Reinigung mit dem Dampfstrahler

Dieses Thema im Forum "Sonstige Themen rund ums E-MTB" wurde erstellt von minimaliste, 21. April 2017.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der e-Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. minimaliste

    minimaliste Member

    Mal ne (wahrscheinlich) doofe Frage. Können Akku und/oder Motor in irgendeiner Weise beschädigt werden, wenn man das Bike mit dem Dampfstrahler reinigt? Also natürlich nicht volle Lotte drauf mit dem Hochdruckreiniger, sondern mit der Klarspülen Funktion und da auch nur mit halb durchgedrückten Griff.

    Wie handhabt ihr das? Seht ihr irgendwelche Probleme?
     
  2. fuxy

    fuxy Active Member

    KEINEN DAMPFSTRAHLER !!!!! Maximal den Gartenschlauch auf " halbe Kraft" und sowieso nie direkt draufhalten.
     
    Taylor gefällt das.
  3. minimaliste

    minimaliste Member

    Bezieht sich das auf den Motor oder den Akku? Gartenschlauch mag ich nicht, weil es immer eine Sauerei ist und weil auch immer Öl abgewaschen wird. Ich fahre bislang in einen Waschpark und mach mein Rad mit dem Dampfstrahler sauber. Da wird das Abwasser dann auch vernünftig aufbereitet. Dann trockne ich das Bike, indem ich ca. 3km nach Hause fahre und öle die Kette. Das Schaltwerk, sowie der Umwerfer kriegen ein wenig WD40 ab. Das mache ich schon seit Jahren so und es ist alles bestens. Beim Ebike war ich mir nicht sicher, ob das geht und bin jetzt nachdem Du mich so angeschrien hast restlos überzeugt:closedeyesmile:: ich lass es.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2017
  4. fuxy

    fuxy Active Member

    Gute Entscheidung;)
     
  5. GG71

    GG71 Active Member

    Hirn einschalten, dann geht auch Waschpark.
    WD40 nehme ich nur zum Putzen.
     
    Lucernebiker gefällt das.
  6. minimaliste

    minimaliste Member

  7. GG71

    GG71 Active Member

    Abstand halten, wo Hochdruck Lagerdichtungen beschädigen könnte.
    Akku und Tacho nach Möglichkeit abnehmen.
     
    Lucernebiker und minimaliste gefällt das.
  8. Lucernebiker

    Lucernebiker Active Member

    Es wird im Internet gebetsmühlenartig wiederholt, dass man nicht mit einem Dampfstrahler dran soll. Auch wenns nicht stimmt. Wer sein Hirn einschaltet, nicht aus 10 cm Entfernung voll durchgedrückt auf Lager und Elektronik zielt, der hat auch kein Problem.
    Mach ich seit Jahrzehnten mit Motorrädern, Fahrrädern und seit 3 Jahren mit Pedelecs so. Nie ein Problem.
    Kaltes Wasser aus dem Gartenschlauch ist einfach nur mühsam. 5 Minuten im Waschpark und das Ding ist wie neu.
     
    minimaliste gefällt das.
  9. GG71

    GG71 Active Member

    Mal abgesehen davon, dass auch nicht jede/jeder ein Garten ergo die Möglichkeit eines Gartenschlauchs hat und deshalb in Cleanparks muss.
    Oder eine Frau mit Gartenhaus im Erbguthaben heiraten ;-)
     
  10. FrankoniaTrails

    FrankoniaTrails Active Member

    Der nächste der denkt mit WD40 würde er was schmieren ...

    WD40 taugt zum reinigen, mehr aber auch nicht.

    So schauts mal aus ....

    Habe ich beim Pedelec dran gelassen, dann läuft kein Wasser an den Übergangskontakten ins Innere! Wenn man nicht volle Lotte drauf hält passiert da auch nix.
     
  11. minimaliste

    minimaliste Member

    Ich hab ja auch nichts von schmieren geschrieben. Lediglich, dass der Umwerfer und das Schaltwerk an den Gelenken ein wenig WD40 abkriegen. Das funktioniert hervorragend.
     
  12. minimaliste

    minimaliste Member

    Mit meinen Fahrrädern hab ich das auch immer so gemacht und bin davon ausgegangen, dass ein Pedelec das auch abkönnen muss. Sonst dürfte man ja auch nicht im Regen oder durch Schlamm fahren. Nur war ich mir nicht sicher, was Motor und Akku betrifft. Regen und Schlammspritzer sind ja nochmal was anderes als der feine Strahl/Nebel eines Dampfstrahlers. Und dann halt auch die Warnungen wie von fuxy. Die kommen ja nicht von ungefähr, bzw. wird sich der Poster ja etwas dabei denken.
     
  13. tib02

    tib02 Active Member

    Wieder einer der einfach nachplappert was er mal irgendwo gelesen, geht mache ich seit Jahren. Wer natürlich mein er müsste mit 5cm Abstand voll drauf halten dem ist nicht zu helfen. Den Akku mache immer raus damit die Kiste stromlos ist.. Gartenschlauch kann man knicken da geht kaum Dreck weg und dann noch halbe Kraft man glaubt es kaum.
     
    Lucernebiker und minimaliste gefällt das.
  14. fuxy

    fuxy Active Member

    Kann jeder machen wie er will, @minimaliste : Du hast nach anderen Meinungen gefragt, wenn dir die Antworten nicht gefallen darfst du nicht fragen, so wie sich das hier liest hast du dich für deine Antwort bereits entschieden noch bevor du den letzten Punkt hinter deine Frage gesetzt hast. Das ist hier ein allgemeiner Meinungsaustausch, allerdings läuft es hier nicht anders ab als im IBC, sobald man eine andere Meinung hat als die Masse, wird man sofort nieder gemacht.
    Ich wasche meine Räder mit einem Eimer Wasser und Muc OFF, danach wird gespült, und zwar mit dem Gartenschlauch, wenn Ihr meint euer 4000, 5000 oder 6000€ teueres Material mit dem Kärcher zu reinigen, bitte.
     
    Taylor gefällt das.
  15. tib02

    tib02 Active Member

    Du hast geschrieben und das noch in fett keinen Dampfstrahler das impliziert keine Diskussion oder andere Meinung sondern einen Fakt, der keine Diskussion zuläßt, da brauchst du jetzt nicht über die Diskussionskultur rum jammern. Hätte du geschrieben ich sehe den Dampfstrahler als ungeeignet wäre das was anderes gewesen.
     
  16. fuxy

    fuxy Active Member

    Haarspalterei !
     
  17. fuxy

    fuxy Active Member

    Auf ne Dumme Frage gibts schonmal eine dumme Antwort, entweder ich gehe mit dem Dampfstrahler an die Sachen nah dran zum reinigen oder nicht, aus 1,5 - 2m brauche ich keinen Dampfstrahler zu nehmen, kommt fast nur noch Nebel an.
     
  18. tib02

    tib02 Active Member

    Zwischen 5-10cm und 1-2Metern ist noch Luft.
     
  19. minimaliste

    minimaliste Member

    Hau mal ein wenig die Bremse rein mit Deinen Behauptungen, bitte! Ich fahre seit über 25 Jahren MTB und schon immer hab ich den Dampfstrahler zur Reinigung benutzt - ohne Probleme. Jetzt hab ich hier nachgefragt, weil Motor und Akku Neuland für mich sind und ich mich lieber im Vorfeld informiere als hinterher den möglichen Schaden zu beklagen. Ich wollte an den Erfahrungen der anderen partizipieren - auch an Deinen. Durch Deine ziemlich endgültige Aussage war ich geneigt, auf den Dampfstrahler zu verzichten. Bis dann die weiteren Postings dazu kamen. Nun stellt sich die Situation so dar, dass alle(!) anderer Meinung sind als Du und trotzdem habe ich noch geschrieben:
    Also was willst Du jetzt eigentlich? So empfindlich kann man doch gar nicht sein, ehrlich:confused:.
     
  20. fuxy

    fuxy Active Member

    Das war deine Frage.

    Meine Meinung dazu kennst du. Du hast doch bestimmt eine Betriebsanleitung zu deinen E Bike bekommen ? Schlag mal bitte im Bereich " Pflege/ Wartung" nach, dort wird mit Sicherheit die Benutzung eines Hochdruckreinigers nicht empfohlen. Somit erklärt sich doch deine Frage von selbst.

    Ja ich war auch ein Hochdruckreiniger-Junkie und habe mir so manches Lager / Galbeldichtung/ Funktion auf Dauer ruiniert, vielleicht verstehst du jetzt warum ich da so gegen bin.

    Wenn man sich 5min. sparen will und dafür sein 5K teures Material riskiert, bitte.
    Nichts für ungut, jeder nach seiner Fasson.
     

Diese Seite empfehlen