Shimano BR-M8020 Bremsenupgrade

StefanT

Neues Mitglied
An meinem Fahrrad ist die Shimano XT BR-M8020 / BR-M8000 montiert. Vorne mit 203mm Scheiben, hinten mit 180er. Da nun ohnehin neue Beläge und Scheiben fällig sind und ich mit der Bremsleistung an langen Gefällen nicht zufrieden bin würde ich in diesem Zug gerne ein bisschen mehr Bremsleistung anpeilen. Auf jeden Fall soll hinten statt der 180er Scheibe eine 203er Scheibe verbaut werden. Dazu muss der Sattel mittels Adapter nach Außen rutschen. Ich bin mir aber unsicher, welcher angebotene Adapter der richtige ist.
Scheiben würden mir die Magura MDR-P gefallen. Kann man die mit den Shimanosättel kombinieren? Oder muss ich bei den Shimanoscheiben bleiben?
Zu guter letzt: Welche Bremsbeläge könnt ihr empfehlen?

Danke im Voraus für eure Tipps!

Ciao,
Stefan
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von KalleAnka

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

On07

Aktives Mitglied
Zum Adapter must du noch das Bike nennen, oder besser wie die Bremse jetzt verbaut ist.
Meistens ist derzeit hinten PM7 (Postmount 7" = 180mm), würde heißen dein Sattel wäre derzeit direkt am Rahmen.

Ich find eigentlich die Harzbeläge bei 4 Kolben ausreichend, aber hast du hinten die 2Kolben XT?
 

KalleAnka

Aktives Mitglied
Hilfreichster Beitrag
Wie man mit der Bremsleistung der Shimano XT BR-M8020 in Verbindung mit 203er Scheiben nicht zufrieden sein kann, erschließt sich mir nicht. Vielleicht hast Du die Bremse nicht richtig eingebremst? Ich kann jederzeit mit einem Finger das Vorderrad blockieren und vorne rüber absteigen ;-).

Hinten ist 2-Kolben und 180er Scheibe von der reinen Bremsleistung sicher auch dicke ausreichend, aber thermisch und verschleißtechnisch ist 4-Kolben mit 203er Scheibe klar von Vorteil.
 

Sporty67

Aktives Mitglied
Wie man mit der Bremsleistung der Shimano XT BR-M8020 in Verbindung mit 203er Scheiben nicht zufrieden sein kann, erschließt sich mir nicht. Vielleicht hast Du die Bremse nicht richtig eingebremst? Ich kann jederzeit mit einem Finger das Vorderrad blockieren und vorne rüber absteigen ;-).
Denke das hat auch viel mit dem Fahrergewicht zu tun.....
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Wie man mit der Bremsleistung der Shimano XT BR-M8020 in Verbindung mit 203er Scheiben nicht zufrieden sein kann, erschließt sich mir nicht.
Im Normalfall würde ich dir recht geben. Habe bei meiner XTR aber auch das Problem, daß die originalen Beläge nach längerer Standzeit stark an Leistung verlieren. Erst ein erneutes Einbremsen (lange Schleifbremsung mit entsprechender Erhitzung reicht) macht sie wieder bissig. Hatte ich bei meinen Saint nie!

Habe deshalb auf Trickstuff Power an der Vorderachse gewechselt, das funktioniert so wie ich es von der Saint gewohnt war.
Mag an den neuen Shimano Belägen liegen, man könnte also auch die alten Saint Beläge probieren, die ja auch noch passen.
 

StefanT

Neues Mitglied
Zum Adapter must du noch das Bike nennen, oder besser wie die Bremse jetzt verbaut ist.
Meistens ist derzeit hinten PM7 (Postmount 7" = 180mm), würde heißen dein Sattel wäre derzeit direkt am Rahmen.
Ich find eigentlich die Harzbeläge bei 4 Kolben ausreichend, aber hast du hinten die 2Kolben XT?
Ich habe gerade gelernt, dass die Kollegen von KTM das netterweise auf den Rahmen schreiben.
20191112_205647.jpg

Wäre SMMAF203PPA der richtige Adapter?
Der Sattel ist, denke ich, ein Zweikolbensattel.
Wie man mit der Bremsleistung der Shimano XT BR-M8020 in Verbindung mit 203er Scheiben nicht zufrieden sein kann, erschließt sich mir nicht.
Kurz gesagt: e= 1/2m*v2 ;)

Wie schaut es mit den Magurascheiben aus? Passen die zu den Shimanosätteln? Angeblich sind diese in Sachen Wärmeabführung deutlich besser als die Scheiben von Shimano.
 

On07

Aktives Mitglied
Wenns hinten 180er Scheiben sind und der Adapter, scheint es PM6 = 160mm am Rahmen zu sein.
Glaub deine rausgesuchte Nummer paßt, schau mal bei Bike Components, da sind die besser aufgelistet.

Finde die ewige Diskussion ob ne Bremse reichen müßte blöde, hat einer soft oder ultrasoft Reifen oder ist schwer leidet die halt viel mehr.
Das die blockieren können heißt ja nur ich hab zuviel gezogen, ich überbremse aber nicht nur weil die Scheiben groß sind oder der Belag mehr Hitze aushält. Ich nutz nur vielleicht nie die Reserven. ;-)

Schätze die Magura Scheiben passen, dickere Trickstuff oder über 2mm dicke sollen ja auch passen.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Wäre SMMAF203PPA der richtige Adapter?
Ja. "<Up" heiß in deinem Fall vorne! Du mußt aber schauen, ob der nicht an deine Kettenstrebe stößt. Ansonsten einen anderen +43mm PM Adapter probieren. Könnte aber sein, daß keiner paßt. Die Sattelposition vor der Sattelstrebe ist recht ungünstig. Oder den vorhandenen mit einem +23mm Adapter kombinieren https://www.bike-mailorder.de/hope-adapter-h-pm-to-pm-vr-183-mm?number=201302271058CS01&gclid=CjwKCAiA8K7uBRBBEiwACOm4d8vAYhuG563kMceYlwxhTXvU14psV-JUG-f3Of0TCm8nuuuaYZWrNxoC5tUQAvD_BwE, wird aber eine Bastelbude und könnte knapp an den Sattelstreben werden.
Der Sattel ist, denke ich, ein Zweikolbensattel.
Nein vier. Zwei auf jeder Seite des Bremssattels.

Wie schaut es mit den Magurascheiben aus? Passen die zu den Shimanosätteln?
Ja passen. Erwarte aber keinen zu großen Unterschied. Die reinen Stahlscheiben von Shimano (also nicht Ice-Tech)
funktionieren auch gut. Etwas werden die MDR-P aber auch als 180mm durch die Dicke bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

StefanT

Neues Mitglied
wieviele Beläge hat denn nun deine Scheibe ausgehalten? Weisst Du das noch?
Ziemlich gut. Die hat jetzt glatt 1000km auf dem Buckel. Der Satz Beläge der jetzt hinüber ist, ist der erste. Die würde aber sicher noch einen Satz Beläge überleben. Als Maßstab für Normalsterbliche würde ich das aber nicht nehmen. ;)
Da ich die hintere Bremse relativ viel nutze (nach dem Motto vorne zum verzögern, hinten zu halten der Geschwindigkeit) und die Erfahrung machen musste, dass die Scheibe in meiner Konstellation schnell an ihre Grenzen kommt (man siehts auf dem Bild ein bisschen, die Scheibe hat schon ordentlich geglüht) will ich den Belagwechsel gleich zum Upgrade nutzen.
 

StefanT

Neues Mitglied
Ja passen. Erwarte aber keinen zu großen Unterschied. Die reinen Stahlscheiben von Shimano (also nicht Ice-Tech)
funktionieren auch gut. Etwas werden die MDR-P aber auch als 180mm durch die Dicke bringen.
Gibt es die MDR-P in 180mm? Ich finde nur 203 und 220mm. Was wäre denn gute Alternative in 180mm zu den filigranen Teilen die bei mir verbaut sind?
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Du hast Recht, ich meinte die MDR-C.
Du kannst aber auch besser noch eine BrakeStuff Punch Disk in 2,2mm Dicke nehmen.
Die dürfte bei deinem Bremsverhalten noch besser funktionieren. Bei der Dicke relativiert sich der Preis extrem und der Belagverschleiß soll auch deutlich geringer sein.

Ich kenne ein paar Leute, die damit auch in den Alpen unterwegs und extrem zufrieden damit waren.
 

Bit

Bekanntes Mitglied
Ziemlich gut. Die hat jetzt glatt 1000km auf dem Buckel. Der Satz Beläge der jetzt hinüber ist, ist der erste. Die würde aber sicher noch einen Satz Beläge überleben.
Meine hinteren Beläge halten etwa 400-500km, die vorderen 100km mehr. Die Scheiben allerdings halten bei mir mehr als 1000km.
 

Tabletop84

Mitglied
Magura MT5/7 hat noch etwas mehr Biss/Leistung ist dafür aber schwerer zu entlüften und zieht manchmal Luft. Shigura legt dann nochmal eine Schippe drauf.
 

Prrave

Neues Mitglied
Also ich fahre die SHIMANO 8020 4 Kolben vorne und hinten. Hatte am alten Bike ebenfalls erst nur die 2 Kolben hinten. Die 4 Kolben bringen in Verbindung mit einer 203er Scheibe (z.B. XT ICE Tech) ordentlich Reserven. Den 4 Kolbenbremssattel gibt es einzeln. Den kann man relativ einfach gegen den 2 Kolben austauschen, da diese die gleiche Bremsleitung haben. Das System muss dann noch entlüftet werde. Habe auch schon diverse Bremsbeläge getestet. Bin jetzt bei den Sinterbelägen H03c (die mit den Kühlrippen) gelandet. Das sind die gleichen, wie bei der Saint. Die haben selbst bei 10km Abfahrt in den Alpen Biss und Standfestigkeit ohne Ende. Im Winter habe ich mir jetzt die organische Variante montiert, da diese bei Feuchtigkeit weniger Lärm machen. Habe selber ein Systemgewicht (Bike, Fahrer und Rücksack) von 125kg
 

Tabletop84

Mitglied
Unterscheidet sich da die Belagmischung von denen ohne Kühlrippen (D02S)? Die haben bei mir im Gegensatz zu organischen Belägen beim Bremsen nervige Schleifgeräusche verursacht und neigten zu Fading bei starker Belastung. Vielleicht liegts ja auch an den Kühlrippen, aber 30€ für ein paar Beläge sind halt auch viel.
 

Prrave

Neues Mitglied
Habe ebenfalls beide Versionen getestet - kann es technisch nicht erklären mit Kühlrippen funktioniert super und quietscht nicht - ohne leider sehr - sowohl Sinter als organische Variante - also gebe ich das Geld aus
 
Oben