Sachs Corecharger: Endgeräte mit leerem Akku sind Geschichte!

Sachs Corecharger: Endgeräte mit leerem Akku sind Geschichte!

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjEvMTAvc2FjaHMtdGl0ZWxiaWxkLmpwZw.jpg
Sachs kennt man für seinen kraftvollen RS-Motor und die technischen Innovationen, die das Team des deutschen Herstellers immer mal wieder auf den Markt bringt. Jetzt präsentiert Sachs Micro Mobility den Corecharger, ein universelles Ladetool, welches Hersteller in ihren E-Bikes integrieren können und Endgeräte, wie beispielsweise Smartphones oder ein Navi während der Fahrt, über den Motor-Akku, aufladen kann. Wir haben erste Infos zum Sachs Corecharger.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Sachs Corecharger: Endgeräte mit leerem Akku sind Geschichte!

Was haltet ihr von einem integrierten Ladegerät an eurem E-Bike?
 

Grumpycat

Neues Mitglied
Komisch, vielleicht liegt es ja daran, das du ein i Pad oder MacBook ( oder vergleichbares) lader nimmst. Der normale I - phone lader bringt ja auch nur 1 A . Oder es liegt an der Streuung der Messgeräte? Ich habe ja "nur " ein i- phone 7. Da geht es zumindest...
B417D7D2-A981-4463-AA43-0946C208DC41.png
 

Grumpycat

Neues Mitglied
Was meinst du? Weil es am Netz auch nur mit 0,9A läd? Das liegt daran dass der Akku fast voll ist.
Das im Bild ist ein 45W USB-PD Ladegerät und kann nach dem USB Power Delivery Standard dementsprechend bei 5V bis zu 3A liefern.
Mein Smartphone kann nach USB Standard auch bis zu 3 A. Mit dem proprietären Ladegerät und Kabel sogar bis zu 6A.
Ich meinte nur das der Unterschied unserer Messwerte ggf. Durch die verschiedenen Ladezuständen des Smartphones zum Zeitpunkt der Messung zu erklären ist. Du sagst ja auch das Du 0,9 misst wenn du am Ladegeräte lädst. Dein Ladegerät hat aber 3A. Der Stevens Lader nur 1A, ev. Kommt bei fast vollem Akku deswegen nur 0,45 zustande? Mehr wollte ich nicht fragen/ sagen. So oder so funktioniert es bei mir zumindest so gut , das ich das Smartphone zum navigieren nehmen kann. Das reicht mir.
 

gutti-g

Bekanntes Mitglied
Versteh immer nicht warum alle immer schnell Laden wollen. Reicht doch langsam auch. (im normalfall)
Warum macht man Freiwillig seinen Akku schneller kaputt?

Es sollten einfach mal einstellbare Ladegeräte gemacht werden, wo ich normal langsam Laden kann aber auch zur Not mal schneller.
 

dopero

Bekanntes Mitglied
Kann man schon.

Ein Vertreter einer Radmarke, mit dem ich vor Jahren mal in meinem Stammladen gesprochen habe, meinte sie hätten mit Nabenmotoren dahingehend Versuche gemacht. Wenn das System so eingestellt wird, dass der Anwender es nicht als nachteilig empfindet, hatte sich die Reichweite um nur 3% vergrößern.
Deswegen und wegen dem wesentlich größeren mechanischen Aufwand bei Mittelmotoren wurde das dann verworfen.
Das wird heute nicht soviel anders sein. Ich tippe auch mit verbesserter Steuerung nur auf um die 5%.
 

Tomak

Bekanntes Mitglied
Schöne Information - Danke !

Damit ließe sich dann das Handy oder maximal eine Lampe laden/betreiben. Das macht keinen Sinn .....

Viele Grüße
Tomak
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Bremsrekuperation ....... das wärs !

Wahrscheinlich sehr aufwändig und schwer.

Viele Grüße
Tomak

Im 45km/h Commuter Sektor ist das längst etabliert. Dank der vielfältig einstellbaren Motorbremse wird die mechanische Bremse nur noch im Notfall gebraucht. Verschleiss und Heissbremsen gibt es nicht.

Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Reichweitenverlängerung und das gute Gefühl, sehr effizient unterwegs zu sein.

Wie Du ahnst, wäre das am eMTB nur mit enormem Aufwand realisierbar. Diese technologiesch Lück muss auch nicht geschlossen werden, da gibt es noch andere.
 
Oben