Schwalbe Eddy Current im Test: Was kann die neue eMTB-Reifenkombi von Schwalbe?

Schwalbe Eddy Current im Test: Was kann die neue eMTB-Reifenkombi von Schwalbe?

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMTAvU2Nod2FsYmUtRWRkeS1DdXJyZW50LUhlYWRlci5qcGc.jpg
Schwalbe Eddy Current im Test: Auf der Eurobike 2018 zeigte der Reifenhersteller Schwalbe seine neueste Entwicklung. Eddy Current heißt der spezielle Reifen für den Einsatz am E-Bike. Wir haben die stabilen Pneus bereits gefahren und sagen euch, ob sich der Umstieg lohnt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Schwalbe Eddy Current im Test: Was kann die neue eMTB-Reifenkombi von Schwalbe?
 

Cyrix.x86

Mitglied
Hallo an alle hier, ich fahre ein Canyon neuron on komplett xt und steps 8000 die Reifen sind vorn HansDampf 29x2,6 und hinten Eddy Current 29x2,6
das vergleichs Fahrzeug ist ein Merida eone-sixty 800 slx/xt und steps 8000 die Reifen vorn & hinten Maxxis DHR II 27,5x2,8 lufttruck 1,6 bar.

Auf einer Mittelgebirgs und einer Brocken Tour mußte wir feststellen das in langsamen sehr schwierigen Gelände und bei allen was Nass ist die Schwalbe mit den Maxxis nicht mithalten konnten. Wir tauschen die Fahrräder und nach mehreren Versuchen das Ergebnis war das gleiche.
Außerdem war zu beobachten das wenn der Akku am Canyon leer war am Merida noch zwei Striche übrig wahren.

Also woran liegt es? Lesen lesen und probieren und das Ergebnis ist nach unserer Beobachtung wenn der Lufttruck bei Schwalbe unter 1,6 bar ist nimmt der Rollwiederstand zu und die Stabilität der Karkasse nimmt ab. Außerdem war zu beobachten das auf einer weiteren Brocken Runde und eine im Zittauer Gebirge das Canyon mit ein bis zwei Strichen am Akku Abens am Auto stand und das MERIDA die letzten etwa 5km schon leer war.
Der Energie verbrauch ist also um einiges geringer ausgefallen.

Ich fahre jetzt denn HansDampf vorn mit 1,7bar und denn Eddy hinten mit 1,6bar bei Eis, nassen Laub, Wurzeln u.s.w und das macht richtig Spaß weil dir das auch immer mit einem sehr angenehmen driften bei schneller Fahrt über die Hinterachse belohnt wird.

Abschließend ist zu sagen bei 1,6-1,7bar verbeissen sich die Reifen am besten im Untergrund gut gestürzt von der Karkasse und der Rollwiederstand ist im Gelände am geringsten.
 

Anhänge

  • IMG_20191215_154547.jpg
    IMG_20191215_154547.jpg
    527,9 KB · Aufrufe: 410
G

Gelöschtes Mitglied 2965

Guest
@Cyrix.x86 : Dein Test deckt sich mit meinen Erfahrungen: EC gegenüber DHR II:
EC hat höheren Rollwiderstand und weniger Grip gegenüber DHR II
 

criscross

Bekanntes Mitglied
Hallo an alle hier, ich fahre ein Canyon neuron on komplett xt und steps 8000 die Reifen sind vorn HansDampf 29x2,6 und hinten Eddy Current 29x2,6
das vergleichs Fahrzeug ist ein Merida eone-sixty 800 slx/xt und steps 8000 die Reifen vorn & hinten Maxxis DHR II 27,5x2,8 lufttruck 1,6 bar.

Auf einer Mittelgebirgs und einer Brocken Tour mußte wir feststellen das in langsamen sehr schwierigen Gelände und bei allen was Nass ist die Schwalbe mit den Maxxis nicht mithalten konnten. Wir tauschen die Fahrräder und nach mehreren Versuchen das Ergebnis war das gleiche.
Außerdem war zu beobachten das wenn der Akku am Canyon leer war am Merida noch zwei Striche übrig wahren.

Also woran liegt es? Lesen lesen und probieren und das Ergebnis ist nach unserer Beobachtung wenn der Lufttruck bei Schwalbe unter 1,6 bar ist nimmt der Rollwiederstand zu und die Stabilität der Karkasse nimmt ab. Außerdem war zu beobachten das auf einer weiteren Brocken Runde und eine im Zittauer Gebirge das Canyon mit ein bis zwei Strichen am Akku Abens am Auto stand und das MERIDA die letzten etwa 5km schon leer war.
Der Energie verbrauch ist also um einiges geringer ausgefallen.

Ich fahre jetzt denn HansDampf vorn mit 1,7bar und denn Eddy hinten mit 1,6bar bei Eis, nassen Laub, Wurzeln u.s.w und das macht richtig Spaß weil dir das auch immer mit einem sehr angenehmen driften bei schneller Fahrt über die Hinterachse belohnt wird.

Abschließend ist zu sagen bei 1,6-1,7bar verbeissen sich die Reifen am besten im Untergrund gut gestürzt von der Karkasse und der Rollwiederstand ist im Gelände am geringsten.
da hast du auf deinem Canyon aber auch ne unmögliche Reifencombi montiert....den Griptechisch schlechteren Reifen am Vorderrad...
und den Sackschweren Eddy hinten...
 

Cyrix.x86

Mitglied
Die Reifen sind Tubeless montiert und ich habe mit Rucksack etwa 85kg und meine Vorlieben beim Fahrrad fahren liegen im bereich Wandern
und Klettern auf Wald undWanderwegen, die Abfahrt spielt keine große Rolle da ich die Wege nahezu nie kenne. (benötige also keinen hillbilly oder magic mary auf dem Vorderrad)

Der HansDampf war original verbaut und hat die Eigenschaft das er den seitenhalt verliert wenn er unter 1,6bar gefahren wird, beim klettern auf schmalen steilen nassen Wanderwegen hält er nicht die Spur wenn er kurz entlastet ist (Berg hoch wo wir sonst die Biobikes getragen oder geschoben haben)
Das selbe passiert wenn du sehr langsam sehr steil berg ab fährst und dann um die Kurve mußt diese Negative Eigenschaft verliert er ab 1,6bar Luft.

Am Hinterrad hab ich mein Orginalen Nnobby Nic zwei mal an abgebrochenen Ästen zerstört.
Für denn Eddy hab ich mich nur entschieden weil er so gänzlich anders ist wie die anderen Reifen. Wenn du weniger wie die 1,6bar hast benötigt man sehr viel mehr Energie wie schon oben beschrieben.

Ich bin überhaupt kein Schwalbe Fan aber zum halb verschenken oder wegschmeißen waren sie mir einfach zu schade. In der Betriebsanleitung von Schwalbe steht auch das der Reifen nicht unter 1,6bar gefahren werden soll.

Ps einfach mal 1,6bar auf Pumpen und drei Stunden durch das Gelände fahren ??
 

MtB55

Bekanntes Mitglied
Die Reifen sind Tubeless montiert und ich habe mit Rucksack etwa 85kg und meine Vorlieben beim Fahrrad fahren liegen im bereich Wandern
und Klettern auf Wald undWanderwegen, die Abfahrt spielt keine große Rolle da ich die Wege nahezu nie kenne. (benötige also keinen hillbilly oder magic mary auf dem Vorderrad)

Der HansDampf war original verbaut und hat die Eigenschaft das er den seitenhalt verliert wenn er unter 1,6bar gefahren wird, beim klettern auf schmalen steilen nassen Wanderwegen hält er nicht die Spur wenn er kurz entlastet ist (Berg hoch wo wir sonst die Biobikes getragen oder geschoben haben)
Das selbe passiert wenn du sehr langsam sehr steil berg ab fährst und dann um die Kurve mußt diese Negative Eigenschaft verliert er ab 1,6bar Luft.

Am Hinterrad hab ich mein Orginalen Nnobby Nic zwei mal an abgebrochenen Ästen zerstört.
Für denn Eddy hab ich mich nur entschieden weil er so gänzlich anders ist wie die anderen Reifen. Wenn du weniger wie die 1,6bar hast benötigt man sehr viel mehr Energie wie schon oben beschrieben.

Ich bin überhaupt kein Schwalbe Fan aber zum halb verschenken oder wegschmeißen waren sie mir einfach zu schade. In der Betriebsanleitung von Schwalbe steht auch das der Reifen nicht unter 1,6bar gefahren werden soll.

Ps einfach mal 1,6bar auf Pumpen und drei Stunden durch das Gelände fahren ??
Mach ich seit Jahren... einige AlpenX waren auch dabei, wobei eher weniger.
 

On07

Bekanntes Mitglied
Ps einfach mal 1,6bar auf Pumpen und drei Stunden durch das Gelände fahren
Hab ich schon paarmal versucht, aber nach der ersten Wurzelstrecke jedesmal wieder abgelassen. lol

Das die Maxxis Exo DHR relativ gut rollen kann ich nachvollziehen. Hat das Spectral On ja als HR als Maxxterra. Klebt gut aber noch tretbar, finde schon den Kenda Nevegal EN-DTC schlechter, obwohl der garkeine weiche Mischung hat.

Schätze der Eddy ist zu weich für dich, vielleicht eher stärkere Karkasse aber Rollmischung suchen? Gibts das?
 

Schoppi11

Neues Mitglied
Servus miteinander

Also als Monster Truck reifen bin ich sehr zufrieden mit den Eddy’s. Jetzt ist der hintere runter und bin jetzt am tüfteln was als nächstes kommt.

Hat jemand schon mal den Eddy Front hinten probiert ? Is ja ein kleiner trennt die vorderen hinten zu montieren ( DHF ).

Viele Grüße
 

PatrickJay

Bekanntes Mitglied
@Joerg ist das Sarkasmus?
Die hinterreifen haben meist ne härtere Mischung was das Rollen leichter machen soll. Auch sind die Noppen weniger aggressiv als beim voderreifen.

Vllt isses ein gemütlicher oder leichter Fahrer der hinten viel gripp zum klettern braucht aba keine 1,4kg ringrum 🤔 sind ca 140g weniger rotierende Masse. Was aber bei solchen schweren schlappen dann wohl kaum noch auffällt 😄
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben