Metric Wheel Sizing: Neuer Standard für Laufräder und Reifen auch am e-MTB

riCo

Redakteur
Teammitglied
Metric Wheel Sizing: Nach der Einführung der metrischen Dämpfermaße vor fast genau einem Jahr legt die Fahrradindustrie nun nach: Die branchenführenden Hersteller setzen ab dem Modelljahr 2018 auf neue metrische Laufradgrößen, damit E-Bikes sich noch besser durch verblocktes Gelände steuern lassen und kontrollierbarer werden. Den Start machen die Reifenhersteller Schwalbe und Continental. DT Swiss und SR Suntour sind als Laufrad- und Federgabelexperten mit dabei.


→ Den vollständigen Artikel "Metric Wheel Sizing: Neuer Standard für Laufräder und Reifen auch am e-MTB" im Newsbereich lesen


 

GG71

Bekanntes Mitglied
Das ist IMHO ein Griff ins Klo, Marketing in Reinform.
Ich konnte bereits den 600er Baron im Direktvergleich mit dem 27,5" fahren und die Unterschiede waren minimal.
Schlechter abgeschnitten hat übrigens die Metric-Variente mit 77,7 Punkte ggü. 78,1 Punkte der Zoll-Version.
Und deshalb bestelle ich jetzt, so lange sie noch verfügbar sind, 27,5"er auf Halde (im 100er Pack sind sie eh billiger).
 

LukE85

Mitglied
Seit Jahren beschweren sich alle über die zu rasante Einführung von Standarts und dann sowas..
Kann nur ein April oder gnaz ganz schlechter Scherz sein.

Metrisch, gerne aber dann bitte 559 / 584 / 622.
Der arme Nino S. kann sich ja einen speziellen Radsatz als Profi bauen lassen.
 

minimaliste

Bekanntes Mitglied
aha, jetzt ist 26" schon eine " nischengröße"
Natürlich. War es schon immer. Musste nur in Ermangelung stabilerer 28" Reifen als Übergangslösung herhalten. Nun da diese verfügbar sind, können die 26er wieder dahin, wo sie hingehören. An Kinderräder, manche Motorräder und als Hinterrad für Liegedreiräder.
















:biggrin::biggrin::biggrin:
 
Oben