Rock Shox Reverb Sattelstütze

Daniel74

Aktives Mitglied
Hallo,

letzte Woche ist mir meine Sattelstütze nach 1,5 Jahren kaputt gegangen.
Das Fahrrad war mehrfach in der Inspektion.
Jetzt wurde mir gesagt, dass es auf die Sattelstütze keine 2 Jahre Garantie gäbe.

Nicht zu verstehen und deswegen habe ich meinem Händler gesagt, er soll sie trotzdem einschicken und sehen was passiert.

Habe mir direkt eine neue gekauft um weiter fahren zu können.
Diese funktionierte auch die ersten Tage (immer über 10 Grad) super. Jetzt ist es wieder kälter und sie geht schwergängig runter und gestern kam sie nicht wieder hoch. Ich konnte sie von Hand hochziehen jedoch zog sie sich sofort wieder runter.
Also bin ich die 5 km nach Hause mit abgesenkter Stütze gefahren.

Heute morgen im warmen geheizten Fahrradraum funktionierte sie wieder.

Woran kann das liegen? Die alte Stütze hatte es auch, dass sie bei Kälte langsamer Ausfuhr aber nicht so extrem wie die neue.

Wer kann mir sagen woran das liegt und was ich machen kann?

Da ich bei jedem Wetter fahre sollte die Stütze auch bei minus Graden halbwegs gut funktionieren.

Danke schon mal.

Gruß Daniel
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Die Ansteuerung funktioniert mit Öl. Wenn es kalt ist öffnet das Ventil nicht komplett.
Stell die Sattelstütze im Winter auf die schnellste Ausfahrgeschwindigkeit (am Drücker) und es sollte
wieder funktionieren.
 

Pi80

Mitglied
Die Ansteuerung funktioniert mit Öl. Wenn es kalt ist öffnet das Ventil nicht komplett.
Stell die Sattelstütze im Winter auf die schnellste Ausfahrgeschwindigkeit (am Drücker) und es sollte
wieder funktionieren.
Halte ich für ausgeschlossen. Natürlich ändert sich die Viskosität des Öls mit der Temperatur. Aber das die Stütze selbstständig wieder absenkt hat Luft im System als Ursache.
 

Daniel74

Aktives Mitglied
Hallo,

Danke für die Antworten.
Es ist die schnellste „Ausfahrgeschwindigkeit“ eingestellt und es geht nicht.

Werde nochmal entlüften und sehen was passiert.

Verstehe nur nicht, was das entlüften mit der Temperatur zu tun hat.
 

Pi80

Mitglied

Ich denke, durch die Kälte ist das Luftvolumen noch geringer und könnte mir daher vorstellen, das es bei wärmer Umgebung noch ausreichend ist und bei kalter Umgebungen nicht.
Wie gesagt, meine ist zwar nicht abgesackt, aber bei Kälte ebenfalls nicht mehr schnell hochgefahren. Nach dem Entlüften ist mir erst aufgefallen, das selbst bei warmen Temperaturen nicht mehr die volle Ausfahrgeschwindigkeit gegeben war.
 

Daniel74

Aktives Mitglied
OK, werde versuchen sie nochmals zu entlüften.

Ein kompletter Service sollte bei einer neuen Stütze wohl nicht fällig sein.

Wie sieht eure Erfahrung mit der Garantie aus?
 

kawa3005

Aktives Mitglied
Prüfe doch mal ob genügend Luft in der Stütze ist ... (250 psi)
Normalerweise sind die sehr Garantie-freundlich .. die wissen schon warum👼
Schau dir beim nächsten kauf mal die an KLICK .. damit habe ich seit 2 Jahren auf 3 Rädern keine Probleme mehr.
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Ich konnte sie von Hand hochziehen jedoch zog sie sich sofort wieder runter.
Aber das die Stütze selbstständig wieder absenkt hat Luft im System als Ursache.
Daß bedeutet lediglich, daß das Ventil nicht öffnet. Die Stütze senkt sich nach der Beschreibung nicht selbständig ab,
sondern er zieht die Reverb gegen das geschlossene Ventil heraus, daher zieht sie sich sofort wieder zusammen.

Also wenn die Ausfahrgeschwindigkeit auf Max eingestellt ist, dann wie Pi80 schrieb, die Leitung noch mal richtig entlüften,
Da das Öl-Volumen scheinbar nicht reicht das Ventil zu öffnen.
 

Frankonia

Aktives Mitglied
Mit entlüften hat dein Problem garnichts zutun sondern damit:
IBC-Leser saturno: Ist im Kasten hinten die Heizspirale verbaut, damit die revolutionäre Reverb auch bei Temperaturen unter 0 Grad funktioniert??????*

Hierzu muss man erstmal die Funktion der hydraulisch angesteuerten RockShox Reverb erklären. Das Reverb-System hat zwei Öl-Kreisläufe. Der eine ist in der Stütze selber untergebracht und zuständig für die eigentliche Hoch-/Runter-Funktion. Dieser Kreislauf ist recht unempfindlich gegen Kälte und vermindert die Geschwindigkeit bei sehr tiefen Temperaturen nur unmerklich. Der zweite, komplett separat laufende Öl-Kreislauf befindet sich zwischen dem Reverb-Hebel am Lenker und dem Ventil am unteren Ende der Reverb Stealth. Das Volumen des Öls, welches hier durch eine dünne Hydraulikleitung gedrückt wird, verringert sich bei sehr tiefen Temperaturen etwas, was in einem nicht vollständig geöffneten Ventil im Auslösen des Hoch-/Runter-Vorgangs resultiert. Etwa so, als wenn man die Geschwindigkeitseinstellung der Reverb (am Lenkerhebel) auf „langsam” dreht – das ist das gleiche Prinzip. Da diese Hydraulikleitung bei der Reverb AXS durch die elektronische Ansteuerung ersetzt wird, gibt es auch keine Verzögerung bei niedrigen Temperaturen.
Quelle: https://www.mtb-news.de/news/2019/02/10/axs-interview-sram-ingenieur-alex-ho/

An einer Reverb würde ich im eingefahrenen Zustand den Versuch sie herausziehen zu wollen tunlichst unterlassen.
Dann neigt sie nämlich dazu Luft zu ziehen. Das Bike generell nie am Sattel anheben immer am Rahmen ausser im komplett ausgefahrenen Zustand.

Ich würde anderes Öl in die "Reverb-Hebel Leitung" geben.
HLP 22 hat bei mir gut funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Daniel74

Aktives Mitglied
Hallo,

Danke für die vielen Antworten.

Ich habe die nun nochmal komplett entlüftet.
Im warmen Fahrradtaum alles super, draußen bei minus 1 Grad ging sie wieder langsam hoch.

Nochmals entlüftet, es kam jedoch nichts an Luft/Blasen heraus. Im warmen geht sie, werde heute Abend nochmal mit dem Hund raus fahren und die bei Kälte testen.
 

Frankonia

Aktives Mitglied
Nimm HLP 22 Hydraulik Oil das hat einen Temeraturbereich von -20 bis 120°C

Datenblatt: http://deweb02.henkel.com/technologies\surface_technologies\jsohnius.nsf/webviewde/EB0639BBEB7E34F3C12571B000366508/$File/Hydrauliköl-HLP+22V3.pdf?OpenElement
 

hellmichel

Aktives Mitglied
Überlege mir auch gerade die oder ne andere absenkbare zu kaufen. Bei der Rock Shox lese ich viel darüber das sie wenn man sich setzt sie sich nochmal gerne absenkt. Ist das wirklich so? Zudem liebäugel ich eher mit einer ohne Remote. Will nicht noch nen Hebel oder Schalter am Lenker haben. Was kann man da alternativ empfehlen mit Hebel unter dem Sattel?
 

Frankonia

Aktives Mitglied
Kind Shock eTen hat nen Hebel unterm Sattel
Kind Shock Dropzone gibts auch mit Hebel

Hier ein Langzeittest
 
Zuletzt bearbeitet:

Bennywin30

Neues Mitglied
Ich habe eine reverb die ist mittlerweile 4jahre alt und ich hatte noch keine probleme, einmal im Jahr kommt neues Öl drauf und hin und wieder mal sram Butter. Kann also nichts negatives berichten über die reverb.

Wer aber ne Alternative sucht der sollte sich mal eine stütze mit mechanischer Betätigung ansehen. Weniger Wartungsaufwand, Leitung kann nicht abreißen bei einem Sturz, nen neuen bowdenzug kriegt man in jedem radladen und man benötigt kein extra Werkzeug.

Habe 2 giant contact sl switch und eine trans x ysp12 im Einsatz, sind alle mechanisch und ich bin super zufrieden.
 

hellmichel

Aktives Mitglied
Hab es vorher dem Nachbarn erzählt und er hat mir seine „alte“ zum Test gegeben. Die war auf seinem Bike drauf als er es gekauft hatte, hat sie aber gleich gegen eine Carbon Stütze getauscht. Also zwar schon älter aber keine drei mal betätigt. Hab sie eingesetzt und werde sie mal testen. Kann sie für 50€ haben wenn ich will. Mal sehen, denke das ist kein schlechter Deal.
 

Anhänge

Oben