Scott e-Ride Strike 930 vorbestellt, gibt's gleich gesinnte im Forum?

Skywalker99

Neues Mitglied
Hallo,

Habe ein 2021 er Scott e Strike mit Serien Ausstattung vorbestellt. Die Ausstattung ist ja nicht gerade der Brüller. Was habt ihr oder würdet ihr auf jeden Fall ändern? Wie und wo klebt man den Rahmen am besten ab?
Wäre für Tipps und Erfahrungen sehr dankbar.

Gabel Marzocchi Z2 Air
44mm offset / Reb. Adj. / Lockout / 140mm travel / E-Bike
Dämpfer X-Fusion NUDE Trunnion
SCOTT TwinLoc Suspension System
E-Antrieb Bosch Performance CX
w/integr. 625Wh PowerTube Battery / Purion Display / 4A Charger
EU: 25kmh / US: 20mph
Schaltwerk SRAM SX Eagle / 12 Speed
Schalthebel SRAM SX Eagle Single Click
Kurbelsatz FSA CK-320 / 165mm / 34T
Kettenblatt SRAM Eagle 34T DM / Steel
Kette SRAM SX Eagle
Kassette SRAM PG1210 / 11-50 T
Bremshebel Shimano BL-MT401
Bremsen Shimano BR-MT420 4 Piston Disc 203mm CL rotor F&R
Lenker Syncros Hixon 2.0 Rise / Alloy 6061D.B.
Syncros Comfort lock-on grips
Vorbau Syncros ER2.0 / 6061 Alloy
Syncros Duncan Dropper 2.5 Remote 100mm / M 125mm / L & XL 150mm
Sattel Syncros ER2.5
Steuersatz Syncros ER2.0 Press Fit E2 / Tapered 1.5"-1 1/8"
Vorderradnabe Shimano HB-MT400-B CL / 15x110mm
Hinterradnabe Shimano FH-MT400-B CL / Boost 12x148mm
Speichen Stainless Black
Felgen Syncros MD30 / 32H / 30mm / Pin Joint
Bereifung Front&Rear: Maxxis Rekon / 29x2.6" / 60TPI Wire Bead
Beleuchtung Bosch Light Cable pre-installed F&R
Gewicht in Kg (ca.) 23.30
 

Case

Mitglied
Hi Skywalker,

bin gerade zufällig über Deinen Beitrag gestolpert und antworte mal, auch wenn er schon etwas älter ist... vermutlich hast Du Dein Bike in der Zwischenzeit bereits bekommen, dann würden mich Deine Erfahrungen natürlich auch interessieren ;-)

Ich wollte letztes Jahr ins EMTB Segment einsteigen (und da war ich wohl nicht der einzige mit dieser Idee) und ein Bike von einem örtlichen Händler haben - vernünftige After Sales Betreuung ist für mich sehr wichtig. Da es Ende des Sommers sau schwierig war und teilweise immer noch ist, überhaupt etwas zu bekommen, bin ich nach ein paar Testmetern beim Händler zum Scott e Strike 930 gekommen (wurden gerade frisch die ersten 2021er Modelle ausgeliefert). Klar, nicht die üppigste Ausstattung bei den Komponenten, dafür aber preislich noch in meinem Budget für ein E-Fully und Bosch Motor mit 625 Akku war Mindestanforderung. Scott ist auch nicht unbedingt für das beste Preis/Leistung Verhältnis bei der Komponentenauswahl bekannt, da muss man zu anderen Herstellern schauen...

Ich erwische mich natürlich auch dabei zu fragen, was könnte man jetzt alles noch schönes aufrüsten, aber für mich galt erstmal das Motto „Erfahrung sammeln“ und das geht nur über fahren. Vor kurzem stand dann erstmal Satteltausch (auf SQLab 60X) und Umbau auf KIOX Display an. Mein Hintern ist einfach zu breit für den Seriensattel und das Purion ist mir als Daten-Nerd zu puristisch.

Ob man als Anfänger/Neuling wirklich z. B. eine X01 Schaltung oder ein massives Fox Factory Fahrwerk braucht um Spaß zu haben, hängt sicher vom nötigen Kleingeld und direkten Erfahrungsschatz/Können ab... ich für meinen Teil habe auch mit den Serienteilen bisher Spaß gehabt und den Kauf nicht bereut! Ich reize das Bike aber sicher auch noch nicht aus... Die Langzeit-Erfahrungen fehlen mir selbstverständlich auch noch, dann wird man sicher schlauer sein.
 

Skywalker99

Neues Mitglied
Danke für die Antwort.
Geändert/ausgetauscht habe ich noch nichts. Aber die Shimano vier Kolben Bremse vor allem hinten muss sehr lange eingefahren werden um bissig zu werden. War schon kurz vorm verzweifeln. Nach über 80 km Einfahrphase ging Sie dann zufriedenstellend.

LG
 

StrikerEmtb

Mitglied
Hi,
Der Beitrag ist zwar schon ein wenig älter aber ich wollte Mal hören ob ihr noch immer zufrieden mit den Bikes seid?
Spike mit dem Gedanken mir auch eins anzulegen.
Lg
 

Antares

Mitglied
Wir haben seit Juni auch drei Scott E-Strikes in der Family. Zweimal das 920er Contessa für die Damen und ein 910 für den Herrn.

Die beiden 920er entsprechen meines Wissens dem o.g. Ausstattungsstand, das 910 hat ne Shimano XT-Schaltung und ne MT520er Bremse.

Wir sind bislang voll begeistert von den Bikes, sind aber eher Tourenradler als Bikeparkprofis.
 

Skywalker99

Neues Mitglied
Das Bike ist mit 29 Zoll sehr bullig für Single Trails. 27,5 Zoll wäre dafür besser geeignet. Auch die Shimano Vierkolben Bremsen trotz 203mm Scheiben sind weiterhin enttäuschend.
Sonst gibts nichts zu beanstanden bei meinem 930 er.
 

mikjoel

Mitglied
Hallo- habe auch das Scott ( das 2te Jahr )- ich bin mit den Bremsen zufrieden, habe einen Range Extender - perfekt für lange Touren. Was mir weniger gefällt - ich hatte jetzt schon 2 mal einen Schraubendefekt an der hinteren Schwinge bzw. am Dämpfer - das sollte/darf meiner Meinung nach nicht passieren - ich fahre nicht extra "wild" - ich vermute mal die Schrauben sind etwas unterdimensioniert ! Ich kontrolliere sie jetzt vor jeder Fahrt
 

Skywalker99

Neues Mitglied
Hallo- habe auch das Scott ( das 2te Jahr )- ich bin mit den Bremsen zufrieden, habe einen Range Extender - perfekt für lange Touren. Was mir weniger gefällt - ich hatte jetzt schon 2 mal einen Schraubendefekt an der hinteren Schwinge bzw. am Dämpfer - das sollte/darf meiner Meinung nach nicht passieren - ich fahre nicht extra "wild" - ich vermute mal die Schrauben sind etwas unterdimensioniert ! Ich kontrolliere sie jetzt vor jeder Fahrt
Welche Schrauben meinst du?
Kannst du mal ein Bild einfügen?
Hast du die Shimano Bremsen so gelassen?

LG
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Wir haben seit diesem Jahr auch ein Strike 910 und Genius 910 (gleiche Schrauben am Hinterbau)
im (Alpen)Einsatz, keinerlei der hier geschilderten Probleme .
 

mikjoel

Mitglied
Hallo - Bremse habe ich gelassen - nur eine neue Bremsscheibe - eine die auch für metallische Beläge geeignet ist, da ich mit organisch einen recht hohen Verschleiss hatte. Anbei ein Foto von der Schraube am Hinterbau. Fast die gleiche Schraube befestigt auch den Dämpfer - beim Dämpfer ist sie mir gebrochen, am Hinterbau habe ich sie während der Fahrt verloren. ( nicht zugleich :) - im Abstand von ca 1/2 Jahr)
 

Anhänge

  • 2021-10-08_07-10-46.jpg
    2021-10-08_07-10-46.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 80
  • 2021-10-08_07-12-03.jpg
    2021-10-08_07-12-03.jpg
    26,3 KB · Aufrufe: 75

Antares

Mitglied
Dass sich die Rahmenschrauben gerne lockern hab ich schon öfter gelesen, muss aber gestehen, ich habs bei meinen Bikes noch nie kontrolliert. Muss unbedingt auf die Agenda. Auf deinem Schraubenbild sieht man blaue Schraubensicherung am Gewinde - hast du die selbst angebracht ?
 

MB20

Bekanntes Mitglied
Nein - die Schraubensicherung ist schon drauf gewesen. Ich kontroliere jetzt regelmässig ob die Rahmenschrauben fest sind - bis jetzt hat sich aber keine mehr gelockert.
Hm, scheint wirklich erforderlich zu sein bei den Hinterbauschrauben.

Bei meinem 2021er Scott Ransom eRide 920 hatte ich das gleiche Problem. Am unteren Lagerpunkt Hauptrahmen zu Hinterbau hatte sich die Schraube nach 300km Trails/Bikepark ebenfalls massiv gelockert. Alle anderen am Hinterbau waren iO.

Da ich eh bald einen neuen Rahmen bekomme habe ich meinen Händler gebeten das mit Scott zu klären. Die Rückmeldung steht aktuell noch aus. Das scheint bei den aktuellen Modellen offenbar wirklich ein größeres Problem zu sein.
 

mikjoel

Mitglied
gut bzw. schlecht zu hören - d.h. ich bin kein Einzelfall - ich denke durch regelmässige Kontrolle kann man Probleme ausschliessen, aber das müsste man halt vorher schon wissen, dass es Probleme geben könnte.
Vielleicht ist die Schraubensicherung zu "schwach" dimensioniert?
 

MB20

Bekanntes Mitglied
gut bzw. schlecht zu hören - d.h. ich bin kein Einzelfall - ich denke durch regelmässige Kontrolle kann man Probleme ausschliessen, aber das müsste man halt vorher schon wissen, dass es Probleme geben könnte.
Vielleicht ist die Schraubensicherung zu "schwach" dimensioniert?
Genau, vor allem muss man es überhaupt erstmal wissen. Ich hatte davon gelesen und dann die Schrauben geprüft. Im schlimmsten Fall bekommt ein Kunde das eben nicht und verliert während der Fahrt die Schraube...

Ob bei mir Schraubensicherung drauf ist kann ich noch nichtmal sagen, da ich die Schraube nur mit dem Drehmomentschlüssel nachgezogen habe.
 

Skywalker99

Neues Mitglied
Habe am 27.10.2020 den Beitrag gestartet.
Nach fast einem Jahr ist es nun in Fahrt gekommen. 😊
Danke für die hilfreichen Beiträge und den Erfahrungsaustausch. Genau so muss ein gutes FORUM sein.

Hätte noch eine Frage zu den Bremsscheiben Austausch. Wie ist den die genaue Bezeichnung zB für die 203 mm Shimano XT Scheiben dafür? Scheint eine Vielzahn Aufnahme zu haben? Was ist die Fachbezeichnung für diesen Standart?
 
Oben