Neuer Bosch Performance Line CX 2020 vs. Vorgängermodell

Harzer Lux

Neues Mitglied
Hallo,

ich fahre derzeit ein Cube Stereo Hybrid 140 SL aus 2019 mit dem Bosch CX 3 und 500 Wh Akku. Ich wollte eigentlich auf den neuen Bosch Motor CX4 mit 625 Wh Akku wechseln. Wegen der noch größeren Reichweite. Vor 3 Wochen habe ich mir ein Conway Xyron 327 mit dem CX 4 und 625 Wh Akku ausgeliehen. Es hatte jedoch noch nicht das Softwareupdate über die 85 Nm.

Ich bin damit fast 60 km durch den Harz gefahren und ich fand den Motor echt schlecht. In Eco und Trail musste ich so stark reintreten das ich überhaupt von der Stelle kam. O.k. ich weiß, ich fahre ja kein Mofa. Und im MTB Modus kam ich über eine längeren Anstieg nicht über 15 km/h hinaus.

Also bin ich mit meinem Bike die gleiche Strecke nochmals abgefahren. Mein Bike ging besser und schneller. Auch war der Akku Verbrauch fast identisch obwohl ich 125 Wh weniger habe. Ich konnte auch sehr oft ohne Motorunterstützung fahren. Bei dem Conway war es mir ohne Motorunterstützung echt zu schwer. Ich war darüber sehr frustriert.

Wurden die Unterstützungsstufen geändert?
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht wie ich ?

Was haltet Ihr von dem neuen Shimano EP8, wo ich die Motorunterstützung nach meinem persönlichen Fahrstil anpassen kann.

Über Rückmeldungen von Euch würde ich mich sehr freuen.

Euer Harzer Lux
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Lothar

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Lothar

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

Lothar

Bekanntes Mitglied
Bei mir liegt zwar ein Jahr Brose zwischen altem und neuem CX, aber deinen Eindruck würde ich auch fast so bestätigen. Allerdings, die Reichhöhe mit dem 625er ist schon in eMTB etwa 200Hm mehr im Vergleich zum 500er.
Leichter treten lässt sich der Gen4. aber auf keinen Fall, dass merkt man schon wenn man an der Kurbel dreht. Mein alter CX lief wunderbar leicht nachdem er 2000-3000km runter hatte, Kurbel ohne Kette angeschoben und er lief mehrere Umdrehungen nach. Der Neue hat jetzt fast 5000km runter und läuft noch genau so schwer wie im Neuzustand. Meiner Meinung nach liegt das an der besseren Abdichtung, denn gebe ich etwas Oel auf die Dichtringe, flutscht er statt Einer, gleich mal 3-4 Umdrehungen.
Die Leistungscharakteristik hat sich auch deutlich verändert. Der Alte forderte regelrecht zu hoher Kadenz heraus und lief bei 90-100U/min erst so richtig zu Höchstform auf. Der Gen4. will eher Faul gefahren werden, klettert dann aber unheimlich gut, aber eben auch sehr langsam die Berge rauf. Mit ordentlich Eigenleistung, sprich Kraft statt Kadenz, ist er aber sogar schneller als der Alte am Berg und dies obwohl ich 2 Jahre älter geworden bin. 😎

Hier der Beweis:
Auersbergkönig.jpg

Am Ende würde ich aber auch nicht zwingend zum Neuen wechseln, sofern das alte Rad mit Bosch noch zuverlässig Dienst tut. Eine Optimierung von Schaltung und Reifen an die eigenen Ansprüche bringt deutlich mehr als der neue Motor. 👍
 

avau

Bekanntes Mitglied
Wurden die Unterstützungsstufen geändert?
Ja, wurden sogar erhöht.
Eco von 50 auf 60, Tour von 120 auf 140, Turbo von 300 auf 340%.
Allerdings wurde auch die Art der Unterstützung, also das Zusammenspiel der Sensoren, abgeändert sodass es sich gerade in Eco mit dem neuen Anfangs anfühlt als wäre er schwächer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Harzer Lux

Neues Mitglied
Ja, wurden sogar erhöht.
Eco von 50 auf 60, Tour von 20 auf 140, Turbo von 300 auf 340%.
Allerdings wurde auch die Art der Unterstützung, also das Zusammenspiel der Sensoren, abgeändert sodass es sich gerade in Eco mit dem neuen Anfangs anfühlt als wäre er schwächer.
@ avau. Bist Du sicher das Tour von 20 auf 140 erhöht wurde. Tour kommt doch nach Eco. Und Eco wurde laut Deiner Aussage von 50 auf 60 erhöht.
 

Harzer Lux

Neues Mitglied
Bin die beiden CX nur paar mal Probe gefahren. Und fand den neuen auf jeden Fall besser, nicht mehr so stürmisch wie den alten. Der neue möchte etwas mehr Eigenleistung und Kadenz um voll zu unterstützen. Waren ähnliche Reifen montiert? Manche rollen deutlich schwerer als andere.
Zum EP8 kann ich noch nichts sagen.
Was ist denn deine wohlfühl Trittfrequenz?
@ Hage Ben.

Auf meinem Cube sind Schwalbe Hans Dampf 2.60 und auf dem Conway sind Schwalbe Noby Nic montiert. Welche Breite das weiss ich leider nicht. Da habe ich nicht darauf geachtet. Ob das den Unterschied ausmacht ?

Aber die anderen haben ja schon geschrieben, dass sich der neue Motor anders fährt.

Zu meiner wohlfühl Trittfrequenz kann ich nicht viel dazu sagen. Ich habe das nie gemessen. Jedoch fahre ich lieber mit einer niedrigen Trittfrequenz. Schnell treten, mag ich nicht so.
 

Harzer Lux

Neues Mitglied
Hat jemand Erfahrung mit dem Shimano Steps 8000. Dort konnte man ja auch schon per App individuelle Einstellungen machen. Ist das nicht besser als bei den Bosch Motoren um für sich selbst die beste Fahrstufe einzustellen.
 

Arno Dübel

Mitglied
Wenn nicht die Reifen viel zu wenig Luft hatten oder die Bremse geschliffen hat, dann haben die höchstwahrscheinlich versehentlich die Cargo Line Software aufgespielt, denn die erfordert mehr Widerstand, bzw. in dienem Fall Eigenleistung für gleiche Unterstützung.
Der neue Bosch CX ist insbesondere im Tour Modus spürbar stärker als der alte (Unterstützung wurde von 120 auf 140% angehoben).

Abgesehen davon würde mich mal interessieren, wie man längere Zeit einen Bosch CX Motor fahren und nicht wissen kann, dass es bei Bosch keinen Modus gibt, der sich Trail nennt.
 

Harzer Lux

Neues Mitglied
Ups. Sorry. Habe mich verschrieben. Du hast natürlich recht. Es muss Tour heißen. Bei den vielen Modies bei den Bikes bin ich glatt durcheinander gekommen. So sehr beschäftigt mich nun mal die Frage.
 

Arno Dübel

Mitglied
Vom Drehmoment sind die beiden CX Motoren identisch, also:
Eco 40 Nm
Tour 50 Nm
Sport 60 Nm
Turbo 75 Nm

Von der Unterstützung in % ist der neue CX Gen. 4 in jeder Stufe etwas stärker als der alte CX:
ECO vorher 50 % - jetzt 60 %
Tour vorher 120 % - jetzt 140 %
Sport vorher 210 % - jetzt 240 %
Turbo vorher 300 % - jetzt 340 %

Lediglich beim direkten Anfahren auf dem ersten Meter oder so ist der alte CX besser, da er eine andere interne Übersetzung hat.
Ich habe beide schon gefahren und insbesondere im Tour Modus ist der neue CX spürbar kräftiger als der alte.
Irgend etwas muss da also faul gewesen sein, als du die Probefahrt gemacht hast.
 

Lothar

Bekanntes Mitglied
Ich habe beide schon gefahren und insbesondere im Tour Modus ist der neue CX spürbar kräftiger als der alte.
Irgend etwas muss da also faul gewesen sein, als du die Probefahrt gemacht hast.

So pauschal würde ich das nicht sagen. Klar schiebt Tour deutlich mehr als beim Alten, aber nur bis etwa 70er Kadenz und über 15km/h. Darüber hab ich auch das Gefühl, dass er nicht so ordentlich mitzieht und viel Eigenleistung einfordert. Ganz besonders spürbar wird dies an der Schwelle zu 15km/h. Die scheint irgendwie magisch zu sein, denn fällt man wirklich mal an Anstiegen so weit zurück, dann steigt die Unterstützung gefühlt deutlich wieder an. Fährt sich also so als ob die Modi ECO und Tour schon ab 15km/h beginnen die Leistung zurück zu regeln.
Der Alte hatte auch diese Schwelle in den unteren Modi, aber sie lag etwas Höher bei 18-20km/h.
 
Oben