Nicolai G1 EBOXX – E-MTB-Neuheiten 2021: Modellpalette für die kommende Saison vorgestellt

Nicolai G1 EBOXX – E-MTB-Neuheiten 2021: Modellpalette für die kommende Saison vorgestellt

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMTIvbmljb2xhaS10aXRlbGJpbGQuanBn.jpg
Wer auf solides Handwerk und Rahmen mit optischer Unzerstörbarkeit steht, der kennt die E-Bikes von Nicolai. Jetzt präsentiert Nicolai seine Neuheiten für die Saison 2021. Nicolai bietet das EBOXX in zwei Geometrievarianten und in je drei Ausstattungen an, die alle vom Bosch Performance CX Motor angetrieben werden. Wir haben alle Infos zum neuen Nicolai G1 EBOXX!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Nicolai G1 EBOXX – E-MTB-Neuheiten 2021: Modellpalette für die kommende Saison vorgestellt
 
G

Gelöschtes Mitglied 12093

Guest
Naja, ausser der GT Version mit dem ellenlangen Steuerrohr und dem Speedpedelec gibt es ja nicht wirklich viel Neues.
Gut, 38er Gabel, Speedsensor und Magnet hinten an der Bremsscheibe und höherer Preis natürlich.

Und P.S. Die Kiox/Nyonhalterung am Oberrohr ist eine aufpreispflichtige Option, genau so wie die 150 kg Option für die gestandenen Weibs- und Mannsbilder.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Wenn ich die Zeit hätte, eine ernsthaft lange Radtour zu machen und dazu das nötige Kleingeld, wäre so ein vollausgestattetes Nicolai Bums(sorry dafür, aber kein Bock mir die 37 Bezeichnungen zu merken) meine Wahl.

Als Spaßbike für Trails, den Park und Tagestouren ist mir das Ding dann auch viel zu klobig.

Zudem finde ich das "Made in Germany" Siegel total überholt. Das spricht schon lange nicht mehr für hohe Qualität, besseren Service und vor allem nicht für Innovation.
Es tut mir ja leid, aber irgendwie kann ich ein Rad, dass dann am Ende mehr als 10% über dem Gewicht der Konkurrenz landet und dabei aber noch im hochpreisigen Bereich ist nicht feiern.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12093

Guest
Zudem finde ich das "Made in Germany" Siegel total überholt. Das spricht schon lange nicht mehr für hohe Qualität, besseren Service und vor allem nicht für Innovation.
Das stimmt so nicht, die Qualität des Nicolai ist gut und der Service wirklich erstklassig.

Und ja, es ist ca. 2 kg schwerer als andere Alu-Bikes, dafür hält's aber auch.
 

aloisius

Bekanntes Mitglied
Ich war immer ein Fan von Nicolais handgefertigten Teilen mit den gefrästen Parts, hat immer einen gewissen Habenwollen Effekt ausgelöst. Aber schon mit der Geolution Geometrie war für mich Schluss mit lustig, bei 27+ kg bin ich aber definitiv als Fahrer zu schwach.
Zur GT Version sag ich nix.
Schade liebe Leute, so wird das nix mit mir....
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Im blauen Forum hat @Menance mal eben ein perfektes EBOXX Light gezaubert.
Als Basis eines Saturn und ein Extender Akku wie bei einigen anderen Bosch Bikes 👍
Dann noch kurze 445mm Kettenstreben und max23kg... So würde ich mir auch wieder ein Nicolai bestellen!
B5FD630E-F7B2-460F-A5ED-0401336A76D5.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ferdinand

Bekanntes Mitglied
Wenn der Vorbau beim GT ohne Spacer verbaut wird, sieht es vermutlich gar nicht mal so doof aus.
Auf jeden Fall besser als ein G1 mit 4-5cm Spacern, wie man es oft sieht.
Ich habe schon das 2021er Modell.
Ich hatte das Eboxxx mit dem Ergonomie Kit bestellt (3 Spacer, SQLab Lenker mit 45mm Rise).
Das mit den vielen Spacern sieht wirklich schrecklich aus. Damit bekommt das Eboxx die Anmutung eines Rentner-Bikes. Habe jetzt einen Spacer rausnehmen lassen und das Kiox Display vom Lenkkopf zum Lenker versetzt und jetzt ist es echt ok.
IMG_2559.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 13408

Guest
Ein Spacerturm ist was ich mir bisher antun musste um eine für mich passende Position zu finden, zusammen mit hohen lenker und steilen vorbau. An einem Bike von der Stange bleibt einem auch nichts anderes. Somit finde ich den Ansatz mit dem längeren lenkrohr nicht schlecht, aber in Kombination mit den spacerturm schaut das schon sehr citybike und auch etwas übertrieben aus. Aber scheinbar ist die Nachfrage da, so etwas serienmäßig anzubieten. Was mich wundert, denn die Nicolai Jungs sind ja sowieso total bemüht ein passendes individuelles bike zu bauen und gehen auf alle machbaren Wünsche ein. Also bleibt die Hoffnung, das auch der Entwurf des E-Saturns geprüft und irgendwann verwirklicht wird.
 

Ferdinand

Bekanntes Mitglied
Das Eboxx mit Rohloff gehört mit den E-MTB mit dem TQ Motor so ziemlich zu den schwersten Single Akku E-MTB auf dem Markt. Und jetzt gehen die E-MTB bei Specialized und Orbea locker unter 20KG. Da wird sich Nicolai wohl etwas einfallen lassen müssen, um wenigstens auf das _derzeitige_ Standardgewicht von rund 23kg zukommen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 12093

Guest
Da wird sich Nicolai wohl etwas einfallen lassen müssen, um wenigstens auf das _derzeitige_ Standardgewicht von rund 23kg zukommen.
Der Rahmen des Eboxx wiegt mit Schwinge ca. 7 kg Da die Hälfte einzusparen wird mit Alu schwierig werden.

Wo willst du sonst sparen ohne extrem teure Teile zu verbauen oder auf Kosten der Haltbarkeit?
 

Helius-FR

Bekanntes Mitglied
Das Eboxx mit Rohloff gehört mit den E-MTB mit dem TQ Motor so ziemlich zu den schwersten Single Akku E-MTB auf dem Markt. Und jetzt gehen die E-MTB bei Specialized und Orbea locker unter 20KG. Da wird sich Nicolai wohl etwas einfallen lassen müssen, um wenigstens auf das _derzeitige_ Standardgewicht von rund 23kg zukommen.
Bosch. Nich TQ
Die light MTBs sind schon was ganz anderes.
So ein Oreba Rise wiegt so viel wie mein G16 GPI.

Sonst wüsste ich nicht wie man den G1 eBoxx Panzer großartig leichter bekommen will ohne faule Kompromisse.
 
Oben