Neues eMTB gesucht bis 3500€

praktics

Neues Mitglied
Hallo zusammen, da ich im emtb Bereich noch ziemlich neu bin würde ich mich freuen wenn Ihr mir etwas helfen könntet oder ein paar gute Alternativen aufzeigen könntet :)

  1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben? 3000-3500

  2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill) 80% Crosscountry, 20% Enduro

  3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)? 30% Flachland, 70% Gebirge

  4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)? Fortgeschritten

  5. Selbstaufbau? NEIN

  6. Wie viel Unterstützung? Was ist hier denn sinnvoll?

  7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)? Gerne aufklären was hier besser ist

  8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)? Keinen

  9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)? Fully wenn möglich mir guter Ausstattung, wenn das preislich nicht möglich ist, dann Hardtail

  10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)?27,5

  11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal? Egal

  12. Muss der Akku entnehmbar sein? Ist das sinnvoll

  13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)? Je größer desto besser?

  14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal)
 

h00bi

Bekanntes Mitglied
Für das Budget wird selbst ein Fully mit schlechter Ausstattung schwer.
Du könntest dir mal hier https://ebike-mtb.com/out-now-29/ den Test vom 2800€ Decathlon Stilus durchlesen.
Mit ein paar Upgrades (Teleskop-Sattelstütze, Bremsen, Gabel, Reifen) bekommt man das Ding für 3500€ brauchbar.

Aber der Test soll dir zunächst mal zeigen, welche Abstriche man in dieser Preisklasse machen muss.

Beim Hardtail sieht's da ein bisschen besser aus, die Faustformel sagt ja meinst 1000€ unter dem Preis eines Fully.

Ob der Akku entnehmbar sein sollte kommt hauptsächlich darauf an ob du in der Nähe des Fahrradstellplatzes ne Steckdose zum Laden hast.
Ebenso wenn das Fahrradin der kalten Garage steht wäre es besser im Winter in der Wohnung zu laden.

Der Fragebogen ist leider total veraltet. Beschreib doch bitte mal was du damit vorhast und warum du ein EMTB willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

orange69

Bekanntes Mitglied
Leg noch was drauf oder spar noch ein wenig und kauf dir was Gescheites. Ein aktuelles Fully wird ab 5k kosten und auch da wird man ordentlich Abstriche machen müssen. Vor 2-3 Jahren hätte man gesagt, schau nach einem Auslaufmodell oder Vorführer aber auch da sind die Lager leer. Für ein Gebrauchtes braucht man Sachkenntnis, Mut und Glück.
Ist leider so.
 

testwa

Mitglied
Ich bin auch Neuling was MTBs und auch eMTBs angeht und wollte auch in erster Linie was für Alpen-Tagestouren suchen, und hier eher CrossCountry-Wege, aber sicherlich mit sehr steilen Abschnitten. Für steile Abschnitte sind Radnabenmotoren eher ungeeignet, weil sie aufgrund der geringen Drehzahl bei steil bergauf nicht so viel Kraft aufbringen können wie Mittelmotoren. Inzwischen scheinen auch nahezu alle MTBs mit Mittelmotoren ausgerüstet.
Bosch-Motore scheinen bergauf derzeit die höchste Effizienz zu haben, was bedeutet: höhere Reichweite bei gleicher Akkugröße.
3000€ scheinen eher der untere Bereich von eBikes (Hardtail) zu sein und hier bleiben wohl viele z.B. bei Cube hängen ... ich auch. Generell scheint Cube bei gleichem Preis meist bessere Komponenten von Shimano/SRAM zu verbauen als andere Hersteller. Mit 11-51 Kassetten und 625 bis 750Wh Akkus sollten ausgiebige Bergpassagen möglich sein. Ein Fully von Cube gibt es immerhin schon ab 3750€.
 

praktics

Neues Mitglied
Für das Budget wird selbst ein Fully mit schlechter Ausstattung schwer.
Du könntest dir mal hier https://ebike-mtb.com/out-now-29/ den Test vom 2800€ Decathlon Stilus durchlesen.
Mit ein paar Upgrades (Teleskop-Sattelstütze, Bremsen, Gabel, Reifen) bekommt man das Ding für 3500€ brauchbar.

Aber der Test soll dir zunächst mal zeigen, welche Abstriche man in dieser Preisklasse machen muss.

Beim Hardtail sieht's da ein bisschen besser aus, die Faustformel sagt ja meinst 1000€ unter dem Preis eines Fully.

Ob der Akku entnehmbar sein sollte kommt hauptsächlich darauf an ob du in der Nähe des Fahrradstellplatzes ne Steckdose zum Laden hast.
Ebenso wenn das Fahrradin der kalten Garage steht wäre es besser im Winter in der Wohnung zu laden.

Der Fragebogen ist leider total veraltet. Beschreib doch bitte mal was du damit vorhast und warum du ein EMTB willst.
Also grundsätzlich könnte ich das Budget auch auf 5k hochschrauben, nur ist die Frage am Ende ob ich wirklich ein Fully brauche. Bin bisher immer hardtail gefahren. Mittlerweile haben so gut wie alle aus dem Freundeskreis auf emtb umgerüstet, was es als nicht emtb Fahrer natürlich echt nervig macht auf langen Fahrten.

Grundsätzlich fahren wir viel Gebirge mit schon steilen Steigungen. Kürzeste Strecken von 10 km bis 50 km ist alles dabei. Meistens geht es dann erst einen Teil Bergauf und dann Downhill durch Wälder usw.

Wie sieht es denn bei einem Fully mit dem Leistungsverlust durchs wippen aus? Ist denn so etwas mit einer Lockfunktion für um die 5k überhaupt zu bekommen?

Vom Stellplatz her ist es kein Problem, da die Garage im Haus ist und somit nicht sonderlich kalt wird.

Aus dem Freundeskreis hat einer das Cube hybrid Stereo 140 -> ist damit eigentlich ganz zufrieden - ist aber eher nur ein gelegenheitsfahrer. Meist hat Cube ja ein sehr gutes Preis Leistungsverhältnis aber wenn ich jetzt schon ein Mal Geld in die Hand nehme, dann möchte ich auch wirklich zufrieden sein.

Eventuell gibt es was im Bereich bis 5k?
 

migges

Bekanntes Mitglied
Oder mal im Gebraucht Markt Schauen,gibt zur zeit gute Gebrauchte Relativ Günstig.
Dann aber unbedingt auf Service nachweiss achten,wie sowas.
1653808261466.png

Und Probefart(auch mit veschiedenen Motoren)wäre von Vorteil,die sind schon Unterschiedlich aber da hat jeder so seine Vorlieben.Ich Z.B mag Brose,weil Geräuchlos und ohne Wiederstand ohne Unterstützung,und mit dem neuen Riemen auch keine Probleme mehr.Aber wie gesagt musst Probefahren wenn möglich.
 

orange69

Bekanntes Mitglied
Besuche verschiedene Händler, schildere genau, was du mit dem Bike machen willst, sitze und fahre Probe so viele verschiedene Bikes und Motoren wie möglich, informiere dich in Zeitschriften mit EMTB-Kaufberatung für Einsteiger, lese hier im Forum.
Dann investiere mindestens 5k und kaufe ein Bike bei einem Händler, wo du dich am besten beraten und betreut gefühlt hast.
Lass dir Zeit dafür.
Der Markt ist leergefegt momentan. Was noch rumsteht oder gebraucht offeriert wird, würde ich mir genauestens anschauen, mindestens noch einen Freund mit Sachkenntnis mitnehmen und eigentlich nur mit Händlergarantie kaufen.
 
Oben