Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt

Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjIvMDYvcG9yc2NoZS11ZWJlcm5pbW10LWZhenVhLXRpdGVsLmpwZWc.jpeg
Erst im November durften wir von der Übernahme des E-Bike-Herstellers Greyp durch Porsche berichten. Nur ein halbes Jahr später übernimmt jetzt der Stuttgarter Hersteller hochpreisiger Sportwagen mit dem Antriebshersteller Fazua einen weiteren Stern am E-Bike-Himmel.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Porsche übernimmt Fazua: Sportwagenschmiede wildert im E-Bike-Markt
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Dieser Akku setzt auf hochwertige Tesla-Zellen

Was ist denn eine "Tesla-Zelle"?

Der Typen 18650 und 21700 sind mir beaknnt. Der 21700 macht weniger Abreit und ist daher beim Akkupacker beliebt. Für den Kunden gibt es keine Vorteile.

Welches sind nun die besonderen Eigenschaften einer "Tesla-Zelle" und welche der hier bisher genannten Firmen sind im Sektor Forschung oder Herstellung von Akkuzellen tätig?
 

Menace

Bekanntes Mitglied
Tesla hat ja angefangen seine Akkus mit handelsüblichen 18650 zu bauen. Waren halt tausende Zellen zu verdrahten. Sie sind dann zu 21700 gewechselt, und aktuell bauen sie 4080 (40 mm Durchmesser, 80 mm Länge) Ist natürlich einfacher zu verdrahten, hat aber keine höhere Energiedichte.
Tesla hat dann irgendwann angefangen eigene Zellfabriken zu bauen, weil sie eben Millionen Stück im Jahr brauchen, aber die Technologie ist auch keine andere als von Samsung, LG.....

Aber manche Foristen glauben ja noch an Wunder wenn sie Tesla oder "Automotive" lesen.

Andere Hersteller verwenden halt Pouchzellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bekolu

Bekanntes Mitglied
Vermuten kann man viel und lange. Für mich passt es ins Bild einer langfristigen Strategie zum Thema eMobilität.

Und natürlich wirst Du mit Deinem Fazua Bike nicht zum Porsche Händler rollen. Aber es gibt eben weltweite Strukturen und Netzwerke und alleine mit dem Namen Porsche lässt sich viel bewegen.

Das ist das normale "Bullshit Bingo", mit dem der Kauf argumentiert wird - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und ja, alles Vermutungen. Aber grundsätzlich passt ein Sportwagenbauer im VW Konzerngeflecht nicht so ganz zu einem Startup im EMTB Motorbereich.

Jedenfalls stehen bei meinem BMW Händler auch E-Bikes.

Keine Ahnung, gab ja auch ein Levo von BMW. Genauso kann ich eine Jacke oder ein Bobbycar bei BMW kaufen - einfach ein "Fanartikel". Aber du wirst nicht ernsthaft dein EMTB zum BMW Service geben wollen, oder?
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Aber du wirst nicht ernsthaft dein EMTB zum BMW Service geben wollen, oder?
Wenn ich es da gekauft hätte, wo sollte ich sonst damit hin? Unsere örtlichen Händler machen auch kostenpflichtige Reparaturen von Fremdkäufen mit ganz viel Glück vielleicht außerhalb der Saison.
Und wie schon gesagt, bei Gewährleistungssachen gibt es gar keine andere Anlaufstelle.

Sollte ich daran denken, frage ich gerne mal meinen BMW Händler, wie das mit den Bikes aus dem Ausstellungsraum gehandhabt wird.

Aber mal im Ernst, bei einem renommierten Autohaus und andere kenne ich nicht im Bereich Porsche oder BMW, kann man doch eigentlich davon ausgehen, dass der jeweilige Schrauber zumindest eine gewisse Ausbildung zum Schrauben hat. Wenn auch vielleicht nicht zwingend im Bereich E-MTB. Bei mehreren mir bekannten Fahrrad Fachhändlern ist das nicht immer gegeben. Nur mal so eine Überlegung.

Und nein, ich habe kein BMW oder Porsche Bike und plane im Moment auch keine derartige Anschaffung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Boonzay

Bekanntes Mitglied
Das ist das normale "Bullshit Bingo", mit dem der Kauf argumentiert wird - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und ja, alles Vermutungen. Aber grundsätzlich passt ein Sportwagenbauer im VW Konzerngeflecht nicht so ganz zu einem Startup im EMTB Motorbereich.



Keine Ahnung, gab ja auch ein Levo von BMW. Genauso kann ich eine Jacke oder ein Bobbycar bei BMW kaufen - einfach ein "Fanartikel". Aber du wirst nicht ernsthaft dein EMTB zum BMW Service geben wollen, oder?
Also das Start Up auf kaufen ist da ganz großes Geschäft. Und gerade aktuell im Themenbereich E-Mobilität.
Und jetzt bitte nicht weiter diskutieren od. denken das ein Bike Motor in einen Taycan geschraubt wird.
Aber es geht ja auch wahrscheinlich um die Ingenieurskunst bzw. Technikfeatures.

Durchaus möglich das man das Bike dort abgibt u. Der Händler es entsprechen weiterreicht zum Service.
Klar das fast kein AH eine Bike Abteilung hat. Aber es gibt ja mittlerweile einige welche die E-Bike Sparte für sich als Zusatz Geschäft gefunden haben.
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Aber manche Foristen glauben ja noch an Wunder wenn sie Tesla oder "Automotive" lesen.

So ist es eben. Daher die rhetorische Frage.

Übrigens, die Post, ein parastaatlicher Monopolbetrieb, hat bis vor kurzen einen hoch subventionierten Veloverleih betrieben. Auch die litten unter dem bored mgmt Syndrom.
 

Dreinulleins

Bekanntes Mitglied
Hat @RidingForALivin jetzt Schreibverbot?
Oder zählt er noch seine Scheinchen aus der Abfindung?
🤣😜


Porsche Lifestyle GmbH 😆
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Hat @RidingForALivin jetzt Schreibverbot?
Oder zählt er noch seine Scheinchen aus der Abfindung?
🤣😜


Porsche Lifestyle GmbH 😆
Haha nein. Noch nicht ☝️ Ich steig wieder ein, wenn es die ersten EMTBs mit dem Ride 60 System zu sehen gibt 😎. Sofern diese Bikes denn hier überhaupt ein Thema sein werden?! Wohl eher werden sie ihren eigenen Thread bekommen, in dem dann wieder diskutiert wird, ob 350W Leistung ausreicht. 😅
 

janisj

Bekanntes Mitglied
Hier kann man gut nachschauen was die Porsche bikes können:
Link
So ein Halbbaumspringhund ist geworden , nich Fisch nich Fleisch. Design und innovation ist aber gut ausgereizt.
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Der einzige Grund ist, dass Porsche seine Aussenwirkung, das grüne Image verbessern will, was sonst. Geld haben sie ja genug. So ein Pedelecmotörchen hat ja keine Berührungspunkte mit einem elektrischen Antrieb für ein Kraftfahrzeug, ausser dass es elektrisch ist, da können wohl keine Synergien aufkommen. Vielleicht heisst der Fazuamotor dann Porschemotor, kann man dann mind. 50 % teurer verkaufen.
Könnte mir auch vorstellen dass dann Greyp ein Bike mit dem Fazuamotor baut und das dann unter dem Namen Porsche vermarktet wird.
Also im Prinzip alles nur Marketinghilfe.
FAZUA bleibt als Marke bestehen. Also kein Porsche Ride 60 😉
 

Menace

Bekanntes Mitglied
FAZUA bleibt als Marke bestehen. Also kein Porsche Ride 60
Wäre aber eine enorme Verkaufshilfe. Fazua kennt niemand, der Name klingt irgendwie nach was chinesischem. Wenn jetzt der Kunde in den Laden kommt und nach einem Bike fragt und der Verkäufer stellt ihn eins vor und der Kunde fragt dann sicher: Was ist da für ein Motor drin und der Verkäufer sagt: Fazua, könnte er genauso sagen Feng Shui, Fang Dong oder sonstwas. Wenn er aber sagt: Da ist ein Motor vor Porsche drin werden die Augen glänzen.
 

subdiver

Bekanntes Mitglied
Wäre aber eine enorme Verkaufshilfe. Fazua kennt niemand, der Name klingt irgendwie nach was chinesischem. Wenn jetzt der Kunde in den Laden kommt und nach einem Bike fragt und der Verkäufer stellt ihn eins vor und der Kunde fragt dann sicher: Was ist da für ein Motor drin und der Verkäufer sagt: Fazua, könnte er genauso sagen Feng Shui, Fang Dong oder sonstwas. Wenn er aber sagt: Da ist ein Motor vor Porsche drin werden die Augen glänzen.

Blödsinn
 

RidingForALivin

Bekanntes Mitglied
Wäre aber eine enorme Verkaufshilfe. Fazua kennt niemand, der Name klingt irgendwie nach was chinesischem. Wenn jetzt der Kunde in den Laden kommt und nach einem Bike fragt und der Verkäufer stellt ihn eins vor und der Kunde fragt dann sicher: Was ist da für ein Motor drin und der Verkäufer sagt: Fazua, könnte er genauso sagen Feng Shui, Fang Dong oder sonstwas. Wenn er aber sagt: Da ist ein Motor vor Porsche drin werden die Augen glänzen.
Definitiv ist das ein riesen Unterschied!

FAZUA sollte dafür sorgen, dass jeder Händler weiß, dass er diese Verbindung zu Porsche in seinem Verkaufsgespräch anbringen sollte.
 

Holzmann

Bekanntes Mitglied
Wäre aber eine enorme Verkaufshilfe. Fazua kennt niemand, der Name klingt irgendwie nach was chinesischem. Wenn jetzt der Kunde in den Laden kommt und nach einem Bike fragt und der Verkäufer stellt ihn eins vor und der Kunde fragt dann sicher: Was ist da für ein Motor drin und der Verkäufer sagt: Fazua, könnte er genauso sagen Feng Shui, Fang Dong oder sonstwas. Wenn er aber sagt: Da ist ein Motor vor Porsche drin werden die Augen glänzen.
Fazua ist urbayrisch alter Schlaumeier!
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Auch hier wurde schon deutlich, dass der Name Porsche bei vielen Leuten Vorurteile, Missgunst, Neid etc hervorruft.
Fazua sollte als Name erhalten bleiben, die Verbindung zu Porsche kann man sicherlich erwähnen, wichtiger ist aber, Kunden von den Vorteilen des Antriebs zu überzeugen.
Und da gibt es einige.

So lange aber Neukäufer va starke Motoren und möglichst grosse Akkus nachfragen, in der Angst keinen Berg hochzukommen und mitten in ihrem Sonntagsausfährtchen liegen zu bleiben, sollte ein guter Verkäufer gerade dies erwähnen. Nämlich dass ein mittelstarker Antrieb wie der Fazua für die allermeisten Biker ausreichen würde und das ein leichteres Bike Vorteile hat.
Dies gilt auch für die Medien.

Aber die Einstellung "Haben ist besser als Brauchen" und "das Gewicht spielt beim EMTB keine Rolle, man hat ja einen Motor" ist tief verankert und wird gerade Laien auch voller Inbrunst verkündet.
So wird dann Lieschen Müller, seit 20 Jahren sportfrei und 60kg schwer, für ihre kleine Schotterwegrunde am Sonntag ein 25kg Enduro-EMTB mit 85Nm und 750Wh aufgeschwatzt.
 

pecht

Mitglied
Wäre aber eine enorme Verkaufshilfe. Fazua kennt niemand, der Name klingt irgendwie nach was chinesischem. Wenn jetzt der Kunde in den Laden kommt und nach einem Bike fragt und der Verkäufer stellt ihn eins vor und der Kunde fragt dann sicher: Was ist da für ein Motor drin und der Verkäufer sagt: Fazua, könnte er genauso sagen Feng Shui, Fang Dong oder sonstwas. Wenn er aber sagt: Da ist ein Motor vor Porsche drin werden die Augen glänzen.
Stimmt nicht ganz - in den meisten Fällen kommen die Kunden wegen Fazua und oder Nox zu mir in den Laden, oder Sie finden gerade den Namen gut, denn zu einem ordentlichen Verkaufsgespräch gehört auch eine Erklärung... Storytelling...

BTW ich fand Autohersteller die auch mal ein Bike gebastelt haben schon immer befremdlich und würde glaube ich auch keins fahren bzw. Verkaufen wollen.
 

pecht

Mitglied
Natürlich, aber das wissen nur die Ureinwohner des Weisswurscht-County.

Ich wohne in Süddeutschland im Badischen und wäre nie auf den Gedanken zu kommen dass das "Fahr zu" heissen soll.

Und P.S. So ein Name sollte auch international verständlich und gut aussprechbar sein.
Die Badenser wieder... dann nenn mir mal Argumente für Namen wie Bosch, Brose, Sachs, Shimano, Yamaha, Panasonic, TQ und weiß der Teufel was es noch gibt... BAfang... was klingt an denen internationaler oder typischer für ein E-Bike Motor ?!
 
Oben