Neu hier und gleich mal n Paar technische Fragen ?

Scully0303

Neues Mitglied
Guuude aus FFM in die Runde!

Ich bin seit kurzer Zeit stolze Besitzerin eines Giant Fathom E+2 Pro 29“ 2019 Serie

Ich bin total begeistert! Der Motor ist der Hammer und die Optik ist ?

Nun wollte ich die Schnellspanner los werden und hab nach den passenden Steckachse gesucht. Verbaut ist dies hier: GIANT eTracker Boost Disc, 15x110 / 12x148 Steckachse

für vorne ist wohl kein Problem, aber bei der hinteren bin ich etwas ratlos...ich finde viele 12x148 boost, aber mit unterschiedlichen Gesamtlängen und verschiedenen Gewindemassen.
Weiss da zufällig jemand bescheid?

Und das andere Thema ist das klingeln/klirren der Bremsscheibe.
Bei mir ist es nur vorne und ab 25,5-28 km/h zu hören. Auf glattem Asphalt am schlimmsten, aber kommt auch auf losen Untergrund vor...je nachdem wie „glatt“ er ist. Sobald ich den Bremshebel leicht anziehe ist es weg. Klar so bekommen die Scheiben ja ne starrere Führung und können nicht schwingen.
Verbaut sind diese Scheiben:
Shimano MT500 (Deore-Serie) Hydraulik-Scheibenbremse, RT66-Rotoren (203/180mm)

Jetzt hab ich schon einiges hier gelesen, aber nix von diesem Problemen mit ner Shimano Scheibe. Was meint ihr ist das einfachste und kostengünstigste vorgehen...nach der Anschaffung des Bikes ist die Kasse leer ?

Anti Dröhn Matte verkleben an den Scheiben? Anderer Luftdruck (Stand jetzt:Tubeless bei 2,1bar)?
Die Felgenspannung verringern/erhöhen?
Würde theoretisch auch ne kleinere Scheibe(180er) passen und das Problem beheben? Weil vorne und hinten unterschiedlich groß 203/180

Ich hoffe der ein oder andere hat einen Rat für
mich.

Liebe Grüße
Ariane
 

Hexe

Aktives Mitglied
Such dir evtl. jemanden der mal genau schauen kann ob die Bremse richtig eingestelt ist. Hast du evtl. auch ein leises Schleifen wenn du mal ein Stück weit gebremst hast...? Evtl die Edelstahlfeder die zwischen den bremsbelägen sitzt etwas zuweit zusammen gedrückt beim zusammenbau. Das war das Problem was ich anfangs am Focus ebenfalls hatte Ich hab die Bemsbeläge ausgebaut die Feder etwas auseinander gezogen und wieder verbaut damit war das klingelnde Geräusch weg
 

M4rv

Mitglied
Und was hat der Luftdruck jetzt genau mit dem Bremsen Klingeln zu tun.
Wenn das hauptsächlich auf Ebenen Untergrund passiert - in Verbindubg mit den Stollen könnte das Schwingungen in die Scheibe übertragen. Das Rad und Bremse gehört zur ungefederten Masse. Weniger Druck dämpft etwas die Schwingung.

Habe bei meiner XTR ebenfalls leichtes Klingeln vorallem nach sehr starkem Bremsen. Das ignoriere ich jedoch. So lange die Bremse funktioniert.

Wenn das jedoch extrem stört wäre das günstigste mit dem Rad zum Händler zu gehen
 

Hexe

Aktives Mitglied
Wenn das hauptsächlich auf Ebenen Untergrund passiert - in Verbindubg mit den Stollen könnte das Schwingungen in die Scheibe übertragen. Das Rad und Bremse gehört zur ungefederten Masse. Weniger Druck dämpft etwas die Schwingung.
Ja das könnte sicherlich in der Tat damit zusammenhängen, glaub ich aber eher nicht, ich fahre mit 2,5 Bar und hab 0 Probleme bis auf ein leises Schleif geräusch wenn die Bremsscheibe warm ist, das allerdings denke ich liegt an der Bremsscheibe vermutlich leicht verzogen. Es kommt aber eh bald hinten eine neue Bremsanlage drauf.

Aber die 203mm Bremse würde ich in jedem Fall verbaut lassen.
 

Pasfella

Bekanntes Mitglied
@Hexe
Klingeln der Bremsscheiben auf harten Untergründen bei höheren Geschwindigkeiten kommt vom Profil der Reifen. Grobstollige Reife sind prädestiniert dafür. Hier liegt es in den seltensten Fällen an der Scheibe

@Scully0303
Über 2bar vorne sind deutlich zuviel. Unter 1bar solltest du ebenfalls nicht gehen. Der Druck ist abhängig von deinem Gewicht und der Reifenbreite/Volumen. Fang mal mit 1,3 vorne und 1.7 hinten an. Das sind Richtwerte. Miss immer mit dem gleichen Instrument, um Abweichungen auszugleichen. Wenn's schwammig wird, ist es zu wenig.

Die verbauten Naben sind
Miss die Länge und die Gewindesteigung der Schraubachse. Wiggle hat von Brand-X etliche Ausführungen im Programm. Am besten Foto der Achse, da es da verschiedene Systeme gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scully0303

Neues Mitglied
Danke für die Antworten!

@Pasfella @M4rv
Wow das mit dem Luftdruck war mir garnicht so bewusst. Der Händler meinte, nicht unter 2 Bar und vorher bin ich mit Schlauch gefahren. Da hatte ich immer 3 Bar drauf. auf dem Mantel jetzt steht auch was drauf von zwischen 2,5 und 4 ?

Werd ich auf jeden fall mal ausprobieren und berichten.

@Hexe
Das mit der Feder hab ich schon ausgeschlossen. Hatte dieses Problem bei meinem alten Bike.
 

Scully0303

Neues Mitglied
Guten Morgen!

Das mit dem Luftdruck hat leider nicht geklappt. Es war sogar noch schlimmer, außerdem war es viel zu schwammig zu fahren. Auf dem Heimweg von der Arbeit bin ich bei nem Radladen vorbei gekommen und hab mir Luft drauf machen lassen. Daraufhin hat mir einer aus der Werkstatt gesagt das die Scheibe entweder gegen ne stabilere 203er (Magura hätte da eine neue) zu tauschen hilft, oder aber eine 180er wie hinten zu nehmen. da würde dann die Shimano ausreichen.
Mich ärgert an der ganzen Sache das das Rad gerade mal eine Woche alt ist und bei den Preisen man doch meint sowas sollte nicht vorkommen.

Zu der Sache mit der Steckachse:
Für hinten ist echt schwer was zu finden.
Die Gesamtlänge ist 180 und ich hab mal n Foto vom Gewinde macht. Für mich sind das 1mm Gewindesteigung oder was meint ihr?
EA813AAA-E73D-4215-8995-260B80E5702F.jpeg
da hab ich die gefunden:

aber da weiß ich nicht die Gesamtlänge.

Ich wünsch euch ein schönes WE
Grüße Ariane
 

Pasfella

Bekanntes Mitglied
12x1 Feingewinde könnte hinkommen. Jetzt noch ein Foto des Kopfes. Da gibt es konisch- und flachbauende Systeme.
 

Scully0303

Neues Mitglied
Bei der Syntace X-12 (siehe link oben)
ist sie wohl konisch. Ist das ein Problem? und was ist ein Insert ? weil da steht: Lieferumfang: 1 X-12 Steckachse ohne Insert
 

Frank123

Aktives Mitglied
Das mit dem Luftdruck hat leider nicht geklappt. Es war sogar noch schlimmer, außerdem war es viel zu schwammig zu fahren.
Weniger Luftdruck bringt viel mehr Gripp, mit deinen 3 bar würde ich auf losem Untergrund dauernd wegrutschen! Fährst du nur Waldautobahnen? Mit niedrigem Luftdruck umschließen die Reifen kleine Äste und Steinchen, statt unkontrolliert darüber zu poltern mit viel Bodenkoktakt Verlust.
 

Scully0303

Neues Mitglied
@Frank123

ich fahre täglich auf glattem Asphalt 1 Stunde zur Arbeit...auf nem Trail fahr ich nur ab und zu. und ich hab 2-2,5 Bar drauf und fahre damit besser auf Asphalt. Ansonsten versteh ich das ganze schon ?

Liebe Grüße
 

Hexe

Aktives Mitglied
Seh ich nur teilweise genauso, logisch baut der Reifen mit weniger Druck mehr Grib auf, kommt aber auch auf einige Faktoren wie zb das System Gewicht an. Ob du jetzt mit 80-90 Kg Gesamtgewicht oder mit 120-130 Kg Gesamtgewicht unterwegs bist. Niedriger Reifendruck hat aber ebenso zur Folge das wesentlich höhere Reibung und damit verbundene höhere Kraftanstrengung von Nöten ist z.b. berghoch das dann zwar vom Motor aufgefangen wird aber dabei mehr Leistung abgerufen werden muss und somit die Akkuleistung bzw die laufleistung schmälert. Ein höherer Luftdruck lässt das Rad leichter laufen mit weniger Widerstand das ist nix anderes als beim Auto. So kommt es eben drauf an für welchen Zweck man das Rad in der mehrzahl nutzen möchte.

Zumal ja auch ein Fully genau dafür da ist die größeren Unebenheiten auszugleichen. Im Zusammenspiel mit Luftdruck guten Stoßdämpfer sollte das überhaupt kein Problem sein. zumindest in meinem Fall nicht
 

Scully0303

Neues Mitglied
Hey Leute,

ich wollt euch mal meine Settings durchgeben damit man einigermaßen Ruhe hat.

Die Bremsscheiben bekommt man ohne tausch leider nicht komplett ruhig, aber mit Anti Dröhn Matte (siehe Bild) doch ansatzweise. Wer damit auch nicht leben kann brauch eben verstärkte Scheiben.

Das alles klappt aber nur im Zusammenspiel mit Luftdruck und Gewicht des Fahrers...hab einiges ausprobiert. Ich bin 176 groß und wiege 74kg (so, jetzt hab ich’s laut ausgesprochen) 2,5 Bar auf beiden Reifen klappt Prima für mich. Sobald ich aber 0,5 bar drüber oder drunter bin klingelt es wieder wie doof...dazu auf jeder Strebe der Scheibe einen Streifen der Anti Dröhn Matte. Vorne und hinten. Das passt super, wenn man viel auf glatten Asphalt fährt!

Das ist die günstigste Variante, ansonsten hilft nur Scheibentausch...die verstärkten von Shimano (weiß die Bezeichnung leider nicht)

Die Steckachse für hinten hab ich auch gefunden. wie vorne von Rockshocks hierfür eine 12x148 länge 171,5 mit einer Gewindesteigen von 1,0.
Guckt ein bissl weit raus, deshalb ein oder zwei Unterlegscheiben darunter machen.

Liebe grüße und ein schönes rest WE
 

Anhänge

Charley Horse

Mitglied
X12=1.0, E-Thru=1,5, Sram Maxle=1.75 Gewindesteigung.
Die Gesamtlänge und Steigung steht in der Regel auf der Steckachse drauf. Im Zweifel den Hersteller fragen.
Schau mal bei The Robert Axle Projet.
Die haben auch Achsen für jede Lebenslage.
Auf deren Homepage gibt es auch verschiedene Optionen seine Steckachse zu identifizieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben