Motorschutz

Thor70

Mitglied
Hallo Leute ,
Nächte Woche geht's nach Österreich wandern und biken, macht ihr für längere Fahrten über die Autobahn einen Schutz über den Antrieb und wenn ja gibt's da was spezielles ?
 

Knickser

Aktives Mitglied
Also ich bin Anfang der Woche 4 Std im Dauerpiss bei konstant 130km/h ins Chiemgau gefahren und dem Rad hat es nichts ausgemacht. Externen Akku hatte ich entfernt, die Kontakte hab ich mit diesem Bosch Pin abgedeckt. Fertig...
Edit: fahre ein Cube Stereo Hybrid 2017 mit dem Bosch CX
 

systemgewicht

Bekanntes Mitglied
Vor dem Spritzwasser denke ich.
Gestern habe ich einen gesehen der hatte einfach Küchenfolie drumgewickelt.

Am Motor haste ich das auch für unnötig, mir tut nur immer die Akkuöffnung und die darin befindlichen Kontakte leid. da stopfe ich bei Regen einen Lappen hinein
 

Knickser

Aktives Mitglied
Was für ein Rad hast du?
Laut Beschreibung hält das kein Wasser ab, da es auf der Unterseite Öffnungen hat zum Wasser ablaufen lassen.
Um die Kontakt vor Wasser und sonstigem zu schützen, benutze ich das da.
 

chippi

Mitglied
Ich würde nie mein Bike mit 130km/h stundenlang dauerbestrahlen... Da leidet ja nicht nur der Motor, sondern sämtliche Lager und Öffnungen kriegen ihr Fett, äh Wasser weg.
 

Knickser

Aktives Mitglied
Ich würde nie mein Bike mit 130km/h stundenlang dauerbestrahlen... Da leidet ja nicht nur der Motor, sondern sämtliche Lager und Öffnungen kriegen ihr Fett, äh Wasser weg.
Ich glaube da wird mehr Panik drum gemacht als nötig. Ich habe keinen einzigen im Bekanntenkreis der defekte zu vermelden hatte, nachdem das Rad hinterm Auto transportiert wurde. Die Gischd hinter dem Auto schätze ich als maximal als Spritzwasser ein und das kann man von einem Mountainbike schon erwarten, dass es das aushält.
Was machst du wenn du einen Bike Urlaub gebucht hast und es am Reisetag regnet?
 

Thor70

Mitglied
Wasser an sich ist kein Problem, nur auf der Autobahn bei Regen ist das in etwas so als wenn man mit nem Hochdruckstrahler direkt draufhält
 

Thor70

Mitglied
Ich glaube da wird mehr Panik drum gemacht als nötig. Ich habe keinen einzigen im Bekanntenkreis der defekte zu vermelden hatte, nachdem das Rad hinterm Auto transportiert wurde. Die Gischd hinter dem Auto schätze ich als maximal als Spritzwasser ein und das kann man von einem Mountainbike schon erwarten, dass es das aushält.
Was machst du wenn du einen Bike Urlaub gebucht hast und es am Reisetag regnet?
Ich bin in der Autobranche als Selbstständiger unterwegs und aus Erfahrung weis ich das das definitiv nicht nur Spritzwasser ist😉
 

Knickser

Aktives Mitglied
Aber mal Spaß beiseite, was macht ihr wenn's in Urlaub gehen soll und nun pisst es. Mit diesem Motorüberzieher allein ist es ja dann wohl nicht getan. Packt ihr am Fully alle Lager ein? 🤨
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Ich bin in der Autobranche als Selbstständiger unterwegs und aus Erfahrung weis ich das das definitiv nicht nur Spritzwasser ist😉
Also das halte ich für ein gerücht, ich transportiere schon einige jahre bikes am heckträger bei verschiedenen autos und die bikes sind weniger naß als man glauben möchte
Also spritzwasser trifft es schon ganz gut ;)
 

herbert2010

Bekanntes Mitglied
Mein Händler musste erst ein Marquardt Display wechseln, das hatte die Fahrt im Regen bei bis zu 150 km/h nicht ausgehalten.
Das display am gaint meiner frau hat eine regenfahrt in salzburg nicht ausgehalten wurde auf garantie getauscht, seit dem keine probleme mehr mit wasser war einfach ein produktions fehler ...

Alles andere wäre bei einem Mtb auch sehr bedenklich

Lg
 

Thor70

Mitglied
Also das halte ich für ein gerücht, ich transportiere schon einige jahre bikes am heckträger bei verschiedenen autos und die bikes sind weniger naß als man glauben möchte
Also spritzwasser trifft es schon ganz gut ;)
Nein ist kein Gerücht- manche KFZ speziell Kombis haben bei den Heckklappendichtungen enorme Probleme mit dem Wasserdruck bei erhöhter Geschwindigkeit ! Und nein ich werde hier keine Hersteller nennen😉
 
Oben