Merida Neuheiten 2020: eONE-SIXTY – Voll integriert, voll leise, Vollgas!

Ganz großen Respekt an Merida!

Es scheint fast so als hätte man sich alle Mitbewerber genau angeschaut, dann geguckt was bisher schon super am eigenen Bike war und daraus das nahezu perfekte Bike (perfekt wird es nie geben) entwickelt!
Die ganzen Detaillösungen sind echt super und bin gespannt, wie sie sich bei Kunden im Alltag schlagen werden, aber z.B. die Akku-Entnahme war bisher bei den meisten Bikes mit integriertem Akku ein großes Manko, was Merida offensichtlich höchst elegant gelöst hat.

Dazu endlich ein XL und endlich 150 kg Systemgewicht, wie schon von vielen gefordert wurde, weil viele Bikes einfach ein viel zu Geringes haben!
 
War das alte eONE-SIXTY noch ein Preisknaller,
so ist das neue, auch wenn es mir schon gefällt, total daneben.
10.000,- für eine Taiwan-Knaller... im Leben nicht.
Dagegen ist das EBOXX ja ein Schnäppchen.
Ja selbst mit E14 Rohloff ist das Eboxx mal eben 1000,- günstiger! Wenn man aber mal die Ausstattung betrachtet und die Dreingabe von Rucksack + Zusatzakku bei Merida tut sich da nicht viel!
Ich hoffe nur, dass die kleineren Varianten wieder um 4500,- anfangen, damit auch Einsteiger sich ein Merida kaufen können! Teure Bikes gibt es genug (Pivot, Rocky etc.).
 

derbikeradler

Bekanntes Mitglied
sieht auf den 1. Blick 1zu1 aus wie ein Scott E Genius

Diese Lasche von der Akkuverkleidung sieht arg friemlig aus, ob sowas bei jemandem der oft den Akku raus nimmt lange hält glaub ich kaum
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas

Administrator
Teammitglied
sieht auf den 1. Blick 1zu1 aus wie ein Scott E Genius

Diese Lasche von der Akkuverkleidung sieht arg friemlig aus, ob sowas bei jemandem der oft den Akku raus nimmt lange hält glaub ich kaum
Es sieht genau aus wie das bisherige esixty nur mit schick integriertem Akku.

Oben im foto siehst du die iterationen der Laschen die sie gemacht haben bis sie gepasst und dauerhaft gehalten hat.
Falls es doch kaputt gehen sollte bekommst du die ganzen Teile auch einzeln.
 

_mike_

Neues Mitglied
Und nächsten Jahr dann bitte mit dem neuen Shimano Motor und 700wh batterie.
Bis dahin gibt es keinen wirklich vernünftigen Grund außer dem Design auf ein neues esixty umzusteigen.
 

yamsen250

Neues Mitglied
...na wenigstens habt ihr erwähnt das das Bike beim Downhill sehr leise ist... weil bei einem Bike mit Shimano Motor kann man ja wirklich nicht von leise sprechen :biggrin:

ansonsten ein tolles Bike, hatte selber das Vorgängermodell, NUR vom Hammerpreis den das Vorgängermodell in Top Austattung hatte sind sie ja jetzt weit entfernt :triumph:
 

kawa3005

Bekanntes Mitglied
Ich muss schon etwas schmunzeln ...die Goldgräberstimmung geht weiter ... dann wird Spezi nächstes Jahr beim Sondermodell für 15.000 statt einem zweiten Akku pauschal einen zweiten Motor mitliefern x'Dx'D
  • Merida eONE-SIXTY 10k: das Topmodell mit Shimano XTR- und Fox Factory-Ausstattung sowie DT-Swiss XRC 1200 Carbonlaufrädern. Als Besonderheit kommt dieses Bike mit zweitem 500 Wh-Akku und dem passenden EVOC FR Trail E-Ride Rucksack, außerdem ist eine Merida Expert TR Variostütze mit an Bord. Freigabe bis 120 Kg Systemgewicht (Limit durch die Laufräder). Preis Rund 10.000 Euro
 

Edgecrusher

Aktives Mitglied
Bin ich der Einzige, der das neue Design total unspektakulär findet? Mal ganz vom Preis abgesehen (hab fast einen Lachkrampf bekommen x'D), beim letzten eONE Sixty ist mir seinerzeit schier in Ei aus der Hose gefallen, weil das Design so gelungen war und nun sowas? Klar, sind paar nette Detaillösungen dabei, der Rest ist auch absolut solide, mehr aber auch nicht. Würde man mir heute eONE 60 neu und alt zur Auswahl hinstellen, ich würde mich für das alte in grün entscheiden.

Ach ja, und ein Shimano Motor kommt mir mindestens so lange nicht mehr ins Haus, bis sie endlich ihre scheiss Akkuthematik in den Griff bekommen haben.
 

N4rcotic

Aktives Mitglied
Die Richtung die die E-Bike Branche geht wird gefühlt immer schlimmer. Wo sind wir dann in 5 Jahren bei 15.000 bis 20.000 Euro. Aber die Ebiker haben eben meist einen offenen Geldbeutel.

Es sind nette Gimmicks verbaut das Gewicht ist auch OK keine Frage. Zur Akkuentnahme ich bitte Euch das soll geil sein? Da braucht man ein Werkzeug um den Akku zu entriegeln ausserdem habe ich nichts von einem Schloß gelesen, dass den Akku vor Diebstahl schützt. Bei anderen Marken hat man am Deckel unten eine Rändelschraube die man aufdreht, den Deckel abnimmt und per Schlüssel den Akku entriegelt. Schneller geht glaube ich wirklich nicht und das ist Stand 2016.

Aber das liest man in den subjektiven Tests von EMTB nicht heraus, hier wird alles neue auf die Art neue Evolution angepriesen, obwohl es schon deutlich einfachere Lösungen auf dem Markt gibt.

Bei dem Preis erwartet man doch durch die Bank da beste vom besten. Hier fehlt mir eine Saint Bremse, XTR Carbonkurbel, Fox Transfer Kahsima usw. da hätte man lieber den Rucksack und Zusatzakku weglassen können. Aber generell würde ich so ein Bike nicht kaufen. Bin eh gespannt wann Shimano mit einem neuen Motor nachzieht, da jetzt Bosch auch langsam kommt wird jeder wieder nur das neueste wollen...

Die Akkuthermik ist doch immer noch ein Thema bei Shimano oder? Das ein paar kleine Kühlrippen im Hochsommer die Lösung sind... ich zweifle etwas daran
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
Leute, was wollt ihr mit der Saint? Da ist ne neue 4Kolben XTR-Bremse drin, das ist die Saint in besser.
Auch gut, dass keine dämliche Di Schaltung drin ist, die neue XTR ist schon genial gut.
Nicht angemessen sind eher Lenker/Vorbau/Sattelstütze.
 
Zuletzt bearbeitet:

gonzo666

Bekanntes Mitglied
Also mir gefällt es optisch ganz gut.:cool: Fährt sich auch sicher gut,war beim Vorgänger auch schon so.
Aber bei dem Preis :'(steige ich auch aus.
 

redrun

Neues Mitglied
Den kleinen E7000 Motor beim 5000€ Einstiegsmodell da geht die Entwicklung für mich in die falsche Richtung.
Aber angesichts der immer selbstbewussteren Preisgestaltung der Hersteller will Merida nicht hinten anstehen.
OHNE MICH...
 
Oben