathlonräder spezialisiert ist und kaum Ahnung von Mtb´s und E-Bikes hatte.
So kam es, dass das Bike nicht wirklich vernünftig eingestellt war.

Zu Hause musste ich dann feststellen, dass das Bike nicht angeht. Und das fand ich echt heftig. Es kann ja eigentlich nicht sein, dass weder Fahrrad.de noch der Servicepartner die wichtigste Funktion eines E-Bikes checken, bevor sie es an die Kundin weitergeben. Ich selbst hatte es im Laden vor Ort ausprobiert und als es nicht funktionierte auf Nachfrage zu hören bekommen, dass der Akku einfach komplett leer sei und es kein Problem gäbe. Da hätte ich etwas hartnäckiger sein müssen.

Als ich zu Hause dann alle Steckverbindungen überprüft und keinen Fehler gefunden habe, bin ich mit dem Rad nach Dortmund gefahren. Da ist ein Store von Fahrrad.de. Auch die konnten mir mit dem Rad nicht weiterhelfen, haben es dann zurückgeschickt und ein neues für uns geordert.

Das Geld haben wir auch schnell erstattet bekommen. Den Betrag für den Aufbau bei dem Servicepartner allerdings nicht. Deshalb habe ich auch noch eine saftige E-Mail an Fahrrad.de geschickt, denn der Service war a unterirdisch und b hat er uns ja auch gar nichts gebracht.
Die Antwort von Fahrrad.de anbei als Bild ;)

Der Laden in Dortmund war aber gut, da kann man nichts sagen. Wir durften das Rad auf dem Parkplatz ausprobieren und meine Frau hat noch einen Helm und Griffe obendrauf bekommen und das auf ein Bike, was eh schon über 20% reduziert war, Top.

Aber alles in allem hat sich das Onlinebestellen in dem Fall nicht gelohnt. Eine vergebliche fahrt nach Gladbeck und zwei mal nach Dortmund. Da wäre der Händler um die Ecke möglicherweise die bessere Entscheidung gewesen.

Screenshot_20210809_091341_de.gmx.mobile.android.mail.jpg
IMG_20210808_125551.jpg
IMG_20210808_125542.jpg
 

Titanbein1302

Bekanntes Mitglied
Wir haben das Rad meiner Frau nach langem Hick Hack endlich bekommen.

Ich habe es über Fahrrad.de bestellt und es an einen Servicepartner (ein Bikefitter in Gladback) schicken lassen.
Schnell hat sich herausgestellt, dass dieser Bikefitter, ein ehemaliger Triathlon Profi, eigentlich auf Renn- und eben Triathlonräder spezialisiert ist und kaum Ahnung von Mtb´s und E-Bikes hatte.
So kam es, dass das Bike nicht wirklich vernünftig eingestellt war.

Zu Hause musste ich dann feststellen, dass das Bike nicht angeht. Und das fand ich echt heftig. Es kann ja eigentlich nicht sein, dass weder Fahrrad.de noch der Servicepartner die wichtigste Funktion eines E-Bikes checken, bevor sie es an die Kundin weitergeben. Ich selbst hatte es im Laden vor Ort ausprobiert und als es nicht funktionierte auf Nachfrage zu hören bekommen, dass der Akku einfach komplett leer sei und es kein Problem gäbe. Da hätte ich etwas hartnäckiger sein müssen.

Als ich zu Hause dann alle Steckverbindungen überprüft und keinen Fehler gefunden habe, bin ich mit dem Rad nach Dortmund gefahren. Da ist ein Store von Fahrrad.de. Auch die konnten mir mit dem Rad nicht weiterhelfen, haben es dann zurückgeschickt und ein neues für uns geordert.

Das Geld haben wir auch schnell erstattet bekommen. Den Betrag für den Aufbau bei dem Servicepartner allerdings nicht. Deshalb habe ich auch noch eine saftige E-Mail an Fahrrad.de geschickt, denn der Service war a unterirdisch und b hat er uns ja auch gar nichts gebracht.
Die Antwort von Fahrrad.de anbei als Bild ;)

Der Laden in Dortmund war aber gut, da kann man nichts sagen. Wir durften das Rad auf dem Parkplatz ausprobieren und meine Frau hat noch einen Helm und Griffe obendrauf bekommen und das auf ein Bike, was eh schon über 20% reduziert war, Top.

Aber alles in allem hat sich das Onlinebestellen in dem Fall nicht gelohnt. Eine vergebliche fahrt nach Gladbeck und zwei mal nach Dortmund. Da wäre der Händler um die Ecke möglicherweise die bessere Entscheidung gewesen.

Anhang anzeigen 29406Anhang anzeigen 29407Anhang anzeigen 29408
Grinsen.
 

keiki

Bekanntes Mitglied
Se gucken aber bequem aus und sind wohl eher nicht für die härteren Impacts gedacht.
Man denkt da schon ans Gewicht, bei den E-Modellen!

@Wissbadener : Hoffe du hast noch n Bio im Keller stehen, mia brauch ma da scho n Vergleich!
 
Oben